Matsuri Hino Vampire Knight 17

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 26 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(10)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Knight 17“ von Matsuri Hino

Nachdem Kaname eine Zeitlang von der Bildfläche verschwunden war, taucht er plötzlich in der Academy auf. Er gibt Yuki und Zero zu verstehen, dass er selbst maßgeblich für Zeros und Ichirus Schicksal verantwortlich war. Währenddessen bittet Sara Zero um Asyl im Hauptquartier des Hunterverbandes. Im Gegenzug verspricht sie ihm, ihn bei der Ausführung seiner Rachepläne zu unterstützen… Plus spannender Bonusstory!

Genial! Ich liebe den Manga einfach! Einer meiner TOP 10 Lieblingsmangas!

— xlxn
xlxn

Blut, Biss, spannende Kämpfe & interessante Dialoge. Band 17 ist nicht zu stoppen <3

— Blutmaedchen
Blutmaedchen

Stöbern in Comic

The Case Study Of Vanitas 1

Mein erstes Manga und ich muss gestehen so schlecht war es garnicht. Das einzige was ungewohnt war, ist das man Mangas von hinten liest.

Reneesemee

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Vampire Knight 17
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    27. February 2015 um 12:08

    Uff. Erst mal sacken lassen hieß die Devise nachdem ich Band 17 der Vampire Knight Mangareihe beendet hatte. Im Vergleich zum letzten Band hat sich einiges ergeben und die Handlung schreitet unbarmherzig vorran. Schon zu Beginn fährt Hino eine enorme Pallette voller Gefühle auf, die in manchen Charakteren Umwandlungen herbei führen. Neue Gedankengänge bedeuten meist auch neue Handlungen und Band 17 war absolut nicht mehr zu stoppen. Wo mir im letzten Band das frische Blut und der Biss fehlte, trumpft Band 17 wieder richtig auf und liefert spannende Kämpfe und interessante Dialoge. Es heißt Vampirhunterverband gegen Vampire und teilweise auch gegeneinander, denn die Weltansichten gehen manchmal recht weit auseinander. Die meisten wollen, dass alle Reinblüter vernichtet werden, ein paar wenige plädieren weiter auf Anstand. Schließlich sei man doch kein gewissenloses Killerkommando...  Da Kaname als Reinblüter selbst die Ausrottung aller anderen Reinblüter bereits eingeleitet hat, war es irgendwie verrückt zu sehen, wie gespalten beide Lager sind. Das alle Reinblüter getötet werden sollen, hinterlässt einen sehr bitteren Nachgeschmack und die Zukunft bleibt ungewiss. Hino zeigt wieder Ansätze, wo es mich fröstelt und die mich doch begierig auf die Fortsetzung machen.

    Mehr