Maryrose Wood Das Geheimnis von Ashton Place - Die Wölfe sind los

(21)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(5)
(7)
(9)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Geheimnis von Ashton Place - Die Wölfe sind los“ von Maryrose Wood

Einen entlaufenen Vogelstrauß einfangen! Die drei Wolfskinder sind Feuer und Flamme. Gemeinsam mit Penelope, ihrer zauberhaften Gouvernante, ziehen sie los in die Wälder von Ashton Place. Da kommt ein unheilvolles Gewitter auf. In einer Höhle finden die Abenteurer Unterschlupf. Doch die Höhle scheint bewohnt zu sein. Kissen, Kerzen, ja sogar Sandwiches liegen bereit. Und die Wolfskinder scheinen sich hier wie zu Hause zu fühlen. Ob sie in dieser Höhle aufgewachsen sind? Plötzlich ertönt ein lautes Geheul. Vor dem Höhleneingang taucht eine große Wölfin auf. Originalverlag: Balzer + Bray. An Imprint of Harper Colllins Publishers, New York/USA Originaltitel: The Incorrigible Children of Ashton Place - The Unseen Guest Biografie: Maryrose Wood wuchs auf Long Island auf. Sie arbeitete viele Jahre als Schauspielerin und Regisseurin und ist als Bühnenautorin für das Theater preisgekrönt. Ihre vielfältigen Theatererfahrungen sind auch in ihren Romanen spürbar - in lebensnah-sympathisch gezeichneten Charakteren und sprühender Situationskomik. Maryrose Wood lebt mit ihren zwei Kindern, zwei Katzen und einem kleinen Hund in New York.

Der erste ist immer noch einer der besten finde ich ,aber auch dieses Buch hat mich wieder gepackt und nicht losgelassen!

— HermineGranger4
HermineGranger4

Vor allem der Anfang, aber auch der Rest des Buches waren nicht so witzig und unterhaltsam wie die vorherigen Bände

— Dreamcatcher13
Dreamcatcher13

Nicht so pfiffig wie die ersten beiden Bände....schade!

— Anakin
Anakin

Stöbern in Kinderbücher

Scary Harry - Hals- und Knochenbruch

Harry und Otto strapazieren wieder unsere Lachmuskeln und die (Spannungs-)Nerven. Spannend, schräg - einfach genial!

danielamariaursula

Penny Pepper auf Klassenfahrt

Penny und ihre Freunde gruseln sich köstlich auf Klassenfahrt, unbedingt lesenswert!

meisterlampe

Almost famous - Wie ich aus Versehen fast berühmt wurde

Eine schöne Geschichte über Freundschaften und deren Wert, wenn man alles auf einer Lüge aufbaut.

Moreline

Schokopokalypse

Ein lustiges und schokoladiges Abenteuer mit einem amüsanten und interessanten Plot und gut ausgearbeiteten Charakteren.

IvyBooknerd

Das Sams feiert Weihnachten Jubi

Ein tolles Kinderbuch für die Weihnachtszeit!

Larii-Mausi

Bloß nicht blinzeln!

Ein zauberhaftes Buch, dass Kinder und Eltern zum Mitmachen auffordert.

Nora_ES

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Geheimnis ... wird wahrscheinlich nie gelüftet... manno

    Das Geheimnis von Ashton Place - Die Wölfe sind los
    consoul

    consoul

    15. October 2016 um 12:41

    Worum geht es?Herzlich Willkommen zum nunmehr dritten Abenteuer der Unerziehbaren und ihrer reizenden Gouvernante Penelope! Lord Fredericks werte Frau Mutter kommt auf den Landsitz Ashton Place und bringt ihren Verehrer den Admiral mit, der nicht dumm, gleich seine Chance des großen Geldes wittert und das sowohl durch einen importierten Strauß als auch die Unerziehbaren. Das Drama nimmt seinen Lauf, als der Strauß ausbricht und von den Unerziehbaren, dem Admiral und Penelope gesucht wird. Neue und alte Bekannte treffen wir außerdem im Buch und es bleiben vielmehr Rätsel als Lösungen.  Wie war es?Es wird wirklich eintönig mit der Zeit: immer wieder tauchen neue Fragen auf und dann kann man nur hoffen, dass Penelope sie auch stellt und ihnen nachgeht und nicht über sonstwas für Kleinigkeiten nachgrübelt, die einfach nervig sind... zumindest auf Dauer. Somit wird jeglicher Fortschritt im Großen und Ganzen der Geschichte vereitelt. Warum machen das Autoren? Ja, das ist eine rein sadistische Hinhaltetaktik, damit man auch ja alle anderen Bände lesen soll, aber mal ehrlich, ich würde die Bände auch lesen, wenn die Geschichte darin spannend ist und ich nicht nur das Gefühl hätte, dass die übergeordnete Geschichte in so viele kleine Episoden wie nur irgend möglich eingeteilt werden muss. Manno.  Band 1 und 2 haben sich recht flott und flüssig weggelesen, aber für diesen Band habe ich doch etwas - Räusper - länger gebraucht. Es ist mühsam zu erwähnen, dass es mittlerweile fünf Bände der Reihe gibt....Also all in all, ich vergebe 3 Sterne und bin etwas gelangweilt, um zu entscheiden, ob ich die weiteren Bände lese. 

    Mehr
  • Eine witzige Handlung, die allerhand Überaschungen bereithält.

    Das Geheimnis von Ashton Place - Die Wölfe sind los
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    19. October 2015 um 14:21

    Meinung: Endlich bei Band 3 angelangt konnte ich auch Wild währt am längsten verschlingen. Wo ist der nächste Teil ?? Zurück auf Ashton Place tauchen ohne Vorwarnung Fredricks Mutter, die Witwe Ashton, samt Begleitung, Admiral Faucet und sein Strauß Bertha, auf. Bertha entflieht in den Wald und gemeinsam mit Penelope und den Unerziehbaren begibt sich der Admiral auf die Suche nach dem großen Vogel. Aber der Admiral hegt böse Pläne und Penelope muss alles daran setzen, diese zu vereiteln. Ein paar Fragen werden geklärt, aber für jede geklärte kommen gefühlte zehn ungeklärte Fragen dazu. Ob das nun positiv oder negativ ist, kann jeder für sich selbst entscheiden. Ich jedenfalls bin immer noch sehr auf die Auflösung gespannt und verfolge gerne die Abenteuer der Gouvernante und ihrer Zöglinge. Ich habe mir nun auch direkt Band 4 und den neu erschienen Band 5 bestellt und freue mich schon darauf. Penelope, Alexander, Beowulf und Casseopeia sind herzallerliebst und stark ausgeschmückte Charaktere, sodass sie wie Freunde für die Leser wirken. Fazit: Eine witzige Handlung, die allerhand Überaschungen bereithält.

    Mehr
  • Band 3 - Wölfe sind los - doch die Spannung fehlt.

    Das Geheimnis von Ashton Place - Die Wölfe sind los
    Anakin

    Anakin

    22. September 2015 um 10:48

    Von den ersten beiden Bänden war ich sehr begeistert. Die Idee gefiel mir sehr gut, der geheimnisvolle Landsitz Ashton Place, eine sehr junge, unerfahrene, fast makellose Gouvernante, die eine hervorragende Ausbildung genießen konnte, drei junge Findelkinder, die dem Anschein nach von Wölfen "großgezogen" wurden, ein Lord, der die meiste Zeit nicht da ist (und zudem seltsame Anwandlungen bei Vollmond an den Tag legt) und dessen exzessive Frau - eine spannende Geschichte mit einer gut gewählten Sprache. In Band drei hat mir die Spannung jedoch gefehlt. Immer wieder tauchen neue Personen auf, man erfährt nicht viel um das Geheimnis von Ashton Place (wobei sich das meiste erahnen lässt) und die Geschichte plätschert etwas vor sich hin. Ich hoffe, dass in den weiteren Bänden nicht so viele "Seitenfüller" drinstecken, sondern wieder mehr Spannung aufgebaut wird. Zudem würde es mich interessieren, wie viele Bände insgesamt geplant sind.... denn so geheimnisvoll die Geschichte um Ashton Place auch sein mag, ich glaube nicht, dass diese noch viele weitere Bände schmücken kann und die Gefahr, dass es irgendwann den Leser nicht mehr interessiert und man vor Langweile einschläft, ist nach diesem Band nicht mehr auszuschließen. Band 4 werde ich dennoch auf jeden Fall lesen....

    Mehr
  • Humorvoll-skurrile Fortsetzung

    Das Geheimnis von Ashton Place - Die Wölfe sind los
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. September 2013 um 13:13

    Mehr meiner Rezensionen findet ihr auf meinem Blog: Anima Libri - Buchseele Ein weiteres Buch über die Wolfskinder von Ashton Place! Diese herrlich humor- und liebevoll geschriebene Kinderbuchserie der Autorin Maryrose Wood (Poison Diaries) hat es mir ja wirklich angetan. Hauptakteure der Geschichte, die im viktorianischen England spielt, sind die junge Gouvernante Penelope Lumley und ihre drei Schützlinge Alexander, Beowulf und Cassiopeia, die, offenbar von Wölfen groß gezogen, im Wald von Lord und Lady Ashtons Herrenhaus gefunden wurden und von den Herren von Ashton Place als Zöglinge aufgenommen wurden - daher auch die unsäglichen Namen. Nach dem mehr oder weniger erzwungenen Ausflug nach London im letzten Band, bei dem neben einem Londonreiseführer mit Bildern und Postkarten aus den Alpen unter anderem auch ein Treffen mit einer alten Zigeunerin und eine Gruppe erboster Piraten eine entscheidende Rolle spielten - und ein jungen Mann, der es der Gouvernante doch irgendwie ziemlich angetan hat - befindet sich der gesamte Haushalt jetzt wieder in Ashton Place. Von Ruhe und Erholung ist dabei aber keine Spur, ganz im Gegenteil. Nicht nur hat Mama Wolf hier endlich ihren ersten Auftritt, auch ein entlaufener Vogelstrauß wird durch die Wälder gejagt und Penelope entdeckt immer mehr Verstrickungen und Komplotte, die nicht nur die Wolfskinder und ihre eigene unklare Herkunft betreffen, sondern auch die Familie Lord Ashtons und einige seiner Jagdkumpanen. Damit geht die Geschichte dann auch direkt atemlos weiter und Autorin Maryrose Wood gelingt es einmal mehr erfolgreich lückenlos an den witzig-surrealen Ton der ersten beiden Bücher anzuknüpfen. Erneut sind es Penelopes trockene und gleichzeitig herzliche Art sowie die charakterstarke Erzählstimme, die die viktorianische Szenerie kindgerecht lebendig werden lassen und dabei immer wieder gekonnt aberwitzige Lebensweisheiten und Erklärungen historischer Sachverhalte oder ausgefallener Wörter einfließen. Das unvergleichliche Talent von Penelopes Schützlingen in absolut jeder Situation mit brutaler Ehrlichkeit vorzugehen und dabei immer und immer wieder in große Schwierigkeiten zu geraten, tut sein übriges dazu die ganz einzigartige Atmosphäre dieses Buchs zu kreieren. Alles in allem ist auch der dritte Teil der Geschichte um die Wolfskinder und ihre Gouvernante ein absolut gelungener Lesespaß für junge und junggebliebene Leser. Den kommenden Band, in dem Penelope endlich ihren 16ten Geburtstag feiern wird, erwarte ich daher voller Spannung - und in der Hoffnung, dass endlich mehr vom Geheimnis von Ashton Place enthüllt wird. Eine dicke Empfehlung für alle Leseratten, die eine Schwäche für witzige, fantasievolle und irgendwie schräge Geschichten haben ;)

    Mehr