Maryam Rostampour , Marziyeh Amirizadeh Verurteilt im Iran

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verurteilt im Iran“ von Maryam Rostampour

„Ihr seid wie Engel an diesem Ort“, so die Mithäftlinge. Maryam und Marziyeh landen in Evin, dem berüchtigsten Gefängnis des Iran, weil sie ihren christlichen Glauben nicht verschweigen. Doch obwohl Tod oder Folter drohen, bleiben sie standhaft. „Evin ist unsere Kirche“, sagen sie und berichten von unglaublichen Begegnungen. Unerwartet werden sie freigesprochen und 2011 gelingt ihnen die Ausreise in die USA, wo ihnen politisches Asyl gewährt wird. Ein spannendes und sehr ermutigendes Buch.

Eine erschütternde und authentische Geschichte zweier Frauen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden.

— martina400

Stöbern in Sachbuch

Das Sizilien-Kochbuch

Ich kann dieses Buch gern weiter empfehlen und lege es besonders Männern ans Herz.

MamiAusLiebe

Fuck Beauty!

Ich hab's in 2 Tagen verschlungen; dabei gelacht und gewettert, wie mit einer guten Freundin. Ich fühlte mich total bestätigt.

fantafee

Leben lernen - ein Leben lang

Philosophie als praktische Lebensbewältigung

Schnuck59

Lagom – Das Kochbuch

Dieses Buch zeigt, wie viel die schwedische Küche zu bieten hat.

wombatinchen

Das verborgene Leben der Meisen

Ein charmantes Sachbuch, mit liebevollen Anekdoten gespickt, verrät uns alles, was wir jemals über Meisen wissen wollten (und noch mehr).

killmonotony

Rattatatam, mein Herz

Angst hat viele Gesichter. Jeder erlebt sie anders, aber ich bin mir sicher, dass ihr jeder schon begegnet ist. Ein mutiges, wichtiges Buch!

wunderliteratur

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verurteilt im Iran

    Verurteilt im Iran

    martina400

    31. December 2016 um 10:19

    "Wirkliche Freiheit bedeutet, dass du den Glauben, für den du dich entschieden hast, ausleben kannst, statt ihn in einem Käfig einzusperren." S. 226Inhalt:Maryam und Marziyeh verteilen Bibeln an Interessierte in Teheran. Weil sie ihren Glauben nicht verheimlichen, werden sie im Evin Gefängnis eingesperrt und verbringen dort in unterschiedlichen Trakten ihre Zeit. Die Zeit im Gefängnis nutzen sie, um mit den Gefangenen über Gott zu sprechen und zu beten. Sie lassen sich nicht einschüchtern, sondern halten an ihrem Glauben fest.Cover:Das Cover zeigt teilweise die Flagge Irans und ein Bild der beiden Freuen. So erkennt man, dass es sich nicht um einen klassischen Roman handelt es passt genau zu Titel und Inhalt.Meine persönliche Meinung:Das Buch ist tief erschütternd und berührend. Viele Geschichten können die beiden erzählen und haben vieles erlebt. Trotzdem legte ich es nach knapp der Hälfte zur Seite, weil sich die Zeit im Gefängnis hinzog und immer wieder nicht genau dieselbe, aber ähnliche Geschichten beschrieben werden. Nun mit der Flüchtlingswelle konnte ich einen privaten und persönlichen Zugang zu dem Buch finden und es aus einer ganz anderen Sichtweise lesen. Was die beiden erlebt und ausgehalten haben ist der pure Wahnsinn. Welche Regeln im Iran herrschen ist absolut verrückt und menschenverachtend. Dieses Buch rüttelt auf und berührt das Herz.Fazit:Eine erschütternde und authentische Geschichte zweier Frauen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden.

    Mehr
  • Verurteilt im Iran - Zwei Frauen und ihr unerschütterlicher Glaube

    Verurteilt im Iran

    Wildpony

    Veruteilt im Iran - Maryam Rostampour Kurzbeschreibung Amazon: Ihr seid wie Engel an diesem Ort, so die Mithäftlinge. Maryam und Marziyeh landen in Evin, dem berüchtigsten Gefängnis des Iran, weil sie ihren christlichen Glauben nicht verschweigen. Doch obwohl Tod oder Folter drohen, bleiben sie standhaft. Evin ist unsere Kirche, sagen sie und berichten von unglaublichen Begegnungen. Unerwartet werden sie freigesprochen und 2011 gelingt ihnen die Ausreise in die USA, wo ihnen politisches Asyl gewährt wird. Ein spannendes und sehr ermutigendes Buch.   Mein Leseeindruck:   Verurteilt im Iran ist ein Buch aus dem christlichen Hänssler Verlag. Und es hat mich tief beeindruckt und berührt. Bei manchen Büchern ist ein schwer eine passende Rezension zu schreiben, weil die Geschichte keine Geschichter, sondern Wahrheit aus dem realen Leben ist und dieses Buch mich tief berührt und fast ein bißchen an meiner Grenzen gebracht hat. Es erzählt das Schicksal zweier Frauen, die so tief gläubig sind und für ihren Glauben so einstehen, das sie selbst Gefangenschaft, Folter, Schikane und sogar den Tod vor Augen in Kauf nehmen, um an diesem so verwurzelten Glauben festzuhalten.   Das Buch hat mich selbst vor die Frage gestellt, ob mein eigener Glaube so starkt ist, das ich mit allen Konsequenzen dafür einstehen würde? Es hat mir wieder die Christenverfolgung im alten Rom vor Augen gehalten, bei der die Menschen so starkt waren, um für ihren Glauben in den Tod zu gehen. Und das voll Zuversicht, Hoffnung und Stärke. Ich habe großen Respekt vor Maryam und Marziyeh und ich bin so froh, das sie für ihren Glauben in eine gute Zukunft gehen konnten. Als Christin bin ich überzeugt das Gott sie in dieser schweren Zeit immer begleitet hat.   Fazit:   Ein Buch, das tief unter die Haut geht. Das authentisch und tief berührend ist.   Meine Hochachtung für Menschen, die so unberirrt an ihrem Glauben festhalten und ein Dank an den Hänssler Verlag, der durch den Verlag des Buches dieses Schicksal und die Stärke dieser zwei Frauen öffentlich macht. Ich kann dieses Buch nur jedem interessierten Leser empfehlen. 5 Sterne für ein Buch, das noch lange in mir nachwirken wird.

    Mehr
    • 2

    LiesaB

    05. July 2014 um 21:54
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks