Mary R. Smith

 4.6 Sterne bei 45 Bewertungen
Autor von Worauf es ankommt, Was du verdienst ... und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mary R. Smith

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Worauf es ankommt (ISBN:B0134CZR26)

Worauf es ankommt

 (7)
Erschienen am 07.08.2015
Cover des Buches Was du verdienst ... (ISBN:B00WXEUSXU)

Was du verdienst ...

 (5)
Erschienen am 16.05.2015
Cover des Buches Langsam schlich er sich ins Herz (ISBN:B0736BVVSL)

Langsam schlich er sich ins Herz

 (4)
Erschienen am 03.07.2017
Cover des Buches Jasons Chance auf Glück (ISBN:B07P1J29WJ)

Jasons Chance auf Glück

 (4)
Erschienen am 01.03.2019
Cover des Buches Langsam schlich er sich ins Herz 2 (ISBN:B0771SST21)

Langsam schlich er sich ins Herz 2

 (3)
Erschienen am 09.11.2017
Cover des Buches Carl (ISBN:B00ME1Y32Y)

Carl

 (3)
Erschienen am 03.08.2014
Cover des Buches Erst beim zweiten Mal (ISBN:B07SJH1H1J)

Erst beim zweiten Mal

 (3)
Erschienen am 07.06.2019

Neue Rezensionen zu Mary R. Smith

Neu

Rezension zu "Erst beim zweiten Mal" von Mary R. Smith

Zweite Chancen muss man sich verdienen
annluvor 4 Monaten

„Ich hoffe, er verzieht sich und sucht sich einen anderen Anwalt.“ „Kann er das denn je wieder gutmachen?“ „Weiß ich nicht.“


Ausgerechnet Patrick Morris stürzt in Jake Taylors Kanzlei – der Patrick, der seine Schulzeit zur Qual gemacht hat. Erst will Jake ihn abweisen, doch als er hört, dass es um das Sorgerecht für Patricks kleine Tochter geht, nimmt er den Fall doch an und muss erkennen, dass sich seit der Schulzeit so einiges geändert hat. Der neue Patrick gefällt ihm durchaus – aber kann er ihm die Ereignisse von früher verzeihen?



Die Geschichte wird mit Sicht auf Jake erzählt. Dabei wird viel Wert auf Details gelegt. So wird der Alltag von Jake beschrieben. Im ersten Moment habe ich mich öfters gefragt, ob ich all die Informationen brauche. Nützlich waren sie insofern, als dass ich mir von Jake ein recht gutes Bild machen konnte. Die Schulzeit spielt auch zwanzig Jahre nach dem Geschehen eine Rolle in seiner Wahrnehmung und so wird Patricks Rolle von früher immer wieder herangezogen. Jakes Auseinandersetzung mit den Ereignissen von damals aber auch die Sicht von anderen darauf, nimmt einen Teil der Erzählung ein.


Überraschend löste sich der Fall rund um Patrick schon recht bald – ich hätte eigentlich damit gerechnet, dass er sich bis zum Ende des Buches hinziehen wird. Der Erzählstil baut nicht auf eine spektakuläre Handlung auf. Auch die Romanze wird zwar nicht leidenschaftslos aber ohne großes Hin und Her erzählt. Vielmehr zeigen sich die Beiden in ihrem Alltag. Ihre Annäherung geschieht nicht zügellos oder undurchdacht. Auch dadurch, dass ihre neue Beziehung nicht im Mittelpunkt steht und das Leben durch alltägliche Kleinigkeiten auch mal dazwischen kommen kann, hat die Beschreibung sehr realistisch gemacht.


Fazit: Hier habe ich eine Romanze gefunden, die ganz anders war, als ich sie mir vorgestellt hatte – auf großes Spektakel wird verzichtet, dafür umso mehr auf das Leben geschaut.

Kommentieren0
41
Teilen

Rezension zu "Erst beim zweiten Mal" von Mary R. Smith

Jeder verdient eine zweite Chance
Yuuravor 4 Monaten

Jake Taylor von Beruf her ergeiziger und gewissenhafter Anwalt für Familienrecht stürzt sich nach einer missglückten Beziehung in die Arbeit, bis eines Tages Patrick Morris durch seine Tür stürmt und sein Leben komplett auf den Kopf stellt. Das Problem, er kennt Patrick von früher aus Schulzeiten. Was macht man, wenn man dem Peiniger aus seiner Schulzeit gegenüber steht und dieser einen um Hilfe bittet? Diese Frage muss sich auch Jake stellen.  Doch dann ist da noch die kleine Lilly, Patricks Tochter, und nur ihretwegen will er ihm helfen oder?

Wer "Jasons Chance auf Glück" gelesen hat, wird sich genau wie ich eine Geschichte eigens für Jake gewünscht haben und hier ist sie. Jakes eigene Geschichte zu seinem Glück. Doch so leicht ist es nicht. Denn Patrick hat ihm das Leben ganz schön zur Hölle gemacht in der Schule und das kann Jake nicht so einfach zur Seite schieben, nicht so einfach vergessen, mit fast 40 Jahren denkt er noch immer wieder an diese Zeit  zurück und durch Patrick kommt natürlich alles wieder hoch. Am meisten gefreut hat mich, dass es ein Wiedersehen mit Jason und Gabriel gibt, auch wenn es Jake anfangs noch schwer fällt, den beiden auch nur in die Augen zu sehen. Doch Patrick bringt ihn dazu, schneller wieder mit den beiden in Kontakt zu treten, als gedacht. Ich hab mich sehr gefreut wieder von den beiden zu lesen, da sie mir schon an den Herz gewachsen sind und nun liest man ein kleines bisschen, wie es mit ihnen weiter geht, auch wenn es hauptsächlich um Jake geht.

Ich muss gestehen, Jake kam für mich nicht immer so rüber als wäre er schon um die 40, sondern er liest sich meist so als wäre er Anfang zwanzig. Ich kann ihn im Bezug auf Patrick verstehen, ich weiß, wie er sich fühlt, wie er sich zu seiner Schulzeit gefühlt haben muss aber meines Erachtens nach könnte man mit fast 40 Jahren schon ein bisschen erwachsener handeln. Hin und wieder war er mir zu unreif, was mir persönlich ein bisschen auf die Nerven ging. Doch so circa ab Mitte des Buches wandelt er sich allerdings und wird mir immer sympathischer. Man erfährt was wirklich noch alles in ihm steckt. Er schafft es auf jeden fall zum Ende hin mich von ihm zu überzeugen, da er zu sich und seinen Gefühlen steht und somit auch zu Patrick, er beweist Stärke und lässt sich nicht unterkriegen.

Patrick war mir trotz seiner Vergangenheit von Anfang an sympathisch. Durch Jake haben wir erfahren, wie er damals getickt hat und dass er wirklich kein angenehmer Zeitgenosse war. Hier hätte ich hin und wieder einen Rückblick schön gefunden. Anhand von Patrick hat man erlebt, wie wandelbar Menschen sind und was die Zeit mit sich bringt. Patrick ist ein liebevoller Vater, der seine kleine Lilly umsorgt und immer für sie da ist, für sie springt er über seinen Schatten und bittet Jake um Hilfe. Er zeigt Jake, wie ernst es ihm ist und was ihn zu seinen damaligen Taten getrieben hat. Natürlich entschuldigt das nichts, dennoch hatte er es nicht leicht und kämpft sich durchs Leben, gerade nach einem einschneidendem Erlebnis. Er bleibt auch nicht zu blass oder durchsichtig, denn Jake bringt einem zwar vorwiegend seine eigenen Gedanken zu Patrick dem Leser nahe, doch er denkt später auch das, was der Leser sich selbst schon über Patrick gedacht hat.

Die Geschichte wird uns nur von Jake erzählt, sodass wir nur seine Sichtweise der Dinge erfahren, dennoch bleibt Patrick nicht zu blass, da Jake uns genügend Informationen übermittelt. Mit einem flüssigen, einfachen aber dennoch gefühlvollem Schreibstil bringt uns die Autorin gerade die emotionalen Momente zwischen Patrick und Jake nahe und gerade Jakes Gedanken machen die Geschichte lebendig. Was mir persönlich gut gefallen hat, ist, dass Patricks Fall doch recht schnell abgehandelt wurde und sich nicht unnötig in die Länge zieht, dadurch konnte die Autorin Patrick und Jake mehr Raum und Zeit bieten, gerade Jake, der sich klar werden muss, was eigentlich mit ihm los ist und wie sehr Patrick sein Leben auf den Kopf gestellt hat. Am meisten imponiert hat mir Jake, als er gerade in schwierigen Zeiten zu Patrick hält und sich nicht von seinen Gefühlen abbringen lässt, auch hier hat er für mich unerwartete Göße bewiesen. Meine persönliche Heldin bleibt allerdings Lilly ;), sie kann man einfach nur ins Herz schließen und ich finde, Patrick und Jake machen sich sehr gut als liebende Väter.

Eine wirklich bewegende Geschichte über die zweite Chance, die jeder in seinem Leben erhalten und auch nutzen sollte. Eine berührende Geschichte, die einem zum Nachdenken anregt, mal über seinen eigenen Schatten zu springen und Menschen zu verzeihen, Menschen in sein Leben zu lassen, von denen man dachte, dass man sie nie wieder sehen würde und plötzlich kommt alles ganz anders.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Jasons Chance auf Glück" von Mary R. Smith

Gay-Romance gepaart mit Detektivfällen und tollen Nebenprotas
Mica_Foxvor 8 Monaten

Jason hat in seiner Jugend einige Dummheiten angestellt. Dies wird ihm auf seiner Jobsuche immer wieder zum Verhängnis. Als er kurz davor ist, seine Wohnung wegen Mietschulden zu verlieren, greift er in seiner Verzweiflung nach der Brieftasche einer Touristin. Dumm nur, dass er dabei beobachtet wurde. Gabriel zwingt Jason zur Rückgabe der Börse und bietet ihm nach einem kurzen Gespräch einen interessanten Job an. Wirklich nur einen Job? Oder ist der attraktive Blonde eventuell auch an mehr interessiert?

Der Schreibstil von Mary R. Smith ist flüssig und leicht. Ohne weiteres taucht der Leser in die Geschichte ein. Jason ist ein wunderbarer Prota, für dessen Dummheiten man Verständnis hat und dessen ehrliche Art ihn sofort ins Leserherz schließen lässt. Das Hin und Her mit Gabriel wird nicht langweilig, da sich in der Zwischenzeit sowohl Detektivfälle als auch die Beziehung zu Jake tümmeln und der Story immer wieder neue Wendungen geben. Allerdings war Gabriel als zweiter Prota oft zu undurchschaubar und blieb etwas nebulös.

Eine Romance mit gutem Unterhaltungswert, der Lust macht auf Band 2.

Kommentieren0
38
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 27 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks