Maryrose Wood

 3,7 Sterne bei 809 Bewertungen
Autorin von Die Poison Diaries, Die Poison Diaries und weiteren Büchern.
Autorenbild von Maryrose Wood (© Privat)

Lebenslauf

Maryrose Wood wuchs auf Long Osland, New York auf und zog im Alter von 17 Jahren nach New York City um an der New York University Schauspiel zu studieren. Später begann sie mit dem Schreiben für Theater und Film und arbeitete viele Jahre als Schauspielerin, Regisseurin und Bühnenautorin. Im Jahr 2004 veröffentlichte sie dann ihr Debüt »Sex Kittens and Horn Dawgs Fall in Love« – »Die Poison Diaries – Zwischen Liebe und Tod« ist ihr erster Roman, der auch in deutscher Sprache erscheint. Neben ihrer Tätigkeit als Schriftstellerin unterrichtet sie auch »Kreatives Schreiben« an ihrer Alma Mater. Wood lebt mit ihren zwei Kindern und ihren Haustieren in New York.

Alle Bücher von Maryrose Wood

Neue Rezensionen zu Maryrose Wood

Cover des Buches Die Poison Diaries (ISBN: 9783841421258)
Blutmaedchens avatar

Rezension zu "Die Poison Diaries" von Maryrose Wood

Die Poison Diaries 2 - Liebe ist stärker als der Tod
Blutmaedchenvor einem Jahr

"Die Poison Diaries - Liebe ist stärker als der Tod" ist Band zwei der Poison Diaries und basiert auf einer Idee von Jane Northumberland, Herzogin von Northumberland, geschrieben von Maryrose Wood. Schon nach Band eins war ich von der einzigartigen Schreibart der Autorin gefesselt, die von der Neuentdeckung der Leidenschaft schrieb und den Pflanzen eine emotionale Stimme gab.
Auch dieses Buch drückt deutliche Gefühle aus und bringt mir die Welt der Pflanzen auf's Neue näher und fühlbarer - auch wenn selbst Unkraut bei mir vergeht...

Im Mittelpunkt sollte die Apothekerstochter Jessamine Luxton stehen, die um 1800 lebt und an der Liebe zu zerbrechen droht. Weed - ihre große Liebe - ist fort und ihr Vater behauptet die gruseligsten Dinge, die sich Weed angetan hätte und das er nie mehr zurückkehren würde, nicht ohne selbstgefälligen Unterton. Denn was Jessamine nicht weiß, aber ein wenig ahnt: Ihr Vater ist böse! Nicht nur der liebevoll angelegte Giftgarten deutet darauf hin, auch, dass er Jessamines Mutter zu Testzwecken vergiftete, auch als sie mit ihrer Tochter schwanger war. Davon erzählt das grausame Tagebuch ihres Vaters, doch alles ist so unglaublich.
Jessamine will Weed wiedersehen, sich vergewissern, dass es ihm gut geht. Was sie nicht weiß: Weed hat einen hohen Preis gezahlt, als er sich das Mittel vom Giftprinzen holte, dass Jessamine zurück ins Leben holte. Er sollte weit weg gehen und nie wieder zurückkehren.
Der Giftprinz Oleander spinnt sein Netz aus Lügen und Intrigen weiter, bis auch Jessamine in seinen Klauen hängt...

Ich kann nicht so recht sagen, dass ich das Buch gut fand, aber ich kann auch nicht hundertprozentig dafür sprechen. Es stehen Charaktere im Mittelpunkt, die sich stark entwickeln, einlullen lassen und ein ganz anderes Gesicht zeigen. Jessamine war im ersten Buch eine starke Persönlichkeit, doch nun lässt sie sich lenken für ein Ziel, dass sie nie erreichen wird. Man spürt was sie sich antut, will ihr zurufen, sie solle umkehren, aber irgendwie entgleitet sie einem. Sie liebt Weed und doch reagiert sie völlig falsch.
Und Weed? Der macht alles richtig, und dann... Ich wollte nur noch schreien!

Das Buch ist mal aus Jessamine's Sicht geschrieben, die auf ihrer Flucht als Hexe bezeichnet wird und beinahe den Tod findet, und mal aus Weed's Sicht, der seinen stillen Kampf gegen Oleander austrägt und dabei die Pflanzenwelt gleichermaßen glücklich und traurig macht.

Es ist eine faszinierende Reise, die aber immer mehr nur von den Pflanzen erzählt, statt von den Erlebnissen der Charaktere. Es war einerseits schön und auch richtig, denn die Charaktere leben von den Pflanzen - sie sind ihr Sinn des Lebens - aber irgendwie hätte ich mir mehr Eigenleben von Jessamine und Weed gewünscht.

Am Anfang erfolgt eine Schande auf die nächste. Im Mittelteil pänkerte die Geschichte dann vor sich hin und am Ende war es wieder dieser Grrrrrrr-Moment, der mich wahnsinnig macht, denn ein richtiges Ende gibt es nicht. Die Erzählung scheint entgültig, aber es wird noch einen Folgeband geben.

Fazit:

Liebe und Leid lagen noch nie so nah beieinander und waren gleichermaßen faszinierend. Der Leser erlebt im wahrsten Sinne des Wortes wie ein reines Herz voll Gift getränkt wird und immer tiefer abstürzt. Maryrose Wood hat wieder eine einzigartige Sprache gefunden, die man mögen muss, aber leider scheint sie dabei völlig vergessen zu haben, dass sie eine Geschichte zu erzählen hat.

Cover des Buches Die Poison Diaries (ISBN: 9783841421241)
Blutmaedchens avatar

Rezension zu "Die Poison Diaries" von Maryrose Wood

Poison Diaries 1 von Maryrose Wood
Blutmaedchenvor einem Jahr

Manchmal ist es gut, wenn man sich auf was völlig neues einlassen kann und das sage ich jetzt garantiert schon zum dritten Mal. "Die Poison Diaries - Liebe ist unheilbar" von Maryrose Wood ist wieder eines dieser Bücher, die ich auf den ersten Blick übersehen und von denen ich auf den zweiten Blick völlig gefesselt war.

Zu Beginn gibt es einen kleinen Tagebucheintrag aus dem Leben der 16-jährigen Jessamine Luxton, die alleine mit ihrem Vater in einer kleinen Burgruine leben. Es ist das Jahr um 1800 und sie lebt völlig isoliert, fernab von Jungen und Mädchen ihres Alters und hat nur noch ihren Vater. Doch Jessamine kennt es nicht anders. Um sie herum sind lauter Pflanzen- und Gemüsebeete, die sie hegt und pflegt. Ihre Lebensaufgabe ist es geworden für ihren Vater zu kochen und ihm bei gelegentlichen Arbeiten, die sich ausschließlich auf Pflanzen beziehen, zu helfen. Ihr Vater ist Apotheker und oft unterwegs um kranke Menschen zu versorgen, daher ist Jessamine oft alleine, was sie aber nicht im geringsten stört.

Das Buch war eine einzige Sensation! Sprachlich auf einem absolut gehobenen und dennoch nicht langweiligen Niveau, was man gut verstehen konnte.

Es geht nur um ein Thema: Pflanzen! Und auch wenn selbst bei mir Kakteen eingehen, konnte ich die Liebe und Fürsorge von Jessamine für diese Pflanzen sehr gut nachempfinden. Die Autorin hat eine wunderschöne Schreibweise, die einem sofort Bilder in den Kopf zaubert.

Jessamine ist ein Mädchen, was aus damaliger Sicht wahrscheinlich mehr als normal ist. Sie näht, stickt, wäscht, kocht und kümmert sich um Pflanzen. Sie scheint normal entwickelt zu sein, ist fürsorglich und hört auf ihren Vater. Ihre Welt ist die Natur. Was man nicht kennt, kann man auch nicht vermissen...

Doch als plötzlich dieser geheimnisvolle Junge mit dem verwirrenden Namen Weed auftaucht, ändert sich Jessamines Welt völlig. Sie ist von Anfang an fasziniert von ihm, was ich aber weniger als Verliebtheit hinstellen würde. Weed hat laut seinem alten Herren, der ihn wie Vieh bei den Luxtons abgiebt und sich seiner entledigt, viele Menschen aus dem Dorf auf dem Gewissen. Er scheint sehr viel über Heil- und Giftpflanzen und deren Wirkung zu wissen. Doch als Luxton ihn ausfragen will schaltet er auf stur und verkriecht sich im Keller.

Nur langsam steigt er daraus empor, er ist wie eine Pflanze die wächst.

Die Geschichte um Jessamine und Weed ist zauberhaft, legt aber auch ein sehr schnelles Tempo vor. Manchmal ist es verwirrend und sehr irritierend, aber nach einer Weile merkt man schnell in welche Richtung sich alles entwickelt.

Doch am Ende ist dann wieder alles anders. Traurig und fürchterlich, womit man absolut nicht mit gerechnet hätte. Jessamine wird sehr krank und Weed, der eine ganz spezielle Verbindung zu den Pflanzen hat, muss grausames tun um seine Geliebte zu retten.

Ich hätte am liebsten aufgeschrien. Es ist alles so ungerecht!

Das Ende ist ein einziger Lockruf auf eine Fortsetzung, aber leider müssen wir darauf noch lange, lange warten... :-(


Fazit:

Es war ein zauberhaftes Buch mit einer großen Liebes- und noch größerer Leidensgeschichte! Die Charaktere haben mich gefesselt, genauso wie der elegante Schreibstil. Die Gefühle und Emotionen konnte ich deutlich spüren und ich kann wirklich nur jedem raten: Lest es! Entdeckt es! Es lohnt sich.

Cover des Buches Das Geheimnis von Ashton Place 1: Aller Anfang ist wild (ISBN: 9783522182966)
reader_musiclovers avatar

Rezension zu "Das Geheimnis von Ashton Place 1: Aller Anfang ist wild" von Maryrose Wood

Für Kinder
reader_musiclovervor 2 Jahren

Obwohl ich es anfangs eigentlich nur zur Hand genommen hatte, weil mir langweilig war, konnte ich es trotzdem fast nicht weglegen. Die Geschichte ist durchaus interessant, obwohl ich spoilern kann, dass es in Teil 2 & 3 deutlich spannender wird. Das Buch macht jedoch sehr deutlich dass es für Kinder geschrieben ist. Auch wenn Penelope zweifellos sehr an ihre Schule gebunden und gewöhnt war, fand ich es ab und zu doch ein wenig nervig, dass sie kaum besseres zu einer Situation beizutragen hatte, als einen Spruch von Agatha Swanburne. Generell wirkte Penelope (auch in den folgenden Teilen) leider recht naiv und kindlich. Trotzdem nicht schlecht und im Grunde gut gelungen. (Wobei es mich interessieren würde, in welcher Zeit es spielt.)

Gespräche aus der Community

Da es Danis Buch ist werde ich sie hier einfach mal zitieren ;)

"Hallo ihr Lieben,

da Interesse an "Die Poison Diaries" als Wanderbuch besteht, möchte ich es gern zur Verfügung stellen. Wer mitlesen möchte, kann sich einfach hier melden. Verschickt wird es dann in der Reihenfolge der Anmeldungen. Ich würde mich freuen, wenn ihr nach dem Lesen eine Rezension schreibt, denn ich bin da doch sehr neugierig, wie das Buch bei den einzelnen Lesern ankommt :-)

Erfragt bei eurem Nachfolger die Adresse, wenn das Buch bei euch angekommen ist, das hat sich bewährt, und schreibt hier kurz eine Mitteilung, wenn das Buch bei euch eingetroffen und weitergeschickt worden ist.

Mehr zum Inhalt:
Um 1800: Jessamine lebt mit ihrem Vater in einer verlassenen Kapelle im Norden Englands. Sie führen ein stilles, von Jahreszeiten geprägtes Leben. Jessamines Vater ist Botaniker, seine Leidenschaft sind Heil- und Giftpflanzen. In einem verborgenen Giftgarten züchtet er mächtige tödliche Gewächse, sorgsam darauf bedacht, seine Tochter von der Gefahr fernzuhalten. Als eines Tages Weed auftaucht, ein rätselhafter Fremder mit absinthgrünen Augen, verfällt Jessmine ihm sofort. Doch kaum haben die beiden zueinander gefunden, wird das Mädchen sterbenskrank. Was ist Weeds dunkles Geheimnis? Ist er ihre Rettung oder bringt er den Tod? Eine Geschichte, so geheimnisvoll wie die unergründliche Welt der Pflanzen. Denn ob Belladonna heilt oder tötet, darüber entscheidet am Ende die Liebe …

*** Wie das Wanderbuch funktioniert ***
Ihr sagt einfach hier bescheid, wenn ihr gern mitlesen möchtet und ich trage euch in die Liste. Ich schicke es an den ersten los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. Na dann mal los und viel Spaß :) "

Danke an Dani, dass sie das Buch nochmal wandern lässt und an Nefertari35, dass sie die Initiative ergriffen hat, sodass es weiter wandern kann :) 

sollte es Probleme geben, einfach bei Nefertari35 oder mir melden!

Dani verschickt:

  1. Brina - fertig 
  2. Bealesen (ab 21.07.) - fertig
  3. Madame Jessi - fertig
  4. Nefertari35 - fertig
  5. Morgoth666 - fertig
  6. ResaMagdalena
  7. Waldschrat - fertig
  8. flaschengeist1962 - fertig
  9. JackJackson - fertig
  10. Lilasan - fertig
  11. VivichanS
  12. pandora - erhalten
  13. Jemasija
  14. 30li05 - erhalten
zurück an Dani

Zum Thema
121 Beiträge
Brinas avatar
Letzter Beitrag von  Brinavor 11 Jahren
Ok. Bei Dani kann es manchmal etwas dauern, da sie hier meist sehr viel zu tun hat. Falls sie sich in den nächsten Tagen nicht meldet, kannst du es auch an mich schicken und ich versuche dann weiter Dani erreichen und es an sie zu schicken. :)
Dear LovelyBooks people,

It is my sincere pleasure to meet you all! I’m Maryrose Wood, author of The Incorrigible Children of Ashton Place series. 
 
These books tell of the adventures of Miss Penelope Lumley, a fifteen-year-old graduate of the Swanburne Academy for Poor Bright Females. Equipped only with a trunk full of books, her own brave heart, and the wise sayings of her school’s founder, Penelope becomes the governess of the three wards of Lord Fredrick Ashton. However, the job is not precisely what she was expecting, for she soon discovers that her highly unusual new pupils were actually raised by wolves (which explains their tendency to howl at the moon and chase squirrels).
 
Teaching the three Incorrigible children to act more like children and less like wolf cubs is not easy. Nor is figuring out the mystery of who they really are. I look forward to discussing this series with you! Perhaps together we can invent some wise sayings of Agatha Swanburne to help Penelope face the challenges ahead.
 
Happy howls to you,
Maryrose Wood

Übersetzung:

Liebe Lovelybooks Mitglieder,

ich freue mich sehr, Euch kennenzulernen! Ich bin Maryrose Wood, die Autorin der Serie "Das Geheimnis von Ashton Place".

Diese Bücher erzählen von den Abenteuern des Fräulein Penelope Lumley, 15jährige Absolventin der "Swanburne Academy for Poor Bright Females". Knapp ausgerüstet mit einem Stapel Bücher, ihrem tapferen Herzen und den weisen Worten ihrer Schuldirektorin, wird Penelope Gouvernante der drei Mündel von Lord Fredrick Ashton. Diese Stelle ist nicht gerade das, was sie erwartet hat, denn ihre außergewöhnlichen Schüler wuchsen bei Wölfen auf! Dies erklärt auch ihre Leidenschaft, den Mond anzuheulen und Eichhörnchen zu jagen...

Diesen drei unverbesserlichen Kindern beizubringen, sich eher wie Kinder zu benehmen als wie Wölfe, ist nicht einfach. Ebenso schwierig ist es, ihre wahre Herkunft herauszufinden...

Ich freue mich schon sehr auf die Diskussion mit Euch! Vielleicht können wir auch gemeinsam ein paar Weisheiten von Agatha Swanburne erfinden, um Penelope auf die Herausforderungen vorzubereiten!


Die Serie "Das Geheimnis von Ashton Place" umfasst bereits zwei Bände auf deutsch, wir möchten Euch aber gerne zu einer gemeinsamen Leserunde des ersten Bandes einladen! Der Thienemann Verlag stellt freundlicherweise 10 Exemplare des Buches zur Verfügung.
Bitte poste deine Bewerbung bis einschließlich Freitag, 18.1. direkt hier, am besten auf Englisch, damit Maryrose mitlesen kann:-)
Bitte keine Scheu, dein Englisch ist gut genug!
150 Beiträge
Hikaris avatar
Letzter Beitrag von  Hikarivor 11 Jahren
Hallo! Ich bin gerade auf "Die Poison Diaries" gestoßen. Teil 1 soll im Juni auf Deutsch erscheinen und klingt eigentlich ganz nett. Jetzt zu meiner Frage: Weiß jemand ob schon fest steht ob es eine Triologie wird oder mehr Teile erscheinen? Ich tippe ja auf letzteres aber hab leider nichts näheres dazu finden können. Gruß Chasey
Zum Thema
10 Beiträge
Letzter Beitrag von  Ein LovelyBooks-Nutzervor 11 Jahren
Ich finds so traurig :( Wieso haben die nicht einfach das dritte Buch veröffentlicht?! So ist das doch echt gemein. (Auch wenn hier der letzte Beitrag schon ein Jahr her ist..ich muss auch mal meinen Senf dazu geben :D)

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 907 Bibliotheken

auf 132 Merkzettel

von 15 Leser*innen aktuell gelesen

von 8 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks