Neuer Beitrag

Mina - Das Irrlicht

vor 5 Jahren

Mit Mary Shelleys "Frankenstein" gehen wir zusammen in die August-Leserunde zum Thread "Wir lesen Klassiker Monat für Monat" (http://www.lovelybooks.de/thema/Wir-lesen-Klassiker-der-Weltliteratur-Monat-f%C3%BCr-Monat-643067688/?ov=aHR0cDovL3d3dy5sb3ZlbHlib29rcy5kZS8/ZmlsdGVyc29ydD1uZXUmc2VjdGlvbj1mb2xsb3dpbmc%3D&liste=modern ).

Ich bin selbst sehr gespannt, wie ich "Frankenstein" wohl finden werde. Die Story ist ja bekannt und ich habe viele Arten der schon Verfilmung gesehen. Gelesen habe ich bisher nicht.
Und ich freue mich richtig, dass es wieder mal ein Schauerroman ist, den wir gemeinsam lesen. Ist das doch mein Lieblingsgenre.

Autor: Mary Wollstonecraft Shelley
Buch: Frankenstein

NiniPuuh

vor 5 Jahren

DA ich jetzt mit Robinson Crusoe durch bin bereite ich mich schon mal auf die August Runde vor. Buch hab ich leider noch nicht da aber ich schick MEnne heute noch in die Bücherei da ich das Buch gerne auf ENglisch lesen würde. So gaaaaanz grob kenn ich die Geschichte von Frankenstein hab aber jemals weder das BUch gelesen noch einen Film gesehen, gibts also bestimmt vieles was neu ist für mich. Mein Mann hat mir erzählt das er es in den USA als Schullektüre lesen musste und es fürchterlich fand :o) Ich lass mich überraschen.

NiniPuuh

vor 5 Jahren

Nun müsst ihr mir mal kurz helfen. Es gibt Bücher die heisen einfach nur "Frankenstein" und dann gibts Bücher die heissen "Frankenstein -oder der neue Prometheus- " Ich nehm schwer an das es sich dabei um dieselbe GEschichte handelt aber es irritiert mich schon ein bisschen. Bei unserer Bücherei gibts "Frankenstein oder der MODERNE Prometheus" Nu bin ich komplett verwirrt..

Beiträge danach
120 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

VivichanS

vor 5 Jahren

Kapitel 5 bis Kapitel 8
@Mina - Das Irrlicht

ja und dieses: dauernde rumreisen und voller Liebe und ohne Strenge Leben. D
Da dachte ich nur: AHA ohne Grenzen und Regeln. Total verzogen.

VivichanS

vor 5 Jahren

Kapitel 9 bis Kapitel 12
Beitrag einblenden

Die Geschichte des Monsters... wobei Monster gar nicht das richtige Wort ist.
Einsam verlassen, verstoßen von allen, versteckt es sich und beobachtet die Menschen...

diese Kapitel haben mich so gerührt :'(

VivichanS

vor 5 Jahren

Kapitel 13 bis Kapitel 16
Beitrag einblenden

Welch traurige Geschichte... (auweia anscheinend lese ich zuviel Klassik in letzter Zeit)
Da kriegt man ja tatsächlich Mitleid mit dem "Monster"...

allerdings: ist das nicht ein unglaublicher Zufall, dass er ausgerechnet auf den kleinen Wilhelm Frankenstein trifft? xD

VivichanS

vor 5 Jahren

Kapitel 17 bis Kapitel 20
Beitrag einblenden

Ich persönlich glaube, dass es bei seiner Weigerung nicht umd die Menschheit oder andere ging... es ging wieder mal um IHN, dass ER es nicht ertragen kann. Wie so oft in dem Buch.

Das "Monster" tut mir eher leid, denn zuerst erhofft es sich eine Chance und dann verweigert Viktor die ihm. Ziemlich grausam wenn ihr mich fragt.

VivichanS

vor 5 Jahren

Kapitel 21 bis Ende
Beitrag einblenden

Die letzten paar Kapitel lasen sich meiner Meinung nach viel besser.

Was auch mich überrascht hat, war das Viktor nicht einmal bedacht hat, dass nicht er in der Hochzeitsnacht zu tode kommen soll, sondern Elisabeth. Mir war das sofort klar...

Ach das er fordert, dass Robert seine Tat vollendet, finde ich unerhört.

Eigentlich finde ich bleibt das Buch aber etwas offen oder?
Das "Monster" sagt zwar, dass es sich selbst richtet, aber haben wir einen Beweis?

Penelope1

vor 5 Jahren

Kapitel 21 bis Ende
Beitrag einblenden

VivichanS schreibt:
Ach das er fordert, dass Robert seine Tat vollendet, finde ich unerhört. Eigentlich finde ich bleibt das Buch aber etwas offen oder? Das "Monster" sagt zwar, dass es sich selbst richtet, aber haben wir einen Beweis?

Naja, er merkt,dass es mit ihm selbst zu Ende geht und er selbst nichts mehr tun kann (fiel ihm ja auch etwas spät ein ;-) ).
Nein, das bleibt somit unserer Phantasie überlassen. So enden Bücher ja oft, dass man sich selbst überlegen kann, ob und wie es weitergeht - hat mir aber gut gefallen. Ich gehe davon aus, dass das Wesen früher oder später "gestorben" ist und kein weiteres Unheil angerichtet hat, aber das wird jeder für sich selbst beantworten -müssen-.

Favole

vor 5 Jahren

Fazit

Da ich das Buch größtenteils im Urlaub gelesen hab, hier nur noch meine Rezi:
http://www.lovelybooks.de/autor/Mary-Shelley/Frankenstein-oder-Der-moderne-Prometheus-899533095-w/rezension-981134092/
Insgesamt fand ich das Buch wirklich gut. Manchmal war es etwas gar lang und Victor Frankenstein war mir viel zu egozentrisch. Sehr schön fand ich jedoch auch, dass es so wenig von dem hatte, was ich mir unter Frankenstein bislang vorgestellt hab.
Würde das Buch allerdings nur jemandem empfehlen, der das Genre generell mag.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks