Mary Kay Andrews Sommer im Herzen

(140)

Lovelybooks Bewertung

  • 181 Bibliotheken
  • 10 Follower
  • 4 Leser
  • 27 Rezensionen
(65)
(50)
(21)
(3)
(1)

Inhaltsangabe zu „Sommer im Herzen“ von Mary Kay Andrews

Ein Mann, vier Frauen und eine Bar direkt am Strand: der perfekte Sommerroman – große Liebe inklusive Grace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt! Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden?

Ich habe es in meinem Urlaub verschlungen. So toll geschrieben mit einer richtig schönen Story

— beas_wunderland

Konnte leider weder mit den Charakteren, noch mit der Story warm werden. Habe insgesamt drei Anläufe gebraucht, um das Buch fertig zu lesen.

— juliahuber

Stöbern in Romane

Zartbitter ist das Glück

Wunderschöne Geschichte über eine Alters-WG auf den Fidschi-Inseln und die Sorgen des Alltags

jutscha

Das Floß der Medusa

Ein Trommelfeuer grässlicher, schockierender und monströser Szenen - eine verstörende Allegorie auf die Menschennatur.

parden

Underground Railroad

Thema ist immer noch aktuell, Realität und Sinnbild sind brilliant verwoben, wodurch das Buch lange nachklingt.

Talathiel

Die Lichter von Paris

Ein Roman über Oma und Enkelin die ihr Leben ändern, nur mit 75 Jahren Zeitunterschied ...

MissNorge

Die Melodie meines Lebens

Dieses Buch hinterlässt ein nachdenkliches aber auch fröhliches Schmunzeln.

Susas_Leseecke

Die Insel der Freundschaft

Ein ruhiges Buch

Marie1971

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • sommerliche Unterhaltung

    Sommer im Herzen

    Jule_liest

    29. September 2017 um 16:13

    Rezension zu „Sommer im Herzen“ von Mary Kay AndrewsInhalt:Gerade noch war das Leben der Livestyle-Bloggerin Grace perfekt. Dann erwischt sie ihren Mann mit einer anderen Frau und versenkt sein teures Auto im Pool. Das Gericht verdonnert sie daher zu einer Gruppentherapie. Zum Glück sind die anderen Teilnehmer genauso entsetzt von ihrer Therapeutin wie Grace, so dass sie beschließen, ihre eigene Gruppensitzung abzuhalten. Jeden Mittwochabend treffen sie sich in der Strandbar von Grace Mutter. Obwohl die fünf erst so ihre Zweifel haben, können sie sich plötzlich vorstellen, dass ein einziger Sommer ihr Leben verändert.Meinung:Mary Kay Andrews hat mit „Sommer im Herzen“ einen weiteren wundervollen Sommerroman geschrieben. Sie erzählt unterhaltsam und humorvoll die Geschichte von Grace. Grace ist ein starker Charakter, der sich nicht unterkriegen lässt. Mit der Energie, die sie ausstrahlt und ihrer Freundlichkeit, ist sie leicht ins Herz zu schließen. Interessant macht den Roman die Vielfältigkeit der Charaktere. Grace gelangt in einer Therapiesitzung mit drei weiteren Frauen und einem Mann in Kontakt. Von introvertiert bis extrovertiert, von schüchtern bis vorlaut sind viele Charakterzüge vorhanden. Toll ist auch die Geschichte, die zwar insgesamt vorhersehbar ist, aber dennoch die ein oder andere Überraschung birgt.Der Roman bietet Liebesgeschichten und Dramen, und zeigt, dass Aufgeben keine Option ist. Typisch für Mary Kay Andrews ist die Geschichte in einer sommerlichen Atmosphäre verpackt und bietet die Geschichte einer starken Frau. Ein Wohlfühlroman für zwischendurch. Wer keine große Spannung sucht, sondern einfach mit einer schönen Geschichte unterhalten werden möchte, der kann mit diesem Roman nichts falsch machen.

    Mehr
  • Gerechtigkeit siegt am ende immer!

    Sommer im Herzen

    fairybooks

    31. August 2017 um 10:15

    Klappentext: Ein Mann, vier Frauen und eine Bar direkt am Strand: der perfekte Sommerroman – große Liebe inklusiveGrace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt! Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden?Cover: Passt zu den anderen und passt zum Thema Sommer. Es ist mal etwas anderes, denn es sind mal keine Herzchen oder etas in der Art darauf zu finden. Inhalt: Grace wurde berogen von ihrem Ehemann und das in aller Hinsicht. Er hat nicht nur mit ihrer Assistenin J´aime geschlafen, sondern ihr auch alles andere genommen, nachdem sie sein Auto im Pool versenkt hat. Wohl gemerkt sein Auto, dass er von ihrem Geld gekauft hat. Denn die rießige Villa und all das Geld hat Grace verdient mit ihrem Blog "Gracenotes". Doch das will der Scheidungsrichter nicht so ganz einsehen. Grace wird zur Terapie gezwungen, weil sie ihre Agressionen in den Griff bekommen soll. In der Therapie lernt Grace andere Frauen kennen, denen es genauso ergangen ist wie ihr. Und zusammen schmieden sie einen Plan.Meinung:Fazit: Ein sehr schönes Büch, bei dem wieder bewisen würde wie gut Mary Kay Andrews ist. Deshalb von mir vier Sterne.

    Mehr
  • Sommer im Herzen

    Sommer im Herzen

    amyyma88

    18. April 2017 um 17:15

    Ein super entspannendes Buch und eine nette Geschichte.

  • eBook Kommentar zu Sommer im Herzen von Mary Kay Andrews

    Sommer im Herzen

    thermi-petra

    via eBook 'Sommer im Herzen'

    Ein super toll geschriebenes Buch genau wie " Die Sommerfrauen"
    Ich verschlinge dies Bücher förmlich. :-)

    • 4

    Margret Brocke

    11. February 2017 um 16:54 via eBook 'Sommer im Herzen'
  • Mary Kay Andrews und ich werden keine Freunde

    Sommer im Herzen

    Miia

    30. July 2016 um 14:46

    Inhalt:  Grace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt! Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden? Meine Meinung:  Nach "Kein Sommer ohne Liebe" wollte ich der Autorin nochmal eine Chance geben, aber nach diesem Buch weiß ich, dass Mary Kay Andrews und ich keine Freunde werden. Ich werde wohl kein weiteres Buch der Autorin lesen, obwohl noch zwei Stück auf dem eBook-SUB liegen. In diesem Buch geht es um die Bloggerin Grace, die von ihrem Ehemann betrogen wird. Er sabotiert ihren Blog und der Frauen hassende Richter verdonnert Grace zu einer Therapie bei der sie viele Leidensgenossen kennen lernt. Eigentlich hört sich das Ganze sehr witzig an, aber mir ist die Umsetzung leider viel zu überspitzt. Schon im letzten Buch der Autorin habe ich gemerkt, dass sie bei der Charakterdarstellung immer sehr übertreibt. Für mich ist das nicht authentisch und für mich werden die Charaktere durch ihre überspitzten Verhaltensweisen und Charaktereigenschaften zu albern und lächerlich. Ich kann daher nie jemanden ernst nehmen. Graces Ex Ben macht sich beispielsweise SO viel Mühe Graces Blog zu sabotieren, dabei wird viel zu viel Drama konstruiert und seine Handlungen sind vorallem nicht mehr verhältnismäßig. Ich verdrehe da dann eher die Augen und finde sowas auch nicht mehr witzig. Nach 200 Seiten habe ich dann nur noch durch das Buch geblättert und das Ende der Geschichte gelesen. Alles was ich dabei gesehen habe war: Drama, Übertreibung und noch mehr Drama. Das ist einfach nichts für mich. Darüber hinaus hat die Autorin die Tendenz Wiederholungen einzubauen. Wir als Leser wissen beispielsweise, dass Grace ein Haus restauriert, aber trotzdem muss Grace das natürlich auch allen Charakteren erzählen. Es ist dann aber nicht so, dass die Autorin schreibt "und Grace erzählte von ihrem neuen Projekt", sondern wir kriegen den kompletten Dialog geliefert, in dem Grace erzählt, wie sie an das Haus gekommen ist und was sie da tun will - und das nicht nur einmal, weil Grace erzählt dies natürlich unterschiedlichen Charakteren zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Das ist für mich, ohne Witz, einfach Papierverschwendung. Ihr merkt schon, dass ich an dem Buch kein gutes Haar lassen kann und daher werde ich mich in Zukunft von den Büchern der Autorin fern halten.  Fazit:  Die Autorin und ich werden keine Freunde mehr. Das ist das zweite Buch, welches ich von Mary Kay Andrews gelesen habe, aber mir sind die Geschichten zu dramatisch und zu übertrieben, die Charaktere dabei zu überspitzt. Nach 200 Seiten habe ich nur noch überflogen, weil mir auch die Wiederholungen in der Geschichte zu viel wurden. Ich werde wohl kein weiteres Buch der Autorin lesen und kann daher hier leider nur einen Stern vergeben. 

    Mehr
    • 2
  • Sommer, Sonne, Scheidungsärger

    Sommer im Herzen

    Damarel

    28. July 2016 um 10:34

    Eine Vorzeige-Villa, ein sexy Ehemann, eine steile Karriere als Lifestyle-Bloggerin. Grace hat eigentlich alles, was man sich wünschen kann. Und was man sich nicht wünschen kann: Nämlich einen untreuen Ehemann. Als Grace ihren holden Gatten bei einem Schäferstündchen mit ihrer Assistentin erwischt, macht sie einen folgenschweren Fehler. Sie versenkt sein Cabrio im hauseigenen Swimmingpool. Und das findet Ben gar nicht lustig. Plötzlich steht die eben noch so glückliche und erfolgreiche Grace mit absolut gar nichts auf der Straße und muss wieder bei ihrer Mutter einziehen. Und auch der ehrenwerte Richter Stackpole, der ihre Scheidung über die Bühne bringen soll, hat kein Verständnis für Affekttaten. Vor allem nicht, wenn sie von Frauen begangen werden. Und so behält Ben bis zur engültigen Scheidung alles inklusive den Rechten an Grace erfolgreichen Blog, dem Haus und der Geliebten. Grace dagegen hat nur noch eins: Die Scheidungstherapie mit vier anderen betrogenen Affektätern bei der durchgeknallten Therapeutin Paula. "Sommer im Herzen" war mein zweites Buch von Mary Kay Andrews und diesmal konnte mich die Autorin schon mehr überzeugen. Zu dem locker-leichten Schreibstil, der weder kitschig noch zu betulich oder prollig ist, kommt diesmal auch eine ausgewogene Story hinzu. Sicher wird auch hier das Rad nicht neu erfunden, es gibt keine allzu großen Überraschungen und einige Versatzteile (nur anders montiert) kannte ich schon aus dem anderen Roman, aber die Geschichte ist gut durchdacht, flüssig zu lesen und in sich schlüssig. Lediglich zum Ende gings mir dann etwas zu sehr im Schweinsgalopp davon und ein paar kleine Fragen blieben offen. Mit Grace hat die Autorin eine nachvollziehbar handelnde Hauptfigur geschaffen. In ihrer Geschichte werden alle Register gezogen, manchmal leider auch eins zu viel für meinen Geschmack. Das versenkte Auto oder die Schikane durch ihren Ex und die Assistentin waren mir manchmal etwas zu viel des Guten, um noch realistisch zu wirken. Wenn allerdings auch etwas übertrieben, kann man bei Grace großen und kleinen Schicksalsschlägen gut mitgehen und -fühlen, auch wenn die Figur selbst mich nicht wirklich ansprechen konnte. Umsympathisch war sie allerdings auch nicht. Eine etwas mehr aus dem Leben gegriffene Geschichte entspinnt sich allerdings um ihren männlichen Counterpart, den sie in der schrägen Therapiegruppe kennenlernt. Wyatt ist zwar auch so sympathisch und tut immer das Richtige, dass er schon fast an Mr. Perfect grenzt, aber auch hier werden eigentlich alltägliche Probleme zu einer netten, nachvollziehbaren Story verwoben, wo vielleicht nicht die extreme Spannung aufkommt, aber man doch sehr gerne wissen möchte, wie es weitergeht. Auch bei den Nebencharakteren hat MKA gute, wenn auch teilweise wieder etwas übertriebene Arbeit geleistet und dank der bunten, bildlichen Beschreibungen von Florida kam dann auch ordentlich Sommer-Urlaubsfeeling auf. Auch Grace Begeisterung für ihren Job konnte die Autorin ganz wunderbar auf den Leser übertragen. Da bekommt man glatt selbst Lust mal ein altes Haus zu renovieren. Die Autorin ganz wunderbar alltägliche Probleme zu einer interessanten Story verbinden und gibt nebenbei interessante Einblicke in das Leben von Bloggern, Scheidungspaaren, Existenzproblemen, alternden Eltern und vielem mehr. Was ihr auch in diesem Roman für meinen Geschmack wieder nicht ganz so gelungen ist, ist das Knistern zwischen den Protagonisten. Die Liebesgeschichte scheint mir nur eine notwendige Dreingabe zu sein, um die weiblichen Leser bei der Stange zu halten. Genauso wie die zwei, drei Erotikszenen, die eher krude als anregend wirken. Ich hatte beim Lesen das Gefühl, als würde die Autorin sich innerlich sträuben solche Szenen zu schreiben, aber es muss ja nun mal mit hinein, es gehört ja heute irgendwie dazu. Was Grace und Wyatt nun genau so sehr zueinander hinzieht, hat sich mir nicht wirklich erschlossen. Die beiden sind ein nettes Paar, aber keines, das mich auch nur ansatzweise vom Hocker gerissen hätte. Einen Punkt muss ich allerdings noch erwähnen, der mich während des Lesens doch mehr und mehr auf die Palme gebracht hat. Wie auch schon "Kein Sommer ohne Liebe" sind auch bei "Sommer im Herzen" die toughen Powerfrauen (bis auf eine Ausnahme) immer die Frauen mit dem höheren Bildungsabschluss und der Monsterkarriere. Sie sind die Guten, sie sind die Starken, sie sind die ungerecht Behandelten. Alle, die sich daneben benehmen, die Geliebten sind, etwas nicht auf die Reihe kriegen, sind immer junge Frauen mit, wie mir scheint, nicht so hohem Bildungsabschluss. Seien es nun dumme Praktikantinnen, die nicht recherchieren können, Assistentinnen, die den eigenen Ehemann v*****, Gerichtsdienerinnen, die etwas mit dem verheirateten Richter haben oder Goldgräber-Exfrauen, die noch keinen Tag im Leben gearbeitet haben. Mir hat sich im Laufe des Buches der Eindruck aufgezwungen, dass nur Frauen mit höherem Bildungsabschluss toughe, moralisch integere Personen sind und jemand, der es eben "nur" zur Gerichtsdienerin oder Assistentin bringt, automatisch moralisch fragwürdig handelt oder eben dumm sein muss. Das war mir etwas sehr baukastenmäßig und fast beleidigend. Alles in allem ist "Sommer im Herzen" nette Strandlektüre, der ich 3,5 Sterne geben würde.

    Mehr
  • Sommer im Herzen

    Sommer im Herzen

    Engelchen07

    24. July 2016 um 14:43

    Grace ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin und lebt auf einem großen Anwesen in einer privaten Straße mit ihrem Mann Ben. Als sie Ben eines nachts mit ihrer Assistentin Jaimee erwischt brennen bei Grace alle Sicherungen durch und sie versenkt das Luxuscabrio von Ben im Pool. Grace reicht die Scheidung ein und vor Gericht trifft sie auf den frauenfeindlichen Richter der sie zu einer Gruppentherapie verdonnert. Doch die Therapeutin ist alles andere als fähig, deshalb therapiert sich die Gruppe selber in der Strandbar von Grace's Mutter. Grace versucht auf die Füße zu kommen doch immer wieder wird sie von Ben und Jaimee gedemütigt und ausgenockt. Ein sehr schöner Roman, wie immer kommt man ins Schwärmen und kann das Buch nicht aus den Händen legen. 

    Mehr
  • Unterhaltsam, kurzweilig und überraschend spannend

    Sommer im Herzen

    coala_books

    03. June 2016 um 10:11

    Dieses Gefühl, ausrasten zu wollen, kennt wahrscheinlich jeder. So auch die erfolgreiche Bloggerin Grace, die ihren Mann beim Fremdgehen erwischt und kurz die Fassung verliert. Nun ja, mehr als nachvollziehbar, trotzdem wird gerichtlich sie zu einer Therapie verdonnert, um ihr Aggressionsproblem in den Griff zu bekommen. In dieser illustren Runde kommen allerlei interessante Personen zusammen, die alle unter der doch recht einseitigen Sichtweise des Richters leiden. Eine ideale Zusammenstellung, die Raum bietet für Liebe, Konflikte, Geheimnisse und unerwarteter Weise auch eine kleine Krimihandlung. Das Buch hat mich hinsichtlich seiner Geschichte positiv überrascht, denn die Handlung ist komplex und die Personen sehr gut ausgearbeitet. Gute Hintergründe machen das Handeln nachvollziehbar - jedenfalls bei den meisten und vor allem am Ende ist vieles klarer. Mit Grace kann man sich gut identifizieren und man begleitet sie gerne auf ihrem Weg der Vergangenheitsbewältigung, Selbstfindung und des Neustarts. Dabei ist sie stets eine starke Persönlichkeit, die jedoch auch gerne Hilfe annehmen kann. Die Nebenfiguren sind wie schon erwähnt komplex und wissen zu begeistern. Die Geschichte ist Rund und überrascht durch die ein oder andere Wendung, die man bei einer leichten Sommer-Liebeslektüre so nicht erwartet hätte. Fesselnd und spannend nimmt einen die Geschichte irgendwann gefangen und hinterlässt einen leider viel zu schnell, aber immerhin glücklich und selig.Ein perfektes Buch über das neu anfangen, wenn es das Schicksal mal wieder nicht so gut mit einem meint. Dabei wird nicht allzu sehr auf die Tränendrüse gedrückt sondern eher an die eigene Stärke appelliert. Sehr unterhaltsam und auch überraschend. Ein perfektes Buch für vergnügliche Stunden.

    Mehr
  • ...man braucht Freunde

    Sommer im Herzen

    Armillee

    30. May 2016 um 09:36

    Das dritte Buch dieser Autorin, was ich las, hat mir vom Plot her wieder gefallen. Ich mochte es, wenn die Anti-Agressiv-Gruppe nach der Therapiestunde ich die Sandbox einkehrte und ihre eigene Therapie veranstaltete. Dabei ging auch nicht immer alles glatt, aber das machte die Geschichte doch authentischer.Und mir gefällt es, wenn ungerecht behandelte Menschen den Kopf nicht hängen lassen, sich wehren und am Ende...die Sieger sind.Leicht und flüssig zu lesen

    Mehr
  • Das Buch des Monats April für den FISCHER Leseclub: "Kein Sommer ohne Liebe" von Mary Kay Andrews

    Kein Sommer ohne Liebe

    Marina_Nordbreze

    Kein Sommer ohne Mary Kay Andrews Cypress Key, ein verschlafenes Fischerdörfchen an Floridas Golfküste wird nicht nur zum Schauplatz eines Hollywood-Films, hier treffen auch unvermittelt große Gefühle aufeinander, wenn die Location-Managerin Greer und der Bürgermeister Eben um ein altes Kasino streiten und sich dabei immer näher kommen ...Mary Kay Andrews nimmt uns in "Kein Sommer ohne Liebe" mit an die Küste Floridas und lässt uns dort einen perfekten Sommer verleben. Taucht ein in unser Buch des Monats April und freut euch schon einmal auf die nächsten sonnigen Monate mit großen Gefühlen!Mehr zum Buch:Greer ist Location-Scout, sie ist immer auf der Suche nach den schönsten Drehorten dieser Welt. Weißer Sand, blaues Meer und ein verschlafenes Städtchen sind dieses Mal ihr Auftrag – und da ist es: Nach schier endloser Suche stößt Greer auf Cypress Key, das wohl letzte urige Fischerdorf mit langem Palmenstrand an Floridas Golfküste. Hier hat alles noch seinen ursprünglichen Charme – auch der umweltbewusste, aber durchaus attraktive Bürgermeister Eben. Der ist nämlich alles andere als begeistert von der Idee, dass eine riesige Filmcrew sein geliebtes Städtchen bevölkert. Während die beiden noch streiten, merkt Greer, dass sie vielleicht gerade ihr Herz verliert …>> Neugierig geworden? Hier geht es zur LeseprobeMit "Kein Sommer ohne Liebe" setzt Mary Kay Andrews ihre wunderbare Sommerbuch-Reihe fort und versetzt uns wieder einmal in ein Gefühl von Sommer, Sonne und alle, was dazu gehört. Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch 50 Exemplare von "Kein Sommer ohne Liebe" unter allen, die uns bis einschließlich 24. April 2016 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button verraten, welches Buch von Mary Kay Andrews ihnen bis jetzt am besten gefallen hat. Ihr habt noch keines ihrer Bücher gelesen? Dann verratet uns doch, welches Buch euch vom Titel und Cover am meisten anspricht!* In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. (Alle Informationen zum System der Buchlose findet ihr hier)Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!Wer 9 Buchlose sammelt, gewinnt ein Buch aus den S. Fischer Verlagen aus dem Genre seiner Wahl. Zusätzlich verlosen wir unter allen, die mindestens 10 Buchlose gesammelt haben, ein sommerliches Filmpaket mit Filmen, Popcorn-Maschine und vielen weiteren schönen Dingen im Wert von 100 Euro. Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch des Monats teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch des Monats April endet am Sonntag, den 29. Mai 2016 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch des Monats", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Infos dazu findet ihr hier.Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch des Monats"-Aktion teilzunehmen. Die Buchlose gelten immer nur für den jeweiligen Monat und können nicht in den nächsten Monat übertragen werden. * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der "Buch des Monats"-Aktion bis spätestens 29. Mai 2016. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!

    Mehr
    • 3410
  • ein Buch zum dahinschmelzen..

    Ein Ja im Sommer

    Jolle22

    Klapptext: Cara versucht Fuß auf dem Heiratsmarkt zu fassen. Natürlich nur beruflich. Als Floristin entwirft sie romantische Blumenarrangements für den großen Tag. Privat glaubt Cara schon lange nicht mehr an die Liebe, und mit ihrem Ehemann ist es aus. In ihrem Leben läuft es wirklich alles andere als rund: Ihr Assistent will lieber für die Konkurrenz arbeiten, ihr strenger Vater fordert sein Geld zurück, und ein Hundedieb hat es auf ihren Vierbeiner abgesehen. Warum nur sieht der Kerl so unverschämt gut aus? Meinung Ich bin total begeistert von diesem Buch, ich habe es innerhalb von ein paar Tagen durchgelesen und mußte mich schon zwingen um mal eine Pause zu machen :) Der Schreibstil ist flüssig und locker und ich konnte mich gut in die Protagonistin Cara hineinversetzten. Ich werde mir defintiv weitere Bücher von Mary Kay Andrews kauf und kann diesen Buch nur weiterempfehlen.

    Mehr
    • 2
  • Die FISCHER Challenge im Dezember 2015: "Mit Liebe gewürzt" von Mary Kay Andrews

    Mit Liebe gewürzt

    Marina_Nordbreze

    Viele Köche verderben den Brei. Oder etwa doch nicht? Mary Kay Andrews entführt euch in "Mit Liebe gewürzt" in die aufregende Südstaatenküche der USA. Hier werden nicht nur Leckermäuler satt, sondern auch alle Liebhaber romantischer Geschichten fürs Herz. Schmetterlinge im Bauch oder ein perfektes Dinner auf dem Teller – ihr müsst euch nicht entscheiden, sondern bekommt direkt beides. Das Wasser wird euch im Munde zusammenlaufen, versprochen!  Wie schon in der Monatschallenge im November verdoppeln wir bei dieser Challenge den Hauptgewinn, weil wir im letzten Jahr so viel Spaß mit euch und euren wunderbaren Texten, Fotos und Co. bei den verschiedenen FISCHER Challenges hatten! Das heißt: Zusätzlich zu den Gewinnen für die Plätze 1–10 verlosen wir einen weiteren Hauptgewinn unter allen Teilnehmern an dieser Challenge, unabhängig davon, wie viele Punkte ihr sammeln konntet. Mitmachen lohnt sich also! Mehr zum Buch: Man nehme eine charmante Starköchin, die sich ihren Traummann noch backen muss, weil sie von ihrem Freund betrogen wurde und sich nun in der Welt der Fernsehköche alleine behaupten muss. Man verbinde dies mit einem bevorstehenden Kochduell und einem hartnäckigen Showgegner. Zuletzt würze man mit einer kleinen Prise Kribbelgarantie. Am besten auf der Stelle genießen! >> Hier geht es zur Leseprobe Seid ihr schon hungrig auf eine Geschichte voll Herzschmerz, Leidenschaft und kulinarischer Genüsse? Dann macht mit bei unserer Challenge im Dezember! Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch 50 Exemplare von "Mit Liebe gewürzt" unter allen, die sich hier bis einschließlich 16. Dezember 2015 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button bewerben und verraten, wieso sie gern mitmachen würden!* In den folgenden Wochen stellen wir euch verschiedene Aufgaben, für deren Erfüllen ihr Punkte sammeln könnt. Wer bei der FISCHER Challenge im Dezember die meisten Punkte sammelt, gewinnt ein würziges Gewürzset von zauberdergewuerze.de im Wert von 100 €. Die Plätze 2–10 erhalten je ein Buchpaket mit neuem Lesestoff fürs Bücherregal.  Da wir den Hauptgewinn dieses Mal verdoppeln, darf sich noch ein glücklicher Teilnehmer über ein Gewürzset im Wert von 100€ freuen. Hierfür müsst ihr einfach nur teilnehmen und wir losen am Ende unter allen Teilnehmern aus! Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Challenge im Dezember teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit in die Challenge einsteigen. Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben der FISCHER Challenge im Dezember endet am Mittwoch, dem 20. Januar 2016 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Punktewertung mit einfließen. (Bitte beachtet, dass es in dieser Challenge zudem einige Spezialaufgaben geben wird, die jeweils nur an einem einzigen Tag erfüllt werden können. Regelmäßiges Vorbeischauen in der Challenge lohnt sich also!) Für die Jahreswertung der FISCHER Jahreschallenge könnt ihr außerdem Punkte sammeln, indem ihr Rezensionen zu den FISCHER Neuerscheinungen von 2015 sammelt. Alle Infos findet ihr hier: Übersicht zur Jahreschallenge | Sammelthema für Rezensionen * Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Hauptaufgaben der Monatschallenge bis spätestens 20. Januar 2016. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!

    Mehr
    • 1919
  • Nett, aber allzu vorhersehbar

    Sommer im Herzen

    biancaneve66

    06. October 2015 um 18:33

    Als ich mit "Sommer im Herzen" begonnen habe, konnte ich das Buch gar nicht aus der Hand legen. Grace steht nach der Trennung von ihrem Mann mit leeren Händen, leerem Bankkonto und quasi ohne Dach über dem Kopf da. Dieses - doch recht traurige - Thema erzählt Mary Kay Andrews jedoch mit so viel Witz und Schwung, dass der Leser Grace nicht nur bedauert, sondern auch oft lachen darf. Recht schnell verliert das Buch dann aber leider an Spritzigkeit und rutscht ins allzu Vorhersehbare und in Klischees ab. Die witzige Grundstimmung verschwindet, es gibt scharfe Grenzen zwischen Gut-und-Böse und zu allem Überfluss noch lange beschriebene Liebesszenen zwischen Grace und ihrem neuen Glück. Schade eigentlich ...

    Mehr
  • Sommer, Sonne, Meer und Sommergefühle

    Sommer im Herzen

    Papierwelten

    04. October 2015 um 15:10

    Sommer, Sonne, Meer und Sommergefühle - das ist Sommer im Herzen von Mary Kay Andrews. Mit einem wundervollen Schreibstil schafft sie es, eine wunderschöne Sommerkulisse zu kreieren, in der man sich sofort wohlfühlt. Im Hauptaugenmerk der Geschichte steht Grace, eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin, die im Leben angekommen zu sein scheint. Jedenfalls bis zu dem Augenblick, in dem sie ihren Mann mit ihrer Assistentin erwischt. Prompt fährt sie den neuen Sportwagen ihres Mannes in den Pool und spätestens ab diesem Moment war sie mir richtig sympathisch. Aber Grace ist nicht nur witzig, sondern auch sehr kreativ und selbstbewusst. Dennoch hat sie auch ihre Schwächen und Fehler und genau das macht sie so liebenswert. Alles andere als liebenswert ist hingegen ihr Noch-Ehemann Ben und seine neue Geliebte J'Aimee, die alles tun, um Grace das Leben schwer zu machen. Sie sperren ihr alles, was sie zum Leben braucht und nehmen ihr zum Schluss sogar noch ihren Blog, den Grace selbst aufgebaut hat. Jeder, der selbst bloggt kann verstehen wie sehr das weh tun muss, wenn einem sein eigenes Projekt genommen wird, in das man so viel Arbeit gesteckt hat und das einem so viel Freude macht. Für sowas hätte ich Ben und sein Flittchen also wirklich erwürgen können! Daran wie sehr ich mit den diesen drei Figuren schon mitfühle kann man auf jeden Fall erkennen wie gut Andrews ihre Charaktere ausgearbeitet hat. Sei es nun, dass ich die Personen gehasst habe oder nicht genug von ihnen bekommen habe. Andrews hat mich dazu gebracht richtige Emotionen für Charaktere aufzubringen und das passiert bei mir nicht allzu oft. Wir erfahren die Geschichte jedoch nicht nur von Grace, sondern auch von Wyatt Keeler, dem Besitzer eines Vergnügungsparks und ebenfalls Teilnehmer an Grace' Therapiegruppe. Wyatt ist auch ein ziemlich sympathischer Kerl, der es ebenfalls nicht leicht im Leben hatte, da seine Frau ihn verlassen hat. Jeder der Therapieteilnehmer hat sein Päckchen zu tragen und man erfährt schon die gröbsten Daten, wenn man das Buch aufschlägt, denn auf der Rückseite des Covers steht zu jedem von ihnen ein kleiner Steckbrief. Das fand ich ein schönes Detail, da man so gleich einen kleinen Einblick in die Personen bekommt. Die Story dreht sich jedoch nicht nur um die Therapie der Betrogenen, sondern auch darum wie sie und Grace zurück ins Leben finden. Wie sie sich verlieben und wie sie vielleicht die ein oder andere Unstimmigkeit aufdecken. Es ist also auf jeden Fall spannend! Sommer im Herzen ist ein fesselnder Sommerroman, den man nicht mehr aus der Hand legen möchte. Durch witzige Dialoge und sympathische Charaktere wird dieses Buch niemals langweilig und man merkt überhaupt nicht wie die über 600 Seiten verfliegen.

    Mehr
  • Toppp der Sommer kann kommen =)

    Sommer im Herzen

    Darkwonderland

    20. June 2015 um 18:39

    Ein weiterer Top Sommerroman von Mary Kay Andrews...
    Ich kann ihn nur empfehlen.
    Es geht um eine Bloggerin die ihren Mann beim betrügen erwischt.
    Mit Herz Witz und Chamre beschreibt die Autorin wie Rache ein stückweit Blutwurst sein kann. Fesselnd bis zu letzten Augenblick.
    Und wider kommen die Sommer und Ulraubsstimmungen hoch.
    Leute verpasst diesen Roman ebenfalls nicht =)

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks