Matsuri Hino Vampire Knight, Band 19: Last Night Special Edition

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Knight, Band 19: Last Night Special Edition“ von Matsuri Hino

Die letzte Nacht! Eine der erfolgreichsten Mädchen-Manga-Serien geht mit diesem grandiosen Band zu Ende. Yuki ist fest entschlossen, Kaname zu einem Menschen zu machen, doch dieser verfolgt ganz andere Pläne. Um wenigstens Zero zu schützen, nimmt Yuki ihm seine Erinnerungen an sie. Die Reinblüter starten einen Großangriff, da sie Kanames Pläne um jeden Preis vereiteln wollen. Welches Schicksal erwartet Yuki, Zero und Kaname in diesem dramatischen Abschlussband der romantischen Vampirsaga? Limitierte Sonderausgabe mit exklusiven Farbillustrationen aus zehn Jahren VAMPIRE KNIGHT!

Was ein geballtes Ende. Wow.

— Blutmaedchen
Blutmaedchen

Stöbern in Comic

Der nasse Fisch

Sehr gelungen!

silberfischchen68

Mächtig senil

Grenzenlose, nervtötende Naivität inmitten tiefster Korruptheit! Sehr einseitig und klischeehaft...

Pippo121

Sherlock 1

Sherlock Holmes als Manga. Als Vorlage dient die TV-Serie Sherlock. Ein Muss für alle Sherlock-Fans

Sabine_Kruber

Paper Girls 1

Cross-Kult! We all living in America!

Nanniswelt

Nick Cave

Irgendwo zwischen Biographie und musikalischer (Alb?)Traumreise. Für den Cave-Fan ein Muss.

gatekeeper86

Frida - Ein Leben zwischen Kunst und Liebe

Absolut lesenswert für Frida Kahl Neulinge und Kenner!

bibliotaph

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Vampire Knight, Band 19: Last Night Special Edition
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    01. March 2015 um 18:21

    Als ich zu Beginn des Monats die Vampire Knight Mangas entdeckt habe, war mir gar nicht klar, dass Mangas die Macht haben den Leser in einen richtigen Strudel einzusaugen. Ok, vielleicht betrifft das nicht nur Mangas, aber weil diese Reihe mein "Dosenöffner" für diese Art von Buch war, hätte natürlich alles passieren können. Ich wurde von dieser Reihe mehr als eingesaugt. Ich war sofort und unwiderruflich süchtig! Es fing mit harmlosen fünf Büchern an und als die durch waren, gab es kein Halten mehr und nach und nach habe ich mir neue geholt. Weil ich die Geschichte so liebe, wollte ich mir eigentlich mit ihr Zeit lassen, aber meine Sehnsucht wollte gestillt werden. Und nun habe ich innerhalb eines Monats das verschlungen, wozu Hino zehn Jahre Zeit brauchte es Stück für Stück aufzubauen. Ehrlich gesagt muss ich mir diesen Satz immer wieder vor Augen führen... Vom finalen Band habe ich mir also eine ganze Menge erhofft und an dieser Stelle möchte ich gar nicht mehr groß auf die Geschichte oder die einzelnden Charaktere eingehen - dafür bin ich immer noch zu sehr gebannt. Meine Erwartungen waren gigantisch - das muss ich wirklich zugeben. Nach dem mega fiesen Cliffhanger aus Band 18 war ich kurz davor durchzudrehen, weil der Folgeband noch nicht da war und als ich dann endlich mit dem lesen beginnen konnte, wurde mir das Herz richtig schwer. Soviele Dinge, die Hino wunderschön in Szene setzt und die ganzen Gefühle, die sich über viele Bände angestaut haben, entfalten sich endlich. Doch nicht in vollen Zügen. Hino erzählt die Hauptgeschichte über Kaname und seine Pläne und Vorhaben und dieser Band gibt nochmal richtige Schockmomente von sich. Band 19 ist der wohl emotionalste Band der ganzen Reihe. Verdient, denn es hat mich zum lächeln gebracht, mich zu einem ungläubigen Glubschaugenfisch gemacht, weil ich minutenlang ein und die selbe Zeichnung anschauen musste und es hat mich glücklich und traurig zu gleich gemacht. Die Story hatte im Laufe der Bände soviele Handlungswechsel und Spannungsbögen, dass es schwer war, sich das Ende von Vampire Knight vorstellen zu können, aber Hino hat mich wirklich umgewalzt und geplättet! Es war wunderschön in seiner Traurigkeit und der Offenbarung - einfach perfekt. Wenn ich aber ehrlich bin, war mein erster Gedanke nach der letzten Seite: Das kann doch jetzt nicht alles nur so zusammengefasst sein. Ich hatte auf Zeichnungen gehofft, die manche Wege zeigen würden, aber die gab es leider nicht. Ich habe die letzten Seiten erneut mehrfach hintereinander gelesen und dann habe ich es verstanden: So musste es sein. So ist es gut. So ist es perfekt. Hino hat immer bewiesen, dass die tiefgründigen Gefühle zwischen den Zeilen zu lesen sind. Dass man manchmal mehrere Dinge in einer Zeichnung sehen kann und das es nicht immer eine Erklärung in Schriftform geben muss, weil die Bilder für sich sprechen. Fakt ist: Ich werde Yuki und Zero vermissen und auch Kaname, den ich noch nie so sehr faszinierend fand, wie in diesem packenden, schonungslosen und gefühlsgeballten Finale! ♥  Statt 5,95 € für die normale Ausgabe zahlt man für die limitierte Sonderausgabe 9,95 € und ich habe den Spaß einfach mal mitgemacht, weil die Reihe sofort zu meinen Lieblingen befördert wurde. Ich wollte alles sehen, aufsaugen und genießen und für dieses 40-seitige farbige Extra hat es sich definitiv gelohnt! 

    Mehr