Mary R. Smith

 4.6 Sterne bei 38 Bewertungen
Autor von Worauf es ankommt, Was du verdienst ... und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Verliebter Nerd: Wie wertvoll Glück sein kann
 (2)
Neu erschienen am 05.09.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Mary R. Smith

Sortieren:
Buchformat:
Mary R. SmithWorauf es ankommt
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Worauf es ankommt
Worauf es ankommt
 (7)
Erschienen am 07.08.2015
Mary R. SmithWas du verdienst ...
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Was du verdienst ...
Was du verdienst ...
 (5)
Erschienen am 16.05.2015
Mary R. SmithLangsam schlich er sich ins Herz
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Langsam schlich er sich ins Herz
Langsam schlich er sich ins Herz
 (4)
Erschienen am 03.07.2017
Mary R. SmithPearson's Mill: Jeder verdient eine zweite Chance
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Pearson's Mill: Jeder verdient eine zweite Chance
Mary R. SmithLangsam schlich er sich ins Herz 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Langsam schlich er sich ins Herz 2
Langsam schlich er sich ins Herz 2
 (3)
Erschienen am 09.11.2017
Mary R. SmithCarl
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Carl
Carl
 (3)
Erschienen am 03.08.2014
Mary R. SmithLangsam schlich er sich ins Herz: Weihnachtliche Kurzgeschichte (Keith und Sam 3)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Langsam schlich er sich ins Herz: Weihnachtliche Kurzgeschichte (Keith und Sam 3)
Mary R. SmithWilliam (K)ein Mann zum Verlieben
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
William (K)ein Mann zum Verlieben
William (K)ein Mann zum Verlieben
 (2)
Erschienen am 05.03.2016

Neue Rezensionen zu Mary R. Smith

Neu
Yuuras avatar

Rezension zu "Verliebter Nerd: Wie wertvoll Glück sein kann" von Mary R. Smith

Ein Nerd zum Verlieben
Yuuravor einem Monat

Dieses Buch durfte ich durch eine Vorableserunde kennen lernen und bereue es keine einzige Seite. Dies ist mein erstes Buch der Autorin und ich möchte definitiv noch mehr von ihr lesen.


Nathan ist Kontrolleur in der Bahn, das ist die einzige Zeit wo er wirklich nach draußen geht. Die meiste Zeit verbringt er in seiner Wohnung und seit kurzem hat er eine neue Leidenschaft wieder für sich entdeckt. Er hat ein Computerspiel ausgegraben, das er gleich mal zockt und dort lernt er Michael kennen.

Nathan fällt es durch vergangene Zeiten und Erlebnisse nicht leicht sich anderen Menschen an zu vertrauen. Aber auch Michael plagt dasselbe Problem. Doch beide springen über ihre Schatten und nähern sich an. Doch ihre Vergangenheit holt sie ein und sie müssen gemeinsam, wie in ihrem Computerspiel das Abenteuer Leben überstehen.


Beim Lesen des Titels denkt man erst, dass es sich bei Nathan und Michael eher um Teenager oder dergleichen handelt, doch es kommt anders als gedacht. Gerade weil die Charaktere mal älter sind als man anfangs denken würde, fand ich die Geschichte umso bewegender.

Beide Charaktere sowohl Michael als auch Nathan haben schwer an ihrer Vergangenheit zu nagen und tragen schwere Bürden auf ihren Schultern, die sie allerdings gemeinsam bekämpfen und sie bekommen unerwartete Unterstützung und Hilfe.

Nate ist der älteste von den beiden und auch wenn er ein "Nerd" ist, merkt man ihm das Alter an, nicht wirklich vom Aussehen, sondern von seiner Reife. Er denkt erwachsen und handelt nie wirklich kindisch. Dennoch ist immer noch ein kleines Kind in ihm, wenn es um das Onlinespiel und die Serien geht und das macht ihn so liebenswert.
Michael wirkt auch jünger so wie er es ist. Man merkt ihm an, dass ihm 10 Jahre Lebenserfahrung fehlen, denn er liest sich trotz seiner Vergangenheit manchmal ein bisschen ja aufgeweckter, merkt man besonders am Ende ,als er endlich "frei" ist. Er strahlt richtig und zieht Nate einfach mit sich.


Jeder Nerd wird sich hier wieder finden, ob Computerspiele oder Serienjunkie alles ist vertreten, was das Nerdherz schneller schlagen lässt aber auch jeder Nichtnerd sollte sich dieses Buch zu Herzen nehmen, den es zeigt eine außergewöhnliche Geschichte über eine wundervolle tiefgreifende Liebe, die ein jedes Herz berührt. Michael und Nathan zeigen, dass man sich für Liebe positiv verändern kann, dass man stärker wird und selbstbewusster und dass es irgendwo einen Menschen gibt, der einen so liebt wie man ist.

Wenn man selbst so ein "Nerd" ist, versteht man sehr viel in dem Buch aber auch für einen nicht Nerd ist es verständlich und ich hoffe, durch das Buch versteht man uns Nerds ein bisschen besser. Wir begeistern uns halt für ganz andere Dinge aber das mit Leib und Seele. Das fließt auch wunderbar in ihre Beziehung mit ein, sie erleben gemeinsam das reale und das online Abenteuer und bestehen es, weil sie zusammen halten. Sie lieben sich bedingungslos und so wie sie sind .


Der Schreibstil ist gefühlvoll und bewegend, man leidet mit, bangt um die Charaktere und freut sich mit ihnen. Man wird zu Tränen gerührt, man sollte sich also mindestens ein Paket Taschentücher bereit legen.

Das Leben der beiden ist bewegend beschrieben, detailliert und emotionsreich, da die Sicht zwischen den beiden wechselt, taucht man nur noch mehr in das Geschehen und in ihre Gefühlswelt ein, wodurch man gefühlt hautnah dabei ist.

Es ist fesselnd geschrieben, mit Drama und Spannung bespickt und einer riesen Portion Liebe. Das Ganze sollte man sich nicht entgehen lassen. Von mir eine eindeutige Leseempgfehlung.

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Langsam schlich er sich ins Herz 2" von Mary R. Smith

Wieder ganz viel Herz...
BlackPeachesvor einem Jahr

Nachdem Keith von seinem Chef und Lebensgefährten Sam einen zuckersüßen Heiratsantrag bekommen hat, stehen alle Zeichen auf Hochzeit. Doch leider hat das verliebte Paar seine Pläne ohne einen völlig überarbeiteten Sam und einen homophoben Unruhestifter gemacht. Kann Keith unter diesen Umständen an der Hochzeit festhalten?

 

Sehnsüchtig habe ich den zweiten Teil erwartet und direkt verschlungen. Natürlich musste ich einen ReRead von Band 1 machen (was natürlich kein Muss sondern ein Genuss war…), um mich gänzlich auf dieses wundervolle Paar einzustimmen. Und was soll ich sagen, ich bin absolut begeistert!

 

Durften wir in Teil 1 die beiden Protagonisten kennen- und lieben lernen, so bekamen sie in diesem Teil noch wesentlich mehr Tiefgang und Charakter, einfach weil nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen war, sondern sich – wie im wahren Leben auch – Ecken und Kanten zeigten. Dies ist eine große Starke dieses Buches, die Figuren sind wunderbar authentisch, es könnte auch das Paar von nebenan sein. Trotzdem haben sie ihre besonderen und liebenswerten Charakterzüge behalten und es war eine Freude, sie zu begleiten.

 

Hatte ich Teil 1 noch – im positiven Sinne – als recht ruhig empfunden, hat Mary R. Smith nun den beiden deutlich mehr Steine in den Weg gelegt. Sie mussten so manche Hürde überstehen und natürlich verrate ich nicht zu viel, wenn ich erwähne, dass den beiden ein wunderschönes Happy End vergönnt ist. Auch wenn der Weg dorthin etwas actionreicher als in Teil 1 ist und die Autorin mich mit einigen Wendungen wirklich überrascht hat, so liegt der Hauptaugenmerk dieses Buches natürlich nicht auf einer Krimihandlung, sondern auf der Beziehungsentwicklung. Und genau das macht für mich den Reiz, die Stärke und die Besonderheit dieses Buches aus. Habe ich gerade im Romance-Bereich oft das Gefühl, dass zwanghaft irgendwelche Probleme konstruiert werden, um die Handlung irgendwie interessant zu gestalten, kommt „Langsam schlich er sich ins Herz 2“ wunderbar ohne dies aus. Es fühlt sich alles ganz natürlich an, auch das Maß ist wohl dosiert und es wird dem Leser einfach auch mal glückliche Pärchenzeit gegönnt.

 

Verpackt ist diese wunderbare Geschichte um Keith und Sam in Mary R. Smiths unvergleichlichem Schreibstil. Flüssig, mitreißend und doch so einzigartig, dass er sich deutlich von anderen abhebt. Ich hoffe sehr, dass die Autorin noch lange Freude an den beiden hat, denn ich kann einfach nicht genug von ihnen bekommen. Danke für diesen Lesegenuss!


 

Kommentieren0
0
Teilen
B

Rezension zu "Langsam schlich er sich ins Herz" von Mary R. Smith

zuckersüße, ruhige Liebesgeschichte
BlackPeachesvor einem Jahr

Keith Bennett ist entsetzt, als er das alleinige Sekretariat für den ernst und launisch wirkenden Dr. Samuel Thompson übernehmen muss. Seine anfängliche Ablehnung schlägt schnell um, denn Sam stellt sich als wundervoller Chef und Mensch heraus. Heimlich, still und leise schleicht er sich in Keiths Herz, obwohl dieser von Sams Familie weiß. Dieser Wehmutstropfen, Streit mit seinem besten Freund und sein unfreiwilliges Outing am Arbeitsplatz machen dem jungen Mann das Leben nicht leicht…

 

„Langsam schlich er sich ins Herz“ ist der erste Teil um die Liebe von Keith und Sam. Die Fortsetzung soll noch dieses Jahr erscheinen, allerdings kann man Teil 1 auch bedenkenlos jetzt schon lesen, da er ohne Cliffhanger und mit Happy End abschließt.

 

Der Leser wird langsam ins Geschehen eingeführt und hat somit Zeit, die Protas kennenzulernen. Dies zahlt sich auf jeden Fall aus, denn man hat die Figuren schnell ins Herz geschlossen und fiebert mit ihnen. Auch wenn es einige Steine aus dem Weg zu räumen gibt und sich das eine oder andere Hindernis auftürmt, würde ich die Handlung doch eher als ruhig beschreiben, was mir aber sehr gut gefallen hat, denn es passt wunderbar zu den Protagonisten. Gerade Sam ist so liebenswürdig und sanft… hach, ich bin doch wirklich ein wenig in ihn vernarrt. Für mich war das Erzähltempo eine absolut runde Sache und ich empfand es zu keiner Zeit als langatmig. Da die Geschichte aus Keiths Sicht erzählt wird, erhält man in seine Gedankenwelt einen etwas umfangreicheren Einblick, da es aber zu viel Interaktion mit Sam kommt, hat auch dieser viel Tiefgang. Mit der gleichen Liebe zum Detail wurden die Nebenfiguren ausgearbeitet. Diese konnten die Handlung unterstützen und voranbringen, aber sie haben sich ebenso gekonnt in Szene gesetzt, so dass man selbst mit ihnen mitgefiebert und auf ein glückliches Ende gehofft hat.

Dies war mein zweites Buch der Autorin und dieses Mal bin ich auch vom Schreibstil gänzlich mitgerissen worden. Kam mir dieser beim letzten Mal noch etwas pragmatisch vor, empfand ich ihn dieses Mal tiefgehend, emotional und wunderbar flüssig zu lesen.

 

Fazit: Dieses Buch ist ein Lesegenuss der etwas ruhigeren Art, besticht durch ein zuckersüßes Paar und reißt einen mit viel Tiefgang und Liebe mit. Eine absolute Leseempfehlung von mir! Ich freue mich schon auf Teil 2!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

von 1 Lesern gefolgt

Worüber schreibt Mary R. Smith?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks