Mary L. Longworth

 3,6 Sterne bei 102 Bewertungen
Autorin von Tod auf Schloss Bremont, Mord in der Rue Dumas und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Schreiben, Lehren und Leben: Mary Lou Longworth ist 1963 in Toronto geboren, erfüllte sich aber einen persönlichen Traum,als sie 1997 nach Aix-en-Provence zog. Dort schreibt sie ihre Kriminalromane, die Reihe um den Ermittlungsrichter Antoine Verlaque, die in der gleichen Gegend spielen. Neben ihren Romanen veröffentlichte Longworth bereits mehrere Artikel in internationalen und namhaften Zeitungen und Zeitschriften. Zudem pendelt sie zwischen Aix-en-Provence und Paris hin und her, denn in der französischen Hauptstadt unterrichtet sie am Campus der New York University Kreatives Schreiben.

Alle Bücher von Mary L. Longworth

Cover des Buches Mord in der Rue Dumas (ISBN: 9783746629322)

Mord in der Rue Dumas

 (24)
Erschienen am 20.05.2013
Cover des Buches Tod auf Schloss Bremont (ISBN: 9783746628202)

Tod auf Schloss Bremont

 (28)
Erschienen am 21.05.2012
Cover des Buches Tod auf dem Weingut Beauclaire (ISBN: 9783746630175)

Tod auf dem Weingut Beauclaire

 (16)
Erschienen am 07.04.2014
Cover des Buches Mord auf der Insel Sordou (ISBN: 9783746631271)

Mord auf der Insel Sordou

 (10)
Erschienen am 19.06.2015
Cover des Buches Das Geheimnis von La Bastide Blanche (ISBN: 9783746634586)

Das Geheimnis von La Bastide Blanche

 (9)
Erschienen am 18.01.2019
Cover des Buches Tod am Cours Mirabeau (ISBN: 9783746633176)

Tod am Cours Mirabeau

 (8)
Erschienen am 14.07.2017
Cover des Buches Mord im Maison Cézanne (ISBN: 9783746632148)

Mord im Maison Cézanne

 (7)
Erschienen am 16.05.2016

Neue Rezensionen zu Mary L. Longworth

Cover des Buches Tod auf Schloss Bremont (ISBN: 9783746628202)
Tilman_Schneiders avatar

Rezension zu "Tod auf Schloss Bremont" von Mary L. Longworth

spannend und schöne Landschaft
Tilman_Schneidervor einem Jahr

Etienne de Bremont stürzt aus dem Fenster seines Schlosses und ist tot! War es Mord oder ein tragischer Unfall? Der Untersuchungsrichter Antoine Verlaque wird auf den Fall angesetzt und soll Licht ins Dunkel bringen, denn es gibt viele Theorien, wie der bekannte Dokumentarfilmer gestürzt sein könnte. Antoine ruft Marine Bonnet um Hilfe. Sie ist nicht nur Juraprofessorin, sondern auch seine Ex-Geliebte und sie fühlt sich immer noch hin gezogen, zu dem Genießer, Gourmet und heißem Liebhaber. Der Fall lenkt die Beiden aber erstmal ab, denn es gibt vieler Verwicklungen und spannenden Wendungen und viele Theorien und auch Gefahren. Ein toller Krimi, der in der Provence spielt. Mary L. Longworth schreibt atmosphärisch dicht und ihre detaillierten Beschreibungen der Landschaften, dem guten Essen und den Ermittlungen, sind einfach eine Klasse für sich. Bitte mehr davon!

Cover des Buches Tod auf dem Weingut Beauclaire (ISBN: 9783746630175)
C

Rezension zu "Tod auf dem Weingut Beauclaire" von Mary L. Longworth

Leichte Krimilektüre, mit wenig Drive am Ende
Cat83vor 3 Jahren

Der dritte Band der Krimireihe rund um Untersuchungsrichter Antoine Verlaque und seine Lebensgefährtin und Juraprofessorin Marine Bonnet hat mich leider nicht ganz überzeugen können.

Die Atmosphäre Südfrankreichs wurde wie auch in den ersten beiden Bänden wunderbar beschrieben und hat eine regelrechte Sehnsucht nach Urlaub, Sonne, Meer und gutem Essen geweckt. Auch die Handlung begann recht vielversprechend mit mehreren Verbrechen, von denen man noch nicht recht wusste, ob und wie sie zusammenhängen könnten.

Das Ende zog sich dann jedoch meiner Meinung nach viel zu lang hin, um am Ende ziemlich unspektakulär zu verpuffen. Ich hatte tatsächlich überlegt, ob die Autorin das Buch am Schluss noch strecken wollte.

Nichtsdestotrotz würde ich das Buch denjenigen empfehlen, die die seichteren und leichteren Krimis mit viel Lokalkolorit und kulinarischen Einflüssen bevorzugen.

Dem nächsten Band der Reihe würde ich selbst ebenfalls noch eine Chance geben wollen.

Cover des Buches Das Geheimnis von La Bastide Blanche (ISBN: 9783746634586)
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Das Geheimnis von La Bastide Blanche" von Mary L. Longworth

Das Geisterhaus
Buchgespenstvor 5 Jahren

Der weltberühmte Schriftsteller Valére Barbier will seine Memoiren in einem angesagten amerikanischen Verlag veröffentlichen, doch er wünscht nur mit einem ganz bestimmten, unbedeutenden Volontär zu verhandeln. Überrascht macht sich Justin auf den Weg nach Paris. Bei einem üppigen Abendessen erzählt Barbier ihm eine merkwürdige Geschichte. Sein Umzug in ein Geisterhaus, der umstrittene Tod seiner Frau Agathe und schließlich sein entführter Stiefsohn haben ihm ein unruhiges Jahr beschert. Antoine Verlaque, Marine Bonnet und Bruno Paulik setzten alles daran diesen Fall aufzuklären.

Der siebte Band um Verlaque, Marine und Paulik wartet mit einer überraschenden Perspektive auf. Als Rückblick erzählt, wird die Haupthandlung immer wieder durch reflektierende Gespräche am Restauranttisch unterbrochen. Manchmal ging es mir auf den Geist, aber trotzdem gibt dies dem Krimi einen ganz besonderen Touch. Genau wie die angedeutete Geistergeschichte, die für einen tollen Gruseleffekt sorgt.

Cosy Crime wie ich sie liebe, mit einem meiner Lieblingscharaktere und perfekten Urlaubsflair!

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks