Mats Wahl

 3.6 Sterne bei 336 Bewertungen
Autor von Der Unsichtbare, Sturmland - Die Reiter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Mats Wahl (©privat / Quelle: Verlag)

Lebenslauf von Mats Wahl

Mats Wahl zählt zu einem der bekanntesten Jugendbuchautoren Schwedens. Seine Kindheit verbrachte er in Gotland und in Stockholm. In Stockholm lebt er auch heute noch. Hier hat er nach seinem Abitur an der Universität Pädagogik, Literaturgeschichte und Sozialanthropologie studiert. Bis in die 1980er Jahre war er als Lehrer tätig und seine Erfahrungen mit seinen Schulkindern, gerade mit denen, die als schwererziehbar galten, hat er in seinen Jugendbüchern verarbeitet. Neben Jugendbüchern schreibt Mats Wahl zudem Drehbücher, Sachbücher, Theaterstücke und historische Romane für Jugendliche und Erwachsene. Schon mehrfach wurden seine Werke ausgezeichnet, darunter mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis.

Alle Bücher von Mats Wahl

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Sturmland - Die Reiter (ISBN: 9783446249363)

Sturmland - Die Reiter

 (43)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Sturmland - Die Kämpferin (ISBN: 9783446250918)

Sturmland - Die Kämpferin

 (31)
Erschienen am 01.02.2016
Cover des Buches Winterbucht (ISBN: 9783407743183)

Winterbucht

 (28)
Erschienen am 23.09.2011
Cover des Buches Kill (ISBN: 9783446260764)

Kill

 (25)
Erschienen am 01.03.2018
Cover des Buches Kaltes Schweigen (ISBN: 9783423622448)

Kaltes Schweigen

 (26)
Erschienen am 01.11.2005
Cover des Buches Schwedisch für Idioten (ISBN: 9783423622981)

Schwedisch für Idioten

 (17)
Erschienen am 01.02.2007
Cover des Buches Die Rache (ISBN: 9783423623964)

Die Rache

 (10)
Erschienen am 01.04.2009
Cover des Buches Därvarns Reise (ISBN: 9783423620130)

Därvarns Reise

 (9)
Erschienen am 01.12.1999

Neue Rezensionen zu Mats Wahl

Neu

Rezension zu "Der Unsichtbare" von Mats Wahl

Schönes Buch
hr_annvor 2 Monaten

Schön geschriebene Geschichte. Leider bisschen voraussehbar, dennoch emotional. Die Erzählerperspektive ist spannend & mal etwas anderes. 

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sturmland - Die Lebendigen" von Mats Wahl

Eher enttäuschend
kleine_wellevor 10 Monaten

Elin ist nun endlich kurz davor in den Reichstag einzuziehen und doch ist sie sich immer noch nicht sicher, ob sie das kann. Doch ihre Freundin die Königin unterstützt sie und begleitet sie auf Wahlveranstaltungen und nimmt sie mit zu Besuchen von zum Beispiel Schulen im Land.


Das Cover ist einfach nur cool. Das gelb ist so mega, mehr brauche ich wohl nicht zu sagen. ;)

Diese Geschichte geht nahtlos weiter nachdem Die Gesetzgeber geendet hat. Man ist direkt wieder mitten drin und es ist keine Zeit vergangen, wie in den vorangegangen Teilen. Deshalb war es wohl gut, dass ich nicht so viel Zeit zwischen den beiden Bänden verstrichen lassen habe. 

Nachdem Die Gesetzgeber etwas ruhiger war und sich viel um Politik gedreht hat, habe ich mir von Die Lebendigen doch etwas mehr versprochen. Vor allem auch wenn man den Klappentext gelesen hat. Ich war also sehr gespannt. Und wurde doch ein wenig enttäuscht. 

Der Klappentext beschreibt eine Situation, die nur gegen Ende ganz kurz am Rande angesprochen wurde und keine große Bedeutung für den Handlungsverlauf hatte. Und so tritt die Geschichte sehr oft auf der Stelle herum und scheint nicht wirklich voran zu kommen. 

Nach dem dritten Teil, der schon so ähnlich war, war dieser vierte Teil dadurch schon sehr langatmig. Elin soll immer noch in den Reichstag gewählt werden und reist durch das Land um ihr Wahlprogramm zu verbreiten und dabei bleibt es auch größtenteils. Es werden zwar immer wieder Komplotte und Intrigen angedeutet, aber nichts geht so richtig in die Tiefe. Das Buch prangert eigentlich nur Missstände an. Ob es sich hierbei um zukünftige oder aktuelle handelt kann man sich aussuchen, aber ohne große Handlung dahinter, bleiben das auch nur Aneinanderreihungen von negativen Dingen. 

Dann erfahren wir auch immer mal wieder was über bzw. von Sten. Der Bruder von Mard, der irgendwann die Borlänge-Gang übernehmen soll. Dieser Teil wirkte manchmal auch einfach nur so eingeschoben ohne groß Hand und Fuß zu haben. Wird Sten sich an Elin rächen? Aber die Gang hat doch schon eine Mörderin auf Elin angesetzt. Wann passiert denn nun endlich was? 

Sten hat es natürlich nicht leicht und ich denke genau das wollte Mats Wahl darstellen, aber trotzdem bleibt er blass und undurchsichtig. 

Wie oben schon erwähnt kommt gegen Ende dann ein klein bisschen Fahr auf und die Spannung hebt sich um einige Zentimeter. Aber dann ist alles schnell abgehandelt und die Gefahr ist schneller gebannt als man umblättern kann. 

Ich bin gelinde gesagt enttäuscht über dieses Buch, als Abschluss einer Reihe ist das wirklich sehr schwach. Allerdings war wohl irgendwann mal noch ein fünfter Teil geplant, der aber nie erschienen ist und erscheinen wird. Vielleicht würde sich da noch ein bisschen was klären. Aber selbst wenn ich hier den letzten Teil im Originalen bekommen würde, kann ich ja gar kein schwedisch. 


Mein Fazit: Nachdem Die Gesetzgeber eher ein etwas ruhiger Teil der Reihe war, hatte ich mir bei Die Lebendigen wieder etwas mehr Action vorgestellt und wurde enttäuscht. Es werden immer nur Missstände angesprochen und Intrigen angedeutet, aber nichts geht so wirklich in die Tiefe, alles bleibt nur oberflächlich. Die Geschichte tritt an vielen Stellen einfach nur auf der Stelle herum und es passiert kaum was und wenn was passiert, ist das innerhalb einer Seite wieder abgehandelt und lässt die Spannung schnell wieder sinken. Für einen letzten Teil einer Reihe war Die Lebendigen sehr schwach und kein guter Abschluss, was sehr schade ist, denn die Reihe ist meiner Meinung stark gestartet. 

Kommentieren0
11
Teilen

Rezension zu "Sturmland - Die Gesetzgeber" von Mats Wahl

Gut, aber weniger actionreich
kleine_wellevor einem Jahr

Nachdem ihre Tante Karin Justizministerin geworden ist, bewirbt sich Elin auf ihre Bitte hin für einen Sitz im Reichstag. Doch wem kann sie trauen?

Außerdem trachtet ihr die Borlänge-Gang immer noch nach dem Leben. 


Die Cover der ganzen Reihe mag ich sehr gerne. Die Farben sind so kräftig. Hier ein schönes blau. J

Das ich den zweiten Teil gelesen habe, ist schon ein bisschen was länger her, deshalb brauchte ich etwas um wieder in die Geschichte reinzufinden. Aber da einige Dinge wiederholt wurden, hat mir das den Einstieg erleichtert und so war ich dann auch wieder in der Geschichte um Elin drin.

Diesmal ist es nicht ganz so actionreich wie die Vorbände, aber trotzdem ist die Geschichte spannend geschrieben, denn es wirkt wie ein Politkrimi. 

Elin, die sich zur Wahl stellt und dadurch auch auf Wahlveranstaltungen auftritt, passt allerdings nicht in diese Welt hinein. Sie ist mehr das Mädchen vom Land, das angelt und ihr Leben lebt ohne diese ganzen Intrigen und Wortspiele der Politiker. Das erkennt sie auch und so macht sie das anscheinend nur wegen ihrer Tante. 

Diese war mir schon im Teil davor sehr suspekt, denn man kann sie nicht durchschauen und so weiß man nicht ob sie es ehrlich mit Elin meint oder ob sie wirklich wie alle behaupten verrückt geworden ist. 

Neben Elin lernen wir auch Mard kennen, dessen Eltern Elin erschossen hat und der nun auf Rache schwört.

Dieser Erzählstrang war auch sehr interessant, denn man kann ganz deutlich den Zwiespalt von Mard nachvollziehen. Er möchte Rache, aber aus welchen Gründen? Und was macht das aus ihm? Er ist ein Charakter, den ich auch sehr mochte. Trotz dem offensichtlich bösen Teil, ist er doch sehr vielschichtig.

Trotzdem sind die Figuren im Allgemeinen nicht immer direkt zu durchschauen und benehmen sich in einigen Situationen eigenartig. Wer hat jetzt genau welche Pläne? Und warum handelt er oder sie so? Es wird zunächst nichts aufgelöst, denn es folgt ja noch ein weiterer Band, der dann hoffentlich Aufschluss gibt. 

Was mir schon in den Teilen davor nicht gefallen hat, waren diese raschen und plötzlichen Szenenwechsel. In einem Absatz passiert dies und schon im nächsten Absatz ist man ganz woanders. Manchmal musste ich deshalb einen Absatz mehrmals lesen um zu begreifen, dass die Figuren den Ort oder die Tageszeit gewechselt haben. Das kann schon verwirren. 

Das Ende fand ich schon sehr grausam und ist vollkommen offen, sodass ich mir den nächsten Teil sofort besorgen musste um weiterzulesen. Was passiert mit Elin? 

Ich bin doch sehr neugierig, wie die Geschichte endet. 


Mein Fazit: Obwohl es einige kleine Mankos gibt mag ich die Geschichte um Elin sehr gerne. Die Figuren sind vielschichtig und lassen sich nicht in die Karten blicken, vor allem weil sie an einigen Stellen undurchschaubar reagieren. Aber das ist wohl der Trick, denn so weiß man nie, wem Elin jetzt vertrauen kann oder nicht. 

In diesem Teil geht es mehr um die Politik und Macht und Elin passt nicht ganz in diese Welt und das macht sie auch selber deutlich. Doch warum schmeißt sie nicht alles hin? Ich bin sehr gespannt wie die Reihe zu Ende gehen wird und habe schon bereits mit dem nächsten Teil begonnen. 

Kommentieren0
13
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Sturmland - Die Reiter

Ein Leben, um das man Tag für Tag kämpfen muss

Der renommierte schwedische Autor Mats Wahl erzählt in der neuen „Sturmland“-Jugendbuchreihe von einer düsteren Zukunft in welcher die Menschen einen bitteren Überlebenskampf gegen die Natur und gegeneinander führen. In den ersten beiden Bänden „Die Reiter“ und „Die Kämpferin“ lernen wir gemeinsam mit der 16-jährigen Elin, die mit ihrer Familie auf einem einsamen Hof lebt, die Gefahren dieser neuen, brüchigen Welt kennen.

Mehr zum Inhalt:
Band 1
Schweden 50 Jahre in der Zukunft: Das Klima hat sich massiv verändert. Verheerende Stürme haben ganze Landstriche verwüstet und ein feiner Sand färbt alles blutrot. Die meisten Menschen sind dem Befehl der Regierung gefolgt und in die Städte gezogen. Die wenigen Familien auf dem Land leben in ständiger Angst vor Gewalt. So auch die Familie der 16-jährigen Elin. Als Elin und ihr Bruder Vagn auf freiem Feld in einen Hinterhalt geraten, geht alles blitzschnell. Elin verteidigt sich mit ihrer Armbrust, aber Vagn wird entführt. Eine lebensgefährliche Suche nach ihrem Bruder beginnt.  
Zur Leseprobe

Band 2
Nach den Abenteuern aus dem ersten Band geht es gleich spannend weiter, denn plötzlich taucht Elins Tante Karin auf dem Hof der Familie auf. Nach ihr wird im ganzen Land gefahndet, denn sie gilt als Terroristin des Untergrunds. Am nächsten Tag wird Elin verhört und verschleppt, doch ihr gelingt die Flucht und sie macht sich auf einen langen gefährlichen Weg nach Hause.
Zur Leseprobe

Zum Autor
Mats Wahl zählt zu einem der bekanntesten Jugendbuchautoren Schwedens. Seine Kindheit verbrachte er in Gotland und in Stockholm. In Stockholm lebt er auch heute noch. Hier hat er nach seinem Abitur an der Universität Pädagogik, Literaturgeschichte und Sozialanthropologie studiert. Bis in die 1980er Jahre war er als Lehrer tätig und seine Erfahrungen mit seinen Schulkindern, gerade mit denen, die als schwererziehbar galten, hat er in seinen Jugendbüchern verarbeitet. Neben Jugendbüchern schreibt Mats Wahl zudem Drehbücher, Sachbücher, Theaterstücke und historische Romane für Jugendliche und Erwachsene. Schon mehrfach wurden seine Werke ausgezeichnet, darunter mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis sowie mit dem Gustav-Heinemann-Friedenspreis.

Zusammen mit dem Hanser Verlag verlosen wir 25 Buchpakete mit den beiden ersten Bänden des mitreißenden Zukunftsepos an Testleser, die Lust haben diese düstere Welt kennen zu lernen und sich in einer Leserunde mit anderen darüber auszutauschen. Bewerbt euch einfach über den „Jetzt bewerben“- Button* und beantwortet uns bis zum 24.02. in eurer Bewerbung die folgende Frage:

In Elins Welt schlägt die Natur zurück und die Menschen müssen tagtäglich um ihr Überleben kämpfen. Welche Umweltveränderungen denkt ihr werden uns in 50 Jahren erwarten und warum?

Ich bin sehr gespannt auf eure Antworten!

Unter allen fleißigen Lesern, die bis 14. April eine Rezension zu beiden Titeln verfassen und diese zusätzlich in einem Online Shop ihrer Wahl teilen, verlosen wir 3x alle weiteren Bände der Reihe zu den jeweiligen Erscheinungsterminen.

Glaubt ihr, dass ihr in der gefährlichen Welt von "Sturmland" überleben könntet? Probiert es gleich aus, im Überlebenscontest auf 
http://sturmland.de .

Viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von 4 Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Veröffentlichen einer ausführlichen Rezension auf LovelyBooks.de, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir die Bücher nur innerhalb Europas verschicken.


677 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Mats Wahl wurde am 10. Mai 1945 in Malmö (Schweden) geboren.

Community-Statistik

in 380 Bibliotheken

auf 42 Wunschzettel

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 8 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks