Mary Willis Walker

 4 Sterne bei 67 Bewertungen
Autor von Unter des Käfers Keller, Der rote Schrei und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Mary Willis Walker

Neue Rezensionen zu Mary Willis Walker

Neu
Aruns avatar

Rezension zu "Laß die Toten ruhn" von Mary Willis Walker

Texanische Verhältnisse!
Arunvor 5 Jahren

Laß die Toten ruhn von Mary Willis Walker

Ein Roman aus dem Jahre 1998 dessen Handlung größtenteils in der Heimatstadt der Autorin angesiedelt ist. Hierbei handelt es sich um Austin gleichzeitig Hauptstadt des US-amerikanischen Bundesstaates Texas.

Zwei große Handlungsstränge bilden das Grundgerüst und bestimmen die Geschichte.

Strang Eins: behandelt ein „Neues Handfeuerwaffengesetz“ welches zur Abstimmung in den Senat eingebracht werden soll, hier spielen Befürworter und Gegner eine gewichtige Rolle.

Strang Zwei: hier geht es um einen Selbstmord der schon 28 Jahre zurückliegt, die Tochter des Selbstmörders hat allerdings eine eigene Theorie und versucht immer noch Licht in die Angelegenheit zu bringen.

Meine Meinung: geschickt versteht es die Autorin beide Stränge miteinander zu verknüpfen.

Dabei lernen wie eine große Palette des texanischen Gesellschaft kennen, von weit oben bis tief unten!

Der Querschnitt reicht von Senatoren, Großgrundbesitzern, Öl- und Geldadel, Lobbyisten, Autoren, Journalisten, Mitgliedern der Strafverfolgung, Ladeninhabern, Gaunern und Dieben bis hin zu Stadtstreichern und Obdachlosen.

Wir erfahren einiges über Texas, von alter Südstaatenromantik bis zu knallharten Geschäften im Ölbusiness und der Politik. Des weiteren bekommen wir einen Einblick in den alltäglichen Umgang mit Waffen und den Gesetzen dazu. Den spannenden Hintergrund bezieht die Story aus einem sorgfältig geplanten Attentat wobei es zu ungewöhnlichen Allianzen kommt.

Ein flott zu lesender Thriller der auf meiner 10 Wertung – 7 Punkte bekommt.

Umgerechnet auf LB gleich 3,5 Sterne ! Werte aber ab auf 3 Sterne weil mir einige Zutaten und Umstände der Story gegen Ende nicht gut genug aufgeklärt werden.

Kommentare: 8
60
Teilen
Bellexrs avatar

Rezension zu "Der rote Schrei" von Mary Willis Walker

Rezension zu "Der rote Schrei" von Mary Willis Walker
Bellexrvor 9 Jahren

Nach 10 Jahren soll der Serienmörder Louie Bronk in Huntsville/Texas für den Mord an Tiny McFarland endlich hingerichtet werden. Molly Cates hat als Journalistin den Fall begleitet und anschließend ein Buch über Louie und seine Morde geschrieben, dass jetzt veröffentlicht wurde. Um einen abschließenden Bericht für ihre Zeitung zu schreiben, vereinbart sie ein Interviewtermin mit Charlie McFarland, dem Ehemann der Ermordeten. Als sie bei seinem Anwesen eintrifft, findet sie Georgia, die zweite Frau von Charlie, auf die gleiche grausame Weise ermordet vor, wie damals Tiny. Und Molly erhält plötzlich Gedichte vom Meisterdichter, der sich mit dem Mord brüstet. Gibt es einen Nachahmungstäter oder hat Louie die Unternehmensgattin gar nicht ermordet. Dann geschieht noch ein Mord und Molly macht sich zusammen mit ihrem Exmann, dem Polizisten Grady Traynor auf die Suche nach der Wahrheit.
.
Atmosphärisch sehr dicht hat Mary Willis Walker ihrem Psychothriller umgesetzt. Man ist augenblicklich mitten in der Geschichte drin und möchte eigentlich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Obwohl sie sich anfangs ein wenig Zeit lässt, um die Vorgeschichte zu erzählen und ihre Protagonisten vorzustellen, baut sich die Spannung doch kontinuierlich auf und hält sich mühelos bis zum Ende des Thrillers.
.
Ihre Protagonistin Molly Cates beschreibt die Autorin als eine Frau Anfang Vierzig, die mitten im Leben steht, sympathisch, selbstbewusst und resolut ist, ihre Unabhängigkeit und ihre erwachsene Tochter liebt und in ihrem Beruf aufgeht. Ihre Sturheit bringt sie des Öfteren in die eine oder andere verzwickte Situation, trotzdem steht sie aber zu ihrer Meinung und akzeptiert auch die entsprechenden Konsequenzen. Ihr Verhältnis zu ihrem Exmann Grady Traynor, Lieutenant bei der Polizei in Austin/Texas, ist freundschaftlich und knistert an der einen oder anderen Stelle doch noch sehr. Auch die weiteren Charaktere sind klar und detailreich skizziert, sodass man sich sehr schnell ein Bild von ihnen machen kann und ganz selbstverständlich die von der Autorin gewollten Antipathien bzw. Sympathien entwickelt und trotzdem bleiben aber auch einige Charaktere gewollt undurchsichtig, was die Spannung in Bezug auf den Mörder sehr hoch hält.
.
Die Handlung ist geschickt aufgebaut und interessante Wendungen lassen während des Lesens keine Langeweile aufkommen. In Bezug auf Mörder und Motiv „tappt“ man lange im Dunkeln und mit diesbezüglichen Hinweisen geizt die Autorin doch sehr. So fesselt das Buch – auch bedingt durch die flüssige, lebendige Schreibweise der Autorin - mühelos bis zum Ende.

Kommentieren0
20
Teilen
MarlaSingers avatar

Rezension zu "Unter des Käfers Keller." von Mary Willis Walker

Rezension zu "Unter des Käfers Keller." von Mary Willis Walker
MarlaSingervor 10 Jahren

Schon seit mehr als 40 Tage hält ein psychopathischer Sektenführer 11 Schulkinder und einen Busfahrer unter der Erde auf einem weitläufigen von Sektenmitgliedern bewachten Gelände gefangen. Alle Verhandlungen des FBIs zur Rettung der Kinder führen zu nichts. Doch da kommt die Journalistin Molly in’s Spiel: Sie kennt den Anführer und auf weiteren Nachforschungen nach seiner Vergangenheit kommt ihr eine geniale Idee...
Das Buch war keine Sekunde langweilig! Besonders gerührt hat mich, wie der Busfahrer Walter die Kinder stets versucht zu trösten und mit kleinen Geschichten abzulenken. Auch die Reise in die Vergangenheit des Sektenführers war sehr spannend geschildert. Konnte das Buch kaum aus der Hand legen, deshalb 4 verdiente Punkte!

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 128 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks