Mary Janice Davidson Ganz allein zu dritt

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 41 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(11)
(4)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ganz allein zu dritt“ von Mary Janice Davidson

Cadence Jones gehört einer Spezialeinheit des FBI an, die sich die Fähigkeiten von psychisch besonderen Persönlichkeiten zunutze macht. Cadence selbst leidet unter einer multiplen Persönlichkeitsstörung und ist eine von drei Schwestern, die sich denselben Körper teilen. Als ein Serienmörder auftaucht, der sich stets drei Opfer sucht und an den Tatorten keinerlei Spuren hinterlässt, übernimmt Cadence die Ermittlungen. Sie glaubt, dass der Mörder ihr eine Botschaft senden will. Ahnt er etwas von ihrer speziellen Begabung? Cadence muss alles daran setzen, um weitere Morde zu verhindern. (Quelle:'Flexibler Einband/12.01.2012')

Witzig, skurril, verstörend! Wunderbare Charaktere, herrliche Geschichte!

— Zuckerwatte-im-Kopf

War ok

— RomaSee
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Davidson, Mary Janice - Ganz allein zu dritt

    Ganz allein zu dritt

    Fjolamausi

    20. March 2015 um 23:49

    Meine Meinung Cadence Jones teilt sich ihren Körper mit ihren Schwestern Shiro und Adrienne, was Folge einer Multiplen Persönlichkeitsstörung ist.  Am Anfang ist es ein wenig befremdlich in diese Welt von Cadence hinein zu finden, doch man gewöhnt sich an die stetigen Wechsel der Personen. Und für jede Schwester hat die Autorin einen ganz eigenen Charakter und Schreibstil zu bieten gehabt. Im Grunde ist dies ein Krimi. Doch manchmal hatte ich das Gefühl, dass der Serienmörder an sich manchmal zu stark in den Hintergrund trat und Cadence Probleme mehr in den Vordergrund traten. Was mich allerdings nicht unbedingt gestört hat.  Fazit Eine sehr kreative Story, die ich allerdings ein wenig anders erwartet hatte. Wer etwas über Multiple Persönlichkeitsstörungen wissen will und Humor/Sarkasmus mag, kann mit diesem Buch nicht viel falsch machen.  Und es gibt sogar einen Folgeband!  http://fjolamausis-leseecke.blogspot.de/2012/04/rezension-davidson-mary-janice-ganz.html

    Mehr
  • Cadence, Shiro & Adrienne

    Ganz allein zu dritt

    MrsMaddox

    31. August 2014 um 21:20

    Ich liebe die Bücher von Mary Janice, einfach ALLE.  Jede Reihe ist anders aber auf ihre weise spannend.  In dieser Reihe geht es um Cadence Jones, die aber NIE alleine unterwegs ist, denn ihr "Schwester" Shiro und Adrienne sind immer dabei. Cadence ist eine Multiple Persönlichkeit, Shiro & Adrienne sind die anderen Teile ihrer Persönlichkeit, die immer dann zum Vorschein kommen wenn Cadene nicht weiter weiß, Cadene ist die Vernünftige, Zurückhaltende, Ängstliche aber auch freundlicher der drei. Shiro ist eine Kämpferin, behält immer nen kühlen Kopf, übersieht kein Detail und sagt immer was sie denkt und hält mit nichts hinterm Berg. Adrienne......sehr sprunghaft, ungestüm, brutal und ganz schön abgedreht.  Mehr möchte ich gar nicht sagen.....ach doch noch etwas....die drei Arbeiten beim FBI.......... Langweilig wird es mit den 3 Mädels sicher nicht 

    Mehr
  • Rezension zu "Ganz allein zu dritt" von Mary Janice Davidson

    Ganz allein zu dritt

    Silence24

    29. January 2014 um 22:43

    Was ist das denn?? Das hab ich mich eigentlich das ganze Buch hindurch gefragt. Eine junge Frau, die gleich 3 Persönlichkeiten hat, die unkontrolliert auftauchen. Also eigentlich hatte ich ja vor gehabt, dieses Buch nicht zu kaufen. Da es aber runter gesetzt war, dachte ich mir, was solls, so schlimm kann es ja nicht sein. Doch leider war dieses Buch ein wahrhaft langer Schinken - auch wenn es nur 310 Seiten hat. Ab und zu war dann doch ein Lacher dabei, weshalb ich 2,5 Sterne vergebe.  Cadence Jones, eine Frau mit 3 Persönlichkeiten. Da wären etwa: Shiro, die immer dann auftaucht, wenn Cadence sich unwohl fühlt oder Angst hat und Adrienne, die etwas gewalttätige der Dreien. Sie alle arbeiten als Bundesagent bei der FBI. Ja, es gibt da so eine Sonderstelle, wo sie tatsächlich, Verrückte Fälle lösen lassen. Jedenfalls müssen Cadence und ihre "Schwestern" den Dreierpack Mörder finden. Er hat schon so viele Leute umgebracht. Und immer waren es 3. Cadence weiß, dass sie etwas übersieht, doch sie kann nicht darauf zurück greifen. Als die Zeichen jedoch deutlicher werden, weiß Cadence es mit Sicherheit. Der Mörder hinterlässt ihr Nachrichten. Sie soll wohl die Nächste sein.....

    Mehr
  • Verwirrend ...

    Ganz allein zu dritt

    BeautyBooks82

    21. July 2013 um 23:36

    Mary Janice Davidson - Ganz allein zu dritt (Cadence Jones #1) LYX Egmont 312 Seiten 9,20€ Lesedauer: 4 Tage Kurzbeschreibung Buchrücken: "Cadence Jones ist eine von drei "Schwestern", die im selben Körper wohnen. Als Teil einer Spezialeinheit des FBI macht sie Jagd auf Verbrecher. Da taucht ein Serienkiller auf, der stets drei Morde auf einmal verübt. Cadence glaubt, dass der Täter ihr eine Botschaft senden will, und setzt alles daran, ihm das Handwerk zu legen ..." Optik: Das Cover ist größtenteils schwarz und alle Abbildungen sind in pink, lila und rosa gehalten. Man sieht ein Fadenkreuz (nennt man das so?) und eine Frau, die mit zwei Schatten hinterlegt ist. Ich finde das Cover sehr treffend Sehr fraulich und durch die Schatten hat man die Verbindung zum Buchinhalt. Nichts Besonderes, aber ich finde es ganz gut gemacht. Inhalt: Cadence Jones ist Ermittlerin bei BOFFO. Hierbei handelt es sich um eine geheime Sonderabteilung des FBI's. Die Besonderheit hierbei ist, dass in dieser Abteilung nur auffällige, um nicht zu sagen "kranke", Personen arbeiten. Es handelt sich um Kleptomanen, Multiple Persönlichkeiten, usw.  Man erhofft sich durch diese Abteilung verbesserte Arbeit, da die Mitarbeiter mit ihren diversen Krankheiten unterschiedlich agieren, länger an den Fällen arbeiten usw. Cadence Jones gehört zu den Ermittlern mit multiplen Persönlichkeiten. Sie und ihre Kollegen reden immer von Cadence und ihren Schwestern Shiro und Adrienne, aber es handelt sich um nur einen Körper. Alle haben sich an die Schwestern gewöhnt und können sie auseinanderhalten. Cadence ist die kühle und beliebte Ermittlerin. Shiro ist eher stark und kommt an den Tatorten zum Einsatz oder wenn es zu Kämpfen kommt. Und Adrienne ist total abgedreht und aggressiv. So kann Cadence mit ihren Schwestern den Situationen angemessen handeln und ermitteln. Die drei ergänzen sich. Auch im aktuellen Fall, denn BOFFO ist auf den Spuren von dem Dreierpack-Mörder. An verschiedenen Orten werden immer 3 Tote gefunden und alle tappen noch im dunklen, wer der Mörder ist. Aber Cadence wittert schon bald mit ihren Schwestern eine Spur, da sie sich von dem Mörder angesprochen fühlt. Mitten in den Ermittlungen tritt Patrick, der Bruder ihrer besten Freundin, ins Cadence's Leben. Cadence fühlt sich nach anfänglichen Schwierigkeiten zu ihm hingezogen, aber ihre zwei Schwestern machen es ihr nicht gerade leicht sich auf Patrick einzulassen. Kann Cadence sich gegen ihre Schwestern durchsetzen? Und was will der Mörder von Cadence? Lest selbst ... Meine Meinung: Als ich mir das Buch bestellt habe war ich total interessiert. Ich fand die Idee mit den drei Schwestern in einer Person total spannend. Aber was habe ich mich schwer getan. Dieses Buch hat mich fast in eine Leseflaute gestürzt. Es ist so schwer in das Buch reinzukommen. Während die Kollegen immer direkt erkennen welche der Schwestern gerade Besitz von dem Körper übernommen hat, habe ich zu Beginn überhaupt nicht gerafft, warum Cadence so handelt wie sie es tut. Und dann enden manche Kapitel mitten im Satz, welcher dann im neuen Kapitel fortgesetzt wird. Es hat einige Seiten gedauert, bis ich das System verstanden habe. In den meisten Fällen beginnt ein neues Kapitel mit einer neuen Persönlichkeit. Shiro tritt meist auf den Plan, wenn ein Tatort besichtigt wird, oder es zu einem Kampf kommt. Und Adrienne wird in wirren Kapiteln mit kursiver Schrift und verrückten Worten dargestellt und kommt eher selten ans Tageslicht. Als ich das durchblickt habe ging es schon was besser mit dem Lesen. Aber durch die vielen Sprünge und entsprechend wirren Handlungen kommt man eher holprig durch das Buch. Die Autorin hat das Thema hier sehr gut umgesetzt. Perfekt sogar für multiple Persönlichkeiten. Aber ich mochte das absolut nicht. Das Buch gehört bei LYX zu dem Genre "Romantic Thrill". Und ich konnte hier weder Romantic noch Thrill entdecken. Das Buch ist überhaupt nicht romantisch, trotz der Liebelei mit Patrick. Und spannend ist es noch weniger. Besonders humorvoll ist es aber auch nicht. Ich weiss gerade selber nicht, wo ich das Buch einordnen soll. Ich kann hier leider keine Empfehlung aussprechen, da ich nicht wüsste welchem Typ Leser das Buch gefällt. Wenn ich das richtig verstanden habe gibt es auch einen zweiten Teil und ein dritter wurde trotz Planung doch nicht veröffentlicht. Ich kann verstehen, dass diese Bücher keinen großen Gefallen finden. Obwohl ich hier nur 2 Sterne vergeben kann, werde ich dem zweiten Teil eine Chance geben. Ich möchte wissen wie es weitergeht und ich will sehen, ob mir das Lesen leichter fällt, jetzt wo ich das System verstanden habe. Ganz liebe Grüße BB

    Mehr
  • Rezension zu "Cadence Jones ermittelt" von MaryJanice Davidson

    Ganz allein zu dritt

    jimmygirl26

    19. May 2012 um 11:44

    Schade hab mir wirklich auf dieses Buch gefreut nur leider wurden meine Erwartungen nicht erfüllt, das Buch war sehr verwirrend und die Hauptperson hat mir gar nicht zugesagt.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks