Masha McCloud Die Regeln des Herzens

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(3)
(0)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Regeln des Herzens“ von Masha McCloud

Virginia Hartley lebt zurückgezogen als Studentin in Oxford. Kurz vor ihrem 21. Geburtstag gerät ihr gewohntes Leben aus den Fugen. Verzweifelt macht sie sich in ihre Heimat Havenport auf, wo sie ihrer schmerzhaften Vergangenheit begegnet. Doch in ihrer größten Not trifft Virginia auf hilfsbereite Menschen und auf Josh, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Auf dem Weg zu ihrem Glück muss sie viele Hindernisse überwinden und über sich hinauswachsen. Dabei wird ihr klar, dass das Herz seinen eigenen Regeln folgt.

Eine wunderschöne Geschichte über das Leben und die Liebe. :)

— MissRose1989
MissRose1989

Lustige Dialoge und die Hoffnung das es wieder aufwärts geht.

— Phoenicrux
Phoenicrux
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Liebe findet immer einen Weg...

    Die Regeln des Herzens
    MissRose1989

    MissRose1989

    30. April 2016 um 01:22

    Ich konnte das Buch im Rahmen einer Blogtour lesen, welche über meinen Blog lief und dann habe ich das Buch natürlich auch gelesen.Das Cover finde ich wirklich schön und farbenfroh, nur leider etwas schlicht, was schade ist, weil die Geschichte ist eigentlich so schön, aber das Cover ist leider etwas zu schlicht dafür.Virginia ist eigentlich glücklich mit ihrem Studentenleben in Oxford, doch dann gerät plötzlich alles aus den Fugen und sie kehrt nach Havenport zurück, wo eine schmerzhafte Vergangenheit auf sie wartet, aber wo sich auch neue Wege ergeben...Masha McCloud versteht es sehr gut, ihre Leser in die Geschichte zu ziehen und sie zu unterhalten, so das man das Buch (so lang ist es ja mit den knapp 150 Seiten auch nicht) nicht mehr aus der Hand legt und es in einem Rutsch durchliest. Ihr Schreibstil ist flüssig und liest sich wirklich gut, es gibt auch keine grossen Sprünge in der Handlung.Es geht eben nicht um Sex, sondern um Schicksal und wie man Schicksalsschläge überwindet und was Liebe bei der Verarbeitung bewirken kann.Sie schafft mit Virginia und Josh zwei Charaktere, die von Beginn an interessant sind und die man im Laufe der Geschichte immer besser kennenlernt und einfach mögen muss. Fazit:Eine schöne kleine Geschichte rund um Liebe und Gefühle, aber auch um Lebenswege und Schicksalsschläge, die einfach zeigt, dass Liebe alles besiegen kann und neue Wege eröffnet.Ein kleinen Wehmutstropfen gibt es allerdings und das ist das in meinen Augen zu schlichte Cover, was aber der Geschichte keinen Abbruch tut. 

    Mehr
  • Nette Story für zwischendurch, aber leider nicht mehr.

    Die Regeln des Herzens
    Die-wein

    Die-wein

    06. April 2016 um 23:09

    Virginia Hartley musste sich nie großartige Gedanken um Geld machen, da ihre Eltern ein erfolgreiches Event-Unternehmen führten. Ursprünglich sollte sie nach ihrem Studium in die Firma einsteigen, doch durch einen Unfall verlor sie frühzeitig ihre Eltern, und ihr Onkel sollte bis zu ihrem 21. Geburtstag das Vermögen verwalten. Dieser hat sich jedoch in's Ausland abgesetzt und von ihrem Erbe ist nichts mehr übrig. Sie muss die Erbschaft ganz und gar ausschlagen, damit sie nicht auf weiteren Schulden sitzenbleibt. Obwohl sie kurz vor dem Abschluss ihres Studiums steht und nur noch ein Trimester vom Bachelor entfernt ist, muss sie es abbrechen und sich eine Arbeit suchen. Durch einen glücklichen Zufall findet sie Unterschlupf bei der liebenswürdigen Katie, die schon viele Jahre in der englischen Küstenstadt Havenport lebt. Als sie sich wenig später jedoch entgegen ihrem Vorsatz verliebt, ahnt sie nicht, dass damit jede Menge neue Probleme auf sie zukommen. Da mich das Cover aufgrund der vielen Herzen sofort ansprach, wollte ich diese Geschichte nur allzu gerne lesen. Dass es sich dabei um eine Kurzgeschichte handelt, habe ich leider erst beim Lesen bemerkt, was wohl ein Fehler meinerseits war. Dennoch bin ich der Meinung, man hätte wesentlich mehr aus der Geschichte herausholen können. Ich habe das Buch zwar in einem Rutsch durchgelesen, aber so recht überzeugen konnte es mich leider nicht. Es fällt mir schwer, das verständlich zu erklären, aber es hat mich schlichtweg nicht berührt, und auch die Story verlief in meinen Augen viel zu glatt. Virginia steht kurz vor dem Abschluss ihres Studiums, als sie erfährt, dass von ihrer Erbschaft nichts mehr übrig ist. Die Firma der Eltern, die sie später mal übernehmen wollte, existiert nicht mehr und das Vermögen wurde verzockt. Sie muss ihr Studium abbrechen und komplett bei Null anfangen. Während es ihr am Anfang noch schwer fällt zu akzeptieren, dass sie nun all ihre Pläne und Träume von einer Karriere als Eventplanerin, nicht verwirklichen wird können, findet sie sich mit Hilfe von Katie, die ihr Unterschlupf gewährt, schnell in ihre neue Rolle. Sie verliebt sich ausgerechnet in Josh, der sehr wohlhabend ist und zu oft aufgrund seines Vermögens von Frauen ausgenutzt wurde. Dies führt schließlich mehrere Male zu Missverständnissen, die meines Erachtens einfach nicht hätten sein müssen. Ein vernüftiges Gespräch zwischen ihm und Virginia hätte da vieles einfacher gemacht, aber er reagiert immer sofort aufbrausend und gibt ihr gar keine Möglichkeit sich zu rechtfertigen. Die Geschichte lässt sich zügig und angenehm einfach lesen, allerdings setzte es bei mir durch die Schnelligkeit, mit der die Handlung fortschreitet, keinerlei Emotionen frei. Ich mochte die Charaktere zwar, und es passiert auch sehr viel, trotz dass es sich hier um eine Kurzgeschichte handelt, aber sobald die Protagonistin in einer Krise steckt, kommt so schnell dann wieder eine Lösung und alles ist wieder Friede, Freude, Eierkuchen. Die Grundidee fand ich super, aber hier wäre es vielleicht besser gewesen, das Ganze etwas in die Länge zu ziehen und der Protagonistin nicht alles ganz zu einfach zu machen. Mein Fazit: Die Regeln des Herzens war für mich ein netter Zeitvertreib, aber leider nichts, das länger als ein paar Tage im Kopf bleibt.

    Mehr
  • Romantisch, Dramtisch und eine tolle Handlung

    Die Regeln des Herzens
    Swiftie922

    Swiftie922

    18. March 2016 um 08:27

    Inhalt :Virginia Hartley lebt zurückgezogen als Studentin in Oxford. Kurz vor ihrem 21. Geburtstag gerät ihr gewohntes Leben aus den Fugen. Verzweifelt macht sie sich in ihre Heimat Havenport auf, wo sie ihrer schmerzhaften Vergangenheit begegnet. Doch in ihrer größten Not trifft Virginia auf hilfsbereite Menschen und auf Josh, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Auf dem Weg zu ihrem Glück muss sie viele Hindernisse überwinden und über sich hinauswachsen. Dabei wird ihr klar, dass das Herz seinen eigenen Regeln folgt.MEINUNG :In " Die Regeln des Herzens" geht es um Virginia Hartley die als Studentin eher zurückgezogen lebt und ihr Leben wieder durcheinander gerät als sie kurz vor ihrem 21 Geburtstag wieder in ihre Heimat zurück muss. Dort trifft sie auf ihre Vergangenheit wieder und auch auf Josh. Doch bevor sie ihr Glück trifft muss sie noch einiges überwinden.Virginia hat einfach kann Glück vor ihrem 21 Geburtstag und muss ihr Studium abbrechen und zurück in ihren Heimatort. Dort muss sie sich einen Job suchen und von neuem anfangen. So leicht wird es aber nicht...Josh begegnet Virginia im Aufzug und die beiden kommen ins Gespräch. Sie erzählt ihm aus ihrem Leben und die beiden treffen sich per Zufall wieder. Er selbst hat auch ein Geheimnis das ihn auch belastet wie VirginaDer Schreibstil ist angenehm flüssig und hat mich sofort in Virginias Geschichte gezogen. Ihr Hintergrund und in welcher Situation sie hineingeraten ist hat mich nur noch neugieriger gemacht. Das Buch wird aus ihrer aber und von Josh erfährt man etwas. Auch der schöne Hafenort hat mich durch die schöne Beschreibung der Autorin mitgenommen und ich konnte mir alles sehr deutlich vorstellen.Die Spannung und Handlung der Geschichte nimmt schon in den ersten Seite Schwung auf als Virginia gezwungen ist ihr Studium abzubrechen und in ihren alten Heimatort zurückzukehren. Dort versucht sie einen Job zu bekommen und durch die Hilfe von Katie auch ein Zimmer. Die Ereignisse um ihren Onkel beschäftigen sie aber noch mehr, als sie einen Schlüssel abholt bei ihrem Anwalt der noch Sachen von ihr und ihrer Familie enthält. Per Zufall aber trifft sie dort auf den gutaussehenden Josh der ihr Gleich sympathisch erscheint und man spürt, dass die beiden etwas verbindet. Als dann aber herauskommt das Josh mit Teilhaber des Restaurants ist, fängt er an Abstand zu halten. Er wurde schon oft wegen dem Geld das er hat von Frauen benutzt und will auch nichts mit einer Angestellten anfangen. Dennoch kommen die beiden sich näher und es entwickelt sich etwas.Das Cover ist sehr schön und die Herzen und der schöne Schriftzug setzen es noch schön in Szene. Die Farben runden das Ganze noch ab und ich konnte mich nicht von diesem schönen Bild lösen.Das Ende hat mich bis zur letzten Seite mitgerissen und ich habe regelrecht mi Virginia mitgefiebert weil ich nicht wusste ob sie noch ein Happy End bekommt und wie es mit Josh ausgeht.FAZIT :Mit „ Die Regeln des Herzens schafft Masha McCloud einen tollen Roman, der mich durch seine Charaktere immer weiter ins Buch gezogen hat. Die schöne Kulisse rund um den Hafenort hat mich verzaubert und ich freue mich schon auf mehr.

    Mehr
  • Liebe kennt keinen Status - und kann lecker sein!

    Die Regeln des Herzens
    Phoenicrux

    Phoenicrux

    14. January 2016 um 02:19

    Inhalt: Virginia Hartley lebt zurückgezogen als Studentin in Oxford. Kurz vor ihrem 21. Geburtstag gerät ihr gewohntes Leben aus den Fugen. Verzweifelt macht sie sich in ihre Heimat Havenport auf, wo sie ihrer schmerzhaften Vergangenheit begegnet. Doch in ihrer größten Not trifft Virginia auf hilfsbereite Menschen und auf Josh, zu dem sie sich sofort hingezogen fühlt. Auf dem Weg zu ihrem Glück muss sie viele Hindernisse überwinden und über sich hinauswachsen. Dabei wird ihr klar, dass das Herz seinen eigenen Regeln folgt. Das Buch: Ein wirklich verspieltes schönes Cover mit einer tollem Farbauswahl und der Titel des Buches spiegelt sich sehr gut in der Geschichte wieder. So wie es zu einer richtigen Liebesgeschichte gehört finden wir hier auch das typische Drama, Eifersucht, Rückschläge des Lebens und den Mut von Null anzufangen, wenn man sich nur traut und die richtigen Menschen um sich hat. All das ist in einem lustig, lockeren Stil geschrieben der sehr angenehm zu lesen ist. Man merkt die Unbeschwertheit in diesem Buch bei jedem Satz den man liest. Protagonisten: Nathan ist wohl der lustigste, verständnisvollste und angenehmste Chef den ich je gelesen habe und das er noch so ein Familienmensch ist macht ihn umso sympathischer. Auch auf den ersten Eindruck begeistern konnte Josh. Seine offene Art, wie er freche Sprüche ablässt und Virginia immer wieder neckt, hat mich sofort positiv für ihn eingenommen. Wie es so ist bei den auf den ersten Blick tollen Typen urteilt Josh manchmal vor schnell da ihn seine Erfahrungen Vorsicht gelehrt haben. Abgesehen davon ist er der perfekte Gentleman, humorvoll, verschmitzt und einfach umwerfend. Virginia, auch genannt Ginnie, ist vom Pech verfolgt, ihr Onkel trägt zum Größten Teil dazu bei. Trotz ihrem sozialen Status in der Jugend ist sie bodenständig geblieben. Auch sie hat schlechte Erfahrungen gemacht und ist dadurch anfangs etwas schüchtern und vorsichtig. Während des Buches ändert sich das jedoch und wir lernen die starke, freche Seite an ihr kennen die sich aus ihrem Schlamassel herauskämpft. Meinung: "Die Regeln des Herzens" überzeugt durch lustige freche Dialoge, die einen sehr oft zum laut auflachen bringen. Eine wirklich tolle Story die uns zeigt, dass wenn im Leben etwas schief läuft man nie die Hoffnung verlieren und egal wie ausweglos es scheint, auch nicht aufgeben sollte.

    Mehr