Mary L. Longworth Mord im Maison Cézanne

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(3)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mord im Maison Cézanne“ von Mary L. Longworth

Mord in Aix-en-Provence Der betagte Postangestellte René Rouquet wurde in seiner Wohnung ermordet. Hier hatte der berühmte Maler Paul Cézanne einst seine letzten Lebensjahre verbracht. Rouquet hatte eine alte Leinwand entdeckt, auf der eine junge Provenzalin dargestellt ist. Ein echter Cézanne? Aber wer ist die lächelnde Frau auf dem Gemälde? Und wer hat Rouquet ermordet? Richter Antoine Verlaque und die schöne Juraprofessorin Marine Bonnet stehen vor einem komplizierten Fall. Ein charmanter Krimi voller Lavendelduft, Kochkunst und Liebe. »Anheimelnde französische Atmosphäre.« Berliner Morgenpost

Ein toller Provence-Krimi!

— Buchgespenst
Buchgespenst

Kurzweilige und spannende Suche nach der Herkunft eines unbekannten Cézanne-Bildes. Bester Band dieser unterhaltenden Krimi-Serie!

— talisha
talisha

Mord im Umfeld des illegalen Kunsthandels. Nach einem Durchhänger im vierten Teil überzeugt der fünfte Roman Mary L. Longworths wieder.

— Matzbach
Matzbach

Stöbern in Krimi & Thriller

AchtNacht

Lesenswert, aber kein Highlight

-Bitterblue-

Das Original

Grandiose Geschichte, die seine Leser u. a. in eine Buchhandlung entführt, in der man stundenlang verweilen möchte. Klare Leseempfehlung!

Ro_Ke

Die Moortochter

Langweilig, teilweise nervig. Alles andere als ein Thriller. 👎

Shellysbookshelf

Death Call - Er bringt den Tod

Wieder ein gelungener Carter! Spannend, fesselnd, blutig und mit einer gelungenen Auflösung. Spannende Lesezeit garantiert.

Buecherseele79

Wildeule

Sehr schönes Buch

karin66

Teufelskälte

Düstere und bedrückende Jagd nach einem potentiellem Serienmörder. Zwischenzeitlich sehr gemächlich, jedoch packendes Ende.

coala_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Mord in Aix und ein unbekanntes Cézanne-Bild

    Mord im Maison Cézanne
    talisha

    talisha

    12. August 2016 um 13:53

    Die Autorin macht aus dem bestätigten Gerücht, dass Paul Cézanne 1885 eine Affäre in Aix hatte, einen spannenden Kriminalfall, in dessen Mittelpunkt ein fiktives unbekanntes Cézanne-Bild steht. Nach einem Abend im Zigarrenclub wird Antoine zu einem Tatort gerufen. Dort trifft er nicht nur auf die Leiche von René Rouqet, sondern auch auf eine höchstverdächtige Frau: die amerikanische Kunstgeschichtsdozentin Rebecca Schultz. Was wollte sie in der Wohnung des Toten? Bald kommt heraus, dass der Tote ein ominöses Bild versteckt haben soll. Die Suche nach dem Bild und später auch die Suche nach dessen Herkunft füllt einen grossen Teils dieses interessanten Krimis.Zum ersten Mal in dieser Serie wird in zwei Zeitebenenen berichtet. Neben der aktuellen Erzählebene, in der Antoine den Mörder von René sucht und das Geheimnis des Bildes herauszufinden hofft, nimmt uns Mary L. Longworth mit ins Aix von 1885, in der die junge Witwe Manon Paul Cézanne kennenlernt. Vielleicht gefällt dies nicht allen Lesern, da solch ein Zeitsprung sehr ungewohnt ist für die Autorin. Doch mir erscheint dieser Ausflug in die Vergangenheit sehr passend um dem ominösen Bild ein Gesicht zu geben.  Ein plastischeres Gesicht bekommt auch die Beziehung von Antoine und Marine, da sich beide unabhängig voneinander und auf jeweils ihre eigene Art Gedanken um die Existenz ihrer Partnerschaft machen. Die Eltern von Marine waren schon oft Nebendarsteller in der Serie, und auch dieses Mal bekommen sie ihren Auftritt: Marines Mutter ist beschäftigt, doch ihr Vater kann Antoine mit seinem Fachwissen bei den Ermittlungen helfen. Bei einem geschäftlichen Ausflug nach Paris lernt der Leser erstmals Antoines Vater kennen und erhält einen besseren Einblick in Antoines Familie.  Ich liebe die Impressionisten und so gefiel mir die Verknüpfung der Krimiserie mit einem unbekannten Bild aus der Zeit der Impressionisten extrem gut. Diesen Band habe ich deswegen zu meinem Serienfavorit erkoren! Wie bereits bei den ersten vier Büchern wurde ich gut und geistreich unterhalten.Fazit: Kurzweiliger und spannender fünfter Fall für Antoine Verlaque, der Fall beginnt am Dreikönigstag und wird rund abgeschlossen. 4 Punkte.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931
    kubine

    kubine

    01. July 2016 um 18:57
  • Cézanne odern nicht Cézanne, das ist hier die Frage

    Mord im Maison Cézanne
    Matzbach

    Matzbach

    04. June 2016 um 17:17

    In einer Wohnung in der Maison Cézanne, dem letzten Wohnsitz des Malers in Aix en Provence, wird ein pensionierter Postangestellter erschlagen aufgefunden. Hängt sein Tod mit dem Fund eines Bildes zusammen, den er kurz zuvor gemacht hat? Und ist diese Bild ein Cézanne? Zwei entscheidende Fragen, die Richter Antoine Verlaque und seine Freundin Marine Bonnet beantworten müssen. Dabei stoßen sie auf diverse Verdächtige, etwa einen Kunstsachverständigen von zweifelhaften Ruf, eine etwas undurchsichtige Kunsthistorikerin, die immer wie zufällig an Tatorten auftaucht, sowie einen Bekannten Verlaques aus dem Zigrarrenclub. Dabei wird dem Richter das Bild auch noch während einer Zugreise nach Paris gestohlen. Im Privaten entwickelt sich die Beziehung der beiden Protagonisten nach anfänglichen Unstimmigkeiten  durchaus positiv, das Ende lässt einen Heiratsantrag vermuten. Mary L. Longworths Ausflug in die Welt des Kunstraubs bzw. des illegalen Kunsthandels lohnt sich für den Leser allemal.  

    Mehr