Mathias Blühdorn Mit Niederschlag muss gerechnet werden

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(3)
(5)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mit Niederschlag muss gerechnet werden“ von Mathias Blühdorn

"Mehr als 100 Sätze am Tag sind gefährlich!" Anton hat seine Prinzipien. Damit macht er es sich und seiner Umwelt oft nicht leicht. Als sein Leben beruflich wie privat aus der Spur läuft, gerät damit auch sein großer Plan in Gefahr ... Wer ist Freund und wer ist Feind? Wer Weggefährte, und wer im Weg? Anton ist auf der Suche nach neuem Halt und neuer Orientierung. Und er hat nicht mehr viel Zeit. Was zählt auf dem Weg zum Glück? Wie sehr soll man sich festlegen, wann offen und wann unbeirrbar sein? Und wie kommt man an, wenn man immer wieder aufbrechen muss? Ein wilder, aber immer vergnüglicher Ritt mitten hinein in die verdammt unterhaltsame Lebenskrise eines liebenswerten Wahlmünchners. Ein humorvoller Roman für alle, die irgendwann Dreißig werden, es gerade geworden sind oder sich noch gut daran erinnern können. "Heitere Spannung, mit überraschend witzigen Einfällen inszeniert." (Leser) "Ein erstklassiger Debut-Roman! Wer Jaud mag, wird Blühdorn lieben." (Leserin) "Mit viel Charme und Witz gelingt Mathias Blühdorn ein sommerleichtes und unterhaltsames Buchdebüt. Aber Vorsicht: Mit Niederschlag muss gerechnet werden!" (kulturnews 08/2015) Holen Sie sich jetzt die vergnüglichste Lektüre, die Sie seit langer Zeit gelesen haben werden - die Neuentdeckung des Jahres!

Unterhaltsames Buch für zwischendurch

— Steph86

Hat nich so ganz meinen Geschmack getroffen. Ist was für die kurze Weile. Allgemeines aus dem Alltag.

— Siko71

unterhaltsame kurzweilige Geschichte a´la Tommy Jaud

— SaintGermain

Nur bedingt witzig, sonst eher banale Kost.

— seschat

Geschichte über einen fast Erwachsenen chaotischen Mann, der alle Fettnäpfchen mitnimmt, die es gibt.

— DaniRoe

Wie ordnet man sein Leben neu, wenn Freundin und Job weg sind? Eine Story mit Witz und Chame - bitte nicht alles nachmachen :P

— Irena24

Ein schöner Roman für „Zwischendurch“. Wenn man mal dem Alltag entfliehen möchte und etwas zum Aufmuntern benötigt

— Diana182

Ein perfekter Unterhaltungsroman mit herzerfrischender männlicher Ehrlichkeit geschrieben.

— Ormeniel

Ein gelungenes, männliches Pendant zum ChickLit-Roman.

— MartinaSuhr

Stöbern in Humor

Verschieben Sie die Deutscharbeit - mein Sohn hat Geburtstag!

Sehr lustiger, aber auch gruseliger Blick in das Leben von überbehüteten Kindern und ihren Eltern!

misery3103

Manche mögen's steil

Schöne Geschichte, aber mit nerviger Protagonistin!

Tine_1980

Die unterschätzte Kunst des Scheiterns und weitere Mysterien im Leben von Menschen und anderen Kleintieren

Teils amüsante Fabeln, die zum Nachdenken anregen. Besonders gefallen hat mir die letzte Kurzgeschichte ;-)

katthi

Pinguine sind kitzlig, Bienen schlafen nie, und keiner schwimmt so langsam wie das Seepferdchen

Sehr süße Illustrationen mit durchaus interessanten Fun Facts. Gut geeignet als Geschenk.

Narr

Wie wir Katzen die Welt sehen

Endlich ein Ratgeber, der auf charmante Art erklärt, warum Katzen sind wie sie sind. Von A bis Z

Ladybella911

Auf alles vorbereitet - Lifehacks für draußen

„Mac Gyver“ Lifehacks 🔧 📎 für draußen 😉

DocAndrew

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    Steph86

    01. August 2016 um 16:26

    Buchinhalt "Mehr als 100 Sätze am Tag sind gefährlich!" Anton hat seine Prinzipien. Damit macht er es sich und seiner Umwelt oft nicht leicht. Als sein Leben beruflich wie privat aus der Spur läuft, gerät damit auch sein großer Plan in Gefahr ... Wer ist Freund und wer ist Feind? Wer Weggefährte, und wer im Weg? Anton ist auf der Suche nach neuem Halt und neuer Orientierung. Und er hat nicht mehr viel Zeit. Was zählt auf dem Weg zum Glück? Wie sehr soll man sich festlegen, wann offen und wann unbeirrbar sein? Und wie kommt man an, wenn man immer wieder aufbrechen muss? Ein wilder, aber immer vergnüglicher Ritt mitten hinein in die verdammt unterhaltsame Lebenskrise eines liebenswerten Wahlmünchners. Ein humorvoller Roman für alle, die irgendwann Dreißig werden, es gerade geworden sind oder sich noch gut daran erinnern können. Leseeindruck Ich habe diese Buch das Urlaubslektüre mitgenommen und es war genau das Richtige. Ich fand es sehr kurzweilig und bin durch den gesamten Lesestoff geflogen. Dies lag wohl auch an dem angenehm zu lesenden Schreibstil. Was für einige Leser vielleicht an Inhalt zu bedeutungslos und banal wirkte, war für mich gerade sehr erfrischend in einer doch sehr turbolenten Zeit. Was mich als einiziges ein bisschen gestört hat, waren die kurzen Einleitungstexte vor den wirklichen Kapiteln. Sie haben mich leider allzu häufig dazu animiert, sie zu überspringen. Also wenn es nach mir geht, kann man diese bei einem weiteren Buch gern weglassen. Das Cover hingegen hat mich sehr angesprochen (das Blau ist in Wirklichkeit noch viel schöner als auf Bilder darzustellen ist). Ich hätte es sicherlich auch im Laden entdeckt und mir dann überlegt, es zu kaufen. Ich gebe hierfür natürlich eine Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Mit Niederschlag muss gerechnet werden" von Mathias Blühdorn

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    MathiasBluehdorn

    Hallo zusammen, vorweg gleich als Erstes: Ich bin Lovelybooks-Novize und mache hier alles zum ersten Mal. Bitte entschuldigt also, falls ich irgendwelche Gepflogenheiten unwissentlich ignoriere oder sonstige "Was macht der denn da"-Dinge tue. Stupst mich einfach an, falls ich auf digitale Schlipse trete, ok? :-)  Ich würde gerne zu meinem Debütroman (Kategorie "humorvolle Unterhaltung") eine Leserunde starten und bin jetzt schon neugierig, wer wohl Lust hat, dabei zu sein und Meinungen auszutauschen. Ich bin Self Publisher, d.h. mache derzeit (noch?) alles selbst, ohne Verlag im Rücken. Mein Buch ist als Taschenbuch und auch eBook bei amazon.de erhältlich.  Wer macht mit? Bis zu 10 eBooks stelle ich für Leserunden-TeilnehmerInnen zur Verfügung (epub, pdf oder mobi, bitte angeben, was euch gut passt), und abschließend vergebe ich gerne auch noch ein paar Taschenbücher mit Lesezeichen, Postkarte und Aufkleber als Goodie-Paket für alle, die sich in Form von Rezensionen, Blogbeiträgen und sonstigen öffentlichen Meinungskundgebungen äußern wollen, was mich natürlich sehr freuen würde. Als erste Anlaufpunkte und Infoquellen hier meine Website (da gibt es auch Leseproben) und meine Facebook Page: http://mathiasbluehdorn.com/ https://www.facebook.com/MathiasBluehdorn Liebe Grüße, Mathias

    Mehr
    • 120
  • Anton, ein Mann mit Tiefgang

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    starone

    09. November 2015 um 17:02

    Zum Inhalt:  Anton, ein Mann der stark auf die 30 Jahre zugeht. Hat sich einen Lebensplan bis zu seinem 30. Geburtstag aufgestellt und bis jetzt liegt Anton auch gut im Soll. Das ändert sich schnell als plötzlich ihn erst seine Freundin verlässt und er dann auch seinen Job als Wetterfrosch verliert, weil er versucht das mitunter schlechte Wetter etwas auf zu hübschen. Was bei seinen Chef gar nicht gut ankommt. Und plötzlich beginnt sein Lebensplan ins Wanken zu geraten, keine Freundin, keine Arbeit, aber dafür hat Anton seine besorgten Eltern und die erfolgreichere  Schwester am Hals. Einziger Lichtblick sein, alter Freund Hörchen und die SF-Abende. Ob das die Rettung ist....... Meine Meinung:  Das Leben von Anton  gerät durch zwei Ereignisse völlig aus dem Gleichgewicht und man kann als Leser schön verfolgen wie  Antons Leben sich mehr und mehr zur Fahrt mit der Achterbahn, mal rauf, mal runter entwickelt.  Schickt wie der Autor Mathias Blühdorn hier Männervor- und Einstellungen, dem werten Leser/Leserin hier anschaulich vor Augen führt.  Amüsant, zum Schmunzel, aber auch zum Kopfschütteln  für jeden ist etwas dabei.  Anton ist schon so eine Nummer für sich und manchmal möchte man ihn auch gerne mal so richtig schütteln für seine mitunter, dumme und gemeine Einstellung im Umgang mit anderen.  Mit Zitaten, Schnipsel aus Facebook oder anderen Medienmeldung versucht der Autor zusätzlich Antons Lage begreifbarer zu machen, was mitunter leider etwas an Überlänge ausgeartet ist  für meinen Geschmack. Aber egal das ist Geschmackssache und jeder sollte in diesem Punkt lieber selber sein Urteil bilden beim Lesen.  Ein Buch für einen unterhaltsamen Nachmittag, dass ich gerne so weiterempfehlen möchte.

    Mehr
  • Unterhaltsame Geschichte

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    SaintGermain

    03. November 2015 um 22:23

    Anton ist nach seinem Meteorologiestudium von Hannover nach München gezogen und steuert auf dem Weg zu seinem dreißigsten Geburtstag mitten hinein in einen echten Lebensabschnittsplanerfüllungssollbruch. Von beruflichen und privaten Nackenschlägen verwirrt, muss er seinen großen PLAN überdenken und lässt sich auf ganz neue Experimente ein, die jedoch nicht gerade dazu geeignet sind, sein Leben in ruhigere Gewässer zu führen. Auf der Suche nach seinem neuen Gesamtkonzept wird Anton immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Wie gut, dass es da seinen alten Freund Hörnchen gibt, der Anton bei seinem mal taumelnden, mal stürmischen Ritt ab und zu in die Zügel greift - oder es zumindest versucht. Anton ist eigensinnig. Anton ist oft etwas anders. Anton sagt, was er denkt, egal worum es geht. Anton hat nicht mehr viel Zeit. Anton kann euch erklären, was ein Schabrackenflirt ist, und auch, was zur Hölle Ingo, Carola, Rosie, Sybille und Simone mit der ganzen Sache zu tun haben.  Das Cover des Buches ist sehr ansprechend und passt auch zu der Geschichte. Es ist sehr humorvoll geschrieben, die Charaktere gut beschrieben. Der ganze Roman erinnert an den Schreibstil und die Bücher von Tommy Jaud, ohne dass sie abgekupfert sind. Als besonders gut empfand ich die Texte zu Beginn der Kapiteln. Ich hoffe, dass man bald mehr von diesem Autor lesen kann. FAZIT: Humorvolles, rasch zu lesendes Buch. Super Autorendebüt!

    Mehr
  • Kurzweiliger Männerroman

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    seschat

    03. November 2015 um 09:16

    INHALTDer Münchner Meteorologe Anton hat einen straffen Lebensplan und den sieht er mit seinen nun fast 30 Jahren gefährdet. Denn die Ehefrau in spe hat sich vor dem runden Geburtstag von ihm getrennt und sein Job als Online-Wetterfrosch ist auch Geschichte. Anton ist der Verzweiflung nah und die Eltern sind alarmiert. Kurzentschlossen gründet Anton mit seinem Möchtegernunternehmerfreund Ingo die Firma Carstar. Ob damit beruflich und auch privat das Glück wieder Einzug hält, wird sich zeigen... MEINUNGMathias Blühdorns Debütroman erinnert in seiner Anlage stark an Tommy Jaud. Der leidgeprüfte Antiheld, in diesem Fall Anton, hat große Probleme mit dem Erwachsenwerden. Obschon er fast 29 Jahre alt ist, hält das Leben noch allerhand Überraschungen und Fallstricke für ihn bereit. Um sein Selbstwertgefühl zu steigern, flirtet er mit älteren, schon etwas verlebten Damen. So wird er wohl nicht seine Herzdame finden?Auch seine Geschäftsidee, das Bekleben von Autos mit Werbefolien, wird nur schleppend angenommen. Man leidet teilweise stark mit dem Protagonisten mit und hofft unentwegt auf Besserung. Inhaltlich ist mir der Roman etwas zu banal geraten. Fettnäpfchen reiht sich an Fettnäpfchen bzw. Fiasko, positive Momente sind eher selten. Mir hat die Spannung und der Pep gefehlt, dafür gab's allerhand Männerklischees zu bestaunen. Der Sprachstil ist nur z.T. witzig und enthält zu viele Übertreibungen. Auch hier hatte ich mir mehr versprochen. Zudem konnte ich mit den kleinen Infotexten aus Wikipedia bzw. aus Zeitungen, die als Einstimmung auf jedes Kapitel gedacht waren, nur wenig anfangen. Es hätte diese nicht gebraucht. FAZIT Ein kurzweiliger Roman für zwischendurch, dem irgendwie das gewisse Etwas abging.

    Mehr
  • Ein guter Sommerroman, der leicht und humorvoll ist

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    DaniRoe

    02. November 2015 um 12:20

    <<“Das sind ja zwei dicke Dinger.“ Irgendwie war der Satz ganz ungeprüft durch jeden rationalen Filter über seine Lippen gekommen. Er hätte schwören können, dass dieses Lob ganz aufrichtig und höflich den beiden Windbeuteln galt. Es war ihm aber auch sofort klar, dass die Deutung seiner Aussage eher in eine andere Richtung gehen musste, erst Recht, wenn auch für Rosie klar ersichtlich war, dass er in diesem Moment weniger auf die Windbeutel als vielmehr zwischen ihnen hindurch sah...>> Klappentext: Anton ist nach seinem Meteorologiestudium von Hannover nach München gezogen und steuert auf dem Weg zu seinem dreißigsten Geburtstag mitten hinein in einen echten Lebensabschnittsplanerfüllungssollbruch. Von beruflichen und privaten Nackenschlägen verwirrt, muss er seinen großen PLAN überdenken und lässt sich auf ganz neue Experimente ein, die jedoch nicht gerade dazu geeignet sind, sein Leben in ruhigere Gewässer zu führen. Auf der Suche nach seinem neuen Gesamtkonzept wird Anton immer wieder vor neue Herausforderungen gestellt. Wie gut, dass es da seinen alten Freund Hörnchen gibt, der Anton bei seinem mal taumelnden, mal stürmischen Ritt ab und zu in die Zügel greift - oder es zumindest versucht. Anton ist eigensinning. Anton ist oft etwas anders. Anton sagt, was er denkt, egal worum es geht. Anton hat nicht mehr viel Zeit. Anton kann euch erklären, was ein Schabrackenflirt ist, und auch, was zur Hölle Ingo, Carola, Rosie, Sybille und Simone mit der ganzen Sache zu tun haben. (Quelle: Amazon) Cover: Das Cover ist witzig und farblich auffällig gestaltet. Zu sehen ist ein Wetterfrosch mit Regenschirm in einem Verkehrsschild sitzend. Es regnet und unten rechts ist eine Pfütze zu sehen. Inhalt: Anton ist ein typischer Vertreter der heutigen Generation im Alter von fast 30 Jahren. Er ist noch nicht so wirklich erwachsen, aber dennoch verfolgt er einen – SEINEN – PLAN! Bis zu seinem 30. Geburtstag möchte er entweder verheiratet sein oder zumindest eine festen Beziehung habe und auch einen sicheren Job. Aber dann kommt alles anders. Erst verliert er seine Freundin und dann kurz darauf auch noch den sicheren Arbeitsplatz. Nun heißt es auf die Beine kommen um den PLAN nicht zu gefähren. Dabei lässt er keinen Fettnapf aus, nein er springt sogar förmlich hinein. Macht sich erst mit einem dubiosen Geschäftsplan selbstständig. Sein „Kumpel“ Ingo – der Laberkönig der Anglizismen – wird sein Kompagnon. Es folgt ein Drama in vielen Akten und schlussendlich die Firmenauflösung. Wie das Schicksal so spielt lernt Anton doch noch eine Frau kennen, die ihm erst einen Arbeitsplatz verschafft und dann sein Herz erobert. Meinung: Es viel mir relativ leicht in die Geschichte einzusteigen. Anton ist ein Sympatieträger, der aber auch einige fragwürdige Macken an sich hat. Das Buch ist leicht und einfach geschrieben, aber die vielen Zitate zum jeweiligen Kapitelbeginn empfand ich als störend. Zumal auch oft damit kein neues Kapitel oder ein Zeitsprung eingeleitet wurde, sondern die Geschichte einfach so weiterging. Die Firmengründung wurde sehr langatmig erzählt, aber der Schluss kam unglaublich plötzlich und ist etwas unschlüssig. Fazit: Ein guter Sommerroman, der leicht und humorvoll ist.

    Mehr
  • Freundin weg, Job weg - und nun?

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    Irena24

    01. November 2015 um 19:56

    Anton hat einen PLAN! Bis zu seinem 30. Geburtstag möchte er unbedingt eine feste Freundin und eine Festanstellung haben. Für den nötigen Druck, diesen Plan auch zu wirklich erfüllen, sorgt er selber: Beim Notar hat er veranlasst, dass sein gesamtes Vermögen gespendet werden soll und er vom Erbe ausgeschlossen wird, sollte er sein Ziel nicht erreichen. Außerdem geht er noch eine Wette mit seinem besten Kumpel ein. Kurz vor der Ziellinie läuft jedoch einiges schief: Zu Beginn des Romans trennt sich seine Freundin von ihm und sein Arbeitgeber feuert Anton. Was nun? Anton trifft im Laufe der Geschichte auf einen alten Bekannten, namens Ingo, und entschließt sich mit ihm zusammen ein Unternehmen zu gründen. Kann sich dieses auch wirklich etablieren? Als Leser wünscht man es Anton auf jeden Fall. Auf der, mehr oder weniger, Suche nach einer neuen Freundin, lernt Anton die ein oder andere Frau kennen. Aber ist denn auch wirklich DIE EINE dabei? Besonders gefiel mir bei diesem Roman, dass die Witze nicht zu flach sind und dem Leser aufgedrängt werden. Gerade die grotesken Situationen, in welche sich der Hauptcharakter begibt, brachten mich zum schmunzeln - auch wen man im wahren Leben wahrscheinlich peinlich berührt wegschauen würde. Die vielen Abschnitte erschweren allerding, meiner Meinung nach, das Lesen. Überrascht stellte ich mehrmals fest, dass zwischen den Abschnitten gar keine Zeit vergangen war, sondern es sich immer noch um die gleiche Situation drehte. Auch fiel es mir teilweise schwer Anton sein Handeln und Denken nachzuvollziehen bzw. fande ich ihn manchmal auch zu charakterschwach. Was wohl daran liegt, dass das Buch mal ausnahmsweise nicht in der Ich-Perspektive geschrieben ist. Einige Unterhalten im Roman wirkten auf mich zu steif. Da fehlten manchmal die Emotionen und Interaktionen, gefühlt folgte oft ein quasi Monolog dem anderen. Ich würde diesen Roman dennoch weiterempfehlen. Er liest sich einfach und ist spannend geschrieben. Ich wollte unbedingt erfahren, ob Anton seinen großen Plan nun zu erfüllen schafft. Bis zur letzten Seite schaffte es der Autor mich zum lachen zu bringen. Ein Roman mit Witz und Herz - stimmt auf jeden Fall!

    Mehr
  • Wölkchen und Anton

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    Isaopera

    01. November 2015 um 14:37

    4 begeisterte Sterne für Anton, den Wetterfrosch ;)  Ein wirklich immer sympathischer werdender Protagonist, der leider größtenteils vom Pech verfolgt ist. Ich habe mit viel Spaß mitgelitten und mitgelacht. Es geht um Frauen, Freundschaft und Karriere und natürlich auch ums liebe Erwachsenwerden ;)  Die magische 30 ist für Anton nicht nur aus den landläufigen Gründen eine Hürde: Er hat sich mit einigen Mitteln einen größeren Druck geschaffen, bis zum 30. Geburtstag richtig gut dazustehen.  Mit dabei sind viele bereichernde Charaktere, kleine humorvolle Szenen und natürlich auch ein fieser Blödmann, den jede Geschichte irgendwie braucht. Ab und an waren mir der Sprachstil einen Tick zu drastisch, kleinere Sachen einen Tick zu übertrieben und ich brauchte am Anfang etwas, um reinzukommen.  Daher ein Stern Abzug, ich kann das Buch aber absolut weiterempfehlen. Als Geburtstagsgeschenk zum 29. zum Beispiel :) 

    Mehr
  • Niederschlag muss gerechnet werden – Ein Roman mit Witz und Herz

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    Diana182

    30. October 2015 um 10:46

    Das Cover zeigt einen Frosch auf blauem Hintergrund, was schon mal ins Auge fällt. Die Inhaltsangabe machte mich neugierig: Steht bei mir doch auch bald die große 30 auf der Torte. Und dieser Tag zählt bestimmt nicht zu den Geburtstagen, auf die man sich euphorisch freut. Würde mich das Buch eventl. doch aufheitern können?? Ganz kurz zum Inhalt: Anton ist ein Wetterfrosch oder besser gesagt: ein Meteorologe mit Diplom. Da er bei seinem Arbeitgeber etwas zu sehr das Wetter verschönte, schien die Sonne hier nicht mehr länger in sein Büro- er musste gehen…und weil ja bekanntlich kein Unheil alleine kommt, trennt sich auch noch Freundin Dorothea. Ausgerechnet wenige Wochen vor seinem 30. Geburtstag. Als wäre das nicht schon schlimm genug, ist jetzt auch noch Antons großer PLAN in Gefahr. Aber da Anton eben Anton ist, macht er es sich noch zusätzlich schwer – denn das erfüllen des PLANES ist mit Freund Hörnchen an eine Wette geknüpft. Und auch ein Notar hat ein Auge auf die Umsetzung. Kann er seinen Lebensplan doch noch verwirklichen? Nun zu Meiner Meinung: Der Autor schreibt flüssig, humorvoll und sehr detailliert. Man ist somit schnell in der Geschichte und hat Bilder der mitwirkenden Figuren vor Augen. Manche Szenen werden sehr gut beschrieben, so dass man die Sachen direkt „miterleben“ kann. (Antons brechendes Herz konnte ich direkt hören und fühlen) Auch sonst gefallen mir manche Redewendungen und „Bildhafte Darstellungen“ sehr gut. Die Einleitung der Kapitel mittels Texten aus Foren, Wikipedia, umgedichteten Liedtexten etc. geben schon mal einen Einblick, was in dem jeweiligen Abschnitt passieren könnte. Manche fand ich sehr lustig, andere habe ich auch einfach nur überflogen. Dies ist eben Geschmackssache, lockert das Ganze aber noch zusätzlich auf. Und auch sonst geht es lustig weiter und wir begleiten Anton in seinen letzten Tagen als U30er. Es ist die Rede von „Freunden“ um die man lieber einen großen Bogen macht und auch von nicht vorhandenen Verkäuferqualitäten der Hauptfigur. Das Ende ist für mich zwar von Anfang an absehbar aber die Hürden, die Anton noch bewältigen muss, kommen doch recht unerwartet. Mein Fazit: Ein schöner Roman für „Zwischendurch“. Wenn man mal dem Alltag entfliehen möchte und etwas zum Aufmuntern benötigt. Ich würde jedoch sagen, dass dieses Buch eine Zielgruppe anspricht, die sich ebenfalls der roten 30 nährt. Denn ich glaube eher weniger, dass meine Eltern (U50 und darüber) etwas mit dieser Geschichte anfangen können – kann mich aber auch täuschen;)

    Mehr
  • Wer etwas zum Lachen braucht - Hier gibt es die richtige Medizin!

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    Ormeniel

    29. October 2015 um 09:33

    Zunächst einmal stach mir das lustige Cover mit dem Frosch samt Regenschirm ins Auge. Und nach einem Blick in die Leseprobe war ich restlos überzeugt. Dieses Buch MUSSTE ich lesen.   Mit einem Schlag verliert Wetterfrosch Anton Freundin und Job und versucht krampfhaft wieder auf die Beine zu kommen. Wäre das an sich nicht schon schlimm genug, muss er auch seinen selbst gestellten PLAN erfüllen. Es beginnt eine turbulente Zeit mit vielen falschen Freunden, aber der Lerneffekt für das Leben ist groß.   Ganz vorneweg ist zu sagen: Ich habe mich selten so gut amüsiert wie bei diesem Roman. Man möchte Anton auf jeder Seite zurufen: Willkommen im wahren Leben. Und irgendwie wurschtelt er sich auch mit einer gehörigen Portion Hilfe von seinem Freund Hörnchen durch. Die herzerfrischende männliche Ehrlichkeit hat mich oft zum Lachen gebracht. Schon alleine wenn ich mir den Lieblingszeitvertreib der beiden "Schabrackenflirten" vorstelle, oder an die Anrufe der "lieben" Eltern denke. Ob sich der Autor allerdings noch abends in eine Bar wagen kann, ohne von den anwesenden Damen misstrauisch beäugt zu werden, entzieht sich meiner Kenntnis. Die Sprache des Buches ist wunderbar bildhaft. So wird zum Beispiel der Ausblick Antons bei einem ihm aufgezwungen Geschäftsessen mit einer üppig geratenen Wurstfabrikantin wie folgt geschildert: "Die beiden Sprühfontänen, die sich langsam an den Wunderkerzen herunterarbeiteten, bildeten an den Rändern von Antons Gesichtsfeld eine Art barocke Umrahmung für das was dazwischen zu sehen war - und das war sehr nah und sehr raumfüllend Rosies üppiges und tief ausgeschnittenes Dekolleté in 3D." Spannend ist das Buch, wie jeder gute Unterhaltungsroman, bis zur letzten Seite. Immer wieder kommt es zu unvorhergesehenen Wendungen, ganz wie im wahren Leben. Die einzelnen Personen sind sehr anschaulich beschrieben. So sind einem Anton und Hörnchen auf Anhieb sympathisch, auch wenn sie die Damenwelt auf ihre ganz eigene Art sehen. Das Buch ist eine Empfehlung für jeden, der etwas Lachen im Alltag gebrauchen kann, ein perfekter Unterhaltungsroman. Es war mir eine Freude, es lesen zu dürfen und ich bin auf weitere Bücher des Autors gespannt.

    Mehr
  • Testosterongesteuerte "Liebesschnulzen"-Interpretation

    Mit Niederschlag muss gerechnet werden

    MartinaSuhr

    16. October 2015 um 23:37

    Anton steht vor einem privaten Trümmerhaufen: Job und Freundin weg. Dabei hat er doch einen (seinen) PLAN zu verfolgen, der besagt, dass er an seinem 30. Geburtstag sowohl einen Job mit Perspektive, als auch eine feste Freundin aufweisen muss. Alles wäre halb so wild, hätte Anton in seinem Übereifer nicht einen Notar beauftragt die korrekte Einhaltung zu überwachen. Da er sein Erbe nicht verlieren will, stürzt sich Anton in seine neue Mission.... Voller Eifer rennt er von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen und von einer Katastrophe in die nächste. Wird er es schaffen? Seinen PLAN erfolgreich verwirklichen? Das Buch war für mich eine komplett neue Erfahrung, da ich bis dato nur Frauenromane oder sogenannte ChickLit Bücher gelesen habe. Für Männerromane habe ich noch keine passende Abkürzung gefunden. Der Autor beschreibt die Situation überaus lustig und die Geschichte ist sehr angenehm zu lesen. Ein kurzweiliger Männerroman für Zwischendurch, der einen durchaus stilvoll zu erheitern weiß. Ich kann dieses Buch wirklich jedem empfehlen, der gerne unterhaltsame Geschichten aus dem Leben mag. Es ist interessant zu sehen, wie Männer ChickLit Themen verarbeiten. Freue mich auf weitere Bücher von Matthias Blühdorn :-)

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks