Mary Westmacott , Agatha Christie Spätes Glück

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Spätes Glück“ von Mary Westmacott

In ihrer Kindheit hat Laura ihre Schwester Shirley gehasst, weil sie der Liebling der Eltern war. Krank vor Eifersucht wünschte sie ihrer Schwester den Tod. Als Shirley aber tatsächlich in Lebensgefahr geriet, rettete Laura sie ... Zwanzig Jahre später sorgt Laura selbstlos für ihre Schwester. Sie will nichts anderes als Lauras Glück und lädt doch eine schwere Schuld auf sich ... Agatha Christie ist Mary Westmacott!

Stöbern in Romane

In einem anderen Licht

Ein sehr mitreißender Roman abends mit Tee und Kerzen

Anja_Si

Der Junge auf dem Berg

Eine Geschichte, die wach rüttelt und wieder und wieder an das appelliert, was wichtig ist. Wer bestimmt deine Gedanken?

Maren_Zurek

Palast der Finsternis

Zu viel, was man schon gelesen hat.

momkki

Zartbitter ist das Glück

Tiefgründig, exotisch und emotionsgeladene Geschichte von fünf Freundinnen die ihren lebensabend gemeinsam auf den Fidschis erleben möchten

isabellepf

Der Vater, der vom Himmel fiel

Britischer und schwarzer Humor bis hin zu brüllender Komik

Hennie

Liebe zwischen den Zeilen

Eine liebevolle Geschichte, wie Bücher unterschiedlichste Menschen verbinden und ihre Leben verändern können.

MotteEnna

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Spätes Glück" von Mary Westmacott

    Spätes Glück
    Trinkt-aus-Piraten

    Trinkt-aus-Piraten

    15. August 2010 um 15:31

    "Spätes Glück" ist vergleichbar mit anderen Romanen von Agatha Christie, die sich alle kaum unterscheiden. Ich habe es als sehr ermüdend und langweilig empfunden, immer wieder leicht abgewandelte Geschichten aus derselben Schicht (Oberschicht) zu lesen, daher kann ich diese Sorte nicht empfehlen. Außerdem entbehren diese Bücher jeglicher Spannung oder Komik.