Masaharu Morimoto Morimoto

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Morimoto“ von Masaharu Morimoto

Kein Geringerer als Ferran Adrià, der beste Koch der Welt, hat Masaharu Morimoto, dem wohl bekanntesten Koch aus Japan, den Ritterschlag verliehen. In der Tat vermag Morimoto mit seinen Kochkreationen jeden zu begeistern: Er revolutioniert die japanische Küche mit internationalen Einflüssen, mediterranen Zutaten und französicher Perfektion. Nun gibt es erstmals die Gelegenheit, diese kreativen und innovativen asiatisch-europäischen Gerichte des japanischen Küchengottes selbst nachzukochen. »Als ich Morimoto kennenlernte, habe ich begriffen, dass man nicht nur mit dem Herzen und den Händen kochen kann, sondern auch mit der Seele.« Ferran Adrià

Stöbern in Sachbuch

Die Stadt des Affengottes

Aufregender Trip in den Urwald von Honduras. An manchen Stellen etwas zu trocken, aber insgesamt ein interessante Erfahrung.

AberRush

Nur wenn du allein kommst

Volle Leseempfehlung. Sehr beeindruckende Geschichte.

Sikal

LeFloid: Wie geht eigentlich Demokratie? #FragFloid

Großartiges Buch für Jung und Alt zur Erklärung unserer Politik in verständlichen und interessant verpackten Worten!

SmettgirlSimi

Vegetarisch mit Liebe

Jeanine Donofrio beweist mit diesem Kochbuch, dass ein gutes Gericht nicht tausend Zutaten bedarf, um unglaublich lecker zu sein!

buecherherzrausch

Hygge! Das neue Wohnglück

Dank hometours taucht man ein in fremde Wohnungen und erhält tolle Inspirationen um eigene "hyggelige" Wohnmomente" zu schaffen.

sommerlese

Was das Herz begehrt

Ein anspruchsvolles Buch, bei dem sich alles um unser wichtigstes Organ dreht. Umfassend, verständlich und humorvoll.

MelaKafer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Morimoto" von Masaharu Morimoto

    Morimoto
    affler

    affler

    03. July 2011 um 16:56

    Die japanische Küche wird mit diesem Buch revolutioniert, verändert, aufgewertet, modernisiert und internationaler gestaltet als es bis her der Fall war. – Eine Metamorphose des Geschmackes und der traditionellen japanischen Küche! – Das Buch besticht nicht nur durch seine hochwertige Verarbeitung durch Umschlag, Kartonage und die schön gestalteten Seiten, sondern wird auch noch von wunderschönen Farbabbildungen abgerundet. Das Buch beginnt mit einer kurzen aber sehr informativen kleinen Biografie des Autors und Koches Morimoto. Er stammt aus armen Verhältnissen, hat sich seinen Weg in der Gastronomie erkämpft und ist heute Sternekoch und Besitzer mehrerer Sternerestaurants in den USA und in Japan. Im Anschluss an die Biografie folgen thematisch gegliederte Rezepte aus seinem Koch-Repertoire. Alle Themenbereiche, welche in dem Buch aufgegriffen werden, sind nicht nur mit Anekdoten von „Morimoto san“ versehen, sondern beinhalten auch geschichtliche Aspekte, Neuerungen, Erklärungen, Bild zu Bild Anleitungen und eine allgemeine Zusammenfassung um die japanische Küche zu verstehen und um dadurch besser in die Materie einzutauchen. Morimoto legt großen Wert darauf, dass seine Rezepte nicht nur die traditionelle japanische Küche wiederspiegeln. Vielmehr sollen die traditionellen Gerichte nur als Grundstock für seine Kreationen dienen, während er ihnen neues Flair und neuen Geschmack einhaucht. Die japanische Küche scheint mit Morimoto genauso einer Modernisierung unterworfen wie das japanische Volk im 1900 durchgemacht hat, als es sich politisch als auch kulturell an den Westen annäherte und somit eine Modernisierung im Land bewirkte. Die Kreationen sind zwar modern und auch schön anzusehen, allerdings eher für die gehobene Küche geeignet und nicht für den normalen Kochanfänger. Dennoch kann ich, da ich selbst mehrere Rezepte nachgekocht habe, dass Buch für Liebhaber der japanischen Küche empfehlen und verbleibe hiermit: „itadakimasu“ („guten Appetit.“)

    Mehr