Matsuri Hino Vampire Knight 13

(37)

Lovelybooks Bewertung

  • 42 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(15)
(15)
(7)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Knight 13“ von Matsuri Hino

Zwar gehört Yuki Kuran zu einer der wichtigsten Adelsfamilien der Vampirgesellschaft, doch trotzdem verbreitet sich in ihr das Gefühl von großer Machtlosigkeit.
Selbst Kaname scheint Yuki ihre wirkungslose Position demonstrieren zu wollen...

Mehr von Vampire Knight: Exklusives Bonuskapitel!

Genial! Ich liebe den Manga einfach! Einer meiner TOP 10 Lieblingsmangas!

— xlxn

Ich find die ersten Bände immer noch besser, aber die Reihe bleibt lesenswert

— Guenhwyvar

Stöbern in Comic

H.G. Wells. Band 1: Die Zeitmaschine

Na ja, etwas langatmig. Nach dem Film gelesen und etwas enttäuscht.

Owlet11

Unerschrocken 1

Tolle Portraits einiger außergewöhnlicher Frauen! Mich hat es inspiriert :)

Vanii

Overlord 1

Wirklich gut!

ChristineChristl

Wonder Woman: Das erste Jahr

Perfekt, um es im Anschluss zu "Die Lügen" Wonder Woman Rebirth 1, zu lesen. Schöne Zeichnungen und für Neueinsteiger gute Interpretation.

Serkalow

Kamo - Pakt mit der Geisterwelt 01

Erinnert mich an Deathnote 😄 finde ich toll

EnysBooks

Nivawa und Saito 01

Unglaublich Süss😍

EnysBooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Vampire Knight 13

    Blutmaedchen

    14. February 2015 um 15:17

    Vampire Knight geht in die 13. Runde und nachdem mir in Band 12 Yuki's Weg zurück zur angriffslustigen und starken jungen Frau wieder gut gefallen hat, war ich gespannt ob Kaname sie soweit frei gibt, dass es auch dabei bleibt. Nachdem Yuki ihre Erinnerungen an ihr altes Leben nämlich wieder zurück bekommen hat, war es schon irgendwie ein Schock, dass sie sich so zur Prinzessin umformen ließ. Doch die Geschichte startet noch emotionaler. Zero soll sich dem Vampir in sich stellen, allerdings sagt man ihm auch, dass er immer noch ein Teil Mensch in sich hat und das dieser Teil um seinen Zwillingsbruder trauern muss. Die Szenen auf dem Friedhof und Zero's Gedanken waren für mich als Zero-Fan wirklich toll. Und noch toller fand ich es, als er Yuki wieder gegenüber stand und wie er sich versucht um sie zu kümmern. Doch für Yuki ist das alles zuviel und der Fortschritt, der sich angestaut hat, scheint kurz davor wieder zu verpuffen. Und auch Kaname's Geheimnis- und Erinnerungskiste öffnet sich wieder. So langsam frage ich mich schon, wann das ein Ende hat und wann man wirklich alles weiß. Matsuri Hino bringt in jedem neuen Manga etwas raus, was sich anfühlt, als würde man die Tür vor der Nase zugeschlagen bekommen. Ich bin fasziniert und verärgert gleichermaßen. Das positive: Die Charaktere sind im ständigen Wandel und müssen sich den neuen Gegebenheiten anpassen. Das ist definitiv spannend! Blöd ist nur, dass die Handlung selbst wenig Zeit bekommt um auf den Leser einzuwirken. Es wird einem Zack-Zack um die Ohren gehauen und dann sitzt man da. Zu manchen Szenen hätte ich mir ausführlichere Dialoge gewünscht. Hino zeichnet sich auch mit diesem Band wieder in mein Herz und besonders Hanabusa gefiel mir auf seine Art. Bisher hatte ich ein wenig Probleme mit den Nebencharakteren, aber Hanabusa sagt Dinge, die noch eine Erklärung verlangen müssen und wo sich bestimmt noch Handlungen ergeben. Die Weichheit dieses Mangas, die ganzen Gefühle, die Hino vermittelt und die wenigen Worte, die es braucht, machen diese Reihe einfach zu etwas besonderem.

    Mehr
  • Kaname eins und kaname zwei im Streit miteinander...

    Vampire Knight 13

    Guenhwyvar

    14. June 2013 um 22:44

    Dieser Band ist immer noch nicht so gut wie die ersten Bände, aber mir gefällt der Zwist in Kaname, der immer mehr zutage kommt. Und ja ich hoffe immer noch, dass Yuki sich wieder Zero zuwendet. Ich mag ihn einfach lieber, als den durchtriebenen Kaname, bei dem man nie genau weiß, was er als nächstes tun wird. Er ist mir einfach zu Integrand. Ist Teil seines Charakters und damit gut dargestellt. also nichts desto Trotz gib es für band dreizehn vier Sterne. Es bleibt weiterhin eine angenehme Reihe.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks