Mary Stanton

 3.8 Sterne bei 90 Bewertungen
Autorin von Im Namen der Engel, Anwältin der Engel und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Mary Stanton

Mary Stanton wurde 1947 in Winter Park, Florida, USA geboren. Sie wuchs in Hawaii auf, absolvierte die Kailua High School und verließ die Insel anschließend für ihr Studium am St. Olaf College in Northfield, Minnesota wo sie Philosophie und Literatur mit einem Bachelor abschloss. Danach besuchte sie ein jahr die juristische Fakultät und ebenfalls ein Jahr die Graduate School. Nach dem Studium blieb sie vorerst in Minnesota und arbeitete als Nachtclubsängerin, medizinische Gutachterin und am Hostings State Hospital. Nach ihrer ersten Scheidung ging sie nach Rochester, New York und arbeitete als Texterin, bis sie sich 1985 mit einer Firma für Marketing und Kommunikation selbstständig machte. Sie arbeite unter anderem für Xerox, American Express und Eastman Kodak. Einige Jahre später verkaufte sie das Unternehmen, um es 1994 endgültig zu verlassen und sich voll und ganz dem Schreiben von Büchern widmen zu können. Ihr Debüt »The Heavenly Horse« veröffentlichte sie bereits 1984. Als Mary Stanton veröffentlichte sie die die erfolgreiche Reihe »Unicorns of Balinor«, unter dem Pseudonym Claudia Bischof »Hemlock Falls Mysteries« wo zuletzt 2007 »A Carol for A Corpse« erschien. Außerdem veröffentlicht sie auch außerhalb dieser Reihen Bücher. Sie lebt auf einer kleinen Ziegenfarm in New York und in Florida.

Alle Bücher von Mary Stanton

Sortieren:
Buchformat:
Mary StantonIm Namen der Engel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Im Namen der Engel
Im Namen der Engel
 (41)
Erschienen am 14.07.2010
Mary StantonAnwältin der Engel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Anwältin der Engel
Anwältin der Engel
 (24)
Erschienen am 19.08.2010
Mary StantonRächerin der Engel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Rächerin der Engel
Rächerin der Engel
 (15)
Erschienen am 11.01.2011
Mary StantonGerechte Engel
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gerechte Engel
Gerechte Engel
 (10)
Erschienen am 13.04.2011
Mary StantonSecrets of the Scepter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Secrets of the Scepter
Secrets of the Scepter
 (0)
Erschienen am 01.09.2000
Mary StantonThe Secrets of the Scepter
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Secrets of the Scepter
The Secrets of the Scepter
 (0)
Erschienen am 01.01.2000
Mary StantonThe Road to Balinor
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
The Road to Balinor
The Road to Balinor
 (0)
Erschienen am 01.05.1999
Mary StantonFantasy Stories for Girls
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Fantasy Stories for Girls
Fantasy Stories for Girls
 (0)
Erschienen am 01.04.2006

Neue Rezensionen zu Mary Stanton

Neu
Buechergartens avatar

Rezension zu "Anwältin der Engel" von Mary Stanton

Brees 2. Fall
Buechergartenvor 2 Jahren

INHALT:

Ein scheinbar neuer und alles andere als spektakulärer oder übersinnlicher Fall findet zu Bree Winston: Sie soll ein junges Mädchen vertreten, dass zum reinen Vergnügen eine arglose Pfadfinderin angegriffen und beraubt hat. Doch der übersinnliche Aspekt kommt schneller hinzu als Bree lieb ist und zwar als Geistererscheinung. Alles andere als angenehm bringt dieser Bree auf die Spur einer Familiengeschichte ganz anders als sie auf den ersten Blick zu sein scheint. Die junge Anwältin benötigt himmlischen Beistand und gute Nerven, als erst ihre Jugendliebe wieder in ihr Leben tritt und dann auch noch ein Mord geschieht…

 

EIGENE MEINUNG:

Auch das Cover dieses 2. Bandes der Bree-Winston-Reihe gefällt mir wieder sehr gut. Es ist total passend zur Geschichte und zu den anderen Teilen der Reihe gestaltet. Im Hintergrund ist diesmal ein altes Haus vor einer Grünfläche zu sehen – das könnte Brees Domizil am Friedhof sein! Das Cover wirkt überirdisch und es ist durch den Untertitel sofort zu ersehen, dass es der zweite Band einer Reihe ist! Das einzige was mich etwas stört ist, dass ich die Frau auf dem Cover überhaupt nicht mit der weißblonden Bree, die ihre Haare immer um den Kopf geflochten trägt, in Verbindung bringen kann. Außerdem habe ich mir gerade die Originalcover der Reihe angesehen und zwei Dinge festgestellt: 1. Sehen die Cover einfach total gut und so ganz anders aus! Es sind keine Personen darauf, sondern außergewöhnlich gestaltete Szenen. 2. Es gibt im Englischen wohl einen 5. Teil der bisher nicht auf Deutsch erschienen ist – ach du Schreck! Schon der Englische Titel der Reihe „The Beaufort & Company Mystery Series“ klingt doch einfach cool und der 5. Teil trägt den Namen „Angel Condemned“. (siehe http://marystanton.com/books/?c=beaufort)

Bree fand ich in diesem Teil wieder total toll! Ich mag sie, ich mag ihre Schwester, ich mag ihre Familie und natürlich ihren Hund Sasha! :) Auch ihre Angestellten finde ich eigentlich total toll und bin furchtbar gespannt über mehr Infos und Hintergründe wer genau sie sind, was sie machen, wie sie leben usw. Leider habe ich das in diesem Band nicht wirklich bekommen. Hier steht vor allem die Detektivarbeit von Bree im Vordergrund, ihr Team bleibt mir da etwas zu sehr zurück. Mehr erfährt man über den himmlischen Gerichtshof und der zuständige Polizeibeamte hat einen größeren Anteil an der Geschichte. Mehr oder weniger verschwunden ist ihr himmlischer und gutaussehender Detektivkollege aus dem Band – das habe ich gar nicht verstanden und finde es auch etwas schade! Irgendwie hatte ich überhaupt das Gefühl, dass ich entweder vom ersten Teil schon zu viel vergessen hatte, mir einiges nicht klar genug war oder es echt nicht gut genug beschrieben war. Wie war das gleich wieder mit Brees richtiger Mutter, wie war das mit der Erklärung der Engel, was war mit den leeren Gräbern, dem Bild und dem Spiegel in Brees Wohnung und selbst über Sasha war mir nicht mehr alles so geläufig…

Die Erzählung selbst hat wie gesagt diesmal weniger übernatürliches als detektivisches. Es ist immer wieder Humor im Spiel, was mir sehr gut gefällt, ansonsten war dieser Teil ruhiger, irgendwie nicht mehr ganz so spannend. Ich habe überlegt ob auch der Klappentext einfach etwas zu viel vorweg nimmt… Mhm… Die leeren Gräber die im Buch einen Rolle spielen haben dann doch nicht wirklich etwas zur Geschichte beigetragen und ich frage mich ob das dann wohl im nächsten Teil genauer behandelt wird? Der Schreibstil hat mir aber wieder gut gefallen, ist flüssig und leicht zu lesen! Das macht das Buch auch in stressigen, anstrengenden Zeiten zu einem guten Begleiter und Ablenker!

FAZIT:

Etwas mehr Detektivarbeit als Übernatürliches als im ersten Teil. Viele, viele offene Fragen und der Wunsch nach mehr Infos und Hintergründen bei mir, aber weiter einer tollen, sympathischen Bree als Hauptfigur!

Kommentare: 2
51
Teilen
Buechergartens avatar

Rezension zu "Im Namen der Engel" von Mary Stanton

Die überirdischen Fälle der Bree Winston
Buechergartenvor 3 Jahren

INHALT:

Als die junge Anwältin Bree Winston in Savannah die Kanzlei ihres kürzlich verstorbenen Onkels übernimmt wird ihr eines schnell klar: In Savannah ist alles etwas anders als im Rest der Welt. Was sie dagegen lange nicht wahr haben will ist, dass Savannah auch die Stadt der Gespenster ist, ihre Klienten bereits tot und ihre Angestellten himmlische Gesandte. Doch für die chaotische und liebenswerte Bree läuft die Schonfrist schneller ab als gedacht als ihr erster Mandant sich aus dem Jenseits meldet und um die Aufklärung seiner Ermordung bittet…

 

EIGENE MEINUNG:

Die Cover dieser mittlerweile 4bändigen Reihe sind für mich alle wunderschön! Sie zeigen eine junge Frau umgeben von geheimnisvollen Lichtern. Im Hintergrund des ersten Bandes befindet sich ein alter Grabstein, was wunderbar zur Geschichte passt!

Auch Bree selbst hat mir als Charakter sehr gut gefallen! Irgendwie hat sie mich immer etwas an Stephanie Plum aus den Janet-Evanovisch-Romanen erinnert! Absolut liebenswert, etwas chaotisch und wirklich sofort zum gern haben und sich mit ihr identifizieren! Für mich persönlich könnte sie etwas mehr hinterfragen bzw. ermitteln, aber am Anfang will sie ihre neue Situation auch einfach nicht wahrhaben, darum verzeihe ich ihr! ;) Auch die Charaktere (+ ein Hund) rund um Bree herum sind wirklich etwas Besonderes und bereichern die Geschichte – vor allem natürlich ihre außergewöhnlichen Angestellten! ;) Zusammen sind sie oft auch einfach wunderbar humorvoll!

Worüber ich mich wirklich wahnsinnig gefreut habe ist, dass in diesem Band im Grunde so gut wie keine Liebesgeschichte vorkommt! Mittlerweile habe ich es doch etwas satt, dass immer ein perfekt aussehender, smarter Beschützer auftreten muss in den sich die Frau in Sekundenschnelle verliebt. Dann kommen die Dramen die sich über mehrere Bände ziehen etc. etc. Klar gibt es auch in diesen Büchern Männer, es taucht sogar Brees Ex-Freund auf, aber die Handlung dreht sich vor allem um die Kanzlei, den Fall, Brees Alpträume und vieles mehr und wird dabei nicht einmal langweilig! An einigen Stellen ist es sogar richtig gruselig und für die nächsten Bände gibt es noch genug herauszufinden! Die Reihe enthält folgende Bände:

1.       Im Namen der Engel

2.       Anwältin der Engel

3.       Rächerin der Engel

4.       Gerechte Engel

Die Geschichte ist gut konstruiert, der Schreibstil flüssig und schön zu lesen! Es gibt keine Vampire, Werwölfe oder ähnliches…! Das Ende ist wirklich gut gemacht und macht Vorfreude auf den weiteren Verlauf ohne einen als Cliffhanger ins Verderben zu stürzen! Etwas schade fand ich es noch, dass am Ende eine bestimmte Verhandlung etwas übersprungen wurde, aber da hoffe ich einfach auf die Folgebände!

 

(Ich habe noch gelesen, dass Mary Stanton auch unter dem Pseudonym Claudia Bishop schon einiges veröffentlicht hat)


FAZIT:

Fantasy, Spannung, Humor und Krimi, gepaart mit tollen Charakteren und schönerweise (noch) keinen romantischen Verwicklungen – so mag ich meine Bücher!!

Kommentieren0
49
Teilen
I-heart-bookss avatar

Rezension zu "Im Namen der Engel" von Mary Stanton

Savannah, Engel und eine Anwältin
I-heart-booksvor 3 Jahren

In der Verlagsvorschau hatte ich den Titel schon entdeckt und ich gebs zu - das Cover hat mir gut gefallen und der Teaser hat mich neugierig gemacht. Hab das Buch dann relativ rasch gelesen und muss sagen, dass es sicher nicht meine No.1 ist, mir aber sehr gut gefallen hat. Die Story und die Idee sind mal was neues und nicht so platt. Es liest sich gut und flüssig und ist seht unterhaltsam. Für zwischendurch eine easy Ferienlektüre. Schade, dass in Print nicht mehr lieferbar ist.

Kommentieren0
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Mary Stanton im Netz:

Community-Statistik

in 137 Bibliotheken

auf 41 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks