Mary McCall In den Armen des Templers

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „In den Armen des Templers“ von Mary McCall

Leidenschaftlich, hinreißend, dramatisch – einfach romantisch Eigentlich hatte sich Lady Alissende geschworen, sich nie wieder auf eine Vernunftbeziehung einzulassen. Doch ihre Familie drängt darauf, dass die junge Witwe erneut heiratet, und beschert ihr auch gleich einen Kandidaten: Damien de Ashby. Ihn hatte Alissende bereits vor Jahren zurückgewiesen, doch jetzt ist Damien ein an Leib und Seele zutiefst verwundeter Mann, und Alissende entdeckt ganz neue Seiten an ihrem Tempelritter … Der zweite Band der großen Templer-Saga!

Stöbern in Romane

Das Herz des Henry Quantum

Von dieser Geschichte hatte ich mir mehr Charme, Witz und Tiefgang erwartet - enttäuschend

schnaeppchenjaegerin

Die Wurzel alles Guten

Warmherziger und humorvoller Roman über eine Familienzusammenführung.

Cynni93

Leere Herzen

Diese Geschäftsidee ist der absolute Gipfel - absurd und völlig genial. Eine irre gute Gesellschaftssatire unserer Welt in 8 Jahren ...

Buchstabenliebhaberin

Ehemänner

Tolle Sprache, nicht konventionelle Protagonistin, aktuelle Themen, tolle, Gedanken über das Leben, die Liebe, die Kunst, etc. Lesenswert!

Wedma

Kirchberg

Anspruchsvoll, nachdenklich stimmend, außergewöhnlicher (etwas gewöhnungsbedürftiger) Sprachstil und sehr ernster Hintergrund 4* und 89°

SigiLovesBooks

Kleine Stadt der großen Träume

Leider was auch dieser Roman von Backman nicht mein Geschmack. Überhäuft von Details, erschlägt es die eigentliche Geschichte!

Landbiene

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "In den Armen des Templers" von Mary McCall

    In den Armen des Templers

    Danny

    31. December 2011 um 16:37

    Damien de Ashby ist einer der zahlreichen Templer, die der französischen Inquisition ausgeliefert und grausam gefoltert wurden, damit sie die Ketzerei, die ihnen angehängt wurde, zu gestehen. Gerettet wird er von Lady Alissende. Beider verband einst eine tife leidenschaftliche Liebe. Doch sie wies ihn öffenltich zurück und heiratete einen anderen. Nun, nach dem Tod ihres Mannes, wird sie von Hugh, Earl of Hadwick bedrängt, der die schöne Alissende zur Frau nehmen möchte. Alissende vermutet, dass er hinter dem Tod ihres Mannes steckt. Um sich selbst zu schützen, gehen Damien und Alissende eine Vernunftehe ein. Damien gesteht Alissende sechs Monate seines Schutzes zu, doch schnell müssen beide erkennen, dass die Leidenschaft zwischen beiden noch immer lodernd brennt. Damien, der durch die Inquisition schwer gezeichnet ist und der sich nach seiner verschmähten Liebe zu Alissende schwor, keine Frau mehr an sich heranzulassen, beschützt die junge Adlige mit allen Mitteln... *** Wäre mir dieses Buch nicht als günstiges Mängelexemplar in die Hände gefallen, hätte ich es wahrscheinlich nicht gekauft. Aber so schien es mir eine recht nette Unterhaltung für den Weihnachtsurlaub - falls mir mein Lesestoff über die Feiertage ausgeht. Das Buch bietet eine recht schöne kurzweilige Unterhaltung. Aber mir hat definitiv etwas mehr spannung gefehlt. Dennoch waren die Charaktere sympathisch und dass man die anderen Bände dieser Reihe nicht gelsen hat, war auch kein Problem. Sie sind für das Verständins des Buches nicht wichtig. Dennoch habe ich schon bessere LiRos gelesen und würde jetzt nicht unbedingt noch ein Buch von McCall lesen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks