Mats Strandberg

 4 Sterne bei 1.106 Bewertungen
Autor von Zirkel, Feuer und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mats Strandberg (©Henric Lindsten)

Lebenslauf

Er kann alles schreiben: Mats Strandberg wurde im Jahr 1976 in Schweden geboren. Als er 16 war, zog er vom kleinen Fgersta in Västmanland nach Stockholm. Heute arbeitet Strandberg als freier Journalist und schreibt für Schwedens größte Abendzeitung. Im Jahr 2004 wurde er von Sveriges Tidskrifter – dem Verband schwedischer Zeitschriftenverlage – zum „Kolumnist des Jahres“ gewählt. Schon als Jugendlicher wollte Strandberg jedoch Schriftsteller werden. 2006 veröffentlicht er sein Romandebüt "Jaktsäsong". Mit seinem dritten Roman "Halbes Leben" ("Halva liv") landete Strandberg einen großen Überraschungserfolg und etablierte sich unter den bekanntesten Autoren Skandinaviens. 

In Zusammenarbeit mit Sara Bergmark Elfgren schrieb er außerdem eine Jugendbuchreihe, die Engelfors-Trilogie, deren erster Band 2012 unter dem Titel "Zirkel" in Deutschland erschien. Die Reihe wurde nicht nur mit dem schwedischen August-Preis ausgezeichnet, sondern auch verfilmt. Ein weiteres Genre erschloss Strandberg 2017 äußerst erfolgreich, als sein Horrorroman "Färjan" (dt. "Die Überfahrt") erschien und mehrere Wochen auf der Spiegel-Bestsellerliste stand. Mats Strandberg lebt heute gemeinsam mit seinem Ehemann Johan Ehn in Stockholm.

Das neue Buch von Mats Strandberg erscheint im März 2022 mit dem Titel "Monster auf der Couch" bei Penhaligon.

Alle Bücher von Mats Strandberg

Cover des Buches Zirkel (ISBN: 9783841502773)

Zirkel

 (438)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Feuer (ISBN: 9783841502780)

Feuer

 (165)
Erschienen am 01.11.2014
Cover des Buches Schlüssel (ISBN: 9783841503992)

Schlüssel

 (106)
Erschienen am 01.12.2015
Cover des Buches Das Heim (ISBN: 9783596703777)

Das Heim

 (105)
Erschienen am 26.05.2021
Cover des Buches Die Überfahrt (ISBN: 9783596296002)

Die Überfahrt

 (112)
Erschienen am 28.11.2018
Cover des Buches Monster auf der Couch (ISBN: 9783764532680)

Monster auf der Couch

 (89)
Erschienen am 14.03.2022
Cover des Buches Das Ende (ISBN: 9783038802051)

Das Ende

 (33)
Erschienen am 18.06.2021
Cover des Buches Die Konferenz (ISBN: 9783596706860)

Die Konferenz

 (16)
Erschienen am 07.09.2022

Videos

Neue Rezensionen zu Mats Strandberg

Cover des Buches Schlüssel (ISBN: 9783791528564)
Janis avatar

Rezension zu "Schlüssel" von Mats Strandberg

Super Trilogie
Janivor 6 Tagen

Wow, was für ein tolles Buch bzw. Was für eine triologie. Ich hätte niemals damit gerechnet, dass mich diese Trilogie so fesselt. Wer es noch nicht gelesen hat, bitte liest diese Trilogie. Ich habe viele Emotionen durch lebt. Lange nicht mehr solche dicken Bücher gelesen, aber es ging fix. Ich war so in der Story das mich das gar nicht gestört hat. 


Cover des Buches Das Heim (ISBN: 9783596703777)
Julybookishs avatar

Rezension zu "Das Heim" von Mats Strandberg

Ruhiger Horror mit viel persönlicher Geschichte.
Julybookishvor einem Monat

Wir erleben die Geschichte aus eben diesen zwei Perspektiven. Joel und Nina sind jetzt keine 100%igen Sympathieträger, aber das könnte auch daran liegen, dass beide unnahbar sind. Nina scheint perfekt alles in den Griff zu bekommen und es ist ihr ein Leichtes ihren Alltag zu regeln und dabei keine Verstöße an den Tag zu legen. Joel ist da das komplette Gegenteil. Er hat eine Drogenvergangenheit, ist dem Alkohol nicht abgeneigt und scheint manchmal etwas überemotional in die aggressive, sowie auch die weinerliche Richtung. So prallen also diese beiden Extreme im Heim aufeinander und ihre gemeinsame Vergangenheit ist dabei nicht wirklich zuträglich. 

Das ist aber alles nicht die Haupthandlung, denn die spielt im Heim bei Monika und den anderen. Auch hier brauchte ich anfänglich Zettel und Stift und musste mir Nummer und Name der Bewohner und Pfleger notieren. Ich fand es schön wie Mats Strandberg allen Bewohner eine gewisse Note verlieh und mein Zettel immer mehr in den Hintergrund rückte. Wer hätte gedacht, dass Demenz so unterschiedliche Verläufe nehmen kann. Genauso wie der Klinikalltag war das richtig gut dargestellt und habe mich gut in den Alltag der Patienten mitgenommen gefühlt.  Die Handlung rund um Joel und seine Mutter beginnt ruhig und man erfährt erst einmal alle Gründe für diesen Schritt und wie schwer es beiden fiel den Weg einzuschlagen. 

Auch Ninas Geschichte wird etwas deutlicher beleuchtet und dann kommen sehr leise und schleichend die kleinen Horrorelemente durch. Das Buch ist nicht brutal, blutig oder spektakulär spannend, aber man bleibt an der Handlung dran und will mehr über die Bewohner und Monika erfahren, die das Treiben ganz schön in Schwung bringt. Zwischen den Kapiteln von Joel und Ninas Sicht sind auch Auszüge aus dem Heim und wirkt wie eine Art Zusammenfassung aller und das fand ich wie bei "Der Konferenz" schon sehr interessant. Durch diese allwissende Perspektive erfährt man auch kleine Dinge außerhalb der wirren Gedanken der beiden Protagonisten und es werden Verbindungen geknüpft, die einen das Ende etwas durchsichtiger gestalten. Hier war ich etwas enttäuscht. Ich kann nicht direkt betiteln, was mich genau gestört hat, aber etwas hat gefehlt. Also ich danke Andrea wieder für den rasanten Buddyread und kann das Buch jedem empfehlen, der lieben den ruhigeren Horror mit weniger Blut und Splatter möchte, sondern sich einfach nur gruseln möchte und wenn es der Gedanke daran ist, so zu enden wie die Bewohner.

Cover des Buches Die Konferenz (ISBN: 9783596706860)
Julybookishs avatar

Rezension zu "Die Konferenz" von Mats Strandberg

Ein sehr blutiges und angespanntes Arbeitsklima!
Julybookishvor einem Monat

Also hier habe ich bestimmt 100 Seiten gebraucht um ins Buch zu kommen. Wir starten mit einem Interview über einen Bauer, der sein Land durch den Bau eines Einkaufszentrums verloren hat. Ich fand das war typisch Presse sehr reißerisch und parteiisch geschrieben, hat uns aber die ersten Tendenzen gezeigt. Schnell landen wir danach im Bus auf dem Weg zur Tagungstätte und lernen schon die ersten Mitarbeiter kennen. Diese ganze Firmengestaltung und Konflikte um das neue Einkaufszentrum fand ich einfach nur sehr zäh. Klar um zu wissen, worum es geht und was die Konflikte auslöst ist das schon wichtig, aber bei 9 Teilnehmern haben wir auch sehr viel über ihr Privatleben herausgefunden, da die Kapitel in der Sicht der jeweiligen Person verfasst sind. So lauschen wir Gedanken, Ängste und erste Fetzten aus der Vergangenheit. Das ist erstmal sehr viel an Info, hilft uns aber die Protagonisten besser auseinander zu halten. Auch hier habe ich den Zettel gezückt und mit Notizen habe ich recht schnell durchgesehen.

Nach ein paar tristen Besprechungen ging es zur Abendgestaltung und das hat viel gerettet. Nicht nur das adrenalinhaltige Programm, sondern auch erste Zankereien werden deutlich und das hebt den Spannungsbogen. Nach dem ersten Mord hat es mich dann völlig gepackt. Ich finde es immer klasse wie Mats Strandberg Spannung aufbaut und eine sehr beklemmende Atmosphäre schafft. Und was wir hier nicht alles für kreative Mord- Foltermethoden kennenlernen. Es wird also sehr, sehr blutig und brutal. Auch wenn man denkt, dass der Schrecken langsam ein Ende findet, kommt eine Wendung und der Darsteller kämpft erneut um sein Leben. Ich wusste bis zum Schluss nicht, wer überlebt und das war wirklich super gemacht.
Viel zu spekulieren gab es zwar nicht, aber dafür war es unterhaltsam und brutal! In den letzten Seiten wird zwar alles aufgeklärt und erläutert, warum dieses Massaker stattfinden musste, aber ein - zwei Sachen bleiben offen und das finde ich gut. Nicht alle Teilnehmer der Tagung werden im Detail vorgestellt und bleiben bis zum Schluss recht blass, aber die einträglichsten Charaktere kann man schon gut voneinander trennen. Dabei helfen auch die Kapitelnamen. Dazwischen findet sich auch der Name des Ortes als Kapitelüberschrift und da wird wunderbar zusammengefasst, was jeder gerade tut oder sich befindet. Das bildet gute Überleitungen zum nächsten Schauplatz und man kann kurz Luft holen.
Zusammenfassend ist also zu vermerken, wenn man sich durch die ersten Seiten Bürokratie durchgekämpft hat, ist es wahres Lesevergnügen und jedem zu empfehlen, der es blutig mag!

Gespräche aus der Community

Hallo zusammen,

ich möchte euch das Buch "Zirkel" zum Wandern anbieten. Ich bin selber gerade noch mitten drin aber finde es bisher einfach super. Von daher möchte ich euch das Leseerlebnis nicht vorenthalten ;)

Es gelten die typischen Wanderbuchregeln wie eine 2wöchige Lesefrist usw.

Wenn sich mindestens 7 Personen finden, die das Buch gerne lesen möchten, schicke ich es los. :) Ich selber werde wahrscheinlich am Wochenende fertig werden :)

verschickt am 20.02.2012 an:

1.) anika_henke --> liest seit 22.02.
2.) Ayanea --> liest seit 15.03. verschickt am 30.03.
3.) Gemma --> liest seit 07.04. verschickt am 23.04.
4.) Spinnendon
5.) RoteZora --> liest seit 19.05. verschickt am 25.05.
6.) Lillie-Sophie --> liest seit 04.06.
7.) Cellissima --> liest seit 16.06. / verschickt am 26.06.
8.) Tru1307 --> liest seit 02.07. / verschickt 18.07.
9.) SharonBaker --> liest seit 27.07. / verschickt 28.08.
10.) schokoloko29 --> liest seit 04.09. / verschickt 08.10.
11.) Jessi2011 --> hatte es
14.) Sonnenshine --> liest seit 16.11. /
18.) andrea_zeige --> liest seit 05.12.
20.) Lilasan --> liest seit 28.12.


23.) Steinflut --> liest seit 30.01.13
24.) Nefertari35

19.) manu-83

Als letztes zu WILDPONY für die Bundeswehrbücherei. Adresse bitte bei mir erfragen. :)

Zum Thema
185 Beiträge
Nefertari35s avatar
Letzter Beitrag von  Nefertari35vor 11 Jahren
Sie hat sich bisher nicht gemeldet. Schickst dumir dann die Adresse von der BW-Bücherei?

Community-Statistik

in 1.517 Bibliotheken

auf 302 Merkzettel

von 33 Leser*innen aktuell gelesen

von 4 Leser*innen gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks