Mary Ryan Wiedersehen in Florenz

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wiedersehen in Florenz“ von Mary Ryan

Stöbern in Historische Romane

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Möge die Stunde kommen

Neues von den Familien Clifton und Barrington

Langeweile

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

Der Jasmingarten

der Fokus liegt hier leider zu sehr auf geschichtliche und politische Ereignisse, als auf der eigentlichen Handlung

Engel1974

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wiedersehen in Florenz" von Mary Ryan

    Wiedersehen in Florenz
    Armillee

    Armillee

    24. September 2011 um 15:06

    Sehr schön und gefühlvoll geschrieben. Man ist beim Lesen in der Geschichte, man ist 'dabei'. Die Autorin erzählt immer im Wechsel aus drei Lebensabschnitten von Colm Nugent. Da ist zum einen die Kindheit, mit seinem Lerneifer + Ehrgeiz, der Umzug in die Schule der Mönche und das unaussprechliche Leid, was er dort erfuhr. Dann die Jugend und der Tod mit dem Erbe seiner Mutter, die Reise als Rucksacktourist nach Florenz und das kennenlernen mit Robin, einer Streunerin. Die ersten sexuellen Erfahrungen. Und besser als in jedem Reiseführer...die Entdeckung der Sehenswürdigkeiten Florenz' und Umgebung. Dann die Zeit kurz vor seinem 50. Geburtstag. Eine gescheiterte Ehe liegt hinter ihm, ebenso wie ein leichter Herzinfarkt. Colm ist ein gefühlskalter, sarkastischer Mensch, der nur für die Arbeit lebt. Sein Leben ist leer und einsam. Er beschließt, sich der Vergangenheit zu stellen und die glücklichen Momente erneut zu durchleben. Ganz spontan reist er wieder nach Florenz. Und während die Seiten nur so dahin fliegen, kommt langsam der jugendliche Colm wieder zum Vorschein. Die Wandlung, das Zulassen von Gefühlen, die Erinnerungen...Das ist hier einzigartig niedergeschrieben. Bei mir hat dieses nachhaltige Buch den Wunsch geweckt, auch einmal die Stadt zu besuchen. 5 Sterne.

    Mehr