Mary Simses Der Sommer der Blaubeeren

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(6)
(5)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Der Sommer der Blaubeeren“ von Mary Simses

Die angehende New Yorker Anwältin Ellen Branford reist in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Dort begegnet sie dem geheimnisvollen Roy Cummings – der die Vergangenheit ihrer Großmutter besser kennt als sie selbst. Und je mehr sie darüber erfährt, desto mehr ahnt sie, dass ihr eigenes Leben noch viel größere offene Fragen birgt ...

Vorhersehbare, aber schöne leichte Sommerlektüre

— ConnyMc

Stöbern in Romane

Leere Herzen

Tiefsinniger, kluger und abgeklärter Roman, der mit der "Was geht mich das alles an-Haltung" hart ins Gericht geht...

Lyke

Britt-Marie war hier

Nervig - liebenswerte Prota in einer unterhaltsamen Geschichte über Fußball und das Leben.

ConnyKathsBooks

Der verbotene Liebesbrief

ein echt gutes und spannendes Buch, ich konnte es kaum aus der Hand legen

SteffiFeffi

Wie der Wind und das Meer

Eine schöne Geschichte, ein spannender Roman über die Liebe und darüber, wie eine (Not-)Lüge das Leben entscheidend beeinflussen kann.

DanielaVaziri

Karolinas Töchter

Lenas traurige Geschichte hat mich zutiefst berührt! Sehr lesenswert!

clary999

Der gefährlichste Ort der Welt

Sollte man in der Schule als Lektüre behandeln! Bietet viel Diskussionsstoff!

cheshirecatannett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberhaft

    Der Sommer der Blaubeeren

    Sunangel

    14. November 2016 um 11:43

    Ich war von Anfang an wie gefesselt von diesem Hörbuch, denn die Sprecherin bringt wirklich alle Emotionen rüber und man fühlt total mit. Ellen ist eigentlich eine Frau die weiß was sie will und lässt sich nicht so schnell in die Ecke drängen. Sie war mir vom ersten Augenblick sehr sympathisch und ihre Gefühle und Gedanken konnte ich gut nachvollziehen. Ich konnte ihr Handlungen gut verstehen und hätte wohl genauso reagiert. Sie versucht es allen recht zu machen und achtet zu wenig auf sich selber. Für mich ist sie eine großartige Frau, die zu ihren Entscheidungen steht und sich nicht verbiegen lässt. Bei der Wahl ihres Freundes konnte ich sie zwar nicht verstehen, aber man sagt ja wo die Liebe hinfällt. Die weiteren Protagonisten waren für mich perfekt ausgearbeitet und sämtliche Stärken und Schwächen kamen zum Vorschein. Ich konnte jeden kennen lernen und fand es lustig, wie sie in der kleinen Stadt miteinander umgehen und alle füreinander da sind. Wie im echten Leben war es so, dass ich eine Person nicht so gerne mochte und bei der nächsten wieder Feuer und Flamme war. Die Umgebungeschreibungen konnten mich auf ganzer Linie überzeugen und besonders zu Beginn war ich total versunken und habe mitgefiebert. Ich würde sofort meine Koffer packen um dort zu leben. Die Autorin hat alles sehr detailgetreu beschrieben und gerade das lässt den Leser/Hörer nicht mehr so schnell los. Bei den Beschreibungen der Speißen lief mir das Wasser im Mund zusammen. Die Sprecherin hatte eine sehr angenehme Stimme und es kam überaus authentisch rüber. Sie hat alles so angepasst, das der Hörer meint er ist mittendrin im Geschehen. Die Geschichte selber ist auf ihre Weise tragisch und besonders am Ende zu hatte ich ein paar Tränen in den Augen, weil es emotional wurde und ich dabei wirklich Gänsehaut bekommen habe. Das Ende kann man zwar erahnen aber die Autorin hat doch ein paar Überraschungen eingebaut, so dass es nicht langweilig wird. Fazit:Eine warme und gefühlvolle Geschichte bei der man mittendrin ist und die Protagonisten gar nicht mehr los lassen möchte.

    Mehr
    • 2
  • Schönes entspannte Liebesgeschichte

    Der Sommer der Blaubeeren

    Moonie

    05. June 2015 um 15:49

    Ellen ist Anwältin aus New York. Als ihre geliebte Großmutter in ihren Armen stirbt, bittet Sie Ellen einen Brief zuzustellen. Sie soll dafür nach Beacon in Maine reisen und den ehemaligen Geliebten der Großmutter finden, um ihm den Brief zu geben. Ellen wusste bisher weder etwas von diesem geheimnisvollen Verliebten noch viele andere Dinge über ihre Großmutter, wie sie in Beacon feststellen muss. Das Hörbuch wird sehr angenehm gelesen, inwiefern es gekürzt wurde, weiß ich nicht, kann also nur etwas zu der Hörbuchgeschichte etwas sagen. Zuerst ist Ellen etwas tollpatschig und ziemlich eigensinnig, als sie in Beacon direkt ein Schild missachtet und durch einen maroden Steg ins kalte Meer stürzt. Ein gutaussehender Mann rettet sie und obwohl sie sich erst sträubt, ist sie so dankbar noch zu leben und so überschäumend, dass sie sich überrumpeln lässt und diesen Fremden küsst. Roy, wie er sich danach vorstellt, bringt sie nach Hause und Ellen ist die ganze Sache ziemlich peinlich. Sie kann ihre Fehler schwer zugeben und kommt zuerst auch mit der Art der Kleinstadtbewohner nicht so recht klar. In der kurzen Zeit in der Ellen in Beacon bleibt, um den Brief zu übergeben - was sich als schwieriger erweist, als zuerst angenommen - verändert sie sich ziemlich. Sie taucht ein in das frühere Leben ihrer Großmutter, von dem sie bis dahin nichts geahnt hat. Und auch Roy begegnet sie wieder und leugnet sich gegenüber lange, dass sie sich zu ihm hingezogen fühlt. Denn es gibt auch noch einen Verlobten, Hayden, der auf einmal plötzlich auf der Matte steht und Ellen mit lauter unschönen Überraschungen überfällt. Die Geschichte ist zugegebenermaßen schon ziemlich romantisch geschildert und ein wenig vorhersehbar, trotzdem habe ich mit Ellen mitgefiebert, die mir auch zunehmend sympathischer wurde. Es gab ein paar Längen im Buch, aber insgesamt habe ich es doch sehr gerne gehört und fand die Ideen und die Geschichte schön. Der Stil der Autorin hat mir auch gut gefallen, das Buch lässt sich sicher auch gut lesen.

    Mehr
  • das Hörbuch ist besser als das Buch

    Der Sommer der Blaubeeren

    robberta

    24. February 2015 um 15:50

    Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simes gelesen von Luise Helm    382 min Kurz vor ihrer Hochzeit fährt die New Yorker Anwältin Ellen Branford in den abgelegenen Küstenort Beacon, um den letzten Wunsch ihrer Großmutter zu erfüllen. Sie soll einen Brief überbringen und hofft, die Angelegenheit schnell erledigen zu können. Doch schon bald ahnt sie, dass sich dahinter viel mehr verbirgt. Denn inmitten von Blaubeerfeldern wartet eine alte Geschichte von Liebe und verlorenen Träumen auf Ellen – die ihr zeigen wird, dass man manchmal all seine Pläne über den Haufen werfen muss, um das wahre Glück zu finden Meine Meinung:        Hörbuch xxx       Buch xx Die Stimme von Luise Helm ist angenehm und bringt Ellen´s zwiespältigen Gefühle dem Hörer nahe. Obwohl Ellen eine erfolgreiche Anwältin ist läaast sie sich von ihrem Verlobten Haden, der eine politische Laufbahn eingeschlagen hat, und ihrer geltungsbedürftigen Mutter in ein enges Korsett pressen, das ihr die Freiheit nimmt. Nach dem Tod ihrer Großmutter soll Ellen in Beacon einen Brief überbringen. Dort stößt sie auf die geheime Vergangenheit ihrer Großmutter, die auch zu ihrem Leben Paralellen aufweist. Nach einem dauernden hin und her entscheidet sich Ellen endlich. Das Buch hätte ich wohl nicht zu Ende gelesen, weil mich Ellens hin und her nervt, aber als Hörbuch ist es besser.

    Mehr
  • unglaubwürdig

    Der Sommer der Blaubeeren

    Stoneheaven

    08. January 2015 um 20:16

    Die Hauptfigur kommt  sehr unglaubwürdig rüber.Einerseits soll sie eine erfolgreiche New Yorker Anwältin sein und andererseits kommt sie mir sehr dumm vor.Sie trifft nicht eine einzige nachvollziehbare Entscheidung ,redet meist Unsinn,trinkt wenn jeder normale Mensch nüchtern bliebe und ist nicht in der  Lage mit Irgendwas klar zu kommen.Für intelligente Frauen ist diese Person eine glatte Beleidigung.Die Lesestimme scheint immer kurz vorm Heulen zu sein.Das nervt auch ein wenig.Ich mag durchaus auch romantische Hörbücher aber bei dem war ich froh als es zu Ende war.

    Mehr
  • Leider sehr schwach...

    Der Sommer der Blaubeeren

    Buchbahnhof

    05. September 2014 um 18:58

    Tja, was soll ich sagen? Irgendwie fällt mir zu diesem Hörbuch gar nicht so richtig etwas ein. Die Geschichte war nett, aber nichts besonderes. Ich habe jetzt, zwei Tage, nachdem ich das Hörbuch zu ende gehört habe schon vieles wieder vergessen. Irgendwie hatte ich mehr deutlich mehr erwartet. Über dem Klappentext stehen die Worte “Manchmal muss man alles aufgeben, um seine Träume zu leben.” Ich erwartete spannende Figuren, eine einfühlsame Geschichte mit Tiefgang um das Leben von Ellen und ihrer Großmutter. Ich erwartete, dass sie aus den Fehlern ihrer Großmutter ihre Schlüsse zieht, eben lernt, dass es wichtig ist, seine Träume zu leben. Man hätte hier so viel an Lebensweisheit aus der Geschichte herausholen können, aber leider handelte es sich im Großen und Ganzen um einen Liebesroman mit einer wenig tiefgründigen Geschichte. Ellen ist eine Protagonistin, die mich einfach nicht berühren konnte. Einerseits ist sie eine erfolgreiche Anwältin, dann aber handelt sie immer wieder völlig unlogisch. Sie bringt sich in Situationen und es kommt zu Missverständnissen, weil sie Dinge einfach nicht erzählt, obwohl überhaupt nichts bei wäre diese Informationen preis zu geben. Genauer kann ich hier nicht darauf eingehen, ohne zu viel zu verraten. Aber, hätte sie weniger unlogisch gehandelt, wäre es zu vielen Missverständnissen nicht gekommen. Ellen erschien mir sehr kalt, unnahbar. Das interessanteste an dem Buch sind die Dinge, die Ellen nach und nach über ihre Großmutter herausfindet. Hier kam tatsächlich mal ein bisschen Spannung auf, da ich gerne wissen wollte, was sie wohl noch alles erfährt. “Der Sommer der Blaubeeren” bekommt von mir wohlwollende 3 Sterne. Ich habe kurz geschwankt, ob es nur 2 Sterne sind, aber insgesamt lässt sich dieses Buch einfach ohne Anstrengung nebenbei lesen und auch ohne großen Eindruck zu hinterlassen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks