Erdbeben im Jahr 2099

von Mary W. Sullivan 
4,5 Sterne bei2 Bewertungen
Erdbeben im Jahr 2099
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Erdbeben im Jahr 2099"

136 S.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783401041513
Sprache:
Ausgabe:Pappbuch
Umfang:133 Seiten
Verlag:Arena
Erscheinungsdatum:01.12.1990

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    ZwergPinguins avatar
    ZwergPinguinvor 10 Jahren
    Rezension zu "Erdbeben im Jahr 2099" von Mary W. Sullivan

    Dieses Abenteuer, das in der amerikanischen Originalausgabe bereits 1982 erschien, erinnert ein bißchen an Robinson. Die Hauptperson ist der zehnjährige Philip, der nach einem Erdbeben auf einer unbewohnten Insel festsitzt. Aufgewachsen in einem riesigen stadtähnlichen Komplex aus Wohnhäusern, Geschäften und Freizeiteinrichtungen, hat er sich noch nie mit der Natur auseinandersetzen müssen. Das anschaulich beschriebene Leben im Jahr 2099 mit Insta-Mahlzeiten (normales Essen gibt es nicht), Wohntürmen und Aeroautos findet ein apruptes Ende - zum Glcük befand sich der Junge gerade außerhalb in einem Caravan, weil seine Eltern die Natur untersuchen sollten. Im Zeitpunkt der Katastrophe ist er jedoch allein mit seiner gerade eingetroffenen Cousine, die allein kam, statt im Grenzgebiet von den Eltern abgeholt zu werden.

    So muss sich Philip nun gleich an zwei Dinge gewöhnen: die angsteinflößende Natur und die Gesellschaft seiner seltsamen Cousine, die aus dem Freiland stammt, einer Gegend die noch am ehsten an das heutige Leben erinnert. Cousine Vita erscheint wie eine Art “Freitag” zu Robinson - aber dann ist da auch noch der “wilde Junge” ohne Namen….

    Eine interessante Abenteuer- und Freundschaftsgeschichte, die gleichzeitig veranschaulicht, wie eine Zukunft aussehen kann bzw. wie man sich vor knapp dreißig Jahren die Zukunft vorstellte. Ich könnte mir vorstellen, dass auch heute noch Kinder so etwas spannend finden.

    Kommentieren0
    16
    Teilen
    Bias avatar
    Biavor 7 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks