Mary Shelley

 4 Sterne bei 725 Bewertungen
Autorin von Frankenstein, Frankenstein: Or, the Modern Prometheus und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mary Shelley

Geborene Mary Godwin, auch Mary Wollstonecraft Shelley genannt. † 1. Februar 1851 in London

Neue Bücher

Cover des Buches Der letzte Mensch (ISBN: 9783150113288)

Der letzte Mensch

 (4)
Neu erschienen am 12.02.2021 als Hardcover bei Reclam, Philipp.

Alle Bücher von Mary Shelley

Cover des Buches Frankenstein (ISBN: 9783717523703)

Frankenstein

 (470)
Erschienen am 02.10.2017
Cover des Buches Frankenstein(Illustriert) (ISBN: 9783748525417)

Frankenstein(Illustriert)

 (13)
Erschienen am 30.03.2019
Cover des Buches Der letzte Mensch (ISBN: 9783150113288)

Der letzte Mensch

 (4)
Erschienen am 12.02.2021
Cover des Buches Frankenstein /Dracula (ISBN: 9783899962581)

Frankenstein /Dracula

 (3)
Erschienen am 10.08.2004
Cover des Buches Streifzüge durch Deutschland (ISBN: 9783945424650)

Streifzüge durch Deutschland

 (1)
Erschienen am 01.01.2018
Cover des Buches Frankenstein/ Der Italiäner/ Dracula (ISBN: B0082IASIQ)

Frankenstein/ Der Italiäner/ Dracula

 (1)
Erschienen am 01.01.1978

Neue Rezensionen zu Mary Shelley

Cover des Buches Frankenstein (ISBN: 9783717523703)loveliness avatar

Rezension zu "Frankenstein" von Mary Shelley

„Frankenstein“ von Mary Shelley
lovelinesvor 10 Tagen

>>Hab ich's von dir, mein Schöpfer, denn erbeten,
Dass du aus Lehm zum Menschen mich geformt?
Dass du mich aus der Dunkelheit hervorzuziehen kamst, hab ich dich drum ersucht?<<


„Frankenstein“ von Mary Shelley – ein Buch, das mich zutiefst getroffen und bewegt hat und ganz sicher meine bisher größte Buchüberraschung! Niemals hätte ich erwartet, dass mir diese Geschichte so durch Mark und Bein gehen wird und letztlich so unglaublich viel mit sich bringen würde. Zur Geschichte selbst brauche ich wohl eher weniger erzählen, thematisch ist die Geschichte rund um Frankenstein's Erschaffung zumeist bekannt, doch ist es letztlich so viel mehr als die Erschaffung eines Wesens. Es ist eine Geschichte die viele Punkte zum Nachdenken gibt, was bedeutet Leben? Was bedeutet der Tod? Und wer bestimmt darüber? Wie weit darf ein Mensch gehen und dann wäre da noch das Thema der Moral, die hier auf verschiedenste Weisen eine Rolle spielt. Nachdem ich auch die Biografie von Mary Shelley aus der Feder von Alexander Pechmann gelesen hatte wurde zudem auch klar, wie viel von Mary Shelley's Seele und ihren Empfindungen, Gedanken und ihrem Leben eben in dieser Geschichte steckt. Wer aufmerksam liest, der wird feststellen, dass Frankenstein hier kein klassisches Monster erschafft, sondern selbst auch zum Monster wird und dass in jedem von uns Monster wie Engel wacht. Leben und Tod gehen Hand in Hand, dazu gesellt sich hier das tiefe Gefühl der Einsamkeit... ein Zustand, den Mary Shelley selbst nur zu gut kannte und in diesem Buch ihre Seele mit all den Schatten offenlegte, die sie stets begleiteten.

Die Übersetzung von „Frankenstein“ hier von Alexander Pechmann empfand ich als sehr gelungen, zudem hat der Manesse Verlag hier ein sehr modernes Design für die Aufmachung des Buches gewählt, was mir persönlich sehr gut gefällt und meine Mary Shelley- Sammlung um einen Farbtupfer bereichert.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Frankenstein (ISBN: 9783717523703)Ann-Sophiliuss avatar

Rezension zu "Frankenstein" von Mary Shelley

Mehr Herzschmerz geht nicht - echt nicht!
Ann-Sophiliusvor einem Monat

Wie falsch ich doch lag...so viele Mythen ranken sich um dieses Werk und kaum eines davon hat sich während meines Leseprozesses bewahrheitet. Wie ich mir das erkläre? Viele haben das Buch scheinbar noch nicht gelesen, dabei sollte es schleunigst ein Standardwerk in jeder Heimbibliothek werden (und zwar nicht nur bei Klassiker-Freaks wie mir 👅)

Nun denn zum Kern meiner Gefühle: ich bin überwältigt wie seit langem es kein Buch mehr geschafft hat! Mein Mitgefühl ist bis aufs Äußerte in Mitleidenschaft gezogen worden und ich habe mich noch immer nicht von all der Dramatik und Schmerz erholt. Monster oder Frankenstein - welche Seite wählst DU? Vielleicht sollte man doch eher „Monster“ sagen, wenn ihr versteht auf was ich hierbei anspielen möchte. Zutiefst menschliche Sehnsucht nach Akzeptanz und Zuneigung lassen einen das Monster zu Beginn wahrlich sympathisch erscheinen, sein Schöpfer Frankenstein jedoch im Zuge seiner Verbannung jener Kreatur wirkt in dieser Entscheidung jedoch zunächst kalt und gefühllos. Als jener den Wunsch des Monsters ausschlägt, ihm eine ebenbürtige Partnerin zu schaffen, damit er sein Dasein nicht alleine fristen muss, nachdem die Menschheit ihm vor lauter Angst und Gräuel keine Liebe zusagt, schlägt die Trauer in Wut um und in Anbetracht der Vergeltung, möchte das Monster auch Frankenstein von nun an all jene Freuden des Lebens nehmen, sodass alle geliebten Menschen im näheren Umfeld durch das Monster den Tod erlangen und Frankenstein nun zu guter Letzt auch zurückgezogen und in ständiger Jagd auf Rache alleine durch sein Leben zieht. Auch wenn ich nun diese Zeilen schreibe, erfasst mich immer noch eine Welle der Emotionen und ich werde dieses Buch nicht mehr so schnell vergessen können! 


Kommentare: 1
3
Teilen
Cover des Buches Der letzte Mensch (ISBN: 9783150113288)Kristall86s avatar

Rezension zu "Der letzte Mensch" von Mary Shelley

Wenn die Seuche kommt...
Kristall86vor 2 Monaten

Klappentext:

„Die Welt im 21. Jahrhundert: Eine neuartige und tödliche Seuche breitet sich aus. Sie hat verheerende Auswirkungen auf die Menschheit, auf Wirtschaft und Politik. Über allen schwebt eine Frage: Was ist angesichts einer weltweiten Krise der öffentlichen Gesundheit zu tun?“


Ich muss gestehen, das ich Mary Shelley immer nur mit ihrem großen Erfolg „Frankenstein“ (einer Dystopie im besonderen Sinne)in Verbindung gebracht habe, aber nicht mit so einer Dystopie die heute an Aktualität schon wahrlich erschreckend ist. Umso besser das Reclam dieses Buch neu aufgelegt hat und es gebe keinen besseren aktuellen Zeitpunkt als diesen dafür!

Lionel Verney, Shelleys Hauptprotagonist, gerät in Griechenland mit einer neuartigen Pest in Berührung, deren Ausbreitung schlimmer und schneller vonstatten geht, als das bekannte Lauffeuer seine Runden dreht. Die Menschen haben keine Ahnung von dem, was sie erwartet, was die Seuche mit ihnen macht, wie sie sich verhalten sollen...Verney begreift schnell und nimmt die Lage durch alle möglichen Öffentlichen Punkte auf und macht sich sein Bild der Lage und schnell ist klar, es bleibt nur noch die Flucht vor dieser Pest - das Ende der Menschheit naht, die Natur rächt sich für alles und übrig bleibt „Der letzte Mensch“?! Lesen Sie selbst!

Es ist wahrlich erstaunlich welche Präsenz und welche Aktualität dieser „alte“ Roman von Mary Shelley aus dem Jahr 1826 hat. Sie war definitiv ihrer Zeit voraus, das wissen Kenner und Liebhaber ihrer Literatur, aber ich glaube, niemand hätte es für möglich gehalten, das uns im 21. Jahrhundert eine ähnliche Welle in der Menschheit trifft und die Welt in einer Pandemie steckt, deren Virus mit allen Mitteln bezwungen werden muss. Man bleibt nach diesem grandiosen Buch wirklich erschrocken zurück und staunt über Shelleys Intelligenz, ihren Weitblick und ihre Fantasie. Ihr Schreibstil ist wieder erstaunlich und auch ihre Wortwahl ist ein Fest für den Leser! 

Ich vergebe hier 4 von 5 Sterne für dieses Werk!

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Klassiker-Leserunde.

Beginn: 15.6.  

Herzlich willkommen zur Juni-Leserunde der Klassiker-Gruppe!

Wir starten am 15.6. 

Wir lesen mit eigenem Exemplar und freuen uns über jeden der mit dabei ist!

687 Beiträge

Zusätzliche Informationen

Mary Shelley wurde am 29. August 1797 in London (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 1.368 Bibliotheken

auf 105 Wunschzettel

von 161 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks