Mary Robinette Kowal

 4,3 Sterne bei 84 Bewertungen
Autor*in von Die Berechnung der Sterne, Für die Sterne bestimmt und weiteren Büchern.

Lebenslauf

Mary Robinette Kowal, 1969 in North Carolina geboren, ist nicht nur Schriftstellerin, sondern auch eine ausgebildete Puppenspielerin. Sie hat bereits mehrere Romane und Kurzgeschichten im Science-Fiction- und Fantasy-Genre veröffentlicht. Darunter auch einige, die speziell für das Audioformat konzipiert wurden.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Mary Robinette Kowal

Cover des Buches Die Berechnung der Sterne (ISBN: 9783492705974)

Die Berechnung der Sterne

 (44)
Erschienen am 03.01.2022
Cover des Buches Für die Sterne bestimmt (ISBN: 9783492707343)

Für die Sterne bestimmt

 (18)
Erschienen am 27.10.2022
Cover des Buches Die Berechnung der Sterne (ISBN: B09MV3PYJ3)

Die Berechnung der Sterne

 (8)
Erschienen am 03.01.2022
Cover des Buches Das Original (ISBN: 9783837160130)

Das Original

 (1)
Erschienen am 24.07.2022
Cover des Buches Die Berechnung der Sterne (ISBN: 9783844927870)

Die Berechnung der Sterne

 (0)
Erschienen am 03.01.2022
Cover des Buches Shades of Milk and Honey (ISBN: 9781472102492)

Shades of Milk and Honey

 (2)
Erschienen am 03.10.2013
Cover des Buches Kowal, M: Fated Sky: A Lady Astronaut Novel (ISBN: 9780765398949)

Kowal, M: Fated Sky: A Lady Astronaut Novel

 (1)
Erschienen am 10.09.2018

Neue Rezensionen zu Mary Robinette Kowal

Cover des Buches Die Berechnung der Sterne (ISBN: 9783492705974)
MrsMurphys avatar

Rezension zu "Die Berechnung der Sterne" von Mary Robinette Kowal

Nicht mal ein Meteoriteneinschlag erweicht die frauenfeindlichen 50er Jahre!
MrsMurphyvor 2 Monaten

For all Mankind trifft auf Hidden Figures. Ich mag Geschichten, die sich mit alternativen Verläufen der Weltgeschichte auseinandersetzen, und ich mag Geschichten, die auf realen, wenig bekannten Menschen basieren, die Großartiges leisten. Die Apple+ Serie „For all Mankind“ setzt in dem Moment ein, als die USA den Wettlauf zum Mond gegen die Russen verlieren. Erst dieses fiktive Scheitern ermöglicht es Frauen sich ebenfalls als Astronautinnen zu bewerben. Im Film „Hidden Figures“ stehen drei afroamerikanische Mathematikerinnen der NASA im Mittelpunkt, ohne die es in der Realität den Sieg der USA beim Wettlauf ins All nicht gegeben hätte. 

Mary Robinette Kowal vereint beide Varianten. Der fiktive Meteoriteneinschlag in den USA der 1950er Jahre stellt die Menschheit vor die Herausforderung als Reaktion auf das veränderte Klima den Weg ins All zu suchen. Wir begleiten die geniale Physikerin Dr. Elma York, die als menschlicher Computer bei der NASA arbeitet, auf ihrem kämpferischen Weg den Weltraum auch für Frauen zu erobern. Dabei entsteht ein Sittenbild der frauenfeindlichen 50er Jahre, das leider gar nicht so alternativ war, sondern Realität. Ich muss jetzt unbedingt auch Band zwei lesen und sehen, wie es weitergeht!

 

Cover des Buches Für die Sterne bestimmt (ISBN: 9783492707343)
Rebecc4s avatar

Rezension zu "Für die Sterne bestimmt" von Mary Robinette Kowal

Eine tolle Fortsetzung
Rebecc4vor einem Jahr

Nachdem der erste Band der Reihe noch relativ nah an unserer tatsächlichen Zeitlinie spielte und Ereignisse nur vom Meteoriteneinschlag beschleunigt wurden, entfernt sich diese Alternative Realität nun immer deutlicher von unserer.

Dr. Elma York spielt auch in diesem Band die Hauptrolle und wir dürfen sie auf ihrem Weg im Astronauten-Corps begleiten. Ist sie zu Anfang noch auf dem Mond eingesetzt und alles scheint recht routiniert, sorgen politische Ereignisse für eine Umsetzung, die Yorks ganze Kraft benötigen.

Sehr gekonnt werden damalig sehr deutlich problematische Themen wie Rassismus und Misogynie thematisiert und der Umgang Yorks und ihrer Kolleg*innen damit wirkt lebensecht und nachvollziehbar. So wird manch Kampf aufgenommen, manch anderer eher gemieden. 

Ich habe das Buch sehr genossen. Es handelt sich um richtig gute erwachsene SciFi / alternative Reality. Die Inhalte sind interessant, lehrreich, spannend und lassen mitfiebern. Tatsächlich halte ich diesen Teil 2 besser als den ersten Teil und freue mich auf weitere Bände, von denen es mindestens zwei geben soll.

Cover des Buches Für die Sterne bestimmt (ISBN: 9783492707343)
PatroklosCorvuss avatar

Rezension zu "Für die Sterne bestimmt" von Mary Robinette Kowal

Geniale alternative Vergangenheit ...
PatroklosCorvusvor einem Jahr

... gemischt mit den Problemen unserer Gegenwart und einer möglichen Zukunft.


Ich habe schon Teil 1 sehr genossen und auch diesen Teil wieder geliebt. Fast sogar ein bisschen mehr als "Die Berechnung der Sterne". 

Mary Robinette Kowal erschafft eine Welt, in der die erste Expedition zum Mars schon 1962 startet - trotzdem sind die gesellschaftlichen und politischen Probleme aktueller denn je. Frauen müssen um ihre Rechte kämpfen und werden auf dem Weg zum Mars zum Politikum, genau wie PoC. 

Die Protagonisten sind zum überwiegenden Teil sehr sympathisch - es sei denn, es ist für die Geschichte notwendig. Es muss ja auch den einen oder anderen Fiesling geben. Dadurch konnte ich mich mit der Geschichte gut identifizieren und mitfiebern. An mancher Stelle auch mitleiden. 

Das Buch hat mich auf jeden Fall nachhaltig beeindruckt und ich denke auch nach einer ganzen Weile immer mal wieder daran. 


Gespräche aus der Community

Ich habe "Für die Sterne bestimmt" übersetzt und würde mich freuen, euch beim Lesen zu begleiten!

148 BeiträgeVerlosung beendet
FranziskaBo96s avatar
Letzter Beitrag von  FranziskaBo96vor einem Jahr

Ich finde, das Buch löst extrem gut, dass die Menschheit vielleicht bei der Weltraumtechnik weiter ist, wir aber nicht vergessen dürfen, dass wir uns noch in den 60ern befinden, vor allem was Vorurteile und Umgang mit Minderheiten angeht. Wie Apartheid und die Bürgerrechtsbewegung in den USA mit in die Handlung eingebunden werden, finde ich super interessant. Ich hoffe nur, dass Südafrika nicht als einziges Land dargestellt wird, dass Rassismus-Probleme hat, das finde ich gerade ein bisschen stark hervorgehoben.

Ansonsten bin ich in diesem Abschnitt immer noch großer Fan von Elma und Nathaniel, die beiden sind einfach so süß zusammen c:

Die Sterne berechnen und nach ihnen greifen - in der Leserunde mit Übersetzer*in Judith Vogt. 

296 BeiträgeVerlosung beendet
book_sorcerys avatar
Letzter Beitrag von  book_sorceryvor einem Jahr

Psst, es gibt eine Leserunde zu Band 2! Vielleicht wollen sich ja einige aus dieser sehr bereichernden Leserunde beteiligen :)

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks