Mary Kay Andrews Kein Sommer ohne Liebe

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Kein Sommer ohne Liebe“ von Mary Kay Andrews

Weißer Sand, blaues Meer, und ein verschlafenes Städtchen an Floridas Küste ...Greer ist Location-Scout und auf der Suche nach dem perfekten Drehort. Weißer Sand, blaues Meer und ein verschlafenes Städtchen sind ihr Auftrag. Nach schier endloser Suche stößt sie auf Cypress Key, ein uriges Fischerdorf an Floridas Golfküste. Doch der attraktive Bürgermeister Eben ist alles andere als begeistert von dieser Idee. Während sie noch streiten, merkt Greer, dass sie gerade ihr Herz verliert ...Charmant, witzig und mit viel Gefühl gelesen von Rike Schmid(6 CDs, Laufzeit: 7h 26)

Ziemlich langatmig, ziemlich langweilig - das war wohl nichts...

— Talathiel
Talathiel

Zu viel heile Welt für meinen Geschmack.

— extremehappy
extremehappy

Eine ganz nette Geschichte mal für Zwischendurch.

— Sanny
Sanny

Stöbern in Romane

Die Verschwörung von Shanghai

Intrigen ohne Ende im spätkolonialen Shanghai ohne Sieger, aber mit jeder Menge Besiegter

Matzbach

Vom Ende an

Eine kleine Besonderheit, der Stil, die Art die Geschichte zu erzählen. Gleichzeitig hat es sich mir aber seltsam entzogen.

elane_eodain

Sieben Nächte

Das Werk schrammt an den Todsünden vorbei u ist purer Selbstmitleid eines Mannes, der denkt sein Leben ist mit 30 vorgefertigt u zu Ende!

Raven

Pirasol

Die Autorin besticht auch in diesem Roman wieder mit herrlicher Poesie und wunderschönen eigenen Wortschöpfungen.

buecher-bea

Der Frauenchor von Chilbury

Mit "Der Frauenchor von Chilburg" ist Jennifer Ryan ein gefühlvoller, abwechslungsreicher Roman gelungen.

milkysilvermoon

Sommerkind

Emotional aufwühlend, tiefgründig, traurig und hoffnungsvoll...

Svanvithe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dieser Sommer wäre wohl besser ohne Liebe geblieben...

    Kein Sommer ohne Liebe
    Talathiel

    Talathiel

    24. April 2017 um 21:33

    Greer ist Location-Scout und auf der Suche nach dem perfekten Drehort. Weißer Sand, blaues Meer und ein verschlafenes Städtchen sind ihr Auftrag. Nach schier endloser Suche stößt sie auf Cypress Key, ein uriges Fischerdorf an Floridas Golfküste. Doch der attraktive Bürgermeister Eben ist alles andere als begeistert von dieser Idee. Während sie noch streiten, merkt Greer, dass sie gerade ihr Herz verliert ... (Klappentext)Auf dieses Hörbuch war ich doch sehr gespannt, denn ich wollte eigentlich mal wieder was Schönes fürs Herz hören. Nun ja, leider wurde ich so ziemlich enttäuscht. Denn dieser Sommer in Mary Kay Andrews Buch ist leider so ziemlich ohne Liebe, gerade mal ein bisschen Geflunker am Ende, aber dafür lohnt es nicht. Die Charaktere fand ich leider auch alle ziemlich nervtötend, überzogen oder überflüssig, manchmal auch alles gleichzeitig. Mir Greer kam ich so gar nicht klar. Sie bleibt mir zu farblos, vor allem da sie vermutlich als Sympathieträgerin dienen soll. Viele Geschichten der Charaktere werden auch nur angerissen, es fehlt ein ziemlich ganzes.Die Handlung an sich fand ich ziemlich langweilig, und manches auch einfach überflüssig. Greer sucht eine ganze Weile nach den geeigneten Locations für diesen Film. Sowas mag, wenn man es denn als Film sehen würde, sicher gut aussehen, wäre auch schnell genug abgehandelt, aber im Buch bzw. Hörbuch führt es einfach nur zu einer gähnenden Langweile und man fragt sich, wann denn nun eigentlich so richtig was passiert. Dass allerdings so richtig was passiert, die Post abgeht, das Gefühl hatte ich eigentlich nicht. Auch die Ereignisse am Ende fand ich doch arg konstruiert, weniger glaubwürdig und einfach nur überflüssig und irrelevant. Das einzige zu was „Kein Sommer ohne Liebe“ tatsächlich nützt, ist um das Wort „Langweile“ neu zu definieren.Leider konnte auch die Vorleserin Rike Schmid nicht zu meiner Unterhaltung beitragen.Für mich was das leider ein ziemlicher Griff daneben. Selten habe ich mich so gelangweilt und kann das (Hör-)Buch leider nicht weiterempfehlen.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch-Challenge 2017

    Der Vorleser
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2017 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 01.01. und 31.12.2017 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. Neu: Bis zu drei Hörspiele dürfen auch kürzer als drei Stunden sein! (sonst ist es zu schwierig, welche zu finden). 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind.  Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: Aglaya ban-aislingeach black_horse BellastellaBuchgeborene   Buecherwurm Cathy28 capcola ChattysBuecherblog ChrischiD Cornelia_Ruoff CorniHolmes danielamariaursula Foerdebuch Gelegenheitsleseratte Ginevra Gruenente HeyyHandsome Joolte Kleine1984 Kuhni77 lenisvea leniks Lesebiene27 Letanna loveYouknowMe Luiline LunaLuo Meiky MelE Michicorn MissWatson76 MissStrawberry monidaMrslaw MsChili Nelebooks Nele75 OnlyHope1990 parden Pucki60 robberta sChiLdKroEte Schluesselblume Schnapsprinzessin Seelensplitter Smilla507 Steffi_LeyererTalathiel Thaliomee walli007 Wedma zazzles

    Mehr
    • 540
  • Um es Vorweg zu sagen: Ich liebe Hörbücher, eigentlich...

    Kein Sommer ohne Liebe
    buecherfuechschen

    buecherfuechschen

    19. January 2017 um 23:22

    Titel: Kein Sommer ohne Liebe Autor/in: Mary Kay Andrews Sprecher/in: Rike Schmid Verlag: Randomhouse Audio Meine Meinung:(SPOILER!!!!) Wie schon oben erwähnt... EIGENTLICH liebe ich Hörbücher, doch irgendwann muss jeder mal auf die Nase fallen. Das Cover passt meiner Meinung nach absolut nicht zur Geschichte schließlich liegt Greer nicht ein einziges Mal in einer Hängematte (zumindest nicht in der Hörbuch Version). Sie kann es sich einfach nicht leisten zu Faulenzen, denn ihr Alltag am Set ist alles andere als entspannt. Vielleicht liegt es daran, dass das Hörbuch eine gekürzte Lesung war und die spannenden Szenen rausgeschnitten wurden, aber für mich gab es einfach keine runde Geschichte. Eigentlich rede ich in meinen Rezensionen nicht über den Inhalt aber hier kann ich einfach nicht anders. Greer ist das ganze Buch über Gefühlskalt gegenüber ihrem Vater und am Ende soll er dann auf einmal sogar bei ihnen einziehen. Sie war davon überzeugt weiter Karriere zu machen und nimmt dann einen dahingesagten Heiratsantrag von einem Mann an denn sie gerade mal ein paar Tage/Wochen kennt? Und im Epilog ist alles Friede, Freunde, Eierkuchen... das Casino wurde doch gesprengt aber dem Bürgermeister macht es dann doch nicht mehr so viel aus, weil er ja jetzt Greer hat, sie heiratet und sie ein Kind erwarten? Tut mir leid das ich das so sage, aber für mich ist die ganze Geschichte nicht gut durchdacht und langweilig. Noch einen kleinen Satz zu Rike Schmid. Oft kommt ein Hörbuch nicht gut an, weil die Sprecherin einfach nicht dazu passt. Das finde ich hier ebenfalls. Ich gebe diesem Buch/Hörbuch (leider) nur 1/5 ♥ Das eine Herz bekommt das Cover, es ist schön auch wenn es nicht zum Buch passt.

    Mehr
  • Eine nette Geschichte, ohne viel Tiefgang.

    Kein Sommer ohne Liebe
    Sanny

    Sanny

    04. October 2016 um 10:36

    Das Cover finde ich traumhaft! Es strahlt den Sommer aus mit der Hängematte und gibt gleich ein tolles Gefühl. Ich muss sagen, dass ich mich hierbei wieder sehr vom Cover hab leiten lassen, obwohl ich den Klapptext auch ganz gut fand. Leider kann ich aber, nachdem ich das Hörbuch durch habe, nur noch wenig Bezug zu dem Cover herstellen. Aus meiner Sicht hat es wenig mit der Geschichte zu tun.Die Sprecherin Rike Schmid, welche auch für Susan Elizabeth Phillips Bücher spricht, hat eine sehr angenehme Stimme und ich habe ihr gerne zugehört. Sie kann sehr gut ihre Stimme verstellen, sodass man genau weiß, wer grade spricht.Am Anfang habe ich mich schon etwas schwer getan mit dem Hörbuch. Es wird sehr viel beschrieben: Die Stadt, die Gebäude...einfach alles. Ich habe es gern, wenn man sich auch die Umgebung gut vorstellen kann, aber man kann es auch übertreiben. Auch wenn es hier um die Beschreibung einer Filmkulisse ist, die sich Greer grade ansieht, ist es doch ein wenig zu viel für mein Geschmack.Leider zieht es sich auch durch die ganze Geschichte. Mir fehlten leider insgesamt die Spannung und das gewisse Etwas, was mich gefesselt hat.Die Protagonisten sind aber gut beschrieben. Greer, Eb, aber auch die anderen Personen, die im Film bzw in Cypress Key eine Rolle spielen, sind gut beschrieben und ich mochte sie. Allerdings ist mir schon vom Titel "Kein Sommer ohne Liebe" genau diese Liebe etwas zu kurz gekommen. Der Film steht hier doch eindeutig im Hintergrund.

    Mehr
  • LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016

    Die Gestirne
    Ginevra

    Ginevra

    Ihr liebt das gesprochene Wort genauso wie das geschriebene? Und Hörbücher und Hörspiele gehören in euer Bücherregal genauso wie das gedruckte Buch? Dann seid ihr bei der LovelyBooks Hörbuch Challenge 2016 genau richtig.  Ziel der Challenge ist, das wir in diesem Jahr 15 Hörbücher/ Hörspiele hören und rezensieren. Ablauf:  1. Melde dich mit einem Sammelbeitrag zu Challenge an. Ich werde unter diesem Text eine Teilnehmerliste anlegen mit allen Teilnehmern und diese mit Eurem Sammelbeitrag verlinken. 2. Zwischen dem 06.01. und 31.12.2016 hörst zu 15 Hörbücher/Hörspiele mit einer Mindestlänge von 3 Stunden, egal aus welchem Genre oder wann erschienen. 3. Wenn du nun ein Hörbuch/Hörspiel gehört und auf LovelyBooks rezensiert hast, schreibe den Link zur Rezension hier in einem Kommentar. Es werden nur rezensierte Hörbücher und Hörspiele gezählt, deren Rezension auf LovelyBooks erschienen sind. Drei Rezensionen dürfen durch Kurzmeinungen ersetzt werden! 4. Die Unterkategorien dienen dem Austausch untereinander - Du darfst natürlich frei wählen, was Du hören möchtest! 5. Trage den Link zu Deinen Rezensionen auch in Deinen Sammelbeitrag ein. 6. Unter allen TeilnehmerInnen, die die Vorgaben erfüllt haben, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost! Ihr könnt jederzeit einsteigen und mitmachen oder euch wieder abmelden. Denn die Challenge soll vor allen Dingen eins machen: Spaß! Habt Ihr noch Fragen? Dann meldet euch! Ansonsten freue ich mich auf viele Anmeldungen. Falls Eure Links nicht funktionieren sollten, bitte melden!! Teilnehmerliste: AntekAscari0ban-aislingeachblack_horseBücherwurmBuchgespenstbuchjunkie Buchraettin ChrischiDDanni89danielamariaursulaFantworldgemischtetueteglueckGruenenteGinevraIrveJashrinKleine1984KrimielseKuhni77lenikslenisvealesebiene27Lesestunde_mit_MarieLetannalisamLuilineMelEMsChiliMissStrawberrymonerlNele75pardenPucki60robbertaSmilla507StarletStoneheavenTamileinThaliomeeWaylandWedma

    Mehr
    • 880
  • Kein Sommer ohne Liebe (Hörbuch) von Mary Kay Andrews

    Kein Sommer ohne Liebe
    Nele75

    Nele75

    24. July 2016 um 14:03

    Greer ist auf der Suche nach dem perfekten Ort für das nächste Drehbuch - denn sie ist Location-Scout. In Cypress Key, einem kleinen Fischerdorf an der Küste Floridas, wird sie fündig und findet die perfekte Kulisse für den geplanten Filmdreh........wäre da nicht der gutaussehende Bürgermeister Eden, der sein kleines Städtchen über alles liebt und von den bevorstehenden Dreharbeiten nicht immer begeistert ist. Mary Kay Andrews hat mit "Kein Sommer ohne Liebe" ihren nächsten Sommerroman veröffentlicht, der sich schon vom Cover her nahtlos in die Reihe der bereits veröffentlichten Romane der Autorin einreiht. Wie immer erwartet den Hörer auch hier eine Geschichte, welche sich als perfektes Hörbuch für den Urlaub eignet. Die Hauptdarstellerin Greer ist von Beruf Location-Scout - und die Einblicke in ihren Beruf waren interessant und gut in die Geschichte integriert. Was allerdings etwas zu kurz kam und mich ein wenig enttäuscht hat, war der Raum in der Handlung, welchen die Liebesgeschichte eingenommen hat. Hier hätte ich mir einfach ein wenig mehr gewünscht, vor allem wenn man nach dem Buchtitel "Kein Sommer ohne Liebe" geht. Ich hatte das Buch bereits gelesen, bevor ich mir das Hörbuch angehört habe und musste feststellen - die Hörbuchversion gefällt mir deutlich besser, warum auch immer. Gelesen wird die Geschichte von Rike Schmid, die es schafft, den Hörer dank ihrer Stimme mitten hineinzuversetzen in die Handlung und  in einer ruhigen Art und Weise erzählt, aber keinesfalls dabei Langeweile aufkommen lässt. Es handelt sich um eine gekürzte Lesung mit einer Gesamtspielzeit von ca. 7 Stunden 26 Minuten, verteilt auf 6 CDs.Das Hörbuch ist erschienen bei RandomHouseAudio.

    Mehr
  • ein ruhiger Wohlfühlroman

    Kein Sommer ohne Liebe
    78sunny

    78sunny

    24. June 2016 um 08:32

    Ich hatte einige eher schlechte Meinungen zu dem Buch gehört/gelesen und bin daher mit wenigen Erwartungen an das Buch herangegangen. Meist gefallen mir die Bücher trotzdem, ich kann oft aber nachvollziehen, warum es anderen Lesern nicht so geht. Hier weiß ich nicht recht warum das Buch nicht so ankommt. Vor allem nicht wenn man den Stil der Autorin kennt und sonst mag. Inhaltlich geht es um Greer (den Namen fand ich übrigens extrem merkwürdig), eine junge Frau, die als Location-Scout für die Filmbranche arbeitet. Durch diese Arbeit verschlägt es sie in einen kleinen Ort in Florida. Hier steht das perfekte Casino für einen kommenden Film. Das Problem ist nur, dass es am Ende in die Luft gesprengt werden soll und der Bürgermeister und Entscheidungsträger zum Thema Casino, da gehörig etwas dagegen hat. Dieser Bürgermeister ist Abe und schnell funkt es zwischen Greer und ihm, aber klein beigeben tut er trotzdem nicht. Ich fand das ganze Thema um den Filmdreh, Schauspielerdivas, Machos in Kombination mit dem Kleinstadtfeeling wirklich sehr unterhaltsam. Vor allem habe mir die zwischenmenschlichen Beziehungen und Interaktionen gefallen. Das ging mir bisher bei jedem Buch der Autorin so. Ich finde sie schreibt sehr natürliche Charaktere und genau die richtige Portion Drama, Krisen und Missverständnisse. Hier passiert nicht aufregend spannendes oder gar Nervenkitzel, aber das erwarte (und möchte) ich auch gar nicht bei diesen Büchern. Ich möchte einfach nur locker leicht unterhalten werden und mich wohlfühlen beim Lesen. Und das habe ich absolut. Die Nebencharakter waren interessant, haben dieses Mal aber eher wenig Platz eingeräumt bekommen. Vielleicht lag das auch an der Kürzung fürs Hörbuch. Das ist der einzige Kritikpunkt, den ich an dem Buch habe. Ich hätte mir mehr Tiefe bei einigen Charakteren gewünscht. Die Hauptcharaktere sind klasse. Sie waren beide sehr sympathisch und passten gut zu einander. Die Liebesgeschichte wird in einem angenehmem Tempo entwickelt. Es gibt natürlich einige Missverständnisse und Unstimmigkeiten unter ihnen, aber das macht es nur realistisch. Beide stehen fest im Leben und sind sehr selbstbewusst. Alles wirkte sehr ausgeglichen. Der Schreibstil ist locker leicht. Die Autorin findet eine gesunde Mischung aus Liebesgeschichte und Nebenhandlung (Filmdreh). Ich habe mich an keiner Stelle gelangweilt. Die Sprecherin, Rike Schmidt, macht ihre Arbeit wieder super. Man kann die Charaktere gut auseinanderhalten und erkennt Alter und Geschlecht anhand ihrer Stimmlage und Betonung. Ihre Stimme ist sehr angenehm und daher macht es Spaß ihr zuzuhören. *Fazit:* 4,6 von 5 Sternen Mich hat die Geschichte sehr gut unterhalten. Ich fand die Handlung um den Filmdreh interessant und die Liebesgeschichte wurde sehr schön entwickelt. Lediglich die Nebencharakter hätten etwas mehr Tiefe bekommen können. Wer ruhige und unterhaltsame Contemporary mag, sollte hier zugreifen.

    Mehr