Sommernachtsträume

von Mary Kay Andrews 
4,1 Sterne bei42 Bewertungen
Sommernachtsträume
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Lena1201s avatar

Tolle Geschichte , an manchen stellen für mich zu lang gezogen . Ein klassisches Urlaubs buch .

Julchen77s avatar

Wieder ein traumhafter Roman für den Urlaub!

Alle 42 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sommernachtsträume"

Wenn dieser eine Sommer alles verändert, könnten deine Träume wahr werden. „Sommernachtsträume“ ist der neue wunderbare Sommerroman von Mary Kay Andrews, der Garantin für die perfekte Urlaubslektüre.

Auf der Insel Belle Isle sucht Riley Griggs nach ihrem verschwundenen Ehemann und seinen Geheimnissen, findet aber viel mehr: sich selbst, ihre langvergessenen Träume und die Liebe.

Riley Griggs verbringt jeden Sommer mit ihrer Familie auf der wunderschönen Insel Belle Isle. Aber dieses Jahr ist alles beängstigend anders: Ihr Ehemann Wendell kommt nicht wie verabredet mit der Fähre an, ihr Haus wurde von der Bank gepfändet und ihre Konten gesperrt. Riley wendet sich hilfesuchend an ihre Freundinnen auf der Insel, doch diese haben alle mit ihren eigenen Problemen zu tun.

So macht sich Riley allein auf die Suche nach Wendell. Als sie schließlich Nate trifft, einen alten Freund aus Jugendzeiten, ist sie erleichtert. Nate unterstützt sie nicht nur bei ihrer Suche nach Wendell, sondern er erinnert sie auch daran, wie sie früher war. Kann Riley mit seiner Hilfe endlich den Mut fassen, sich ihrem Leben zu stellen und für ihre wahren Träume zu kämpfen?

Nach den Megasellern „Die Sommerfrauen“; „Sommerprickeln“, „Sommer im Herzen“, „Ein Ja im Sommer“ und „Kein Sommer ohne Liebe“ kommt mit „Sommernachtsträume“ ein neuer Roman der Autorin, der alle Träume wahr werden lässt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783596521821
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:752 Seiten
Verlag:FISCHER Taschenbuch
Erscheinungsdatum:23.05.2018
Das aktuelle Hörbuch ist am 25.04.2017 bei Random House Audio erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne14
  • 4 Sterne20
  • 3 Sterne6
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern1
  • Sortieren:
    MarTina3s avatar
    MarTina3vor 3 Monaten
    nicht empfehlenswert

    Der Klappentext des Buches fand ich interessant, denn er versprach eine unterhaltsame Geschichte mit Liebe und Spannung. Leider konnte mich das Buch dann aber nicht überzeugen.

    Das lag schon daran, dass mir Riley als Hauptperson überhaupt nicht sympathisch war. Erst brauchte sie mir zu lange, bis sie endlich in die Gänge kam und dann konnte ich ihr Handeln nicht nachvollziehen. Sie macht sich beispielsweise auf, um die Geheimnisse rund um ihren Mann zu ergründen und wenn sie etwas herausgefunden hat fängt sie damit nichts an. Ich war auch immer wieder gespannt, wie alles zusammenhängt bzw. weitergeht, aber die Lösungen fand ich immer wieder enttäuschend. Hierzu gehört beispielsweise auch das Geheimnis zwischen Nate und Riley, das im Endeffekt einfach lächerlich war.
    Die anderen Personen sagten mir auch nicht zu. Jeder war auf seine Art sehr seltsam und unsympathisch. Einzig Tante Roo war wirklich ein Lichtblick. Ihre ganze Art war klasse. Leider hat sie nicht viele Auftritte in der Geschichte.

    Nachdem die Nachforschungen von Riley so zäh anlaufen, dann irgendwie kein wirkliches Ziel haben und am Ende alles durch die Polizei geklärt wurde gab es hier überhaupt keine Spannung. Alle kurz aufflammenden spannenden Momente wurden sofort wieder abgewürgt. Auch die große Liebe kann man hier wirklich nicht spüren.

    Der Schreibstil ist leicht und lässt sich gut lesen. Außerdem wurden die Schauplätze wirklich gut beschrieben. Man hatte immer ein Bild vor Augen.

    Fazit:

    Es gab fast nur unsympathische Charaktere, keine Liebe und auch keine Spannung. Zwar wollte ich wissen, wie es ausgeht, aber die Lösungen fand ich dann auch enttäuschend. Alles in allem nicht empfehlenswert.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    tragalibross avatar
    tragalibrosvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nicht der beste Roman der Autorin...
    Leider nicht der beste Roman der Autorin

    Wie jeden Sommer will Riley Griggs mit ihrer Tochter und ihrem Ehemann Wendell den Urlaub auf der schönen Insel Belle Ilse verbringen. Doch als Wendell nicht am verabredeten Treffpunkt auftaucht, gerät Rileys Leben aus den Fugen: Sie erfährt, dass alle ihre Konten gepfändet wurden und ihr Ferienhaus zwangsversteigert werden soll. 
    Sie macht sich auf die Suche nach ihrem Mann und den Hintergründen für ihre finanzielle Notlage und trifft auf ihre Jugendliebe Nate, der in ihr wieder alte Gefühle aufflammen lässt...


    Zur Zeit brauche ich einfache, unaufgeregte Romane um von der täglichen Arbeit abschalten zu können und so habe ich mich für ein weiteres Buch von Mary Kay Andrews entschieden. 

    Der Beginn des Romans war zwar sehr vielversprechend und hat Spaß gemacht, doch nach einer Weile hat der Zauber des Buches etwas nachgelassen. 
    Die Handlung brauchte sehr, sehr lange, um in die Gänge zu kommen, wodurch ein Teil des Lesevergnügens verloren ging. 
    Trotz des leichten und entspannten Schreibstils, der die Autorin auszeichnet, ist mir ab der Hälfte des Buches ein wenig die Lust am Weiterlesen abhanden gekommen. 

    Was allerdings die Charaktere betrifft, so zeichnet die Schriftstellerin wieder sehr individuelle Persönlichkeiten, die mir als Leser schnell ans Herz gewachsen sind. Die Gestaltung der Handelnden ist zwar recht schlicht, dennoch wirken sie in den meisten Fällen angenehm plastisch und realistisch. 

    Die Story selbst hat aber einige kleinere Mängel. Nehmen wir das Ende zum Beispiel. Hier kann ich zwar nichts über den Inhalt sagen, da ich ja sonst die Handlung vorweg nehmen würde, aber der Abschluss dieses Romans war für mich etwas unglaubwürdig. Zudem wurde auf nur wenigen Seiten alles geklärt, was geklärt werden konnte und machte auf mich einen etwas lustlosen, schludrigen Eindruck, als hätte die Autorin schnell mit der Geschichte ans Ende kommen wollen. 

    Da ich euch nicht mit ellenlangen Texten langweilen möchte, will ich nun ebenfalls zum Schluss kommen.
    Mein Fazit: drei von fünf Sternen. 
    Wieso?
    Das Buch beginnt vielversprechend, flacht aber zur Mitte und zum Ende der Story mehr und mehr ab. Positiv stechen allerdings für mich die Charaktere heraus und auch der lockere, leichte Schreibstil sowie die anspruchslose Ausdrucksweise. 

    "Sommernachtsträume" ist schöne Urlaubs- und Feierabendlektüre, mehr aber auch nicht.  

    Kommentieren0
    43
    Teilen
    BookfantasyXYs avatar
    BookfantasyXYvor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Empfehlenswerte Sommerlektüre
    Familienroman mit kriminalistischen Elementen

    Riley Griggs wuchs auf der Insel Belle Isle auf. Ihr Mann Wendell baute sich sein Immobiliengeschäft mit seinem Schwiegervater beizeiten auf. Als Riley an einem Sommertag mit ihrer Tochter Maggy vom Festland auf die Insel Belle Isle mit der Fähre anreist, ist ihr noch nicht bewusst, in welche Schwierigkeiten Wendell verstrickt ist. Mutter und Tochter erwarten, dass Wendell sie von der Fähre abholen. Aber Wendell kommt nicht. Wenige Stunden später erfährt Riley, dass Wendell tot am Strand gefunden wurde. Wahrscheinlich wurde er ermordet. Die nächste Katastrophe folgt, als Riley vor ihrem Haus steht, in das sie weder eintreten noch bewohnen kann. Denn ihr Haus steht vor einer Zwangsvollstreckung, d.h. dass ihr Haus in naher Zukunft veräußert wird. Und dann trifft Riley ihre alte Jugendliebe Nate Milas, den sie als Highschoolabsolventin damals verließ, bevor sie in die Stadt zog. Rileys Freunde Parrish und Ed – beide Anwälte – stehen Riley zur Seite. Es stellt sich heraus, dass Wendell Grundstücke und Häuser auf der Insel kaufen wollte. Aber er hatte nicht das ausreichende Geld dazu. So versuchte er das Geld bei Rileys Angehörigen hinter ihrem Rücken zusammen zu sammeln. Aber es scheint Probleme gegeben zu haben, oder warum wurde Wendell ermordet, und Riley kann nicht in ihr Haus einziehen.

    Mary Kay Andrews  erzählt eine Familiengeschichte, die  eine Frau in den Mittelpunkt stellt, die ihre eigenen Probleme, die ihres Mannes und die ihrer pubertierenden Tochter zu bewältigen hat. Oftmals stößt sie an ihre Grenzen. Dennoch stehen ihre Freunde, ihre Mutter, Tante, Bruder und Schwager hinter hier, um ihre Probleme zu lösen. Die Autorin entwickelte eine Frauenfigur, die einerseits zerbrechlich, aber andererseits sich auch nicht unterkriegen lässt. Ein Spagat aus Kummer, Zuneigung und Emotionen, die teilweise aus der Vergangenheit wiederbelebt werden. Begriffe wie Mutterinstinkte, Pubertät, Homosexualität, Trennung und Verluste spielen in diesem imposanten Roman eine bedeutende Rolle. Als Familienroman spannend und unterhaltsam erzählt, weil Emotionen und Krimi Elemente sich abwechseln. Ebenso gelingt es der Autorin eine inseltypische Atmosphäre beim Erzählen zu schaffen.

    Bei diesem Roman konnte ich regelrecht abtauchen in die Figuren, die Inselatmosphäre sowie in die Handlungen der einzelnen Figuren. Liebe, Kummer und Krimi vereinen sich in diesem Roman, den man in dieser Form selten antrifft. Ein empfehlenswerter Sommer- und Urlaubsroman.

    Kommentare: 2
    14
    Teilen
    misery3103s avatar
    misery3103vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Amüsant und romantisch!
    Wenn ein sommer alles verändert

    Als Riley und ihre Tochter Maggy zum Memorial Day auf der Insel Belle Isle ankommen, wo ihre Familie lebt, ist nichts mehr wie es war. Ihr Haus wurde gepfändet, ihr Ehemann ermordet. In welche dunklen Geschäfte war Wendell verstrickt und wer tötete ihn dafür?

    Riley ist tough, wie sie einen Schlag nach dem anderen wegsteckt. Ihre Familie, die traditionsbewusste Mutter, der ewig betrunkene Bruder und die zickige Tochter, sind ihr keine große Hilfe bei der Recherche zu den Hintergründen der Tat. Einzig ihre Freundin Parrish hilft Riley dabei, nach der Wahrheit zu suchen. Das Zusammentreffen mit Nate Milas, mit dem sie in ihrer Jugend ausging und der nach dem Tod seines Vaters wieder auf der Insel lebt, bringt alte Gefühle zurück, die in Rileys Familie wenig Anklang finden.

    Der Einstieg in das Buch ist etwas mühsam und zieht sich, doch dann will man unbedingt wissen, was mit Wendell passiert ist und wer alles in seine krummen Immobiliengeschäfte verwickelt war.

    Amüsant und romantisch, zum Ende hin auch spannend!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    misery3103s avatar
    misery3103vor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Amüsant und romantisch, zum Ende hin auch spannend!
    Wenn ein Sommer alles verändert

    Als Riley und ihre Tochter Maggy zum Memorial Day auf der Insel Belle Isle ankommen, wo ihre Familie lebt, ist nichts mehr wie es war. Ihr Haus wurde gepfändet, ihr Ehemann ermordet. In welche dunklen Geschäfte war Wendell verstrickt und wer tötete ihn dafür?

    Riley ist tough, wie sie einen Schlag nach dem anderen wegsteckt. Ihre Familie, die traditionsbewusste Mutter, der ewig betrunkene Bruder und die zickige Tochter, sind ihr keine große Hilfe bei der Recherche zu den Hintergründen der Tat. Einzig ihre Freundin Parrish hilft Riley dabei, nach der Wahrheit zu suchen. Das Zusammentreffen mit Nate Milas, mit dem sie in ihrer Jugend ausging und der nach dem Tod seines Vaters wieder auf der Insel lebt, bringt alte Gefühle zurück, die in Rileys Familie wenig Anklang finden.

    Der Einstieg in das Buch ist etwas mühsam und zieht sich, doch dann will man unbedingt wissen, was mit Wendell passiert ist und wer alles in seine krummen Immobiliengeschäfte verwickelt war.

    Amüsant und romantisch, zum Ende hin auch spannend!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    teretiis avatar
    teretiivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: gut zum Abschalten
    Klasse !

    Wieder einmal ein super Buch von Mary Kay Andrews. Der Schreibstil ist wirklich super und lässt sich sehr flüssig lesen. Ein klasse Buch um einfach mal den Alltag liegen zu lassen und in eine andere Welt abzutauchen.  Bis zum Ende hat man etwas Spannung und es gibt mehrere Passagen die zum Nachdenken anregen. Ein leichter Hauch von Krimi ist mit vorhanden, was ich aber super finde.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    axreaders avatar
    axreadervor 9 Monaten
    Meine Meinung

    Dieses Buch ist wirklich sehr schön. Die Autorin überrascht mich immer wieder mit ihren tollen uns spannenden Ideen. Es war echt spaßig die Protagonistin auf ihrer Reise zu begleiten und der angenehme und lockere Schreibstil der Autorin erleichtert dies natürlich. Es war sehr interessant eine neue Insel kennen zu lernen und dabei zu erfahren wie wichtig eine Familie sein kann. Im Großen und Ganzen ein eher sommerliches Buch, perfekt für jeden, der sehr viel Spannung sucht.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    Talathiels avatar
    Talathielvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Empfehlenswerter Liebesroman mit Krimi-Elementen. Perfekt für Leser, die gerne mal über den Genre-Tellerrand hinausschauen wollen.
    Sommer, Krimi, Liebe

    Riley Griggs verbringt jeden Sommer mit ihrer Familie auf der wunderschönen Insel Belle Isle. Aber dieses Jahr ist alles beängstigend anders: Ihr Ehemann Wendell kommt nicht wie verabredet mit der Fähre an, ihr Haus wurde von der Bank gepfändet und ihre Konten gesperrt. Riley wendet sich hilfesuchend an ihre Freundinnen auf der Insel, doch diese haben alle mit ihren eigenen Problemen zu tun. So macht sich Riley allein auf die Suche nach Wendell. Als sie schließlich Nate trifft, einen alten Freund aus Jugendzeiten, ist sie erleichtert. Nate unterstützt sie nicht nur bei ihrer Suche nach Wendell, sondern er erinnert sie auch daran, wie sie früher war. Kann Riley mit seiner Hilfe endlich den Mut fassen, sich ihrem Leben zu stellen und für ihre wahren Träume zu kämpfen? (Klappentext)

    Nach „Kein Sommer ohne Liebe“ ist dies mein zweiter Roman von Mary Kay Andrews. Ein wenig skeptisch war ich, da mir „Kein Sommer ohne Liebe“ leider so gar nicht gefallen hat und mich auf ganzer Linie enttäuscht hat. Doch von gähnender Langweile war in „Sommernachtsträume“ keine Spur. Der Schreibstil ist sehr angenehm und die Spannung überraschend gut.
    Eigentlich dachte ich, dass ich hier einen Liebesroman vor mir habe, aber als plötzlich Krimi-Aspekte mithinein kamen, war es um mich geschehen und ich wollte und musste einfach wissen, was passiert ist. Spannend war auch, wie die Protagonistin ihre Ziele verfolgt.
    Die Charaktere an sich sind auch sehr unterschiedlich gezeichnet, hier ist wohl keiner perfekt, obwohl es der eine oder andere sicher gerne wäre. Am besten hat mir allerdings die Protagonistin Riley gefallen. Anfangs wirkt sie noch ein wenig hilflos entwickelt sich im Laufe der Geschichte aber zu einer starken Persönlichkeit, die am Ende sicher immer noch nicht perfekt ist, aber nicht mehr hilflos. Manche Charaktere fand ich auch sympathisch, andere unsympathisch, was von der Autorin aber auch bewusst so ausgelegt ist.

    Empfehlenswerter Liebesroman mit Krimi-Elementen. Perfekt für Leser, die gerne mal über den Genre-Tellerrand hinausschauen wollen.

    Kommentieren0
    42
    Teilen
    Engelchen07s avatar
    Engelchen07vor 10 Monaten
    Belle Isle

    Riley Griggs fährt mit ihrer Tochter Maggy auf die kleine Insel Belle Isle. Ihr vielbeschäftigter Mann Wendell ist nicht pünktliche erschienen um mit ihnen zusammen auf der Fähre die Überfahrt zu machen. Als Riley an ihrem Haus ankommt macht sie eine seltsame Entdeckung: Der Schlüssel passt nicht mehr ins Schloß und ein Schild "Zu verkaufen" prangt im Vorgarten.

    SIe fährt kurzerhand zu ihrer Mutter um dort zu übernachten. Am nächsten Morgen steht die Polizei auf der Matte: Ihr Mann Wendell wurde aufgefunden. Er wurde ermordet.

    Riley macht eine schwere Zeit durch, sie muß nicht nur über den Tod ihres Mannes hinwegkommen. Es stellt sich heraus, er hat die Firma ihres Vaters und ihr ganzes Geld in den Sand gesetzt.

    Riley versucht Ermittlungen zu starten, wie es so weit kommen konnte. An ihrer Seite steht ihr dabei jemand unerwartetes: Nate, ein Freund aus vergangen Tagen.

    Wieder ein sehr schöner und auch spannender Roman von Mary Kay Andrews. Mir hat er sehr gut gefallen. Er war dieses mal nicht ganz so romantisch und bewegend, wie ich es von ihr gewohnt bin, dennoch hat mich das Buch wieder absolut überzeugt:

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    talishas avatar
    talishavor einem Jahr
    Kurzmeinung: Viel Lärm um Nichts - wenig Handlung, unsympathische Charaktere auf zu vielen Seiten. Leider eins der langweiligsten Bücher von MK Andrews.
    Enttäuschend

    Mary Kay Andrews Bücher sind meistens locker, leicht und amüsant zu lesen. Deshalb freute ich mich auch auf "Sommernachtsträume". Leider stellte sich heraus, dass erstens nicht nur der deutsche Titel nicht wirklich passt - im Original "The Weekenders" - sondern zweitens das wunderschöne Coverbild im Original zu einem anderen Buch ("Save the date" = "Ein Jahr im Sommer")der Autorin gehört, drittens auch der Klappentext irreführend ist, denn die Sache mit Nate spielt sich im Buch ganz anders ab. Viertens entpuppt sich der Roman als fade Geschichte ohne viel Handlung und fünftens sind viele Figuren nicht gerade sympathisch.

    Der Roman ist eher ein Cosy-Krimi als ein sommerlicher Liebesroman, denn Rileys Noch-Ehemann Wendell wurde ermordet. Riley und Wendell wollten ihrer Tochter Maggy an diesem Wochenende erzählen, dass sie sich scheiden lassen, nun erfährt Maggy noch mehr unliebsame Tatsachen über ihren Vater, und das lässt sie noch zickiger werden, als sie eh schon ist. Klar haben zwölfjährige präpubertäre Mädchen ab und zu mal ihre schlechten Phasen, doch bei Maggy war es ein Wunder, wenn sie mal gut drauf war.

    Riley machte mir ein zu grosses Theater um die Diabetes ihrer Tochter und war ansonsten ein eher blasser Charakter, der gegen die hochnäsige Mutter Evelyn nicht ankam. Rileys kleiner frecher und schwuler Bruder Billy hat ein grosses Alkoholproblem und ein noch grösseres Geheimnis. Sein Partner Scott als Ruhepol kam zu wenig zur Geltung. Leider auch Tante Roo, deren seltene Ansagen für Würze sorgten. Sie gefiel mir am besten, kommt aber leider auf den stolzen 560 Seiten viel zu kurz. Das Buch hätte gut und gerne um 300 Seiten gekürzt werden können.

    Obwohl mich die Handlung ermüdete, war ich immer noch neugierig auf die Auflösung von Nates Geheimnis - der Grund, wieso er Riley vor vielen Jahren beim Abschlussball betrunken vor ihr stand. Viel Lärm um Nichts, das Geheimnis hätte sich die Autorin sparen können.

    Fazit: Enttäuschende Lektüre mit langweiliger Handlung und unausgearbeiteten Charakteren und somit leider eins der schlechtesten Büchern von Mary Kay Andrews. 3 Punkte. 

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    hallolisas avatar

    Eine zauberhafte Geschichte für laue Sommernächte ...

    Mary Kay Andrews ist bekannt für ihre bezaubernden Liebesromane. Ihr neues Meisterwerk "Sommernachtsträume" handelt von einer romantischen Insel, einer verlorenen Liebe und der Suche nach sich selbst. Kommt mit auf die träumerische Insel Belle Isle!

    Neugierig geworden? Dann macht gleich mit bei unserer Buchverlosung zu "Sommernachtsträume" von Mary Kay Andrews!

    Über das Buch:

    Riley Griggs verbringt jeden Sommer mit ihrer Familie auf der wunderschönen Insel Belle Isle. Aber dieses Jahr ist alles beängstigend anders: Ihr Ehemann Wendell kommt nicht wie verabredet mit der Fähre an, ihr Haus wurde von der Bank gepfändet und ihre Konten gesperrt. Riley wendet sich hilfesuchend an ihre Freundinnen auf der Insel, doch diese haben alle mit ihren eigenen Problemen zu tun.
    So macht sich Riley allein auf die Suche nach Wendell. Als sie schließlich Nate trifft, einen alten Freund aus Jugendzeiten, ist sie erleichtert. Nate unterstützt sie nicht nur bei ihrer Suche nach Wendell, sondern er erinnert sie auch daran, wie sie früher war. Kann Riley mit seiner Hilfe endlich den Mut fassen, sich ihrem Leben zu stellen und für ihre wahren Träume zu kämpfen?

    >> Hier geht's zur Leseprobe!

    Über die Autorin:

    Mary Kay Andrews wuchs in Florida, USA, auf und lebt mit ihrer Familie in Atlanta. Im Sommer zieht es sie zu ihrem liebevoll restaurierten Ferienhaus auf Tybee Island, einer wunderschönen Insel vor der Küste Georgias. Seit ihrem Bestseller ›Die Sommerfrauen‹ gilt sie als Garantin für die perfekte Urlaubslektüre.

       
    Gemeinsam mit FISCHER Taschenbuch verlosen wir 10 Exemplare von "Sommernachtsträume", der romantischen Neuerscheinung von Mary Kay Andrews. Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 01.05. über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:

    Mit wem würdet ihr euren Sommer auf einer wunderschönen Insel wie Belle Isle am liebsten verbringen?
     

    Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen.

    Ich wünsche euch ganz viel Glück!
    Zur Buchverlosung

    Weitere Informationen zum Buch

    Pressestimmen

    Der neue wunderbare Sommerroman ist Garant für eine perfekte Urlaubslektüre.

    Ein eleganter Sommer-Krimi-Familien-Roman, leicht zu lesen, mit sympathischen Figuren und schönen Landschaftsbeschreibungen.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks