Mary Roach

 4.3 Sterne bei 29 Bewertungen
Autor von Die fabelhafte Welt der Leichen, BONK und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mary Roach

Sortieren:
Buchformat:
BONK

BONK

 (8)
Erschienen am 01.03.2009
Schluck.

Schluck.

 (1)
Erschienen am 14.04.2014
Stiff

Stiff

 (7)
Erschienen am 01.07.2004
Packing for Mars

Packing for Mars

 (1)
Erschienen am 29.04.2011
Grunt: The Curious Science of Humans at War

Grunt: The Curious Science of Humans at War

 (1)
Erschienen am 01.09.2016

Neue Rezensionen zu Mary Roach

Neu
rumble-bees avatar

Rezension zu "Bonk: The Curious Coupling Of Sex And Science" von Mary Roach

Was Sie schon immer über Sex wissen wollten...
rumble-beevor 3 Monaten

Mary Roach, „Bonk“


Mary Roach ist meine persönliche Heldin! Unerschrocken wagt sie sich in journalistische und schriftstellerische Bereiche vor, die bisher noch niemand den Mut hatte zu erkunden. Jedenfalls nicht in diesem informativen, breitenwirksamen, und ja, auch sehr lustigen Stil. Das erste Buch, das ich von ihr las, handelte von – man höre und staune – Leichen, also menschlichen Körpern, und welche Rolle sie in Forschung und Wissenschaft spielen („Stiff!“) Ermutigt vom Erfolg jenes Bandes, geht es nun in diesem Buch weiter. Nach dem Tod also Sex. Irgendwie logisch…!

Mary Roach geht es dabei nicht etwa um schlüpfrige Details, oder Anrüchiges. Nein, sie behandelt in diesem Buch eine ernste Frage. Woher wissen wir heute überhaupt das, was wir über Sex wissen? Wie gingen Forscher vor? Was für Menschen waren das? Welche Fragen stellten sie, und welche Methoden wandten sie an? Was wurde überhaupt untersucht, und warum? Sicher, man erfährt – so nebenbei – auch manches Detail, das für das eigene Sexualleben nicht unwichtig sein mag. Aber voyeuristisch ist das Buch eben überhaupt nicht, sondern informativ und mutig.

Wer hier also eine Vorlage für die eigene Befriedigung sucht, ist fehl am Platze. Hier geht es zum Beispiel um Pioniere der Sexualforschung, wie Masters & Johnson, Kinsey, und andere. Um sexuelle Funktionsstörungen, und ihre Ursachen. Um viel, viel Anatomie. Um Hersteller von Sex-Spielzeug. Um einen mutigen muslimischen Sexualforscher (jawohl!). Um die Moral im Wandel der Zeiten. Um Tierversuche. Um Hormone und ihre Rolle. Um die weibliche Psyche, im Gegensatz zur männlichen. Und noch etliches mehr.

Grandios ist wieder einmal die Sprache! Jedem, der des Englischen auch nur halbwegs mächtig ist, würde ich raten, diese Originalversion zu lesen. Schon allein der Titel ist herrlich doppeldeutig. „The curious coupling of sex and science“ - das meint eben nicht nur „Zusammenschluss“, sondern auch, ähm, einen intimeren Akt. Weiter geht es mit den einzelnen Kapitelüberschriften. Schon im Inhaltsverzeichnis habe ich teilweise heftig gelacht! „The princess and her pea“ ist nicht etwa die „Prinzessin auf der Erbse“, sondern die Prinzessin mit Problemen „an“ ihrer „Erbse“… (alles weitere lese man selbst). Mary Roach beherrscht außerdem die seltene Kunst, eine Balance zu halten zwischen Ironie und ernsthafter Fragestellung. Sie macht sich über niemanden (!) lustig, schafft es aber, immer wieder Nebensätze einzuschieben, die den Leser (zumindest mich) schallend auflachen lassen. Das Buch ist also nicht unbedingt in der Öffentlichkeit zu lesen…!

Ich bewundere ihren grenzenlosen Mut. Denn sie ist beileibe keine „Schreibtischtäterin“, sondern wagt sich immer wieder mitten an den Ort des Geschehens. In die Labore. Zu den Herstellern. Auf eine dänische Schweinefarm (weil nämlich Wesentliches zur weiblichen Sexualität zuerst an Schweinen erforscht wurde). Nach Taiwan zu einem Arzt, der die „erektile Dysfunktion“ operativ behandelt. Zu einer Ausstellung von Erwachsenen-Spielzeug. Sie hat schon Recht – ihre Chefs müssen sich teilweise sehr über die Spesenabrechnungen gewundert haben…!

Zwei Bemerkungen zum Schluss. Dies ist kein Lexikon – es ist also kein umfassendes Kompendium über die menschliche Sexualität. Es ist eine Auflistung von einzeln ausgewählten Teilgebieten, die mit Sexualität zu tun haben. Es ist auch kein ganz reines Sachbuch. Ich würde es als Mixtur aus Sachbuch, Biografie und Essay beschreiben. Und eine Kleinigkeit hat mich auch gestört – die Angewohnheit von Mary Roach, viele Fußnoten zu verfassen. Damit kann man als Leser aber umgehen, wie man mag. Mein Fazit – unbedingt lesenswert für alle, die nicht nur informiert, sondern auch unterhalten werden wollen! Und die selbst ein wenig unerschrocken sind.

Kommentieren0
0
Teilen
schopris avatar

Rezension zu "Stiff" von Mary Roach

Was geschieht nach dem Tod mit einem Körper?
schoprivor einem Jahr

Ein tolles Buch! Die Autorin beschreibt auf sehr unterhaltsame Art, auf welche Weise man sich selbst nach dem eigenen Ableben noch nützlich machen kann - z. B. indem man seine sterblichen Überreste der Wissenschaft überlässt. Auch die Verwesung ist ein Thema genauso wie ein kleiner Abstecher in die Geschichte der Anatomie (und die teilweise sehr abenteuerliche Beschaffung der Studienobjekte) und vieles mehr. All das gespickt mit wunderbar humorvollen Fußnoten.

Alles ist meiner Meinung nach auch für Laien gut verständlich geschrieben. Ich habe das Buch auf Englisch gelesen und hatte keine Probleme - es wurde aber auch ins Deutsche übersetzt. Der deutsche Titel lautet "Die fabelhafte Welt der Leichen".

Ich weiß nach dieser Lektüre zumindest, dass ich mich nach meinem Tod kompostieren lassen und in einem Friedhofswald meine letzte Ruhe finden möchte. So etwas wird vielleicht bald möglich sein!

Kommentieren0
0
Teilen
I_love_bookss avatar

Rezension zu "Die fabelhafte Welt der Leichen" von Mary Roach

Rezension zu "Die fabelhafte Welt der Leichen" von Mary Roach
I_love_booksvor 6 Jahren

Heutzutage erfährt man eine Menge über die Forensik in TV-Serien und Co., aber ist das Wissen aussagekräftig? Sollte man nicht auch mal einen Blick “Hinter die Kulissen” werfen?
Die Autorin Mary Roach hat diesen Schritt gewagt und in Ihrem Buch vielzählige Informationen aus der “fabelhaften Welt der Leichen” zusammengetragen. Und ich denke, es war gar kein so leichter Job. Sie wurde sicher das eine oder andere mal schräg beäugt, als sie u.a. über diese Themen recherchierte:

- Ein Blick in die Geschichte der Rechtsmedizin: Aus Mangel an Forschungsobjekten für den Sektionssaal entstand im 19. Jahrhundert ein makaberes Geschäft – Der Leichenraub von Friedhöfen und Leichenhäusern.
- Jeder kennt die Crash-Test-Dummy-Puppen, mit der die Wirkung des Unfalls auf den menschlichen Körper getestet wird. Was viele nicht wissen: In den Anfängen der Unfallforschung wurden Leichen für die Tests verwendet. Dank Ihnen gibt es z.B. die Anschnallpflicht und somit wurden viele Menschenleben im Straßenverkehr gerettet.
- Ausbildung von Chirurgen: Ein Mediziner lernt Operationsmethoden in der Praxis beim Zuschauen und beim selber Ausprobieren. Dank Körperspenden können angehende Chirurgen usw. ihre Operationstechniken an Leichen testen und verbessern. Das kommt den Patienten zu gute.

Mein Fazit
Medizin und deren historische Fakten sind nicht “jedermanns Geschmack” und erst recht nichts für zart besaitete Menschen. Aber ich kann die Faszination zu diesem Thema durchaus mit der Autorin teilen. Denn man sollte jedem Menschen dankbar sein, der seinen Körper nach seinem Leben der Wissenschaft zur Verfügung stellt. “Dieses Opfer” zu erbringen, hilft u.a. Menschenleben dank Organspende zu retten, Mediziner auszubilden oder gar Krankheiten zu erforschen.
Mary Roach hat einen Weg gefunden, mit einem angemessenen Quäntchen an Humor, Interesse an einem Tabu-Thema zu wecken: Selbst nach dem Tod kann man der Welt noch etwas Gutes tun!

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 44 Bibliotheken

auf 8 Wunschlisten

von 3 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks