Mary Kirchoff , Steve Winter Der Bund der Drachenlanze 4. Finstere Pläne

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(5)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Bund der Drachenlanze 4. Finstere Pläne“ von Mary Kirchoff

Auf abenteuerlichen Wegen ist das Kupferarmband der Meerelfin Selena ausgerechnet in die Hände des mächtigen Zauberers Balkom geraten. Der Zwerg Flint und seine Freunde wissen nicht, wie sie ihm den magischen Gegenstand wieder abnehmen sollen. Denn Balkom steht mit den Göttern des Bösen im Bunde, die er für seine finsteren Pläne heraufbeschworen hat. Als ihm auch noch Selena in die Hände fällt, geht es plötzlich um Leben und Tod...

Stöbern in Fantasy

Das Vermächtnis der Engelssteine

Teilweise schwächer als der Vorgänger,weil es mehr Längen hat,trotzdem ein sehr gutes Buch.Ich hoffe das finale Buch gibt noch mal alles.

Jenny-liest

Die Bibliothek der flüsternden Schatten - Bücherstadt

Abgesehen von ein paar kleineren Schwächen, ist das Buch auf jeden Fall empfehlenswert!

Katharinahannover

Nevernight

Wirklich derbe Flüche, und lange Fußnoten, aber der Rest ist wirklich unfassbar cool.

Katharinahannover

Vier Farben der Magie

London gleich viermal, und doch so unterschiedlich, sehr interessante Welt, bin schon auf den zweiten Teil gespannt.

Katharinahannover

Empire of Ink - Die Macht der Tinte

atemberaubend und voller Fantasie

Sanny

Das Erwachen des Feuers

Geniale Fantasy!

Buchgespenst

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Bund der Drachenlanze 04. Finstere Pläne." von Steve Winter

    Der Bund der Drachenlanze 4. Finstere Pläne
    darkchylde

    darkchylde

    09. February 2011 um 15:28

    Nachdem der „Bund der Drachenlanze“ – Zyklus in der deutschen Übersetzung in gleich 12 Einzelbände zerlegt wurde, gehört der hier vorliegende Band 4 mit dem Titel „Finstere Pläne“ thematisch zu Band 3 („Die Stunde der Diebe) und schließt die begonnene Geschichte um das Kennenlernen und das erste gemeinsame Abenteuer des Halbelfen Tanis, des mürrischen Zwergs Flint und des nervenraubenden Kenders Tolpan ab. ---------- Der zwielichtige Delbridge, der mittlerweile im Besitz des magischen Armbandes der Meerelfin Selena ist, hat nicht lange Spaß damit: Nachdem er am Hof des Lord Custon einer groß angelegten Intrige des Schwarzmagiers Balkom zum Opfer fällt, droht ihm der Strick. Balkom jedoch behält das Armband für sich, um es für seine eigenen, finsteren Machenschaften zu benutzen. Der Halbelf Tanis und seine Gefährten sind ihm schon dicht auf den Fersen, als es dem Finsterling gelingt, zwei aus der Gruppe gefangen zu nehmen. Als sich die Meerelfe Selena und der Kender Tolpan mit viel List daran machen, die beiden anderen zu befreien, stellt sich heraus, dass Balkom selbst nur der Handlanger eines noch mächtigeren Wesens ist… ---------- Endlich nimmt die Geschichte Fahrt auf und wird richtig spannend. Im Vergleich zu den Vorgängerbänden dieses Zyklus wirkt die gesamte Geschichte düsterer und teilweise auch blutiger, was ihr aber gut zu Gesicht steht. Schade eigentlich, dass die Geschichte an sich nun komplett abgeschlossen ist und es im nächsten Buch um etwas ganz anderes gehen wird. Absolut positiv anzumerken bleibt noch der Humor, der dank des Kenders Tolpan wieder einmal nicht zu kurz kommt. Besonders das Kapitel, in dem der kleine Kerl einen Verwandlungstrank in die Finger bekommt, ist wirklich gelungen. ---------- Positiv anzumerken ist ebenso, dass einen die Autoren Kirchoff und Winter vor größeren Patzern bezüglich der Gesamtgeschichte der Welt Krynn verschonen. Bei den ersten beiden Bänden des Bund-Zyklus („Ungleiche Freunde“ und „Die Erben der Stimme“) hatten mich die diversen großen Schnitzer doch etwas gestört, die sich im Hinblick auf die schon Jahre früher erschienenen Geschichten aus den Chroniken ergeben hatten. Hier jedoch sind es nur ein oder zwei Kleinigkeiten, die nicht weiter ins Gewicht fallen und deswegen unerwähnt bleiben dürfen. Alles in allem haben Kirchoff und Winter eine solide und spannende Fortsetzung abgeliefert. Auf jeden Fall empfehlenswert!

    Mehr