Mary McCarthy Wie Wind im trockenen Gras

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wie Wind im trockenen Gras“ von Mary McCarthy

Nach dem Tod ihrer dominanten Mutter wird Elaine immer noch von deren herrischer Stimme verfolgt. Mit einer Therapie versucht sie, ihre Depressionen zu bekämpfen. Da meldet sich eine alte Freundin ihrer Mutter mit einem Brief voller Andeutungen: Danach war ihre Mutter als junge Frau für den Tod eines Kindes verantwortlich; doch nun soll dieses Kind noch leben. Während Elaine den mysteriösen Behauptungen nachgeht, gerät ihre eigene Welt aus den Fugen. Sie ertappt ihren Mann beim Seitensprung, das Verhältnis zu ihrer Tochter ist nicht das beste, ihre Schwester macht sich an den Mann ihrer besten Freundin heran. Aber je näher sie der Vergangenheit kommt, desto besser gelingt es ihr, die Dämonen ihrer eigenen Kindheit zu bannen und sich der Gegenwart zu stellen. Je mehr sie über ihre Mutter erfährt, desto freier wird sie in ihrem eigenen Leben ...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Fährte des Wolfes

Actionreicher, brutaler Thriller! Die Hauptfigur konnte mich gar nicht überzeugen!

Mira20

Der Nebelmann

Für mich eher Gesellschaftskritik, denn Thriller. Echte Spannung kam für mich erst zum Ende hin auf.

elafisch

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

Ein Buch was sich wirklich sehr gut lesen lässt.

kleine_welle

Death Call - Er bringt den Tod

Bereits die ersten 50 Seiten sind der Wahnsinn und es lässt bis zum Ende hin nicht nach. Chris Carter ist einfach ein Muss im Genre Thriller

sabbel0487

Projekt Orphan

Großes Kino, spannend konstruiert, vielschichtige Charaktere und gut geschrieben. Was will man mehr?

Jewego

Das Mädchen, das schwieg

Ein spannender Norwegen-Krimi!

Danni89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen