Mary Janice Davidson Nur über meine Leiche

(308)

Lovelybooks Bewertung

  • 335 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 2 Leser
  • 33 Rezensionen
(104)
(127)
(63)
(9)
(5)

Inhaltsangabe zu „Nur über meine Leiche“ von Mary Janice Davidson

Betsys Geburtstag steht bevor, und sie hat nicht die geringste Lust auf einen Haufen einflussreicher und hochnäsiger Vampire aus Europa, die dem königlichen Paar ihre Aufwartung machen wollen. Politik war noch nie Betsys Stärke, vor allem nicht dann, wenn bei ihrer besten Freundin zugleich eine lebensgefährliche Krankheit diagnostiziert wird. Ihr Verlobter Eric hält sich derweil aus den Hochzeitsvorbereitungen heraus, und Betsy hat alle Hände voll zu tun. Auch als Vampir heiratet man schließlich nur einmal – und das für die Ewigkeit! Mit Bonus-Story "Untot in Not"

Mit Betsy hat die Davidson eine Figur mit unendlichem Witz geschaffen...

— PascalTheChameleon
PascalTheChameleon

typisch betsy, aber diesmal war es mir ein wenig zu langweilig! trotzdem - muss man gelesen haben!

— Nele
Nele

Stöbern in Fantasy

Das Relikt der Fladrea

Ein richtig gutes, spannendes Buch mit einem Mega-Cliffhanger.

AmyJBrown

Götterlicht

Eine wundervolle Story, die mich umgehauen hat. Die Autorin hat mich in eine emotionale Achterbahn entführt.

Kimi234

Vier Farben der Magie

WOW - Eine fantastische Reise

stellette_reads

Das wilde Herz des Meeres

Piratenfeeling pur gepaart mit Fantasy und Liebe. Ein toller Mix!

buechersindfreunde

Die Gabe der Könige

Wunderbar

fin_fish

Das Frostmädchen

Hat mich leider nicht überzeugen können.

fin_fish

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verwirrender Buchaufbau-Erst Bonus lesen

    Nur über meine Leiche
    SerenaS

    SerenaS

    20. March 2016 um 00:15

    Achtung!! Lest die Bonus-Geshcochte vor dem Buch, sonst fehlt euch ein Stück des Inhalts. Die Bonusgeschichte spielt nach Band 4 und vor Band 5.Ich las erst das Buch und bereits im ersten Kapitel hatte ich das Gefühl, ob ich vielleicht das falsche Buch erwischt und schon bei Band 6 oder so wäre. Mir fehlte Hintergrundwissen, auf das sich im Band 5 bereits zu Beginn bezogen wurde. Doch alles bezog sich auf die Bonusstory. Also diese besser zuerst lesen.Naja, nun tauchen also die Werwölfe wie befürchtet auf. Es gibt wohl keine Vampirbücher die ohne Werwölfe auskommen. Dazu noch die Geister und die Tochter des Teufels... Ein wenig zu dick aufgetragen, aber im Ganzen ist die Reihe weiterhin amüsant

    Mehr
  • Nur über meine Leiche

    Nur über meine Leiche
    resa82

    resa82

    29. August 2013 um 19:49

    Betsy`s Geburtstag steht bevor und auch die Hochzeit mit Eric rückt endlich näher. Der umwerfend gut aussehende Vampir hat ihr Herz vollständig erobert, aber wie um alles in der Welt soll sie ihm beibringen, dass sie mit dem Blutsaugen aufhören will? Und das ist nicht das einzige Problem, mit dem sich Betsy herumschlagen muss. Als Königin der Vampire soll sie eine Delegation europäischer Vampire empfangen. Politik war noch nie ihre Stärke. Außerdem bangt Sie um das Leben Ihrer besten Freundin, die urplötzlich an Krebs erkrankt ist. Und schließlich ist da ihre Stiefmutter Ant, die Ihr andauernd Ihren kleinen Bruder Jon zum Babysitten vorbeibringt. Aber Betsy wäre nicht Betsy, wenn sie sich von nervtötenden Vampiren, schreienden Babys und anderen Widrigkeiten des Lebens in die Knie zwingen ließe! Meine Meinung: Daumen hoch Man wartet richtig auf das nächste Band und es ist was zum immer weiterlesen. Kein typisches Buch. Nur zu empfehlen. Ah ja, In diesem Band gibt es eine Bonusstory .Es handelt sich um eine kleine Kurzgeschichte einer Werwölfin. Sie soll, laut Vorhersage, der Vampirkönigin helfen. Nur wie, das scheint irgendwie keiner zu wissen.

    Mehr
  • betsy überzeugt

    Nur über meine Leiche
    francine_schmoekert

    francine_schmoekert

    26. April 2013 um 19:22

    Charaktere: Betsy ist mal wieder herrlich. Sie weiß ständig über nichts bescheid und das versucht sie zu verbergen…was ihr natürlich nicht gelingt. ^^ Und Sinclair ist wie immer die Ruhe und Vernunft in Person. In diesem Band geht es auch verstärkt um Jessica, Betsy’s beste Freundin. Spannung/ Abwechslung: In diesem Band der Reihe hat Betsy mal wieder nur Sorgen und eine Menge Dinge am Hals, um die sie sich kümmern muss (mehr oder weniger^^). Ohne zu viel verraten zu wollen: Sie macht sich eine Menge Gedanken um Marc und Jessica, sie muss wieder ständig ihren kleinen Bruder sitten, Untertanen von ihr, fragen sie mal wieder um Rat, ihr Geburtstag steht vor der Tür, sie macht Diät, es gibt wieder ein paar Auseinandersetzungen, ihr Großvater macht ihr Sorgen, Marjorie, die Bibliothekarin bringt mal wieder ein Problem, wichtige Vampire aus Europa kommen… Es ist also eine ganze Menge los und Abwechslung ist so auf jeden Fall gegeben. Schreibstil: Der Schreibstil ist wie immer leicht und einfach. Und Betsy’s große Klappe kommt wunderbar heraus. ^^ Zusatz: In diesem Buch gibt es eine Bonusstory, die zwischen dem vierten und fünften Band spielt. Sie handelt von Antonia, der Werwölfin, die Betsy sucht, um ihr zu helfen und sich dann in George, das Biest verliebt. Fazit/ Bewertung: Ich bin mal wieder begeistert. Das Buch hat mich nicht enttäuscht und konnte mir einen vergnüglichen Leseabend beschehren.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von Mary Janice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Stevie-Rae

    Stevie-Rae

    03. November 2012 um 18:47

    Zum Inhalt: Der Geburtstag von Betsy steht kurz bevor, auch wenn sie zu ihrer Freude kein Jahr gealtert sein wird. Auch die Hochzeit mit dem umwerfenden Vampir Eric Sinclair rückt immer näher, aber wie soll sie ihm beibringen, dass sie mit dem Bluttrinken aufhören will. Aber dass ist noch nicht mal ihr größtes Problem, denn plötzlich kommen auch noch so ein paar hochnäsige europäische Vampire, die Betsys diplomatisches Geschick extrem auf die Probe stellen. Meine Meinung: Der fünfte Band der Betsy Taylor Reihe ist genauso gut, wie die anderen vier davor. Die Geschichten um Betsy und Eric sind einfach immer schön, und man kann lachen. Das Betsy mit dem Blutsaugen aufhören will hat mich zuerst ganz schön geschockt, doch irgendwie ist es einleuchtend. Wenn man schon die Königin der Vampire ist, muss das doch auch irgendwelche Vorteile haben, wie halt eben den, dass man kein Blut mehr trinken muss, wobei das ja eigentlich die Vampire ausmacht. Das und die Unsterblichkeit.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Dubhe

    Dubhe

    26. May 2012 um 15:46

    Langsam findet Betsy sich damit ab, dass sie wirklich die Königin der Vampire ist, doch es gibt nach wie vor Vampire und andere übernatürliche Wesen, die der Meinung sind, dass es keine Vampirkönigin gibt. Doch das ist nicht ihr einziges Problem, denn nicht nur ihr Geburtstag steht vor der Tür (Gott sei Dank kann sie nicht mehr altern!), sondern auch ihre Hochzeit mit Eric Sinclair. Dieser möchte allerdings keine Hochzeit, da sie laut dem Buch der Toten schon längst verheiratet sind, doch Betsy reicht das ganz und gar nicht. Doch bis dahin vergeht noch einige Zeit und davor muss sie noch einiges an Arbeit der Vampirkönigin erledigen, wie auch Deligierte aus Europa empfangen. Nur blöd, dass auch eine Freundin von Betsy, Sophie, anwesend ist, als die Vampire aus Europa kommen, denn Sophie stürzt sich sofort auf einen von ihnen. Warum? Weil dieser sie vor Jahren einfach ermordet und verwandelt hat! Was soll Betsy nun machen? Als Freundin oder als Vampirkönigin handeln? Und damit beginnt erst das Chaos... . Der bisher beste Band der Serie! Und ehrlich gesagt habe ich schon alle gelesen. Betsy steht wie immer neuen Herausforderungen gegenüber, auch mit Sinclair. Ehrlich gesagt hätte ich diesen Typen nie genommen, aber jeder hat seinen eigenen Geschmack. Und was wünscht man sich mehr als eine glpckliche Liebesgeschichte? Von Glück merkt man noch nicht recht viel in den Gesprächen der beiden, aber das wird sich sicher noch ändern. Diese Reihe ist eine gute Unterhaltung für zwischendurch, aber wenn man zu viel von diesem Genre liest, dann wird es auch nur mehr langweilig. Aber das kann man ganz einfach vermeiden, indem man zwischendurch mal etwas anderes liest. Ansonsten ist die Reihe ganz gut. Sie ist lustig, frech, aktionreich aber auch romantisch. Alles was eine gute Reihe zur Unterhaltung braucht.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    JojoMaus

    JojoMaus

    15. November 2011 um 10:25

    Dieses Buch war nicht besonders spannend und ich hab nach dem ersten Kapitel aufgehört! Ich fand es einfach echt unrealistisch und uninteressant! Also ich würde dieses Buch nicht weiterempfehlen! Für meinen Geschmack nicht gut geschrieben!

  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Ajana

    Ajana

    11. September 2011 um 11:10

    Betsy ist eine Vampirkönigin und damit manchmal ziemlich überfordert. Sie ist grade dabei ihre Hochzeit, zu planen, aber immer will irgendjemand was von ihr. Und dann hat sie auch noch beschlossen, kein Blut mehr zu trinken... was sich wirklich als schwieriger erweist, als sie dachte... Oh mein Gott, was für ein schlechtes Buch... so ein schlechtes Vampirbuch habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Klar wusste ich, dass man dieses Buch nicht wirklich ernst nehmen kann, aber schon nach 10 Seiten war mir klar, dass ich dieses Buch nicht mögen würde. Zum Glück hat die eigentliche Geschichte nur 198 Seiten, sodass ich mich zum Glück nicht durch ein dickes Buch quälen musste. Der Schreibstil gefällt mir garnicht und die Figur Betsy ging mir von Anfang an auf den Keks. Vielleicht müsste man die vorherigen Bücher gelesen haben, um Betsy zu mögen, aber auch so habe ich verstanden, was vorher passiert ist. WIe kann Betsy bitte schön eine Vampirkönigin sein? Sie hat von nichts eine Ahnung und geht mir auch mit ihren Ausdrücken usw. tierisch auf die Nerven. Aber wahrscheinlich soll das grade das Witzige an diesem Buch sein. Bei mir ist es auf jeden Fall nicht angekommen. Den einen Stern bekommt das Buch für ein paar wenige Momente, die mich amüsiert haben. Im Grunde fand ich das Buch einfach nur schlecht gemacht... alles zusammengestopft in ein Buch, was die Geschichte nicht grade besser macht. Und was zum Teufel sollte der Zombie in dem Buch? Das war doch wirklich überflüssig. Dies wird wohl das einzige Buch sein, was ich von dieser Autorin lese. Gut, dass ich das Buch nur als Mängelexemplar gekauft habe. 9 € würde ich zwar so schon nicht für so wenig Seiten ausgeben, aber bei diesem Buch hätte es sich wirklich nicht gelohnt. Aber das hätte ich mir bei dem Titel und dem Bild schon denken können. Sonst bin ich immer begeistert von Lyx-Bücher, aber dieses hier ist wirklich von meiner Sicht aus nur zu empfehlen, wenn man kitschige Vampirromane, mit dümmlichen Frauen und wenig Geschichte mag. Nicht mal viel Erotik kommt darin vor, was ich eher gedacht hätte bei dieser Reihe.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. February 2011 um 20:16

    Bis jetzt so gut wie die anderen, wobei es sich besser lesen lässt :)

  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Ami Li Misaki

    Ami Li Misaki

    10. February 2011 um 22:05

    Bei Betsy geht es wieder rund! Denn ihr Geburtstag steht an, obwohl sie diesen gar nicht feiern möchte. Zudem kommt noch die Planung für ihre Hochzeit (Sinclair hilft ihr natürlich nicht dabei), eine Bitte einer Freundin ihren lebenden Freund wandeln zu dürfen, ein hoher Besuch aus Europa, Babysitten, Überraschungen und Wendungen und noch vieles, vieles mehr. Königin Betsy hat also erst mal die Schnauze voll. Zum Shoppen bleibt da keine Zeit mehr. Sie versucht zwischen ihrer Freundin Sophie und einem hohen europäischen Vampir namens Alonzo zu schlichten. Nebenbei plant Betsy natürlich ihre Hochzeit und macht eine No-Blood-Diät. Außerdem ist da ja noch das Problem mit den Zombies... Oder eher doch nicht, denn obwohl ein Geist und ein Biest (das sich als Garrett heraus stellt) sie warnen, muss Betsy erst mal selber nachschauen - zufällig natürlich. Der fünfte Band der Betsy-Taylor-Reihe. Es geht eigentlich genauso chaotisch weiter, wenn nicht sogar noch chaotischer! Betsy kann einem schon Leid tun, aber auch auf die Nerven gehen. Mir kam es nämlich so vor als würde sie ihre No-Blood-Diät noch reizbarer und zickiger machen als sie sowieso schon ist. Auch wenn ich Betsys Charakter immer etwas komisch fand, mochte ich sie doch. Aber fast bis zum Schluss diesen Bandes ging sie mir ziemlich auf die Nerven. Keine Ahnung, warum. Lustig bleibt es natürlich, obwohl aber auch diesmal traurige Dinge passieren und überraschende. Ein bisschen Action und Detektiv-Arbeit ist natürlich auch wieder dabei. Außerdem taucht eine neue Gattung auf: Zombies. Allerdings nur am Rand. In der Bonusstory, die im hinteren Teil des Buches abgedruckt ist, geht es um Antonia. Eine Werwölfin, die sich nicht verwandeln kann, dafür aber hellseherische Fähigkeiten hat. Wegen ihrer besonderen Gabe verschlägt es die direkte Antonia auch zu Betsy... Insgesamt mochte ich die Bonusstory ein bisschen mehr. Ich bin eben ein Werwolf-Fan und Antonia war eine erfrischende Abwechslung. Beide Geschichten sind trotz allem temporeich erzählt und machen einfach Spaß. Kurz: Für alle Chaoten, Schuh-Fetischisten, Fantasy-Liebhaber und Vampirköniginnen genau die richtige Serie und Fortsetzung! Zwar reicht an den ersten Band bisher kein Nachfolger ran, trotzdem macht es Spaß Betsy auf ihrem Weg zu begleiten.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Vampir-Fan

    Vampir-Fan

    10. January 2011 um 07:43

    Betsys Geburtstag steht bevor, und sie hat nicht die geringste Lust auf einen Haufen einflussreicher und hochnäsiger Vampire aus Europa, die dem königlichen Paar ihre Aufwartung machen wollen. Politik war noch nie Betsys Stärke, vor allem nicht dann, wenn bei ihrer besten Freundin zugleich eine lebensgefährliche Krankheit diagnostiziert wird. Ihr Verlobter Eric hält sich derweil aus den Hochzeitsvorbereitungen heraus, und Betsy hat alle Hände voll zu tun. Auch als Vampir heiratet man schließlich nur einmal und das für die Ewigkeit!.....Auch der 5. Teil der Betsy Taylor Reihe von Mary Janice Davidson ist ein echter Lacher. Das Buch sprüht gerde zu vor Wortwitz und Ironie. Eine leichte Geschichte die man gut man dazwischen schwieben kann. Die Ideen die der Autorin immer wieder in den Sinn kommern sind urkomisch. Bis jetzt eine sehr gelungende Buchreihe. Von mir gibt es 4 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Engelsgesicht77

    Engelsgesicht77

    28. August 2010 um 21:59

    Eins vorne weg, ich rate euch die Bonus-Story (die Geschichte von der Werwölfin Antonia)zuerst zulesen, da man dann die Zusammenhänge in der eigentlichen Gesichte besser versteht. Eigentlich steht es ja bei Wiki, dass man die Bonusstory vorher lesen sollte, aber irgendwie hab ich mich nicht daraan gehalten. seufz. Die anderen Rezi hab ich vorher nicht gelesen, weil ich Angst davor hatte, dass in den Rezis zuviel verraten wird. Daher lese ich grundsätzlich die Rezis zu einem Buch, was ich grad lese immer zum Schluss. Hab das Buch regelrecht verschlungen, weil die Story sich locker und leicht lesen ließ. Es ist ein gutes Buch für zwischendurch zum Abschalten ist. Und der 6. Teil ist bestimmt bald fällig, wobei man hier sich die Frage stellen muss, wann ist bald?! Inhalt des Buches: Betsy gerät mal wieder so richtig schön unter stress. Da wären unter anderem eine Vampirin die ihren Lover verwandeln möchte, die "böse" Europa Fraktion der Vampire, von denen leider einer eine Freundin von Betsy "getötet" bzw gewandelt hat, eine schwerkranke Freundin, Betsys Idee künftig komplett ohne Blut zu leben, ein Zombie, eine Überraschungsparty und noch unmengen mehr. Betsy wird wieder einmal erschossen, diesmal von einem "Freund" und ständig muss sie auf Baby Jon aufpassen. 1. Weiblich, ledig untot 2. Süß wie blut und teuflisch gut 3. Happy Hour in der Unterwelt 4. Untot lebt sichs auch ganz gut 5. Nur über meine Leiche 6. Biss der Tod euch scheidet 7. Wer zuletzt beißt 8. Man stirbt nur zweimal

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Nele

    Nele

    09. August 2010 um 13:16

    Betsy die Vampirkönigin will zusätzlich zu ihrer Hochzeit auch noch eine Überraschungsgeburtstagsparty für sich selber organisieren. Dabei kommen ihr aber immer wieder Besucher dazwischen - schließlich ist Betsy Königin. Besonders die Geschichte zwischen der Vampirin Sophie und dem europäischen Vampir Alonzo lässt ihr keine Ruhe. Dieser hat Sophie als unschuldiges Barmädchen in einen Vampir verwandelt und zeigt dabei keine Reue. Jetzt muss Betsy als Königin schlichten und dabei verhindern, dass die europäischen Vampire revoltieren. ... Naja, die Geschichte war leider wieder etwas spannungslos. Immer mehr hatte ich den Gedanken, dass Davidson nur das Buch schreibt um noch ein bisschen mehr über die eigentlich Hochzeitsstory nachdenken zu können - ein klassischer Lückenfüller. Die Story die drumherum gesponnen wurde war ein wenig fad und nicht so richtig unterhaltsam. Natürlich lohnt es sich trotzdem Betsy's fünften Teil zu lesen - die Beziehung zu Eric und der Humor in dem Buch sind wie immer sensationell. Nur ein wenig mehr Action hätte gut getan.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Stella85

    Stella85

    28. June 2010 um 12:09

    In dem Buch gibt es als Zugabe noch eine Bonus-Story, die man allerdings zu erst lesen sollte, denn sonst versteht man am Anfang kurz nur Bahnhof. Zumindest ging es mir die erste Seiten so. Bis ich die Bonus-Story zuerst las. In dem Buch zieht noch Antonia, die Werwölfin, die sich mit Garret (früher auch George oder das Biest genannt :)) zusammentut ein. Sie hat Visionen und will Betsy helfen, damit sie bekommt was sie will. Betsy muss sich auch mit ein paar älteren europäischen Vampiren rumschlagen.Einer davon, Alonzo, ragt besonders raus, da er etwas mit Sophie zu tun hat. Und die ist überhaupt nicht erfreut ihn wiederzusehen... Und Betsy macht sich große Sorgen um ihre beste Freundin Jessica... Dann steht Betsys Geburtstag bevor und sie hat sich vorgenommen, kein Blut mehr zu trinken....und dann ist da auch noch zu oft ihr kleiner Halbbruder, den sie sitten muss...und noch einige andere Abenteuer die sie und Sinclair (Eric) bewältigen müssen, als Königin und König. Reihenfolge: 1. Weiblich, ledig untot 2. Süß wie blut und teuflisch gut 3. Happy Hour in der Unterwelt 4. Untot lebt sichs auch ganz gut 5. Nur über meine Leiche 6. Biss der Tod euch scheidet 7. Wer zuletzt beißt 8. Man stirbt nur zweimal

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von MaryJanice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Silence24

    Silence24

    01. June 2010 um 20:38

    Ich war wieder einmal hin und weg!!! Betsy ist einfach die Beste!!! Es war wieder einmal sehr lustig und unterhaltsam. =) Betsy`s Hochzeitsvorbereitungen sind in vollem Gange. In nur 3 Monaten heiratet sie den attraktiven Vampir Eric Sinclair. Doch das ist nicht nur das einzige, dass sie beschäftigt. Ein paar Vampire aus Europa tauchen auf, Garett erzählt immer etwas von einem Zombie auf dem Dachboden, Jessica leidet an Knochenmarkkrebs und ihr Geburtstag steht auch noch vor der Tür. Aber Betsy wäre nicht Betsy, wenn sie das nicht auch noch geschaukelt bekäme.

    Mehr
  • Rezension zu "Nur über meine Leiche" von Mary Janice Davidson

    Nur über meine Leiche
    Silberschweif

    Silberschweif

    10. February 2010 um 21:11

    Betsy steckt wiedermal knietief in Problemen. Auf ihrem Dachboden soll sich ein Zombie verstecken, die Sorge um Jessica macht ihr zu schaffen und nicht zuletzt macht ihr die europäische Delegation Probleme... Wiedereinmal hat sie also neben ihren Hochzeitsvorbereitungen und Eric Sinclair allerhand zu tun, und ihr Geburtstag steht ebenfalls bevor! Betsy Taylor ist und bleibt (auch nach längerer Pause) einfach wunderbar. Ich habe wieder von der ersten bis zur letztes Seite viel gelacht. Betsy ist schlagfertig wie eh und jeh und nicht immer so ganz helle, was sie einem um so vieles näher bringt, genauso wie die schönen Beschreibungen einem den lieben Eric Sinclair um einiges näher bringen XDD Die beiden sind als Paar einfach unbeschreiblich. In so einer Reihe wachsen einem die Charaktere doch unwahrscheinlich ans Herz! Tina, Marc, Jessica... Ich habe seit über einem halben Jahr keines der Betsy-Taylor-Bücher mehr in der Hand gehabt und konnte mich trotzdem an alle Charaktere und ihre Leidenswege erinnern. Und es fiel mir nach der Pause schwer zu glauben, das nicht nur Aisling Grey (siehe Dragon Love) sich SO unzählige Probleme auf einmal aufhalsen kann. lach Es hat mich wieder gepackt! Alles in allem ist dieses Buch (oder besser generell die Betsy-Taylor-Reihe) jedem zu empfehlen, der gerne lacht und auf nicht allzu düstere Paranormal-Romance steht!

    Mehr
  • weitere