Mary Renault

 4.2 Sterne bei 34 Bewertungen
Autor von Feuer vom Olymp, Ein Weltreich zu erobern und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mary Renault

Sortieren:
Buchformat:
Ein Weltreich zu erobern

Ein Weltreich zu erobern

 (6)
Erschienen am 09.01.2007
Feuer vom Olymp

Feuer vom Olymp

 (7)
Erschienen am 01.01.1970
Der Läufer und sein Held

Der Läufer und sein Held

 (2)
Erschienen am 01.08.1990
The King Must Die

The King Must Die

 (1)
Erschienen am 04.03.2004
Persian Boy

Persian Boy

 (1)
Erschienen am 01.03.1984
The Charioteer

The Charioteer

 (1)
Erschienen am 01.05.2003
Fire from Heaven

Fire from Heaven

 (1)
Erschienen am 09.06.2010

Neue Rezensionen zu Mary Renault

Neu
Nespavanjes avatar

Rezension zu "Feuer vom Olymp" von Mary Renault

Alexander der Große
Nespavanjevor 2 Jahren

Feuer vom Olymp ist der erste Teil der Alexander Trilogie von Mary Renault und beschreibt die Kindheit und Jugend Alexanders des Großen, bis zum Tode seines Vaters Philipp. Alexanders Leben ist beherrscht vom Konflikt seiner Eltern und sein eigenes Verhältnis zu ihnen ist nicht leichter. Immer an seiner Seite ist sein Freund Hephaiston, mit dem er auch das Bett teilt.


Seit Längerem wollte ich schon - Feuer vom Olymp - lesen aber zur Zeit sind die Bücher von Mary Renault auf Deutsch nur gebraucht oder antiquarisch erhältlich, was die Beschaffung jener nicht gerade einfach gemacht hat. Über die Kindheit von Alexander dem Großen ist nicht viel bekannt, es liegt vieles im Dunkeln der Geschichte verborgen und so ist es doch sehr erfrischend einen historisch-fiktionalen Roman in den Händen zu halten, auch wenn er Aufgrund seines Alters, Mary Renault hat diesen Roman bereits 1969 veröffentlicht, ein wenig antiquiert daherkommt. Interessant ist, dass die Neuerscheinung damals nicht zum Man Booker Prize nominiert wurden ist, und 40 Jahre später von den Initiatoren des Preises, also im Jahr 2010, der "Lost Man Booker Prize" einmalig ins Leben gerufen wurden ist, und in dem nun auch - Feuer vom Olymp - berechtigterweise nominiert worden ist. Gewonnen hat er ihn schließlich nicht, J. G. Farrels Roman Troubles kann sich diesen verlorenen Preises rühmen, aber nichtdestotrotz ist es ein sehr gelungener und spannender Roman.


Man liest sich trotz der Antiquiertheit schnell in den Erzählstil ein und ist von Alexanders Leben sehr angetan, sodass man diesem Roman die fehlenden historischen Details nicht anmerkt. Mary Renault hat hier eine grandiose Aufgabe gemeistert nämlich aus sehr spärlichen historischen Fakten und Mythen, einen Charaktere reifen zu lassen und ihm die nötige Portion Authentizität zu verleihen. Eine Lücke die Mary Renault zu schließen weiß und ein stimmiges Bild des wohl legendenumwobensten Herrscher aller Zeiten zu zeichnen. Der Roman macht Lust auch die nachfolgenden Romane - Ein Weltreich zu erobern - und - Tödlicher Tanz - zu lesen. Was mir besonders gut gefallen hat - man bedenke die Zeit in der dieser Roman entstanden ist - ist auch der sehr offene Umgang mit Homosexualität und dessen sehr positive Darstellung. Wenn man die Roman Trilogie mit der Verfilmung des Themas im Jahr 2004 in einen Kontext stellt, dann fragt man sich doch tatsächlich weshalb in Letzterem die offenkundige Homosexualität Alexanders nur angedeutet wird.


Die meisten ihrer Geschichten drehen sich um Männer, sieben Bücher spielen zur Zeit des antiken Griechenlands, und auf die Frage nach dem Warum antwortete die lesbische Schriftstellerin: "Männer haben mehr Spaß."


Wer nun einen etwas "zeitgenössischerem" historisch-fiktionalen Roman lesen möchte, dem empfehle ich von Madeline Miller - Das Lied des Achill - oder die vergriffene Alexander Trilogie von Roger Pyrefitte.


Kommentieren0
13
Teilen
kassandra1010s avatar

Rezension zu "Tödlicher Tanz" von Mary Renault

Noch lebt Alexander....
kassandra1010vor 3 Jahren

Ein wunderbar spannender historischer Roman über Alexander den Großen und über die faszinierende Stadt Babylon.

Als Alexander im Sterben liegt, geht alles drunter und drüber. Die Macht wankt und es gibt genügend Anwärter für den Posten des Königs. Doch es gibt da noch ein Problem der machtgierigen Konkurrenten. Alexanders Frau Roxane ist schwanger und auch seine zweite Frau erwartet ein Kind von Alexander, was die Situation nicht gerade vereinfacht, denn zwei Erben sind ein Hindernis.

Spannend, abenteuerlich und ob im alten Babylon oder in der heutigen Zeit, es hat sich in der Welt der Politik nichts geändert!

Kommentieren0
3
Teilen
JuergenVogels avatar

Rezension zu "Ein Weltreich zu erobern" von Mary Renault

Intimer Blick auf das Leben des großen Alexander...
JuergenVogelvor 4 Jahren

Sofern es die Liebesbeziehung zwischen dem jungen Eunuchen Bagoas und Alexander dem Großen tatsächlich gab – was wohl kaum abwegig scheint – ist vielleicht nie jemand dem Welteroberer näher gekommen. Aus dieser Sicht erhalten wir einen sehr intimen Blick auf das von Tollkühnheit, Visionen und Größenwahn geprägte Leben dieser besonders charismatischen Figur unserer Geschichte. Wir erahnen sein großes Ziel, die Verschmelzung von Orient und Okzident, und wir fühlen mit ihm, wenn er tiefsten Weltschmerz erleidet, weil ihm gerade das nicht gelingt, obwohl ihm doch die Welt scheinbar zu Füßen liegt. Die Erzählung führt uns einfühlsam und detailverliebt in die Vergangenheit, wobei auch das persönliche Leid und Glück des jungen Protagonisten nicht zu kurz kommen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 39 Bibliotheken

auf 6 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks