Untot lebt sich's auch ganz gut!

von Mary Janice Davidson 
4,0 Sterne bei352 Bewertungen
Untot lebt sich's auch ganz gut!
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (254):
Darkwonderlands avatar

Super wider einmal Genial =)

Kritisch (22):
MaiMers avatar

Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Schlecht geschrieben, kam mir als erstes in den Sinn.

Alle 352 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Untot lebt sich's auch ganz gut!"

Selbst die Untoten feiern Weihnachten, und Betsy kann endlich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung frönen: Einkaufen! Da erhält sie eine Warnung von Detektiv Nick Berry, dass ein Serienmörder in der Gegend sein Unwesen treibt. Betsy entspricht genau seinem Typ. Doch was kann ein Serienmörder einer Untoten schon anhaben? Vierter Roman der begeistert aufgenommenen Serie um die Vampirin Betsy. Sexy, witzig und wunderbar turbulent! Mit einem kräftigen Schuss Fantasy! Ausgezeichnet mit dem Romantic Times Award!

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783802581410
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:244 Seiten
Verlag:LYX
Erscheinungsdatum:14.04.2008
Das aktuelle Hörbuch ist am 18.01.2010 bei Argon erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne131
  • 4 Sterne123
  • 3 Sterne76
  • 2 Sterne19
  • 1 Stern3
  • Sortieren:
    Baerchen1976s avatar
    Baerchen1976vor 8 Monaten
    Lyx Lesechallenge 2018 Buch 4

    Untot lebt sich's auch ganz gut ist der 4 Band der Betsy  Taylor Reihe von Mary Janice Davidson  und knüpft hervorragend an die ersten Teile an.


    Auch in diesem Buch versteht es die Autorin mit Humor, auf 246 Seiten, mich zu unterhalten. 


    In untot lebt sich's auch ganz gut steht das Weihnachtsfest vor der Tür, was ich total witzig find sind die Reaktionen der Vampire darauf .
    Betsy und ihre Mitbewohner müssen doch tatsächlich den Baum verstecken 😂😂😂 .
    Und wie immer hat sie auch wieder einige ihrer Probleme zu lösen.
    Ich stelle aber fest das sie sich mittlerweile zu einer immer besseren "Königin" entwickelt und sich auch immer besser gegen ihren Sinclair durchsetzt. 
     
    Ich lasse mich überraschen wie weit sie im nächsten Band mit ihren Hochzeitsvorbereitungen kommt und was der Autorin  noch so alles einfällt um es Betsy so schwer wie möglich zu machen .😂😂😂

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    niknaks avatar
    niknakvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Die Reihe nimmt ab. Die Bücher werden, meiner Meinung nach, von Band zu Band schlechter.
    Weihnachten bei Vampiren

    Inhalt:
    (Klappentext)
    Selbst die Untoten feiern Weihnachten, und Betsy kann endlich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung frönen: Einkaufen! Da erhält sie eine Warnung von Detektiv Nick Berry, dass ein Serienmörder in der Gegend sein Unwesen treibt. Betsy entspricht genau seinem Typ. Doch was kann ein Serienmörder einer Untoten schon anhaben?

    Mein Kommentar:
    Nachdem ich bereits vom dritten Teil dieser Reihe nicht mehr so ganz überzeugt war, konnte mich auch dieser nicht mehr überzeugen. Die Reihe nimmt, meiner Meinung nach, von Band zu Band ab und wird immer schlechter.

    Der Schreibstil ist nicht mehr so witzig und spritzig wie zu Beginn. Vielleicht hat man sich auch einfach bereits zu sehr daran gewöhnt.

    Das Hochzeitsthema von Betsy und Sinclair wird, für mich persönlich, viel zu sehr in die Länge gezogen. Im Allgemeinen finde ich, dass es in der Beziehung der beiden viel zu viele unnötigen Tiefs gibt.

    Im Buch kommen die Protagonisten auf einmal drauf, dass Laura nicht immer die nette, kleine, unschuldige Katholikin ist, die sie immer spielt. Surprise, surprise! Sie ist immerhin auch die Tochter des Teufels.

    Ich habe das Gefühl, dass die Autorin die Serie noch lange nicht zu Ende haben wollte und deshalb den gesamten Plot unnötig in die Länge zieht. Dieses Buch ist vorallem ziemlich kurz und dementsprechend auch sehr schnell gelesen.

    Mein Fazit:
    Mich konnte dieser Band gar nicht überzeugen. Deswegen werde ich auch die weiteren Teile nicht mehr lesen. Eventuell werde ich der Reihe, zu einem späteren Zeitpunkt, noch einmal eine Chance geben. Bin jedoch noch ein wenig unentschlossen.

    Ganz liebe Grüße,
    Niknak

    Kommentieren0
    12
    Teilen
    S
    SerenaSvor 3 Jahren
    Angenehm zu lesen

    Auch das Buch fand ich wieder recht lustig. Die Reihe setzt sich angenehm fort. Ich dachte jedoch eher nach der Beschreibung des Serienkillers, bzw. Seiner Opfer, würde sie verfolgt werden. Stattdessen geht ein Geist eines Opfers ihr auf selbigem XD

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Darkwonderlands avatar
    Darkwonderlandvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Super wider einmal Genial =)
    Diese Reihe ist echt cool für alle Vampir Fans das richtige =)

    Es ist wieder einmal eine gelungene Geschichte von Basty Taylor =)
    Wieder dunkel mit Witz und Charme geschrieben.
    Leicht zu lesen eine etwas dünneres Buch als die anderen.

    Daumen hoch bin auf den rest Gespannt.

    Kommentieren0
    44
    Teilen
    resa82s avatar
    resa82vor 5 Jahren
    Untot lebt sich's auch ganz gut!

    Weihnachten steht vor der Tür und Betsy ist voll und ganz mit ihren Hochzeitsvorbereitungen beschäftigt, als ein Serienkiller sein Unwesen treibt. Er entführt blonde, große Frauen direkt vor ihrer Haustür. Sein letztes Opfer Cathie, erscheint Betsy als Geist, und fordert Sie auf, auf eigene Faust nach dem Killer zu suchen. Betsy`s beste Freundin Jessica verabredet sich plötzlich Detektive Nick und Laura die Schwester von Betsy wird immer teuflischer. In diesem ganzen Chaos streiten sich Eric Sinclair und Betsy so sehr, dass am Ende ihre ganze Hochzeit gefährdet ist...

    Meine Meinung:

    Wie alle Bücher der "Betsy"-Reihe ist auch der 4.Teil sehr gut gelungen.
    Es liest sich leicht und fließend, und man hat wieder jede Menge zu lachen.
    Die Bücher kann man einfach nicht aus der Hand nehmen. Einfach klasse geschrieben und immer wieder lustig und sympathisch diese Vampirkönigin Betsy!

    Kommentieren0
    35
    Teilen
    francine_schmoekerts avatar
    francine_schmoekertvor 6 Jahren
    Betsy Taylor Band 4...

    Inhalt/ Handlung:

    “Selbst die Untoten feiern Weihnachten, und Betsy kann endlich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung frönen: Einkaufen! Außerdem gibt es für die Hochzeit mit ihrem Seelengefährten Eric Sinclair noch einiges vorzubereiten. Da erhält sie eine Warnung von Detective Nick Berry, dass ein Serienmörder in der Gegend sein Unwesen treibt. Als Blondine entspricht Betsy genau seinem Typ. Doch was kann ein Serienmörder einer Untoten schon anhaben?” [Quelle: Egmont Lyx Verlag]

    Charaktere:

    Die Hauptcharaktere in diesem Buch sind Betsy und Sinclair. Sie ist witzig, vorlaut, dickköpfig und liebt Mode, besonders Schuhe, über alles. Sinclair ist sehr arrogant und von sich eingenommen, er versucht Betsy zu bevormunden, um sie zu beschützen…

    Weitere Charaktere, die wieder auftauchen und wohl in jedem Buch da sein werden, sind Tina, die lesbische ‘Untergebene’ von Sinclair, Marc, der schwule Freund von Betsy, Jessica, die reiche Afroamerikanerin und beste Freundin von Betsy. M. J. Davidson spielt mit Vorurteilen und bringt immer wieder solche ‘typischen’ Charaktere in ihrer Geschichte unter.

    Spannung/ Abwechslung:

    In diesem Teil hat mir die Spannung ein wenig gefehlt. Über die Hälfte des Buches dreht sich Nebensächliches: Betsy will babysitten, muss diversen Geistern helfen und geht mit ihrer Schwester auf Shoppingtour. Eigentlich dachte ich bei der Inhaltsangabe, dass es um das Aufspüren eines Serienkillers geht, aber das wird irgendwie nebenbei und ganz am Schluss abgehandelt. Ein bisschen Abwechslung gibt es, als Betsy versehentlich Sinclair von ihrem Geheimnis erzählt, denn der ist daraufhin sauer und enttäuscht…

    Schreibstil:

    Der Schreibstil ist einfach und in der Ich-Form aus der Perspektive von Betsy geschrieben. Auch wenn nicht wirklich was spannendes passiert, liest sich das Buch sehr flüssig.

    Fazit/ Bewertung:

    Diesmal nicht ganz so gelungen, da mir die großen Ereignisse fehlen, aber nichtsdestotrotz ein gelungener Roman.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    Stevie-Raes avatar
    Stevie-Raevor 6 Jahren
    Rezension zu "Untot lebt sich's auch ganz gut!" von Mary Janice Davidson

    Zum Inhalt:
    Weihnachten steht vor der Tür, und Betsy stürzt sich voll und ganz in die Vorbereitungen für ihre Hochzeit mit dem umwerfenden Eric Sinclair. Leider wird sie jedoch gleichzeitig von Geistern heimgesucht, die ihre Hilfe brauchen. Doch auch so hat sie viel um die Ohren. Eric will sich nicht auf einen Hochzeitstermin einigen, ihre Stiefmutter, die sie nebenbei bemerkt abgrundtief hasst, hat ein Baby, auf das Betsy aufpassen darf, und ihre Halbschwester, die Tochter des Teufels, zeigt plötzlich erschreckende Charaktereigenschaften. Und dann läuft auch noch ein Serienkiller frei rum, in dessen Beuteschema Betsy absolut passt. Wie soll man da noch in Ruhe Weihnachten feiern?
    Meine Meinung:
    Ein sehr schönes Buch, wie auch schon all die anderen davor. Betsy hat viel zu tun, als Königin der Vampire, doch sie bekommt es ohne Probleme geregelt. Auch die Hochzeit zwischen ihr und Sinclair bekommt muss sie Regeln, jedoch ist das nun echt kein Problem für sie.
    Wohingegen sie mit dem Serienmörder ja etwas mehr Probleme hat. Auch Baby Jon bereitet ihr ja oft Kopfschmerzen, obwohl er echt total süß beschrieben ist. Alles in allem ist es wieder ein weiterer gut gelungener Teil der Serie.

    Kommentieren0
    9
    Teilen
    Dubhes avatar
    Dubhevor 6 Jahren
    Rezension zu "Untot lebt sich's auch ganz gut!" von MaryJanice Davidson

    Weihnachten steht vor der Tür und es scheint eher ruhiger zu werden, als Detektiv Nick an Betsys Haustür klopft, um sie vor einem Serienmörder zu warnen, der anscheinend genau auf ihren Typ Frau steht.
    Groß, schlank, blond.
    Oder sagen wir mal, meistens.
    Der Killer überfällt die Frauen immer, wenn diese aus den Autos aussteigen, oder auf Ratstätten.
    Erst später werden die Leichen gefunden.
    Was Nick jedoch nicht wissen kann, ist, dass Betsy mittlerweile ziemlich stark und untot ist.
    Da kann sie sich doch selbst verteidigen, oder?
    .
    Ein weiterer recht lustiger Band der Reihe um Betsy, die Vampirkönigin.
    Langsam, ganz langsam gewöhnt sie sich daran, dass sie die Königin der Vampire ist, mögen ihre Fortschritte noch so klein sein.
    Ob man's glaubt oder nicht, zwischen Nick und Betsys beste Freundin entwickelt sich langsam eine Bezihung.
    Ehrlich gesagt hätte ich eher geglaubt, dass Nick sich von Betsy und ihren Freunden fern hält wegen seinen traumatischen Erlebnissen, von denen Betsy nun nicht weiß, ob er sich daran erinnern kann oder nicht.
    Auf jeden Fall ist Eric Sinclair so arrogant und selbstsicher wie eh und je, was ich eigentlich nicht an ihm ausstehen kann.
    Ich verstehe nicht, was Betsy so an ihm findet, aber das ist wohl ihr Sache.

    Kommentieren0
    23
    Teilen
    Vampir-Fans avatar
    Vampir-Fanvor 8 Jahren
    Rezension zu "Untot lebt sich's auch ganz gut!" von MaryJanice Davidson

    Selbst die Untoten feiern Weihnachten, und Betsy kann endlich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung frönen: Einkaufen! Da erhält sie eine Warnung von Detektiv Nick Berry, dass ein Serienmörder in der Gegend sein Unwesen treibt. Betsy entspricht genau seinem Typ. Doch was kann ein Serienmörder einer Untoten schon anhaben? .....
    Mit dem 4. Roman aus der Betsy Tayler Reihe ist Mary Janice Davidson ein gelungender nachfolger gelungen. Die geschichte ist spannend und durch die Wortgefechte zwischen Betsy und ihren Freunden echt zum brüllen. Ich lieben den Humor der Autorin und der schreibstil ist sehr einfach und schnell. Ein klasse Buch für zwischendurch. Von mir bekommt "Untot lebt es sih´s auch gang gut!" gute 4 Sterne. Ich bin sehr gespannt wie es weitergehen wird mit Betsy und ihrer Chaos-WG!

    Kommentieren0
    25
    Teilen
    Engelsgesicht77s avatar
    Engelsgesicht77vor 8 Jahren
    Rezension zu "Untot lebt sich's auch ganz gut!" von MaryJanice Davidson

    Dauernd wird Betsy bei ihren Hochzeitsvorbereitungen unterbrochen. Bereits 3x wurde der Termin verschoben und schon wieder funkt ihr etwas dazwischen – kein geringerer als ein Serienmörder, der es auf große Blondinen abgesehen hat. Als dann auch noch eines Tages der Geist eines Opfers in ihrem Wagen sitzt muss Betsy sich mit dem Fall auseinander setzen. Mit ihrer Halbschwester Laura, Tochter des Teufels, gibt es Probleme, denn die kann ihre brave Fassade nicht mehr aufrecht erhalten und wird Betsy's 'Haustier' George gegenüber handgreiflich.

    Fand das Buch gut und auch wenn die Kritiken nicht unbedingt gut ausfallen, bin ich der Meinung, wer Besty liebt, wird dieses Buch mögen. Denn es liest sich superleicht und ist sehr gut für zwischendurch geeignet.

    Kommentieren0
    8
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks