Mary O Hara Mein Freund Flicka

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(5)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Freund Flicka“ von Mary O Hara

Zum Schluss muss ich jedes Mal weinen :')

— wan57587
wan57587

Ein Muss für alle jugendlichen Pferde-Fans!

— tragalibros
tragalibros
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Klassiker - zurecht

    Mein Freund Flicka
    wan57587

    wan57587

    23. August 2015 um 11:01

    "Mein Freund Flicka" ist bis heute mein Lieblingsbuch. Es ist viel mehr, als man auf den ersten Blick vermutet und unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von anderen Pferdegeschichten. Mary O'Hara vermittelt uns Werte, die heute immer mehr in Vergessenheit geraten: Intelligenz, Sensibilität, die Fähigkeit zu träumen und wahre Freundschaft. Ken ist ein liebenswürdiger Charakter, man sieht die Welt gern durch seine Augen. Als zehnjähriger Junge ist es sein größter Wunsch, dem Vater gefällig zu sein oder in seinen Worten ausgedrückt "sein Freund zu sein." Das gelingt ihm nicht immer, da er sich leicht ablenken lässt, oft in Tagträumen schwelgt und seine Pflichten vernachlässigt. Schließlich schenkt ihm der Vater ein Fohlen, in der Hoffnung, dass er dadurch erwachsener wird. Aber schon wieder macht Ken einen Fehler: Er wählt ein Fohlen, dessen Blutlinie wenig vielversprechend ist. Sein Vater fürchtet, es könnte ihm nicht gelingen, den Wildfang zu zähmen. Aber Ken ist einer der Menschen, der nicht aufgibt, wenn er sich einmal für etwas entschieden hat. Sein ganzes zartfühlendes Herz schenkt er Flicka, der Stute mit den sanften braunen Augen, die so schnell ist wie ein Rennpferd. Er will sie ganz oder gar nicht, ein Gefühl, das jeder schon einmal auf die ein oder andere Weise erlebt hat. In seinem übermächtigen Verlangen, sie zu besitzen, gibt er den Befehl sie einfangen zu lassen. Flicka aber will ihre Freiheit nicht aufgeben. Sie springt über Stacheldraht, verletzt sich schwer und droht zu sterben. In der alles entscheidenden Nacht ist Ken bei ihr, hält ihren Kopf in seinen Armen. Diese Szene besitzt Gänsehautpotenzial. Ken ist wundervoll, wenn er bereit ist, sich selbst für dieses Pferd vollständig aufzugeben. Allein der Titel ist bezeichnend für den klaren, intelligenten Schreibstil O'Haras. Mein Freund Flicka. My friend Flicka.

    Mehr
  • Rezension zu "Mein Freund Flicka"

    Mein Freund Flicka
    tragalibros

    tragalibros

    Der Teenager Ken, wächst auf einer Ranch mitten in Wyoming auf. Er ist seit seiner Kindheit mit Pferden vertraut, da seine Eltern eine Pferdezucht betreiben. Als eines Tages von einer fast noch wilden Stute ein Fohlen geboren wird, beschließt Ken sich darum zu kümmern. Er nennt die kleine Stute Flicka. Nach und nach erwächst zwischen den beiden eine innige Freundschaft, wie sie nur zwischen Mensch und Pferd entstehen kann... "Mein Freund Flicka" ist ein rührendes Buch, dass ich als Kinderbuch auf jeden Fall empfehlen kann! Natürlich, es ist ein Jugendroman für Pferdefreunde, aber auf jeden Fall lesenswert. Ein leichter fließender Schreibstil sorgt dafür, dass sich das Buch schnell ließt. Außerdem hat Mary O´Hara die Alltagssorgen eines Jungen in die Geschichte eingebaut -- Probleme mit den Eltern, Schule, Freunde... Ein sehr schönes und einfühlsames Buch für junge Pferdebegeisterte!

    Mehr
    • 2