Mary Kruger

 3.2 Sterne bei 10 Bewertungen
Autor von Die Todesklippen, Kreuzfahrt in den Tod und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mary Kruger

Knit Fast, Die Young

Knit Fast, Die Young

 (1)
Erschienen am 14.11.2007
Died in the Wool

Died in the Wool

 (0)
Erschienen am 31.07.2007

Neue Rezensionen zu Mary Kruger

Neu
mikealunas avatar

Rezension zu "Knit Fast, Die Young" von Mary Kruger

Rezension zu "Knit Fast, Die Young" von Mary Kruger
mikealunavor 6 Jahren

In Band I der Knitting Mysteries Serie von Mary Kruger “Died in the Wool” wurde Ariadne Evans, Besitzerin eines Strickgeschäfts in Freeport, Massachusetts in ihr erstes Verbrechen verwickelt – nicht als Täterin oder Opfer, sondern indem sie in ihrem Strickgeschäft Ariadne’s Web über die Leiche von Edith Perry, einer ihrer Kundinnen, stolpert. So lernt sie auch Detective Josh Pierce kennen, welche mit der Lösung des Falles betraut wird. Ariadne, welche frische geschieden ist und eine kleine Tochter hat, lässt sich auf Scheindates mit Josh ein, um Informationen zum Fall auszutauschen. Sie unterstützt Josh mit ihrem Insiderwissen zu den Einwohnern Freeports, insbesondere den strickenden Damen, da dieser erst seit kurzem in Freeport ist. Nach einigen Verwicklungen kann der Fall schließlich gelöst werden und Ariadne schwört, dass sie sich nie wieder als Amateurschnüfflerin betätigen wird, da es zwischendurch ganz schön gefährlich geworden ist.

Band II der Knitting Mysteries Serie von Mary Kruger ist Knit Fast, Die Young und spielt einige Monate nach Band I. Zwischenzeitlich hat sich Ariadne immer mal wieder mit Josh getroffen. Beide waren jedoch noch nicht bereit den nächsten Schritt zu wagen und sich tatsächlich auf eine Beziehung einzulassen. Aber ihr Strickgeschäft und ihre kleine Tochter Megan halten Ariadne genug auf Trab. Und zudem finden derzeit das Freeport Wool and Yarn Festival statt, bei welchem Ariadne mit Ausstellt, ebenso wie ihre Freundin Diane. Interessant wird es, als Felicia Barr vom Strickmagazin Knit It Up gemeinsam mit ihrer Assistentin auf dem Festival auftaucht. Denn erstens ist das Festival zu klein für solch eine Prominenz der Strickwelt, zweitens würde Felicia Barr wenn überhaupt ein ihrer Mitarbeiterinnen zum Berichten über das Festival schicken und drittens, welches wohl am Interessantesten ist, hat Felicia Barr gleich zu Beginn ihres Festivalbesuches eine unliebsame Begegnung mit ihrer ehemaligen Assistentin, welches von den Ausstellern und Besuchern des Festival aufmerksam verfolgt wird. Dummerweise stolpert Ariadne kurz danach beim Kaffee holen über Felicia. Oder besser gesagt, diese stolpert Ariadne sterbend in die Arme – rücklings erstochen mit einer Stricknadel, welche direkt ins Herz ging. Und Felicias letzte Worte handeln von Matsch… Das war es also mir Ariadnes festem Vorsatz nie wieder zu schnüffeln, denn schon ist sie mitten in den Ermittlungen – erst als Hauptverdächtige und schließlich schnüffelt sie um Josh dabei zu helfen den Fall zu lösen. Viele Verwicklungen ergeben sich, besonders Felicias Vergangenheit ist wichtig für die Lösung des Falles. Und Josh und Ariadne beschließen, dass sie nach Abschluss der Ermittlungen endlich versuchen wollen, ob da mehr zwischen ihnen ist.

Wie es sich für Cosy Mysteries gehört, ist die Romansprache entsprechend eingefärbt. Da die Geschichte in der Handarbeitswelt, hier speziell die Welt des Strickens, spielt, wird viel darauf Bezug genommen. Fest in ihrer Kleinstadt verankert, haben auch Freunde, Nachbarn und Kundinnen von Ariadne Anteil an ihrem Leben und den Ermittlungen. Alles wird beobachtet, kommentiert und diskutiert. Schwächen und Stärken spielen ebenso eine Rolle – denn bei der Lösung des Falles ist es von Nutzen, dass Ariadne sich in ihrem Metier auskennt und als Teil der Gruppe der Verdächtigen einen anderen Einblick in die Geschehnisse hat als die ermittelnde Polizei.

Die Geschichte ist genau wie der erste Teil nett zu lesen. Schöne leichte Unterhaltung für zwischendurch. Die Geschichte ist zwar auf Englisch, aber gut zu verstehen. Sicherlich taucht der ein oder andere unbekannte Begriff auf, aber die Bedeutung ergibt sich ohne Probleme aus dem Kontext. Wer die Harry Potter-Bücher bis einschließlich Band 7 auf Englisch gelesen hat, schafft auch jedes englischsprachige Cosy Mystery!

Kommentieren0
1
Teilen
Querbeetleserins avatar

Rezension zu "Die Todesklippen" von Mary Kruger

Rezension zu "Die Todesklippen" von Mary Kruger
Querbeetleserinvor 7 Jahren

Ein Serienmörder,der Dienstmädchen tötet verunsichert die New Yorker Society.In der beliebten Sommerresidenz der oberen Gesellschaft gestaltet sich die Suche nach dem Mörder äusserst schwierig,denn die "feine Gesellschaft" möchte mit der Polizei nichts zu tun haben.Detective Devlin steht vor geschlossenen Türen,einzig Brooke Cassidy,die Tochter eines ehemaligen Polizeibeamten,unterstützt ihn.Sie kann durch ihre Stellung mehr über die Umstände und Verdächtigen erfahren und so Devlin Informationen zu kommen lassen.
Dies ist ein historischer Krimi,nicht blutrünstig,sondern eher auf die ruhige Art geschrieben,was der Spannung jedoch keinen Abbruch tut.Die Autorin versteht durch ihre Schreibweise,den Leser in die Geschichte einzubinden und auch wenn man zwischendurch ahnt,wer der Täter sein könnte,bleibt es bis zum Schluss interessant.

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 9 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks