Massimo Marano

 3 Sterne bei 21 Bewertungen

Alle Bücher von Massimo Marano

Massimo MaranoGans oder gar nicht
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Gans oder gar nicht
Gans oder gar nicht
 (20)
Erschienen am 01.11.2011
Massimo MaranoUn caso d'amore Ein Fall von Liebe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Un caso d'amore Ein Fall von Liebe
Un caso d'amore Ein Fall von Liebe
 (1)
Erschienen am 01.03.2009
Massimo MaranoL'ultimo applauso Der letzte Applaus
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
L'ultimo applauso Der letzte Applaus
L'ultimo applauso Der letzte Applaus
 (0)
Erschienen am 01.01.2015
Massimo MaranoPersonaggi italiani Italienische Persönlichkeiten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Personaggi italiani Italienische Persönlichkeiten
Massimo MaranoSpecialità italiane Italienische Köstlichkeiten
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Specialità italiane Italienische Köstlichkeiten

Neue Rezensionen zu Massimo Marano

Neu
Buecher-Liebe-des avatar

Rezension zu "Gans oder gar nicht" von Massimo Marano

Gans oder gar nicht
Buecher-Liebe-devor 9 Monaten

Miriam lebt und arbeitet seit einiger Zeit in London, wünscht sich aber nichts sehnlicher, als wieder zurück nach Deutschland zu kehren. Als sie aus beruflichen Gründen einige Tage in Deutschland – sogar bei ihrer Familie – verbringen kann, lernt sie Marcello kennen. Die beiden verlieben sich sehr schnell ineinander.

Als Miriam zurück nach London muss, verabreden sich die beiden, sich möglichst schnell wiederzusehen. Jedoch muss Miriam an dem geplanten Wiedersehens-Wochenende aufgrund eines Projektes nach Los Angeles. Dort lernt sie Christopher kennen, der ihr schöne Augen macht und ihr auch deutlich macht, dass ihn die Entfernung zwischen London und LA nicht abschrecken würde. Zwar findet Miriam ihn interessant, gibt ihm aufgrund ihrer Beziehung zu Marcello eine Abfuhr.

Leider läuft es mit Marcello aber nicht so super. Auf E-Mails antwortet er nahezu nie und telefonisch ist er meist nur sehr kurz angebunden. Miriam aber ist so blind vor Liebe, dass sie für alles eine Ausrede hat.

Als sie kurz vor Weihnachten dann aber zurück nach Deutschland geht, verbringt sie zwar einige nette Tage mit Marcello, aber auch die sind nicht das Wahre. Mehr möchte ich an dieser Stelle nicht verraten, um nicht zu spoilern.

Die Grundidee von „Gans oder gar nicht“ ist gar nicht mal so schlecht, allerdings ist die Umsetzung nicht besonders geglückt. Fast alles im Buch geht viel zu schnell. Kaum lernen sich Miriam und Marcello kennen, sind sie schon ein festes Paar. Sie sind gerade einmal wenige Wochen zusammen, da leiht Miriam ihm bereits 10.000,00 €. Als sie gerade einmal das zweite Wochenende miteinander verbringen, da lädt sie ihn schon dazu ein, Weihnachten mit ihr und ihrer Familie zu verbringen… Diese Schnelligkeit ist für mich absolut nicht nachvollziehbar.

Auch der Teil hinsichtlich Christopher fühlt sich beim Lesen oft so an, als wurde da ganz viel in der Geschichte ausgelassen. Ich hatte beim Lesen oft das Gefühl, dass ich als Leserin gar nicht an den Entwicklungen beteiligt werde, sondern immer nur die Ergebnisse zu lesen bekomme.

Die Dialoge wirken manchmal als hätte sie ein 12-jähriger geschrieben. Die Charaktere wirken auch nur halbfertig. Miriam selbst wirkt sehr widersprüchlich – auf der einen Seite eine erfolgreiche und intelligente Geschäftsfrau und auf der anderen Seite ein naives Dummchen, wenn es um ihren Marcello geht. Das passt irgendwie gar nicht zusammen. Bei den anderen Charakteren ist es schwierig, überhaupt eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Fazit

Das Buch hätte weitaus mehr Potential gehabt. Die Geschichte von „Gans oder gar nicht“ hätte viel mehr ausgearbeitet werden müssen und auf viele Dinge hätte mehr eingegangen werden müssen. So wie das Buch nun in seiner Endfassung ist, kann ich leider jedem nur raten: Kauft euch lieber ein anderes Buch!

Kommentieren0
1
Teilen
Moorteufels avatar

Rezension zu "Gans oder gar nicht" von Massimo Marano

Endlich wieder zuhause Weihnachten feiern?
Moorteufelvor 5 Jahren

Das wünscht sich Miriam sehr.sie hat einen tollen Job in London und ist auch sehr erfolgreich.Nur konnte sie die letzten zwei Jahre nicht mehr an Weihnachten zu ihrer Familie nach Deutschland in der nähe von München.Und dabei ist es doch für sie das wichtigste Familienfest im Jahr für sie.Aber dieses Jahr soll es,nein muß es klappen.
Außerdem,hat sie beschlossen das sie sich in London nicht wohl fühlt.Und deshalb wieder zurück nach Deutschland ziehen will.
Miriam ist ein Mensch dir nur Arbeit bis zum umfallen kennt,egal ob es in der Woche oder wochenden ,Tag oder Nacht ist.Und so die Schönheiten von London nie richtig wahrgenommen hat.Auch geht sie kaum mal weg,und lernt so auch kaum andere Leute ,sprich männer kennen.
Doch das ändert sich als sie dann gleich zwei Männer kennenlernt.

Es ist eine kleine ,zauberhafte geschichte wo Miriam herausfindet,was sie verpaßt hat und wen sie wirklich will.Auch wenn es auf dem Cover sehr Weihnachtlich aussieht,so ist es eher eine Liebesgeschichte als eine Weihnachtsgeschichte.Also ein Büchlein das man auch im Sommer lesen würde.
Aber halt eine süße geschichte.

Kommentieren0
21
Teilen
Sun1985s avatar

Rezension zu "Gans oder gar nicht" von Massimo Marano

Nett, aber nicht weihnachtlich
Sun1985vor 5 Jahren

Miriam eine junge Karrierefrau, arbeitet seit zwei Jahren in London. Doch ihr Herz sehnt sich zurück nach München zu Familie und Freunden. Bei einen Besuch in München lernt sie den jungen Italiener Marcello kennen. Soll es dieses Jahr ein Weihnachten mit Familie und der neuen Liebe werden? oder ändert sich doch noch alles.

Als ich das Buch das erste mal gesehen habe und den Klappentext gelesen habe, dachte ich das es eine nette kleine Weihnachtliche Romanze ist. Das Buch umfasst 188 Seiten, was natürlich recht schnell gelesen ist, der Schreibstil ist auch ansprechend. 
In die Protagonisten Miriam kann man sich recht gut hineinversetzen. Eine Karrierefrau, die in ihren Leben noch mehr sehen möchte als nur Arbeit, nämlich die große Liebe.
Für die wenigen Seiten, hat es der Autor gut hinbekommen den Charakteren bzw. besonders Miriam gut zu beschreiben.
Was mir allerdings gefehlt hat ist der Zusammenhang mit Weihnachten. Ich habe das Buch bewusst ausgesucht, um schon mal die Weihnachtszeit einzuläuten. Leider spielt der Hauptteil des Buches im Herbst und nur auf den letzten Seiten findet man das weihnachtliche wieder. Da habe ich mir leider etwas mehr versprochen!
Leider erschliesst sich mir der Titel des Buches im Zusammenhang mit der Geschichte nicht so ganz. Am Ende wird der Satz einmal erwähnt, aber das war es meiner Meinung auch schon. 
Ich gebe dem Buch zwei Sterne und fand es trotz der Kritik ein nettes kleines Buch für Zwischendurch!

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 34 Bibliotheken

auf 2 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks