Mathilda Kistritz

 2.5 Sterne bei 20 Bewertungen
Mathilda Kistritz

Lebenslauf von Mathilda Kistritz

Valentinus sollte ich heißen und im März 1950 in der Stadt der Dichter und Denker zur Welt kommen. - Schon als Baby wollte ich am liebsten allein sein. - Hat jemand seinen Kopf in meinen Kinderwagen gesteckt, habe ich geschrien, bis mir die Luft wegblieb. Meine alten Herrschaften waren sowieso meistens beschäftigt. Mein Vater war Professor für Mathematik. Meine Mutter wurde mit Klavier- und Sprachunterricht von ihren Eltern auf ein Leben als schmückendes Beiwerk ihres späteren Ehemannes vorbereitet. − Diese langweilige Aufgabe hat sie auch stets gern erfüllt. Ich war das friedlichste Kind und gut gelaunt, wenn ich meine Ruhe hatte. Von klein auf hat mich der menschliche Körper mit seinen unglaublichen Mechanismen fasziniert und ich wurde Krankenschwester. Schon sehr früh lernte ich Konrad kennen und bekam bald mein Töchterchen Jasmin. Mit Ehemann, Baby und später mit dem Studium war ich erst einmal beschäftigt. Heute lebe ich mit Lotti in der Villa meines Urgroßvaters. Ich umgebe mich nur mit Menschen meiner Wahl und auch nur dann, wenn ich es will, denn meine Unlust auf zu viel Nähe ist immer geblieben. Die beste Idee, die ich je hatte, war "meine inoffizielle Selbsthilfegruppe". Mein Diktiergerät läuft meistens mit und dank moderner Technik habe ich unsere Gespräche schriftlich aufgezeichnet und in meinem ersten Buch zusammengefasst. Für die Veröffentlichung musste ich meinen Spezis versprechen, nur ihre zweiten Vornamen zu benutzen. Außer bei Nina. Die heißt wirklich Nina. Der war’s egal. Für mich habe ich damit meine heißersehnte LMAA-Tablette für alle Lebenslagen gefunden. Außer meinen Seminaren liebe ich gärtnern, selbstverständlich kochen und meinen Hund. Alles moderat natürlich. Wahrscheinlich schaffe ich mir dieses Jahr wieder eine Katze an. Lotti experimentiert am liebsten mit lebendigem Spielzeug. War‘n Witz. Ich wünsche euch, liebe LovelyBooks-Lesemäuse, dass ihr bei der Lektüre unserer schlauen Erkenntnisse über die Aufs und Abs im Leben profitieren könnt. - Und natürlich maximalen Lesespaß ;-) ***[Vorsicht! Das Buch provoziert!]***

Alle Bücher von Mathilda Kistritz

Mathilda KistritzMeine inoffizielle Selbsthilfegruppe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe
Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe
 (20)
Erschienen am 13.03.2014
Mathilda KistritzMeine inoffizielle Selbsthilfegruppe
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe
Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe
 (0)
Erschienen am 01.04.2015

Neue Rezensionen zu Mathilda Kistritz

Neu
Queenelyzas avatar

Rezension zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz

Eine Selbsthilfegruppe mit Pfiff!
Queenelyzavor 3 Jahren

Mathilda ist knapp über 60, hat schon so einiges erlebt im Leben, aber wenn sie sich ärgert, traurig ist oder einfach nur über ihren Alltag sprechen will, ist niemand da außer ihrem Hund Lotti IV. Das kann doch so nicht sein, denkt sie sich, und überlegt, welche Menschen sie in einer Art Gesprächskreis gerne regelmäßig um sich hätte - und schwupps, ist ihre inoffzizielle Selbsthilfegruppe geboren. Und damit die anderen nicht gleich durchschauen, aus welchem Grund sie eingeladen werden, tarnt Mathilda das Ganze als Gourmetzirkel. Bei gutem Essen und erlauchten Weinen redet es sich ja auch besser, nicht wahr?

Und munter geht es los mit diesem Gesprächskreis, zu dem drei andere Personen geladen werden. Drei Frauen und ein Mann - und natürlich geht es um Themen, die Mathilda selbst, aber auch die anderen betreffen. Gesundheit, Liebe, der Arbeitsmarkt, das leidige Älterwerden und die damit einhergehenden körperlichen Unzulänglichkeiten, nichts bleibt im Schrank. Alle Themen werden frisch und frei von der Leber weg diskutiert, oftmals etwas provokativ, aber immer niveauvoll, auch wenn das eine oder andere Klischee schon um die Ecke lugt. Aber auch Klischees gehören eben zum Leben und bewahrheiten sich doch von Zeit zu Zeit...

Mir haben die Gesprächsrunden, bei denen sich so nach und nach auch ein Teil der Vergangenheit der Teilnehmer entfaltet, gut gefallen. Am köstlichsten war das Gespräch über Sexualität, das ganz doll peinlich hätte werden können, aber die Autorin hat es geschafft, hier tatsächlich den Stammtisch- und Prollhumor außer acht zu lassen und die Situation der Best Ager gelungen zu thematisieren.

Der Klappentext aber - nun, der passt nicht wirklich zum Buch. Denn der Gourmetzirkel kommt nur insofern vor, dass zu Beginn der Kapitel erwähnt wird, was es zu essen gibt. Wer gemeinsames Kochen oder gar Rezepte erwartet, der wird enttäuscht. Das Buch besteht eben "nur" aus den jeweiligen Gesprächsrunden, Dies wird aber von der Autorin momentan angepasst, da es hier schon mehrfach Missverständnisse gab. Ebenso finde ich, dass man dieses Buch nur lesen und verstehen wird, wenn man selbst schon etwas älter ist. Ich würde ab 40 aufwärts als Lesealter empfehlen - denn sonst kann man die Sorgen um Altersflecken, Eheschwierigkeiten und Krankheiten wohl eher weniger nachvollziehen. Das Alter hat es eben in sich - aber trotzdem gibt es hier genug zu lachen, schmunzeln und sich ertappt fühlen.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, und wenn dann der Klappentext auch stimmt, dann findet das Buch hoffentlich die Leserschaft, die es verdient.

Kommentieren0
19
Teilen
Darkmoon81s avatar

Rezension zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz

Nicht was ich erwartet habe - trotzdem gut
Darkmoon81vor 3 Jahren

Das Buch "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" handelt von Mathilda, die unter dem Deckmantel eines Gourmetzirkels eine Selbsthilfegruppe gründet, ohne dass jemand außer ihr selbst etwas davon weiss.

Der Klappentext lässt definitiv anderes erwarten, als man bekommt. Nach Rücksprache mit der Autorin wird an diesem jedoch nochmal getüftelt.

Das Buch hat Humor, jedoch einen, den wohl auch nicht jeder versteht. Es behandelt Dinge, mit denen sich jeder  von uns früher oder später einmal auseinander setzen muss, wenn er älter wird und ein Leben gelebt hat.

Mathilda war mir zunächst nicht sehr sympathisch, was sich jedoch im Laufe des Buches gedreht hat. Auch am Ende des Buches war sie mir nicht zu 100% sympathisch, jedoch hat sie sich verändert, das merkt man, wenn man richtig gelesen hat. Sie hat wohl noch ein Stückchen Weg vor sich, jedoch ist sie auf einem guten Weg - hauptsächlich wohl aufgrund ihrer "Selbsthilfegruppe".

Mir hat das Buch gefallen, die einzelnen Protagonisten waren gut beschrieben, so dass ich mir diese ebenso wie das Haus von Mathilda, gut vorstellen konnte.

Wenn ihr gerne ein Buch lesen möchtet, das euch zum schmunzeln, aber viel mehr zum nachdenken bringt, dann seid ihr hier richtig.

Kommentieren0
12
Teilen
Leelas avatar

Rezension zu "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" von Mathilda Kistritz

Keine leichte Kost, aber lesenswert
Leelavor 4 Jahren

Mathilda ist fast 60 und entschließt sich dazu, eine Selbsthilfegruppe zu gründen, zu der sie ausgewählte Mitglieder einladen will. In dieser Runde soll über alle möglichen Dinge geredet werden, die die Teilnahmer bedrücken, wie z.B. darüber, wie man mit dem Älterwerden oder seinen Partnern klarkommt. Mathilde tarnt die Gruppe als Kochzirkel und so wird während des Essens leckerer Gerichte über allerhand Themen diskutiert.

"Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" ist kein ganz einfaches Buch, aber das mag auch daran liegen, dass die Buchbeschreibung sowie der Klappentext andere Erwartungen erzeugen, die das Buch evtl. nicht erfüllen kann. Ich dachte auch zuerst, dass es sich um ein Buch handeln würde, in dem man nach einem Witz schon wieder über den nächsten stolpern würde, nur ist das nicht der Fall. Schmunzeln musste ich schon an manchen Stellen, aber das Buch ist definitiv keines, das nur zum Lachen anregen will. Ich empfand die Gespräche darin eher als realistisch und muss sehr viel Zynismus, aber auch Situationskomik gewürzt - eben so, wie sie sich auch im richtigen Leben zutragen könnten. Obwohl ich vielleicht noch nicht in dem Alter bin, in dem man sich wirklich über vieles davon Gedanken macht, konnte ich manches gut nachvollziehen und habe mich gut unterhalten gefühlt.

Das Buch ist jedoch keine leichte Kost, weil es wenig Aktion gibt, sondern überwiegend aus Gesprächen besteht. Das las sich manchmal etwas zäh und abwechslunsarm, auch wenn ich die Gespräche ansonsten interessant fand.

Dennoch: Das Lesen hat mir Spaß gemacht und Leuten, die sich mit längeren, tiefgehenderen Gesprächen anfreunden können, kann ich es empfehlen.

Kommentare: 1
6
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Daniliesings avatar


Bereits zum dritten Mal wollen wir in diesem Jahr gemeinsam deutschsprachige Debütautoren und ihre Bücher entdecken. Fast 200 Leser haben sich 2013 beteiligt und die Bücher von über 170 vielversprechenden Debütautoren gelesen. Im Jahr 2014 möchten wir diese schöne Aktion fortführen und Debüts gemeinsam entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen. Das soll auch im neuen Jahr unsere Mission sein. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es gerade die deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen und wir möchten das gemeinsam mit euch ändern. Bestimmt werden wir gemeinsam wieder besondere Buch-Perlen entdecken können - vielleicht sind unsere Autoren ja sogar die Bestsellerautoren von morgen.

Aktuelle oder demnächst startende Aktionen:

  • Leserunde zu "Hotline" von Jutta Maria Herrmann (14.10.2014)
  • Leserunde zu "Das mit dir und mir" von Sabine Bartsch (20.11.2014)

--

Ablauf der Debütautoren Aktion:

Es geht darum im Jahr 2014 möglichst viele Debüts deutschsprachiger Autoren zu lesen. Unsere Partnerverlage vermitteln uns diejenigen Debütautoren, die erstmalig ab 24. Dezember 2013 bis Ende 2014 ein Buch / einen Roman veröffentlichen und gerne bei der Aktion mitmachen möchten. Ihr dürft aber selbst auch sehr gern Autoren vorschlagen - am besten schickt ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen des Autors und einem direkten Kontakt.

Wir stellen euch alle Debütautoren hier vor - wenn ihr dem Thema folgt, könnt ihr nichts verpassen. Pro Monat gibt es dann verschiedene Leserunden und Aktionen an denen ihr teilnehmen könnt, es werden dazu immer einige Rezensionsexemplare zur Verfügung gestellt, wobei sich natürlich alle Autoren freuen, wenn ihr das Buch erwerbt und damit teilnehmt :-) Die Leserunden werden von den Autoren begleitet, dann können wir diese gleich persönlich kennenlernen und ihnen Löcher in den Bauch fragen.

Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 15. Januar 2015 zu lesen und zu rezensieren.
Wenn ihr das schafft, bekommt ihr nicht nur den Titel 'Lovelybooks Debütautoren Trüffelschwein' ;-) für einen ganz besonderen Riecher für gute Bücher verliehen, sondern dazu noch ganz viele Punkte auf euer Karmakonto. Lasst uns gemeinsam großartige neue Autoren und Bücher entdecken!

'Debüt' bedeutet, dass der Autor bisher noch kein deutsches Buch in einem Verlag veröffentlicht hatte und im Jahr 2014 sein erstes Buch in einem Verlag erscheint. Auch Romandebüts sowie das erste Buch unter eigenem Namen zählen. Wichtig: Wir können leider keine Ausnahmen machen, wenn der Erscheinungstermin vor 2014 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint!

Wie kann man mitmachen?


Schreibt einfach hier einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert.

Weitere Informationen
  • Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich!
  • Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts im Jahr zu lesen und rezensieren, wird am Ende eine tolle Überraschung verlost, die natürlich zur Aktion passen wird und garantiert für Lesenachschub sorgt. Was genau es sein wird, bleibt aber bis dahin geheim!
  • Auch ein späterer Einstieg lohnt sich, weil es im Rahmen der Debütautoren Aktion monatlich mehrere Leseaktionen wie z.B. Leserunden zu den Debüts und mit den Autoren geben wird. Dabei kann man mit etwas Glück regelmäßig Bücher gewinnen.
  • Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen.
  • Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es auch zählen müsste, so schreibt mir eine Nachricht und ich überprüfe das dann. Bitte listet erst auf meine Zusage hin ein solches Buch auf.
Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & Freude!

Für Autoren:

Du bist Autor und veröffentlichst in diesem Jahr dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Daniela.Moehrke@aboutbooks.de für weitere Informationen! Auch Leser können selbstverständlich Autoren vorschlagen. Bitte schickt mir dazu eure Nachricht mit Vorschlägen und ich versuche dann, etwas mit dem jeweiligen Autor zu organisieren.


PS: Natürlich darf hier auch geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt)Autoren herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde zu dieser Aktion einladen oder auch Autorenkollegen :-)

Teilnehmer:
19angelika63
(15/15)
Alchemilla (0/15)
anastasiahe (5/15)
anell
(0/15)
Annilane
(0/15)
Anniu (0/15)
Antek (23/15)
anushka
(15/15)
Arizona
(4/15)
babsl_textblueten (1/15)
bluebutterfly222 (0/15)
Blutengel (0/15)
bookgirl (17/15)
Brilli
(17/15)
Buchrättin
(29/15)
Bücherwurm
(0/15)
Caress (0/15)
Cellissima
(9/15)
Chiawen (1/15)
Christlum (0/15)
clair (6/15)
Clairchendelune
(0/15)
coala_books
(0/15)
conny (3/15)
Curin
(2/15)
DaniB83 (7/15)
dany1705
(0/15)
danzlmoidl
(7/15)
Darayos-von-Wichelkusen (0/15)
dieFlo (57/15)
Donauland
(17/15)
DonnaVivi (6/15)
dorli (13/15)
Dreamworx (46/15)
duceda (4/15)
elane_eodain
(3/15)
Eskarina*
(8/15)
eskimo81 (11/15)
Floh (21/15)
Franzis2110 (2/15)
Frejana (0/15)
Gela_HK
(20/15)
Gelinde (39/15)
Gruenente (16/15)

Gulan (8/15)
Hanny3660 (4/15)
HeartLand (0/15)
hexe2408
(12/15)
Hikari (7/15)
Ignatia
(0/15)
janaka (18/15)
janschina (0/15)
Jaq82 (2/15)
Jarin12 (0/15)
jennifer_tschichi (0/15)
JennyBrookeA (0/15)
JessSoul (0/15)
JoKaSoS
(0/15)
Kaisu (1/15)
Kerstin_Lohde (5/15)
Kidakatash
(0/15)
kolokele
(2/15)
Krimine (48/15)
LaDragonia
(0/15)
LadySamira091062 (12/15)
laraundluca (15/15)
lesebiene27 (15/15)
LeseMaus
(0/15)
Letanna (16/15)
LibriHolly
(5/15)
Lilli33 (15/15)
LimaKatze (16/15)

LimitLess
(11/15)
Line1984
(0/15)
Literatur
(1/15)
Loony_Lovegood
(0/15)
Looony (10/15)
Lua23
(0/15)
mabuerele
(26/15)
Marcuria
(0/15)
MarkusDittrich (0/15)
Marlis96 (1/15)
martina400 (16/15)
Matalina85
(6/15)
Mausezahn
(8/15)
mecedora
(0/15)
Meduza
(1/15)
MelE
(23/15)
Melpomene (0/15)
merlin78 (14/15)
Mikki
(7/15)
Mira123
(0/15)
missmistersland (4/15)
moorlicht (13/15)
Moosbeere (9/15)
Mrs_Nanny_Ogg (0/15)
Nicki-Nudel (0/15)
Nova7
(0/15)
Pascal_Trummer (0/15)
raven1965 (0/15)
robberta (17/15)
Rockmaniac (0/15)
roseF (0/15)
saskia_heile
(1/15)
Sassi123 (0/15)
schafswolke
(18/15)
schlumeline (15/15)

SchwarzeRose
(15/15)
Seelensplitter
(7/15)
Simona1277
(0/15)
SmilingKatinka
(0/15)
Solifera
(0/15)
solveig (1/15)
sommerlese (22/15)
Sonnenwind (5/15)
Spatzi79 (2/15)
Starlet
(1/15)
steffchen3010 (0/15)
steppenwoelfin
(0/15)
Stjama
(0/15)
Strickliesel22 (0/15)
sursulapitschi
(13/15)
TanjaJasmin (0/15)
Themistokeles
(0/15)
thora01 (22/15)
Tiana_Loreen (15/15)
tineeey
(0/15)
Tinkers
(15/15)
vielleser18 (9/15)
villawiebke (0/15)
Waldschrat
(0/15)
Wildpony
(1/15)
ZauberFeder
(1/15)
Zsadista
(16/15)
Zweifachmama (0/15)
Zwerghuhn (15/15)

Es zählen ausschließlich die Bücher, die später an diesem Beitrag angehängt sein werden
:
Zum Thema
M

Liebe LeserInnen!

Zur dritten Leserunde zum Titel "Meine inoffizielle Selbsthilfegruppe" möchte ich euch herzlich einladen.

Zum Buchinhalt


Geteiltes Leid ist halb so schlimm – ein Effekt, der sich steigert, wenn Menschen, die einem zuhören, mit dem gleichen Problem zu kämpfen haben. Dieses Erfolgsrezept von Selbsthilfegruppen wollte Mathilda sich zunutze machen, ohne sich als eine zu outen, der es im Leben an Unbeschwertheit fehlt.


Kurzerhand gründet die findige  59-jährige ihre ganz persönliche Selbsthilfegruppe und tarnt sie für die Auserwählten als Gourmetzirkel.

Hier geht´s zur Leseprobe.

Zielgruppe


Mathilda redet Klartext mit selbstironischem Augenzwinkern. Die Themen in diesem Debüt sind geschaffen für den selbstreflektierten  Leser, der keine Angst vor den Blick in den Spiegel hat.

 

Ich freue mich auf jede Bewerbung.

Vielen Dank.

Herzlichst

Mathilda Kistritz

 


 

Zur Leserunde
M

Liebe Leser/-innen!

ich lade euch ganz herzlich zu meiner zweiten Leserunde ein und freue mich über jeden einzelnen Teilnehmer.


 

 

Das Buch
Mathilda ist nicht mehr ganz jung und ständig auf der Suche nach Patentrezepten für ein unbeschwertes Leben.

Kurz nach ihrem 59. Geburtstag gründet sie ihre ganz persönliche Selbsthilfegruppe und tarnt sie für die ausgewählten Mitglieder als Gourmetzirkel.

- Unter dem Schleier frischer Kochzutaten, duftender Gewürze und erlesener Weine wird so manches ganz private Geheimnis gelüftet… 

Kleine Warnung: Es geht ans Eingemachte. ;-)

Hier geht es zur Leseprobe. 

Hier erfahrt ihr mehr über mich.

Hier geht es zu meiner Facebook-Seite.

Vom 1305 Verlag  werden freundlicherweise 30 Taschenbücher zur Verfügung  gestellt und verlost. Jedes Buch werde ich persönlich signieren und an die Gewinner verschicken.


Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 08. Februar 2015 um Mitternacht. Nach der Auslosung am Montag, dem 09. Februar bitte ich die Gewinner um Ihre Postadressen (nach 2 Tagen ohne Antwort wird nachgelost).


Ich freue mich auf eure zahlreichen Kommentare, Diskussionen und Rezensionen.


Herzlichst

eure Mathilda

Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Mathilda Kistritz wurde am 25. März 1950 in Weimar (Deutschland) geboren.

Mathilda Kistritz im Netz:

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

von 1 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks