Mary Kubica

 3,5 Sterne bei 217 Bewertungen

Lebenslauf

Mary Kubica lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Chicago. Sie studierte amerikanische Geschichte und Literatur und widmet sich heute dem Schreiben. »Good Girl. Entführt«, ihr erster Roman, wurde in den USA von Lesern und Presse mit großer Begeisterung aufgenommen.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mary Kubica

Neue Rezensionen zu Mary Kubica

Cover des Buches Don't you cry - Falsche Tränen (ISBN: 9783959672634)
Prinzesschns avatar

Rezension zu "Don't you cry - Falsche Tränen" von Mary Kubica

Überzeugend geht anders
Prinzesschnvor 4 Monaten

Eines Tages ist die junge Studentin Esther Vaughan aus ihrer Wohnung in Chicago spurlos verschwunden. Quinn, ihre Mitbewohnerin, findet lediglich einen rätselhaften Brief, der ihre Vorstellungen über Esthers wahre Natur infrage stellt. Als Quinn dann herausfindet, dass längst nach einer neuen Mitbewohnerin für Esthers Zimmer gesucht wird, überkommt sie langsam die Angst. Um mehr über Esthers Verschwinden herauszufinden, beginnt Quinn zu recherchieren und stößt dabei auf Informationen über das Mädchen, das zuvor mit Esther zusammengelebt hat. Je tiefer sie gräbt, desto größer wird die Gefahr für Quinn.

Die Geschichte wird auf mehreren Handlungsebenen, aus unterschiedlichen Perspektiven, Zeitebenen und was weiß ich nicht alles erzählt. An sich ein tolles Stilmittel, aber ich hatte bis zum Schluss das Gefühl, ich würde zwei verschiedene Geschichten lesen, die sich so gar nicht ineinander verweben wollen. Erst gegen Ende hin, wabern die beiden Stränge ineinander über und ergeben "Sinn", aber bis zu diesem Zeitpunkt gab es keinerlei Überschneidungen. Das Ineinanderüberlaufen hätte ich mir auch ein wenig durchdachter gewünscht. Gefühlt musste auf einmal alles Knall auf Fall auf einmal Sinn ergeben und zusammengeführt werden, obwohl kleine Zahnrad-ähnliche Überlagerungen schon weitaus vorher Sinn ergeben hätten. 

Die Charaktere haben es mir sehr schwer gemacht, die Geschichte an mich ranzulassen. Ich fand sie alle sehr blass und irgendwie auch nicht wirklich sympathisch, wodurch ich keinerlei Empathie empfinden konnte. Und auch wenn sich der Inhalt gefühlt über Monate zieht, gab es keinerlei Charakterentwicklung oder ähnliches. Ebenso waren die Charaktere oft nicht wirklich nachvollziehbar, was es mir schwer machte, die Geschichte als authentisch zu empfinden. Alex, der von Pearl besessen war, obwohl sie ihm keinen wirklichen Grund gab. Quinn, die auch auf eine Art von Esther besessen war, aber keinerlei Beweise für ihre Anschuldigungen und Gedanken hatte. 

Den Schreibstil hingegen mocht ich sehr gern und auch wenn sich die Geschichte sehr im Kreis drehte, zäh wurde und sehr verwirrend gewesen ist, mochte ich die letzten ca. 50 Seiten, die Wendungen und die Auflösung, die mich ein wenig versöhnten. 

Cover des Buches Good Girl. Entführt (ISBN: 9783954718924)
SaintGermains avatar

Rezension zu "Good Girl. Entführt" von Mary Kubica

Mia/Chloe
SaintGermainvor 2 Jahren

Die junge Lehrerin Mia Dennett wird entführt. Der Entführer gibt sie aber nicht ihrem Auftraggeber, sondern nimmt sie in eine einsame Blockhütte in den Wäldern Minnesotas mit. Monate später wird sie befreit, doch sie nennt sich selbst Chloe, ist schwanger und kann sich an nichts erinnern. Detective Gabe Hoffman, der schon bei ihrer Befreiung dabei war, will aber auch den Auftraggeber schnappen.

Das unscheinbare, aber trotzdem ansprechende Cover, soll wohl Mia/Chloe zeigen und passt damit gut zum Hörbuch.

Das Hörbuch wird von 4 Sprechern gesprochen; die Hauptcharaktere bekommen so jeder ihre eigene Stimme: Gabe (der Detective), Colin (der Entführer), Eve (Mias Mutter) und Mia selbst, wobei letztere nur 1 Kapitel spricht. Alle anderen Kapitel werden also abwechselnd aus Sicht der drei erstgenannten erzählt. 

Dabei wird auch noch in "Vorher" und "Nachher" erzählt - gemeint ist vor bzw. nach der Befreiung. Dies aber nur innerhalb dieser Kriterien chronologisch, was etwas verwirrt.

Genauso wie der Sprecher von Gabe, der auch die Synchronstimme von Daniel Craig ist. Während die anderen Sprecher ein angenehmes Tempo haben, kann man ihm kaum folgen so schnell liest er - vielleicht wollte er auch schneller fertigwerden. Ich dachte dann an die James-Bond-Filme und dachte mir dann dass der Sprecher wohl schon zur Hälfte der Filme fertig mit der Synchronisation gewesen wäre.

Ansonsten haben aber alle Sprecher eine angenehme Stimme und eine gute Betonung.

Die Charaktere werden, ebenso wie die Orte, bildhaft beschrieben.

Auf Spannung erwartet man in diesem (Hör-)Buch umsonst. Zwar gibt es am Ende 2 Twist, wovon zumindest einer aber leicht vorherzusehen ist.

Durch den bereits zuvor erwähnten seltsamen, unchronologischen Erzählstil wird die wenige Spannung auch noch zunichte gemacht.

Ich war wirklich knapp davor, das Hörbuch abzubrechen, habe aber tapfer bis zum Ende durchgehalten.

Für mich ist die Autorin (zumindest bei diesem Buch) absolut überbewertet und ich kann nicht verstehen, dass jemanden dieses Buch gefallen kann, aber bekanntlich sind Geschmäcker verschieden.

Mit einem Thriller hat das Buch jedenfalls - bis auf den Plot - nichts gemein.

Fazit: Ein Thriller ohne Spannung ist kein Thriller. 2 von 5 Sternen

Cover des Buches Good Girl. Entführt (ISBN: 9783954718924)
Hilde1945s avatar

Rezension zu "Good Girl. Entführt" von Mary Kubica

Eine Entführung läuft aus dem Ruder
Hilde1945vor 2 Jahren

Nach einem Abend in einer Bar verschwindet die 24-jährige Mia, Tochter eines angesehenen Richters, spurlos. Überwachungskameras zeigen, wie sie mit einem zwielichtigen Typen eng umschlungen verschwindet. Die Polizei stößt durch die Aufnahmen auf den Kleinkriminellen Colin, der ebenfalls wie vom Erdboden verschluckt ist. In dessen Wohnung finden die Ermittler Anzeichen, dass dort ein Kampf statt gefunden hat, und Mias Handtasche. Auch hier bringt eine Überwachungskamera Verstörendes zu Tage: Colin, wie er Mia gewaltsam zu seinem Auto bugsiert. Was ist passiert? - Ermittler Gabe Hoffmann gibt nicht auf, auch, wenn sich Mias Vater als schwieriger Zeitgenosse entpuppt und die Ermittlungen schwierig verlaufen. Es gelingt ihm, Mia und den Entführer in einer Blockhütte im winterlichen Minnesota ausfindig zu machen. Doch die dann befreite Mia ist nicht mehr sie selbst. Sie nennt sich Chloe und kann sich an absolut nichts mehr erinnern...

Ich hatte an dieses Hörbuch keine besonderen Erwartungen, war aber letztendlich positiv überrascht. Die Autorin versteht sich darauf, sympathische und auch unsympathische Charaktere zu schaffen, hebt kunstvoll kleine Wesenszüge und Macken hervor, macht Verhaltensweisen von Personen plausibel. Dieses Buch lebt folglich mehr durch die Charaktere als durch die Handlung. Sie lässt uns in eine wohlhabende, aber kaputte Familie blicken; zeigt uns auch das Amerika der Armen, die nie wirklich eine Chance haben, auf die Beine zu kommen. Zeitweise weiß man gar nicht, wer schlimmer vom Leben gebeutelt wurde: Colin, der Entführer, oder Mia, das Mädchen aus reichem Hause. 

Das Buch gliedert sich in zwei Ebenen: VORHER (vor Mias Wiederauftauchen) und NACHHER (dann, als Mia wieder zu Hause ist). In VORHER ist Mia selbstbewusst und zielstrebig, hat sich von ihrer Familie losgesagt und geht eigene Wege. in NACHHER ist sie apathisch und auf Hilfe angewiesen, wohnt wieder zu Hause und wird von ihren Eltern herum dirigiert und gelenkt wie eine Marionette. Beschrieben wird die Handlung aus Sicht des Ermittlers, des Entführers und ihrer Mutter Eve. Erst am Ende kommt Mia selbst zu Wort und sorgt nochmals für einen überraschenden Twist.

"Good Girl" ist ein empfehlenswertes Hörbuch für alle, die keinen Thriller mit Blut und Grausligkeiten wollen, sondern für Leser*innen, die die Psyche der Protagonisten mehr interessiert. 


Gespräche aus der Community

Aus Neugier darüber wie das wohl so abläuft, möchte ich hier selbst ein Buch von mir verlosen. Entschieden habe ich mich für "Don't You Cry - Falsche Tränen" von Mary Kubica, das ich selbst hier bei einer Leserunde ergattern konnte.

Mary Kubica: Don't You Cry - Falsche Tränen
Harper Collins, Kartoniert, 384 S., 1. Auflage 2017

Inhaltsangabe:
Mitbewohnerin. Freundin. Mörderin? Eines Nachts verschwindet die junge Studentin Esther Vaughan spurlos aus ihrem Appartement in Chicago. Ihre Mitbewohnerin Quinn findet nur einen mysteriösen Brief, der vor die Frage stellt, wie gut sie die vermeintlich brave Frau wirklich kennt. Als sie dann noch erfährt, dass schon längst per Anzeige nach einer Nachmieterin für ihr Zimmer gesucht wird, bekommt sie langsam Angst. Quinn beginnt zu recherchieren: Was ist eigentlich aus dem Mädchen geworden, das vorher mit Esther zusammengewohnt hat? Je mehr sie erfährt, desto mehr bringt Quinn sich in tödliche Gefahr.
"Verursacht Gänsehaut!" Entertainment Weekly
"Nervenaufreibend und außergewöhnlich." LA Times

Der Gewinner/Die Gewinnerin wird von mir per Zufall unter allen Bewerbern ausgewählt (bin selbst gespannt, wie ich das machen werde ;-). Eine Übernahme der Versandkosten (1,65 Euro Büchersendung) wäre super, ist aber kein Muss.

Ich wünsche allen Bewerbern viel Glück :D

PS: Für einen persönlichen guten Zweck trenne ich mich von einer Menge Büchern aus meiner Bibliothek. Wer vielleicht Interesse hat, der findet hier einen Überblick.

Liebe Grüße,
Tobias
32 BeiträgeVerlosung beendet
WriteReadPassions avatar
Letzter Beitrag von  WriteReadPassionvor 7 Jahren
Herzlichen Glückwunsch!!! Viel Freude dabei!

Community-Statistik

in 319 Bibliotheken

auf 56 Merkzettel

von 5 Leser*innen aktuell gelesen

von 2 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks