Matsuri Hino Vampire Knight 3

(117)

Lovelybooks Bewertung

  • 152 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(53)
(51)
(11)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Knight 3“ von Matsuri Hino

Was empfindet Yuki wirklich für Kaname Kuran? In einer Rückblende erfahren wir, wie sie, Kaname und Zero sich zum ersten Mal begegnet sind.
Zero erhält von einer geheimen Regierungsorganisation den Auftrag, einen gemeingefährlichen »Level E«-Vampir auszuschalten, wobei ihm Yuki beinahe versehentlich in die Quere kommt. Bald darauf sorgt ein verspäteter Neuzugang in der Night Class für Aufregung...
Inklusive tollem Bonus: Eine extra für diesen Band gezeichnete Story!

Genial! Ich liebe den Manga einfach! Einer meiner TOP 10 Lieblingsmangas!

— xlxn

Spannende Fortsetzung mit liebevollen Details.

— Yoyomaus

Weiterhin ein lesenswerter Manga!

— Guenhwyvar

Stöbern in Comic

your name. 01

Enttäuschende Umsetzung

JeannasBuechertraum

Das Tagebuch der Anne Frank

Die Geschichte bringt mich einmal mehr zum Weinen - gerade, weil Folman und Polonsky sie so unglaublich gut untermalt haben. Ein Muss!

Svenjas_BookChallenges

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

Roboter, Dinosaurier, Piraten und Zeitreisen ... ein spannender MIx in nur einem Buch

Anneja

Die Stadt der Träumenden Bücher - Buchhaim

Wunderschöne Zeichnungen zu einer tollen Geschichte! Nun muss das Buch bei mir einziehen, der Graphic Novel hat den Ausschlag gegeben!

LiveReadLove

NARUTO Massiv 2

Die Chu-Nin Prüfungen haben es in sich =)

JeannasBuechertraum

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Die Helden in diesemCoic kommen manchmal aus ärmlichen Vehältnissen,mal Frauen,mal Kinder.Es ist wichtig ,das man Geschichte aufschreibt,

Tauriel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Spannende Fortsetzung mit liebevollen Details.

    Vampire Knight 3

    Yoyomaus

    08. May 2015 um 06:58

    In Band 3, rund um die Night-Class an der Cross Academy, erfährt der Leser die Vorgeschichte von Yuki und Kaname. Er rettete sie vor einem Vampirangriff und hat sie schließlich beim Direktor der Schule als Pflegekind abgegeben. Doch stets hat sich Kaname von Zeit zu Zeit blicken lassen, was bei Yuki stets Begeisterung ausgelöst hat. Nachdem Yuki sich in Gefahr begeben hatte, um Kaname zu sehen, sorgte er dafür, dass sie Angst vor ihm und Vampiren bekam, wodurch das innige Verhältnis zerrüttet wurde. Auch Zeros Geschichte und somit die Erklärung, warum er Vampire so abgrundtief hasst, wird aufgedeckt.  Als Zero schließlich einen Sonderauftrag durch die Gemeinde der Vampirjäger erhält, ist er verpflichtet, diesen auszuführen. Bei den anschließenden Ereignissen werden Zero und Yuki durch einen Raben beobachtet, welcher seiner Herrin Bericht erstattet. Diese zeigt sich amüsiert und begibt sich als Schülerin Maria an die Cross Academy und freundet sich mit Yuki an. Kanames Welt scheint damit ins Schwanken zu geraten, denn er weiß, dass sie keine guten Absichten im Schilde führt. Wieder einmal hat Mitsuri Hino eine gute Fortsetzung der Story geliefert. Die Gefühle der Charaktere im Zusammenhang mit deren Vergangenheit ist sehr gut nachzuvollziehen. Die Zeichnungen sind sehr schön anzusehen und geben der Geschichte das gewisse Tüpfelchen auf dem i. Wirklich super, eine Investition lohnt sich auf jeden Fall. 

    Mehr
  • Meine Meinung

    Vampire Knight 3

    Blutmaedchen

    07. February 2015 um 07:56

    Vampire Knight und ich - das passt auch nach Band drei immer noch wunderbar zusammen. Mein dritter Manga bisher insgesamt - weshalb ich nicht zwingend vergleichsmöglichkeiten habe - und ich bin hin und weg. Zeichnungen, Charaktere, Story - wow! ♥ Matsuri Hino ist wirklich eine Künstlerin! Die Zeichnungen sind verblüffend und besonders in diesem Band sprechen eher die Bilder als die Worte. Absolut großartig! :) Es gibt Vampire - gute wie böse - und nur wenige wissen von ihrer Existenz. Die, die es wissen, haben Verluste durch sie erlitten und nach den schaurigen Kämpfen und überheblichen bösartigen Monstereinführungen fällt es schwer zu glauben, dass es auch gute Vampire gibt. Doch die scheint es wirklich zu geben, vorallem in der "Night Class" in der Cross Academy. Nach dem letzten Band sind auch die Hinweise klarer, wann es sich um einen guten, und wann um einen bösen Vampir handelt. Die Pyramide mit den einzelnden Stufen des Vampirdaseins fand ich beeindruckend und macht auf jeden Fall Lust auf mehr, denn je mehr verschiedene Vampire es gibt, desto mehr Handlungsbögen können sich ergeben. Band drei bietet zunächst hauptsächliche Rückblicke, wie sich Yuki, Zero und Kaname das erste Mal begegnet sind. Hino bewirkt damit, dass man die Charaktere und wie zueinander stehen, noch besser kennen lernen kann. Es gibt verstrickte Handlungen, die für die weitere Betrachtung auf jeden Fall wichtig sind. Sozusagen: Verstehe die Vergangenheit und du verstehst die Zukunft. Yuki werden sich auf jeden Fall noch einige Überraschungen eröffnen und mein Bauchgefühl sagt Da geht noch was. Die emotionale Palette ist noch lange nicht ausgeschöpft - vorallem wenn man weiß, dass es noch 16 weitere Bände gibt. Die Story ist auf jeden Fall anspruchsvoller geworden und hat einiges zu bieten. Leider muss ich aber auch sagen, dass die eingestreuten Geheimnisse das lesen etwas schwierig gemacht haben. Zwei neue Charaktere, die man nur schwer einordnen kann, kommen in die Cross Academy und werden wohl in den Folgebänden erst wirklich in die Geschichte integriert werden. Es schleicht sich ein Verdacht ein, der das Buch mit einem fiesen Cliffhanger beendet hat. Die allgemeine Stimmung ist deutlich gefühlvoller als die ersten beiden Bände. Aber auch geheimnisvoller und dunkler. Es liegt was in der Luft, soviel steht fest und ich kann es nicht erwarten weiterzulesen.

    Mehr
  • Vergangenheit ~ Night Class ~ Dreiecksbeziehung

    Vampire Knight 3

    Lielan

    02. August 2013 um 10:44

    Natürlich hat auch dieser Band eine Besonderheit. Hier lernt der Leser nämlich durch einen Rückblick die gemeinsame Vergangenheit von Yuki, Zero und Kaname kennen. Nun versteht man den Bund zwischen Kaname und Yuki umso besser und kann endlich hinter die Kulisse blicken. Die Mitglieder der Night Class sind mit dem Leser mittlerweile dicke Freunde geworden. Hingegen bleibt die Day Class eher am Rande zurück. Zusätzlich werden noch einige Geheimnisse aufgedeckt und natürlich auch neue rätselhafte Verbindungen gestrickt. Es bleibt spannend und lässt hoffen.

    Mehr
  • Weiterhin gar nicht übel für einen Manga

    Vampire Knight 3

    Guenhwyvar

    12. June 2013 um 18:10

    Nach den ersten Beiden Bänden habe ich direkt den dritten hinterher geschmissen, was anderes bleibt einem ja schwerlich über, wenn so ein Manga vielleicht zehn Minuten hält... jedenfalls bin ich nach dem dritten Band weiterhin recht angetan von der Story. Der Dritte Band kann mit Leichtigkeit mit eins und zwei mithalten und die Bonusstory ist einfach süß! Mein Fazit: Vampire Knight ist weiterhin sehr lesenswert auch für nicht Mangafans wie mich.

    Mehr
  • Rezension zu "Vampire Knight, Band 3" von Matsuri Hino

    Vampire Knight 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    07. September 2008 um 18:57

    der bisher beste teil, wie ich finde. vor allem schön, und auch traurig, fand ich die rückblicke in die vergangenheit was die ersten begegnungen von kaname/yuki/zero angeht.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks