Mary Janice Davidson , Anthony Alongi Drachenstern - Erleuchtet

(22)

Lovelybooks Bewertung

  • 30 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(10)
(9)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drachenstern - Erleuchtet“ von Mary Janice Davidson

Eigentlich führt Jennifer Scales ein ganz normales Leben, bis sie plötzlich merkt, dass sie außergewöhnliche Körperkräfte besitzt und Dinge sieht, die andere nicht sehen. Und dann passiert es: In einer Halbmondnacht verwandelt sie sich in einen Werdrachen! Und sie ist nicht die Einzige in der Familie. Auch ihr Vater und Großvater können fliegen und Feuer speihen. Von nun an ändert Jennifer zweimal im Monat für einige Tage die Gestalt und lernt andere Werdrachen kennen, die unerkannt unter den Menschen leben. Und sie muss erfahren, dass Werdrachen mächtige Feinde haben, die sie vernichten wollen.

Im Vergleich zum ersten Buch meisterhaft gelungen! Mich hat das Werdrachen-Fieber nun doch gepackt, 5 Sterne für Erleuchtet!

— Sardonyx
Sardonyx

eine tolle überraschung

— CarmenLourdes
CarmenLourdes

Mein Enthusiasmus ist vielleicht nicht mehr so groß wie beim ersten Teil, überzeugt bin ich trotzdem.

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Eine spannende Verbesserung zu Teil 1 - aber noch Potential nach oben!

— KleinerVampir
KleinerVampir

Der zweite Teil, ging aufjedenfall spannender los und fesselte mich mehr. Ich fand es spannender geschrieben als den ersten Band. Top.

— Ixi
Ixi

Stöbern in Jugendbücher

Bad Boys and Little Bitches

Ein sehr spannender Serienauftakt! Kann ich nur weiterempfehlen

Sarah_Knorr

Auf ewig dein

Ich habe gelacht, gebangt und geliebt und freue mich riesig auf die Fortsetzung, eigentlich kann ich es gar nicht erwarten.

MoonlightBN

Und du kommst auch drin vor

Verschenktes Potential. Leider konnte mich das Buch nicht überzeugen.

IvyBooknerd

Amrita. Am Ende beginnt der Anfang

Eine wunderbar fantasievolle Geschichte, die mir durch blasse Charaktere und etwas sprunghafter Handlung die Lesefreude eindämmte.

Booknerdsbykerstin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Das ist das Beste was ich je gelesen habe💖✨ 100000/10!! Jetzt wo finde ich mir so einen Mann wie Rhysand?🤔😍😭

iamMarii

Vom Suchen und Finden

Spannende und unterhaltsame Mischung aus Indiana Jones meets Romeo und Julia im Wilden Westen.

Ruffian

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • gute Unterhaltung

    Drachenstern - Erleuchtet
    Letanna

    Letanna

    01. February 2015 um 16:53

    Jennifer hat sich mittlerweile daran gewöhnt, dass sie ein Drachenwandler und eine Biestjägerin ist. Nur steht diese Mischung unter keinem guten Stern, denn die Biestjäger sind bekannterweise die Feinde der Drachenwandler. Jennifer hätte es am liebsten, wenn die beiden Seiten endlich ihre Feindschaft begraben, aber zurzeit sieht es nicht gut. Dann gibt es auch noch einen neuen Feind, der Jennifers ganze Familie bedroht. Alle müssen zusammen halten, um diesen zu bekämpfen. Auch für den 2. Teil lässt sich die Autorin wieder einiges einfallen. Dieses Mal geht es vor allem um die Feindschaft zwischen den einzelnen Werwesen und den Biestjägern. Jennifer hängt irgendwie dazwischen, ihr bester Freund Skip ist eine Werspinne , ihre Mutter eine Biestjägerin und ihr Vater ein Werdrache. Jennifer versucht zu vermitteln, hat aber nur mäßig erfolgt. Und dann ist da noch ein weiteres Familiengeheimnis, dass ihre ganze Familie in Gefahr bringt. Das ganze ist sehr spannend umgesetzt worden. Was mir persönlich auch in diesem Teil wieder fehlt ist die Romantik. Zwar kommt Jennifer mit Skip zusammen, aber es gibt fast gar keine romantische Momente und die Beziehung konnte mich einfach nicht wirklich berühren, dafür ist sie zu nebensächlich erzählt worden. Obwohl ich die Reihe ganz gut finde, fehlt mir das Besondere an dem ganzen. Der Schreibstil ist doch eher als jugendlich zu bezeichnen und ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich die Serie weiter lesen werden.

    Mehr
  • Empfehlenswert für junge und ältere Fantasy-Fans!

    Drachenstern - Erleuchtet
    Becky_loves_books

    Becky_loves_books

    19. December 2014 um 17:40

    Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Es hat den gleichen Stil wie auch schon Band 1, aber dieses Mal ist es in rot gehalten. Der Drache bildet einen Kreis um den Haupttitel des Buches. Meinung: Nachdem das Buch seit Juni in meinem Bücherregal auf mich wartete, habe ich mich nun endlich rangemacht. Obwohl es schon eine Weile her ist, seit ich Band 1 gelesen habe, fand ich ganz schnell wieder in die Geschichte. Protagonistin Jennifer ist zu gleichen Teilen Werdrache und Biestjäger und muss für beides trainieren. Es ist nicht immer einfach, allem gerecht zu werden. Aber ihre Familie und ein paar gute Freunde helfen ihr dabei. In diesem Band wird Jennifers Familie mit ihrer Vergangenheit konfrontiert. Es kommt zu Verlusten, und evtl. neuen Bündnissen. Eine neue Gefahr droht, die diesem Band die Spannung verleiht. Der Leser trifft Charaktere aus Band 1 wieder und lernt sie besser kennen. Es werden aber auch neue Figuren ins Spiel gebracht. Das Autorenteam erzählt mit viel Fantasie und einem lockeren Schreibstil. Die Story ist nach wie vor spannend und interessant. Ich finde es gut, dass das Buch nicht mit einem fiesen Cliffhänger endet - das Finale ist deshalb aber nicht weniger spannend. Fazit: Mich hat dieser Roman auf jeden Fall wieder überzeugt und ich freue mich schon auf den dritten Band Entfacht. Empfehlenswert für junge und ältere Fantasy-Fans!

    Mehr
  • → ein spannendes Finale erwartet euch ←

    Drachenstern - Erleuchtet
    Brina1983

    Brina1983

    18. November 2014 um 08:43

    Kurzbeschreibung lt. amazon: Eigentlich führt Jennifer Scales ein ganz normales Leben, bis sie plötzlich merkt, dass sie außergewöhnliche Körperkräfte besitzt und Dinge sieht, die andere nicht sehen. Und dann passiert es: In einer Halbmondnacht verwandelt sie sich in einen Werdrachen! Und sie ist nicht die Einzige in der Familie. Auch ihr Vater und Großvater können fliegen und Feuer speihen. Von nun an ändert Jennifer zweimal im Monat für einige Tage die Gestalt und lernt andere Werdrachen kennen, die unerkannt unter den Menschen leben. Und sie muss erfahren, dass Werdrachen mächtige Feinde haben, die sie vernichten wollen … Erster Satz: In der unterirdischen Stadt Cnoober Pedy war es stockfinster und still, als das Ungetüm kam. Meine Meinung: → ein spannendes Finale erwartet euch ← Inhaltlich… …So langsam hat sich Jennifer an das Drachendasein gewöhnt und mag es auch richtig gerne. Und sie könnte es auch so richtig genießen, weil sie ja nicht einmal die Schule verlassen muss, da sie sich freiwillig hin und her verwandeln kann. Aber leider ist wieder Gefahr im Anmarsch und das in Gestalt von „Evangelos“… Erzählt… …wird die Geschichte auch wieder mit einer Leichtigkeit und ohne Tohuwabohu von zu viel drumherum. So ein spannendes Finale hab ich schon lange nicht mehr gelesen. Es hat sich langsam aufgebaut und stand dann ewig auf dem Berg…Die beiden Autoren hab sich wundervoll ergänzt und ein Talent zur Leichtigkeit in ihrem Schreibstil. Äußerlich… … gefällt mir das Buch echt gut. Das es passend zum Thema ist, brauche ich nicht groß zu sagen. Das Bild spricht für sich. :) Charakterlich… …gefallen mit Jennifer, Catherine, Susan, Elizabeth, Jonathan, Skip, Eddie, Crawford. Das sind einige der Charaktere, die mir gefallen. Allerdings (natürlich) nicht immer die ganze Zeit. Bei einigen passieren da so merkwürdige und vielleicht auch böse Dinge, dass man mit seiner Sympathie-Vergabe vorsichtig ist. Aber Catherine und Susan sind für Jennifer tolle Freundinnen. Sie kann sich auf sie verlassen und umgekehrt genauso. Das finde ich wichtig und total schön. Jonathan und Elizabeth sind auf ihre Art ganz tolle Eltern. Sie geben sich alle doch viel Liebe und haben einen großen Zusammenhalt. Wer hätte das am Anfang im ersten Band gedacht. ;) Was mit Skip und Eddie so passiert…hrm…da bin ich tatsächlich skeptisch…Jennifer aber, ist sich auch treu geblieben. Sie ist eben der reife Teenager. :) Fazit: Den Autoren ist eine tolle und spannende Fortsetzung gelungen. Ich habe in letzter Zeit viele schlechte Fortsetzungen gelesen, dass es ein großes Kompliment an die Drachenstern-Reihe ist! Ich finde es toll, dass mal ein Autor/eine Autorin/oder beides Zusammen; ihrem Erzählstil beibehalten. Und das die Protagonisten auch sie selbst bleiben. Sie können und sollen sich weiterentwickeln, aber nicht komplett verändern oder/und komplett umdrehen lassen… In diesem Sinne…Leseempfehlung!!! Ich vergebe 4 Bücher!

    Mehr
  • Rezension zu Drachenstern: Erleuchtet von Mary Janice Davidson

    Drachenstern - Erleuchtet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. November 2014 um 18:41

    Mehr Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Mit “Drachenstern: Gewandelt”, dem ersten Teil der “Drachenstern”-Serie, konnte mich Autorin Mary Janice Davidson ja schon einmal richtig begeistern. Dementsprechend gespannt war ich auch auf den zweiten Teil,“Drachenstern: Erleuchtet”. Und auch wenn ich diesen Teil nicht ganz so gut fand wie Band 1, konnte er mich trotzdem überzeugen. In diesem Band bekommen Protagonistin Jennifer Scales und die Figuren um sie herum mehr Tiefe, man lernt neue Facetten erkennen und Geheimnisse der Vergangenheit werden offenbart. Überhaupt geht es auch in diesem zweiten Teil wieder ordentlich zur Sache, es lauern neue Gefahren und Jennifer, und mir ihr der Leser, steckt schon bald wieder mittendrin in einem neuen Abenteuer. Und der Einstieg in die Geschichte ist mir wirklich leicht gefallen. Da die Autorin auf unnötiges Drumherum verzichtet und sich auf Jennifer und ihr Leben und ihre Abenteuer als Werdrachen konzentriert, ist man schnell wieder in der Geschichte drin. Auch Mary Janice Davidsons locker-leichter Schreibstil unterstützt das, sodass man nicht nur schnell wieder in die Geschichte findet, sondern sich auch von ihr mitreißen lassen kann. Alles in allem eine sehr gelungene Fortsetzung. Mein Enthusiasmus ist vielleicht nicht mehr so groß wie beim ersten Teil, trotzdem konnte“Drachenstern: Erleuchtet” überzeugen. Definitiv eine dicke Empfehlung für alle Drachenfans! 

    Mehr
  • Rasanter Einstieg - durchschnittlicher Mittelteil - sehr spannendes Ende

    Drachenstern - Erleuchtet
    Normal-ist-langweilig

    Normal-ist-langweilig

    28. August 2014 um 12:11

    Reiheninfo:Band 1 – Gewandelt Band 2 – Erleuchtet Band 3 – Entfacht – 11/2014Band 4 – Beseelt – 03/2015 Meine Meinung: Das Buch besticht durch ein wunderschönes, auffallendes Cover, das einen Fantasy Leser wie mich unwiderruflich anzieht. Die erste Band sah genauso aus – nur blau – und die weiteren Bände sehen ebenfalls toll aus – wunderschön farbig und zueinander passend. Das Buch ist mit seinen 250 Seiten eher dünn. Jennifers Geschichte geht nahtlos weiter. Hier merkt man, dass es ratsam ist, Band 1 vorher gelesene zu haben, da man sonst viele Details und Informationen nicht versteht. Die Autorin setzt in Band 2 das Lesen des ersten Bandes voraus. Eine erneute und ständige Wiederholung erfolgt nicht. Dafür ist das Buch aber auch eindeutig zu dünn/kurz. Das erste Drittel liest sich sehr flüssig und leicht. Der Leser erfährt viele Dinge über Werdrachen und Biestjäger, über die Geschichte bzw. die Vergangenheit von Jennifers Familie. Dieser Band ist durch die mysteriösen Todesfälle nicht nur eine “Drachengeschichte”, sondern auch ein Krimi, da es gilt, den Mörder zu finden. Band 2 ist vom Aufbau her sehr ähnlich wie Band 1. Ein starker, interessanter Anfang – ein durchschnittlicher bis langatmiger Mittelteil - und ein fulminantes, sehr spannendes Ende! Ich bewundere die Fantasie der Autorin, die wahnsinnig tolle, überraschende und höchst außergewöhnliche Wesen erschaffen hat. Das ist wirklich beeindruckend. Alle wichtigen Figuren aus Band 1 tauchen auch in Band 2 wieder auf (sofern sie nicht verstorben sind…) und begleiten den Leser durch ein weiteres Abenteuer! Jennifer wirkt zum Teil sehr kindlich und naiv und brachte sich dadurch nicht wirklich Sympathiepunkte bei mir ein. Auf der anderen Seite war sie wieder so clever und kombinierte hervorragend, so dass man sie nur bewundern kann. Ich bin mir noch nicht ganz so sicher, was ich von ihr halten soll! Susan spielt in diesem Band eine größere Rolle, dafür rückt Eddie eher in den Hintergrund. Skip kann ich immer noch nicht einschätzen und sein Handeln ergibt für mich nicht immer einen Sinn! Band 3 - Entfacht – erscheint im November 2014 und steht weiterhin auf meiner Wunschliste. Fazit: Die Autorin hat eine fantasievolle Reihe erschaffen, die mit grandiosen, außergewöhnlichen Wesen aufwartet. Leider bleiben die Mittelteile der bisherigen Bände eher schwach und ausbaufähig. Trotzdem eine lesenswerte Reihe!

    Mehr
  • Spannende Fantasiegeschichte - erfrischend - für Jung und Alt

    Drachenstern - Erleuchtet
    Lesegenuss

    Lesegenuss

    09. June 2014 um 13:24

    Ich liebe es, wenn Fortsetzungen einer Reihe nicht zu lange auf sich warten lassen. „Drachenstern“, die Geschichte der Jennifer Scales, das Kind eines Werdrachen und einer Biestjägerin. Doch sie ist etwas besonderes, der seit Generationen gesuchte Alte Feuerofen, der das Blut aller Drachenarten in sich vereinte (S. 31). Während alle anderen Werdrachen sich nur zur Sichelmondzeit verwandeln, kann Jennifer dies zu jeder Zeit. Werdrachen und Biestjäger, es ist eine harte Ausbildung, der sich Jennifer unterziehen muss und ihre Mutter ist da unerbittlich. Zu ihrem 15. Geburtstag erhält Jennifer von ihrem Onkel, dem Bruder ihrer Mutter, zwei handgefertigte Dolche. Es waren keine einfachen Silberdolche, nein sie besaßen jeweils einen Bronzegriff mit unterschiedlichen Gestalten, und passten sich in Jennifers Hand ein, wie angegossen. Trotz all dieser Lebensumstände ist Jennifer ein Teenie, der gern zur Schule geht, Freunde um sich hat, ganz speziell ihre Vertraute Susan, die um Jennifers Geheimnis weiß. Dann passiert etwas, dass die Welt der Gestalten kräftig erschüttert. Ein unsichtbarer Feind aus einer anderen Dimension sinnt auf Rache. Ein weiteres Geheimnis von Jennifers Eltern wird gelüftet. Die Entwicklung der Charaktere im zweiten Band ist gut auszumachen. Vor allem Jennifer wirkt irgendwie reifer, obwohl ihr Temperament zu zügeln, immer noch eine Schwäche von ihr ist. Ihre beste Freundin Susan – eine Charaktere, die kaum aus der Handlung wegzudenken ist. Jennifers Mutter, Dr. Scales, hat mich im ersten Band oft die Haare raufen lassen, aber man muss hinter die Person schauen, um ihre wahre Persönlichkeit zu erkennen. Jennifers Vater Jonathan wird mit seiner Vergangenheit konfrontiert. So erfährt Jennifer, dass sie einen Halbbruder hat – Evangelos. Elternliebe spielt eine große Rolle in der Handlung. Und das man manchmal entgegen seinen Willen eine harte Entscheidung treffen muss. Wie gesagt, es sind Gestalten, es ist Fantasie.   Die Grundidee zur „Drachenstern“-Reihe ist von beiden Autoren spannend umgesetzt. Solltet ihr euch für diese Reihe interessieren, empfehle ich allerdings mit Band 1 „Gewandelt“ zu beginnen. Euch fehlen sonst wichtige Informationen. Für den Leser eine wunderbare Reise, die sich schon bald im dritten Band fortsetzt. Daher gibt es für „Drachenstern – Erleuchtet“ meine volle Leseempfehlung.

    Mehr
  • Erleuchtet (Drachenstern Band 2)

    Drachenstern - Erleuchtet
    KleinerVampir

    KleinerVampir

    02. June 2014 um 15:19

    Buchinhalt: Jennifer gewöhnt sich allmählich daran, genauso wie ihre Eltern ein Werdrache zu sein, also ihre Gestalt wandeln zu können. Als ob das nicht schon schwierig genug ist, Jennifer ist auch eine Biestjägerin – Biestjäger und Werdrachen sind allerdings erbitterte Feinde. Schließlich kommt es zu mysteriösen Todesfällen, auch Jennifers Familie gerät immer mehr in Gefahr. Was dann ans Licht kommt, ist schwere Kost: Ihr Vater war schon einmal verheiratet und hat einen Sohn aus der ersten Ehe: Evangelos, von dem er bisher glaube, dass er tot sei….   Persönlicher Eindruck: Nachdem mir der Einstiegsband nicht so gut gefallen hatte, war ich erst mal skeptisch dem 2. Band gegenüber. Kann mich die neue Reihe um Highschoolmädchen und Werdrachin Jennifer noch überzeugen? Ich muß zugeben: „Erleuchtet“ hat wesentlich mehr zu bieten, als sein Vorgänger und die Kraft des Sichelmondes springt immer mehr auf den Leser über. Im Ernst: während sie im Einstiegsband noch relativ flach war, hat sich Protagonistin Jennifer weiter entwickelt und mehr an Profil gewonnen. Insgesamt muß ich aber fairerweise sagen: das Buch macht es dem Leser nicht leicht, sich sofort wieder in die Handlung hinein zu versetzen. Es geizt etwas mit Rückblenden und steigt sofort in die Handlung ein, weswegen ich jedem zukünftigen Leser anrate, sich genau an die Reihenfolge der Bücher zu halten oder die beiden Bände direkt nacheinander zu lesen. Ohne Vorkenntnisse ist man heillos verloren in Davidsons Plot. Das Cover – diesmal in rot gehalten – besticht durch dieselben Elemente, wie schon sein Vorgänger: es spricht jeden Fantasyfreund absolut an und ist ein wahrer Eyecatcher. Die Beschreibung der Handlung ist bildhaft und anschaulich, wobei ich es erneut bemängle, dass das Buch so dünn ist. Inhaltlich vereint „Erleuchtet“ Highschool-Jugendroman, Fantasyhandlung und packende Spannung, vor allem, als Halbbruder Evangelos ins Geschehen rückt. Jennifers Vater erscheint zunächst als zwiegespaltene Persönlichkeit, betrachtet man einmal, wie seine Vaterrolle in Bezug auf Evangelos war und jetzt auf Jennifer. Ein Unterschied wie Tag und Nacht. Die Autorin bringt seine Beweggründe allerdings nachvollziehbar rüber und man kann sich im Laufe des Romans in Jonathan Scales gut hinein versetzen. Insgesamt ist „Erleuchtet“ eine große Verbesserung seit Band 1, vieles ist nicht mehr vorhersehbar und gibt dem Leser Rätsel auf, die sich erst im Laufe der Handlung auflösen. Noch immer ist Luft nach oben – aber man merkt, dass die Handlung nun eine wesentlich stimmigere Richtung eingeschlagen hat. Ein Jugendbuch bzw. –reihe mit Potential für alle jungen und junggebliebenen Drachenfreunde!

    Mehr
  • Rache

    Drachenstern - Erleuchtet
    ChrischiD

    ChrischiD

    09. May 2014 um 16:30

    Kaum hat Jennifer erfahren, dass sie ein Werdrache ist und ihre erste Schlacht geschlagen, geht es rasant weiter. Zeit zum Ausruhen gibt es keine, denn auch ihre Mutter hat ihr eine Eigenart mitgegeben, mit der sie sich zunächst anfreunden muss. Denn sie ist nicht nur kein gewöhnlicher Mensch, sondern auch kein gewöhnlicher Werdrache, in ihr schlägt ebenfalls das Herz einer Biestjägerin. Dumm nur, dass Werdrachen und Biestjäger eigentlich erbitterte Feinde sind. Überschattet werden diese neuen Erkenntnisse allerdings von mysteriösen Todesfällen, bei denen Jennifers Familie immer weiter in den Fokus des Mörders tritt... Nach „Gewandelt“ ist „Erleuchtet“ nun der zweite Band der Drachenstern-Reihe von Mary Janice Davidson. Es empfiehlt sich sehr, hier die gegebene Reihenfolge einzuhalten, da die Figuren zwar noch einmal kurz vorgestellt werden, aber keine großartige Einführung mehr stattfindet. Außerdem werden einige Ereignisse aus dem ersten Band als bekannt vorausgesetzt, so dass man ohne diese Informationen einige Zusammenhänge nicht herstellen kann. Hat man den ersten Band bereits gelesen, ist man sofort wieder im Thema und alle Vorkommnisse sind präsent, egal wie lange die Lektüre bereits zurück liegt. Als hätten die Erinnerungen nur darauf gewartet endlich wieder abgerufen zu werden. Dementsprechend leicht fällt es dem Leser sich wieder in diese fantastische Welt zu begeben, die jedoch immer mehr aus den Fugen gerät. Dass ein Umbruch bevor steht wird immer deutlicher und dass Jennifer dabei eine zentrale Rolle spielen wird, ebenfalls. Doch bis es soweit ist, müssen noch einige Hindernisse überwunden werden, sowohl in diesem Band wie mit Sicherheit auch in den noch folgenden. Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor leicht und flüssig, der Verfolgung der Geschichte steht in dieser Hinsicht nichts im Wege. Auch wenn die Ereignisse hin und wieder vorhersehbar sind, so ist man doch vollkommen fasziniert und gebannt von den Überraschungen, die zusätzlich auf einen warten. Daher bleibt die Spannung durchgängig hoch, egal, ob man sich gerade in einer vorhersehbaren Phase befindet oder nicht. Denn man kann nie sicher sein, was einen auf der nächsten Seite erwartet. Der Autorin ist es gelungen, dem zweiten Band noch mehr Schwung zu geben, so dass hier das gesamte Potential ausgeschöpft wurde, was aus der Grundlage herauszuholen war. Es bleibt spannend, so dass man schon jetzt ungeduldig auf den Fortgang der Geschichte wartet, der Ende des Jahres erfolgen soll.

    Mehr
  • Eine tolle fortsetzung die mir einige Tränen gekostet hat.

    Drachenstern - Erleuchtet
    Angy

    Angy

    13. April 2014 um 22:31

    Klapptext: Es ist nicht immer einfach, halb Werdrache und halb Biestjäger zu sein, findet Jennifer, aber allmählich gewöhnt sie sich daran, wie ihre Eltern immer wieder die Gestalt zu wechseln. Und ihre außergewöhnlichen Kräfte sind manchmal auch in ihrem normalen Leben als Highschoolschülerin ganz nützlich. Dann jedoch bricht ein Unglück über Jennifers Familie herein: Ihr Vater war schon einmal verheiratet und hatte einen Sohn, von dem er glaubte, er sei tot. Doch Evangelos lebt! Und nachdem er in eine andere Dimension verbannt war, will er sich nur rächen an dem, den er dafür verantwortlich macht: Jennifers Vater! Meine Meinung:  Mit Drachenstern-Erleutet hat MaryJanice Davidson eine tolle Fortsetzung ihres ersten Bandes Drachenstern-Gewandelt geschaffen. Die Geschichte rund um Jennifer und ihrer Familie hat mit Band 2 eine neue richtung eingeschlagen, die mich sofort in ihren Bann gezogen hat. Nichts ist vorhersehbar und es kommt immer anders als man denkt. Jennifer hat sich von ihrem Wesen her weiterentwickelt, sie ist erwachsener geworden und versucht alles richtig zu machen. Das sie eine starke Person ist, hat man ja vorher schon gemerkt, jedoch sind ihr alle anderen wichtiger als sie selbst, lieber würde sie sterben als das sie zulässt, das einer ihrer Lieben stirbt. Leider kann sie es nicht immer verhindern, wie ich beim lesen schmerzlich erfahren musste. :( Jonathan Scales ist wie auch schon im ersten Teil der liebende Vater, dennoch plagen ihn zweifel ob er wirklich so ein guter Vater ist da er nie für seinen erstgeborenen Evangelios da sein konnte, aber man merkt auch schnell in der Geschichte das Jonathan gar keine andere Wahl hatte. Elizabeth Scales war mir in einigen Momenten sympathisch und im nächsten direkt wieder unsympathisch. Bei ihr ist es immer ein Hü und ein hot was mögen und nicht mögen betrifft. Mal ist sie die liebe nette und auch starke Frau die ihr Herz am rechten Fleck hat, dann ist sie aber wieder urplötzlich so gemein und böse das einem schwindelig wird. Skip ...mhh...ja... eigentlich war er ja ein netter Kerl, jedoch weiss ich seid seiner Verwandlung nictht mehr was ich von ihm halten soll. Er ist komisch geworden und stellt sich einigen Situationen sogar gegen Jennifer, womit ich nun wirklich nicht gerechnet habe. Susan hat für mich die größte wandlung durchgemacht. Sie ist richtig stark geworden und man merkt wie wichtig ihr Jennifer ist. Evangelos war für mich anfangs der Bösewicht, jedoch hat meine Meinung zum Ende der Geschichte eine unerwartete wendung gemacht. Evangelios ist nicht von gundauf böse, sondern einfach nur allein und traurig. Er tat mir schon sehr leid, vor allem weil man auch erfährt wer Evangelos eigentlich ist. Das Cover ist wie auch schon beim ersten Band, ganz mein Geschmack. Man sieht um den Titel des Buches wieder den Drachen der Feuer spuckt, nur mit dem unterschied das dass Cover diesmal in einem schönen rot gehalten ist. Ein echter Blickfang! Der Schreibstil von MaryJanice Davidson ist mal wieder grandios, doch diesesmal gab es für mich eine besonderheit, denn sie hat es geschafft mich zum weinen zu bringen. An gewissen stellen des Buches sind bei mir immer wieder Tränen geflossen, was denke ich schon für sich spricht. Fazit: Dachenstern-Erleuchtet hat meine Erwartungen total erfüllen können. Deshalb vergebe ich für dieses tolle Buch 5 von 5 Sterne.

    Mehr
  • Eine gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht!

    Drachenstern - Erleuchtet
    Little-Cat

    Little-Cat

    11. April 2014 um 19:09

    Rezension zu dem Buch „Drachenstern – Erleuchtet“ von Mary Janice Davidson Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 03.04.2014 , Aktuelle Ausgabe : 03.04.2014 , Verlag : Egmont INK , ISBN: 9783863960124 , Fester Einband: 352 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Mary Janice Davidson schreibt erfolgreich Liebesromane für ein erwachsenes Publikum. Mit „Weiblich, ledig, untot“, dem 1. Band einer humorvollen Vampir-Serie, gelang ihr aus dem Stand der Sprung auf die internationalen Bestsellerlisten. Sie lebt mit Co-Autor Anthony Alongi, ihrem Ehemann, in Minnesota. Quelle: Egmont Ink Verlag Zum Inhalt: Jennifer ist ein Wehrdrache. Zusammen mit Ihrem Vater verwandelt sie sich regelmäßig in einen Drachen. Aber Jennifer ist kein normaler Drache, sie ist zum Teil auch eine Biestjägerin. Dieses Erbe macht es ihr nicht gerade leicht sich in ihrer neuen Welt zurecht zu finden. Und als hätte sie nicht auch schon genug Probleme, taucht Plötzlich etwas auf, das schon lange als Tod galt. Meine Meinung: Die Gestaltung des Covers ist wunderschön. Es passt sehr gut zum ersten Teil der Reihe. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es schließt an Band 1 an, deswegen würde ich empfehlen dies zunächst zu lesen. Der Schreibstil ist unglaublich locker und zieht einen schnell in seinen Bann. Ich fand es schon bei Band 1 sehr schade, das diese Bücher so dünn sind und nur wenige Seiten haben. Die Autorin schreibt sehr bildhaft und so kann sich der Leser sehr gut die versch. Szenen vorstellen. Die Charaktere sind sehr authentisch, auch in Drachengestalt. Jennifer mochte ich von Anfang an und auch die anderen Charaktere wirken keinesfalls oberflächlich. Besonders gut fand ich, das Band 2 nicht so vorhersehbar war wie Band 1. Als Leser fieberte ich richtig mit und wollte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Es gefiel mir gut, eigene Spekulationen an zu stellen. Mein Fazit: Eine sehr gelungene Fortsetzung, die Lust auf mehr macht! Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf den nächsten Band. Reiheninfo: Band 1: Drachenstern – gewandelt Band 2: Drachenstern – erleuchtet Band 3: Drachenstern – beseelt Weitere Infos zum Buch findet Ihr hier: http://egmont-ink.de

    Mehr