Mathias Wünsche Ein Männlein steht im Walde

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Männlein steht im Walde“ von Mathias Wünsche

Nahe der Osterkirmes in Deutz wird eine Leiche gefunden, nur einen Tag später taucht eine weitere am Rheinufer in Rodenkirchen auf. Beide Männer sind auf ähnliche Weise verstümmelt. Waren es Ritualmorde? Detektiv Lou Parker wird von der Unterweltgröße Katharina, genannt »die schwarze Witwe vom Eigelstein«, beauftragt, den Mord an ihrem jungen Liebhaber aufzuklären. Er übernimmt den Fall – und gerät dadurch in Lebensgefahr.

Mathias Wünsche versteht es, seinen Charakteren Leben einzuhauchen. Der Leser fühlt sich als Teil der Geschichte, Absolut empfehlenswert!

— BirgitSalutzki

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Selbst ein "schlechter" Fitzek ist immer noch sehr viel besser als die meisten anderen Thriller auf dem Markt...

Edition_S

Das Porzellanmädchen

Spannender Einstieg, interessante Idee, abwegige Handlungen, gelungenes Ende – konnte mich nicht überzeugen.

miissbuch

Die Stunde des Wolfs

Zeitsprünge, brutale Gewalt und ein schwer zu lesender Schreibstil machen diesen Krimi problematisch.

sommerlese

Dunkel Land

Sehr spannendes Buch

karin66

Origin

Toll geschrieben ... den Schluss fand ich für Brown etwas seicht

mona77

SOG

Ich mag den Schreibstil von Yrsa Sigurdardottir sehr ... könnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen ... sehr fesselnde Story

mona77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thriller mit gut durchdachter Story

    Ein Männlein steht im Walde

    BirgitSalutzki

    11. November 2015 um 22:43

    Der Köln-Krimi "Ein Männlein steht im Walde" beginnt mit einer verstörenden Situation in der Vergangenheit. Jahre später wird der Privatdetektiv und ehemalige Kommissar Lou Parker mit einigen Leichenfunden konfrontiert, Bis der Leser zu der verblüffenden Lösung geführt wird, und die Verstrickungen durchschaut, lotst ihn Mathias Wünsche auf einige falsche Fährten. Lou Parker ist ein Typ, der zwischen Coolness, depressiven Phasen und der Sehnsucht nach einer Frau lebt. Freundschaften bedeuten ihm alles, auch wenn sie für ihn tödlich enden könnten. Er trinkt prinzipiell nie mehr als zwei Tassen Kaffee am Tag, und liefert sich einen spielerischen Machtkampf mit seiner Katze, die er als Dosenfuttervertilger auf vier Pfoten bezeichnet. Durch die detailreichen Beschreibungen des Autors menschelt der Ermittler. Als Leser möchte man sich gerne mit ihm in seiner Lieblingskneipe "Anno Pief" treffen, um ein Kölsch zu trinken.  Einen interessanten Rahmen bilden die Settings in Köln, die Lust wecken, die Stadt und ihre im buch beschriebenen Schauplätze zu entdecken. Eine brillante Sprache, gelungene Charaktere und psychologischer Tiefgang - ich hoffe, wir werden in Zukunft mehr über Lou Parker zu lesen bekommen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks