Mary Kruger Die Todesklippen

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Todesklippen“ von Mary Kruger

Ein Serienmörder treibt in einem Ferienort der New Yorker High-Society sein Unwesen. Mehrere Dienstmädchen werden erwürgt aufgefunden. Matt Devlins Ermittlungen gehen nur schleppend voran, bis er in Brooke Cassidy eine Verbündete findet. Als Brookes Onkel als Tatverdächtiger verhaftet wird, setzt sie alles daran, den wahren Mörder zu finden.

Morde an Dienstmädchen - ich liebe historische Romane, und dieser war echt lesenswert

— LionsAngel
LionsAngel

Stöbern in Historische Romane

Der Preis, den man zahlt

Spannender Agententhriller aus der Zeit des spanischen Bürgerkrieges - spannend, brutal - mit starker Hauptfigur!

MangoEisHH

Nachtblau

Gelungene Mischung aus Geschichte und Fiktion über die Niederlande im 17. Jahrhundert und das Handwerk des 'holländischen Porzellans'.

c_awards_ya_sin

Das Versprechen der Wüste

Geschichte zu einem mir vorher unbekannten Land...

nicigirl85

Postkarten an Dora

Ein absolutes Meisterwerk, was gelesen werden will! Ein toller Debütroman, der es in sich hat!

Diana182

Die Räuberbraut

Authentischer und interessanter Einblick in das historische Räuberleben.

Katzenauge

Ein ungezähmtes Mädchen

Das Beste, was ich in letzter Zeit gelesen habe. Ich habe teilweise tränenüberströmt mitgefierbert!

Zweifachmama

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Todesklippen" von Mary Kruger

    Die Todesklippen
    Querbeetleserin

    Querbeetleserin

    29. September 2011 um 09:34

    Ein Serienmörder,der Dienstmädchen tötet verunsichert die New Yorker Society.In der beliebten Sommerresidenz der oberen Gesellschaft gestaltet sich die Suche nach dem Mörder äusserst schwierig,denn die "feine Gesellschaft" möchte mit der Polizei nichts zu tun haben.Detective Devlin steht vor geschlossenen Türen,einzig Brooke Cassidy,die Tochter eines ehemaligen Polizeibeamten,unterstützt ihn.Sie kann durch ihre Stellung mehr über die Umstände und Verdächtigen erfahren und so Devlin Informationen zu kommen lassen. Dies ist ein historischer Krimi,nicht blutrünstig,sondern eher auf die ruhige Art geschrieben,was der Spannung jedoch keinen Abbruch tut.Die Autorin versteht durch ihre Schreibweise,den Leser in die Geschichte einzubinden und auch wenn man zwischendurch ahnt,wer der Täter sein könnte,bleibt es bis zum Schluss interessant.

    Mehr