Mary Lindsey

 4.1 Sterne bei 64 Bewertungen
Autorin von Seelenflüstern, Shattered Souls und weiteren Büchern.
Mary Lindsey

Lebenslauf von Mary Lindsey

Die US-amerikanische Fantasy-Autorin Mary Lindsey besuchte vor ihrer Karriere als Schriftstellerin die Houston Law School und absolvierte ihren Bachelor in Englischer Literatur mit dem Nebenfach Schauspiel. Im Anschluss an ihr Studium lehrte sie Schauspiel und Dramaturgie an einer Highschool und Englische Literatur an einer Privatschule. Heute gibt Mary Lindsey Schauspielkurse für Kinder und Jugendliche an einer Privatschule in Houston, Texas, wenn sie nicht grad an einem neuen Roman schreibt. Das Schreiben ist für sie ein Ausdruck ihrer Liebe zum Lesen und ihrer Faszination für die grenzenlose Fantasie des Menschen. Im August 2012 erscheint ihr Debütroman "Shattered Souls" unter dem deutschen Titel "Seelenflüstern". Mary Lindsey lebt gemeinsam mit ihrem Ehemann, drei Kindern, zwei Hunden, den Ratten ihrer Tochter, einer australischen Bartagame und Dutzenden von Madagaskar-Fauchschaben in Houston im US-Bundesstaat Texas.

Alle Bücher von Mary Lindsey

Seelenflüstern

Seelenflüstern

 (62)
Erschienen am 17.08.2012
Shattered Souls

Shattered Souls

 (1)
Erschienen am 06.12.2012

Neue Rezensionen zu Mary Lindsey

Neu
Leseflusss avatar

Rezension zu "Seelenflüstern" von Mary Lindsey

Ausergewönlich
Leseflussvor einem Jahr


es war wirklich gut, ich habe keine Ahnung wie ich es beschreiben soll. 
Worum geht's?
es geht um ein Mädchen was widergeboren wurde.


Charaktere
ich fand alle Charaktere wirklich toll.
besonders die beiden Jungs ein kann auf leben und Tod steht bevor 


Meine Meinung
es war wirklich gut, es hatte so viele positive Sachen und kaum Mankos. 
Jetzt fragt ihr euch wieso da nur 4 Sterne? 
da liegt an dem Klischee, es war alles Perfekt biss ein Klischee die Geschichte alles zerstört hat. 
 

Kommentieren0
1
Teilen
Buchharmoniens avatar

Rezension zu "Seelenflüstern" von Mary Lindsey

Fesselnde Geschichte mit sympatischen Figuren.
Buchharmonienvor 2 Jahren

Ein fesselnder Fantasyroman, dessen Schreibstil mich sofort in die Geschichte gesogen hat. Allein wie Mary Lindsey Lilliens Gefühlswirrwarr beschreibt, wenn sie Alden trifft und die Szenen, in denen Lillien mit Zak zusammen ist, haben in mir das Gefühl geweckt, in ihrem Körper zu stecken.

Die Figuren sind sehr liebenswürdig.
Besonders Alden finde ich süß, denn er hält immer zu Lillien, obwohl die Situation wirklich nicht einfach für ihn ist. Gleichzeitig ist er aber auch etwas nervig, denn er will zwar, dass Lillien ihren eigenen Willen bekommt, versteht aber nicht, dass sie selbst weiß, was sie will. Trotzdem ist er sehr nett, zuvorkommend und wirklich niedlich, weil er so altmodisch ist. Und seine kleine Schwester kann man einfach nur lieben!
Lillien ist am Anfang sehr verwirrt, aber ich hatte das Gefühl, sie fasst sich und wird mehr zu einem Menschen, auf den sie selbst stolz sein kann. Außerdem lernt sie, dass sie stärker ist, als sie sich anfangs zutraut.

Zak finde ich eigentlich total nett und süß, aber er macht eben Fehler. Sein Geburtstagsgeschenk ist total lieb und ich würde gerne noch von ihm schwärmen und auch ein bisschen meckern, aber dann müsste ich so einiges verraten.

Das Buch insgesamt kann ich nur empfehlen, denn die Geschichte ist spannend und manchmal romantisch. Überzeugt haben mich aber die tiefgründigen Figuren. 

J.Jasmin

Kommentieren0
5
Teilen

Rezension zu "Seelenflüstern" von Mary Lindsey

Einfach nur klischeehaft und schlecht -.-
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Jahren

Art: Jugendbuch
Seiten: 334
Sonstiges: Einzelband...Gott sei dank !!


"....Oft holen wir unsere besten Seelenflüsterer direkt aus einer Nervenklinik. Leute, die glauben, sie hätten schon einmal gelebt, sind häufig Seelenflüsterer oder Wächter, die bloß nicht zum Dienst gerufen wurden."
"Könnten das nicht auch ehemalige Seelenflüsterer oder Wächter sein, die auf den Kram einfach keine Lust mehr haben ?"
Alden stellte die Dose ab. "Wenn sie den Dienst quittiert hätten, wären sie nicht noch Mal zurückgekommen. Sie erleben keinen weiteren Zyklus."
//S.109//

Klappentext:

Lilian hört Stimmen - und sie hat Visionen. Von Grabsteinen, Überschwemmungen und von einem Jungen mit stahlgrauen Augen. Immer häufiger blitzen diese Bilder in ihr auf und machen ihr Angst. Eines Tages wird das Unmögliche wahr: Lilian trifft Alden, den Jungen aus ihren Träumen. Er weiß viel über sie und ihr vermeintlich früheres Leben. Als er Lilian zudem erklärt, dass sie eine Bestimmung hat, ist sie völlig verwirrt. Doch kann sie Alden wirklich trauen? Ist es tatsächlich ihre Bestimmung, verlorene Seelen zu retten? Die Zeit läuft, denn ein Dämon versucht Macht über Lilian zu gewinnnen und sie zu töten ...

Meine Meinung:

Mir Jugendbüchern ist es wie in einem Lostopf. Zu 90 % ziehst du eine Niete...und ich habe gerade wieder eine erwischt !

Im Ernst...ich fand dieses Buch einfach nur grottenschlecht. Die Idee ist jetzt zwar auch nicht mehr die Neuste, aber sie klang ganz interessant und auch ein bisschen romantisch...

Aber ich bekam eine stinklangweilige und zudem klischeehafte Story, bei der natürlich mal wieder eine ver**ckte Dreiecksbeziehung vorkommen musste. Was soll das ?!
Wenn sie wenigstens nicht so schlecht geschrieben worden wäre, hätte ich ja darüber hinweggesehen, aber die haben sich ja echt wie die Affen aufgeführt *kotz*

Mein Highlight:
So...Lilliian weiß, dass sie eine Wiedergeburt ist und um 1900 um Aiden zusammen war...sie haut dann doch echt raus, dass sie auf sich selber eiferüschtig ist...WTF ?! Ich fand das einfach nur lächerlich und es zeigte mir, wie unreif sie eigentlich ist...

Unser guter Zack war aber auch echt schön dick aufgetragen.
Ich meine, ich kann es ja schon verstehen, dass er eifersüchtig ist und Lillian nicht verlieren will, aber wenn die mit ihm glücklich wäre, wäre sie doch nicht so schnell zu Aiden verduftet, oder ? Jetzt mal von diesem Wiedergeburtskram abgesehen....Aber seine Zickenaktionen zeigten, wie lächerlich er doch ist...

Aiden fand ich ansich ganz in Ordnung...er hat mich echt am wenigsten genervt...

Den Schreibstil fand ich irgendwie recht schleppend, aber nicht unlesbar...

Bewertung:

Die Story und die Charaktere waren für mich eine echte Zumutung und meienr Meinung nach hat die Autorin einfach nur das Übliche aus dem Jugendbuchgenre abgekupfert....
Von mir gibt es:

1 von 5 Sterne

Kommentieren0
141
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 152 Bibliotheken

auf 42 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks