Matsuri Hino Vampire Knight, Band 5

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(9)
(6)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Vampire Knight, Band 5“ von Matsuri Hino

Die Cross Academy wurde gegründet, um zu beweisen, dass Menschen und Vampire in friedlicher Koexistenz leben können. Doch seitdem die "Night Class" eine neue Mitschülerin hat, scheint vor allem unter den Vampiren alles andere als Frieden zu herrschen! Nach einem grauenvollen Mord und dem plötzlichen Erscheinen eines Mannes, der Zero zum Verwechseln ähnlich sieht, droht die Situation an der Academy endgültig zu eskalieren...

Genial! Ich liebe den Manga einfach! Einer meiner TOP 10 Lieblingsmangas!

— xlxn
xlxn
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Meine Meinung

    Vampire Knight, Band 5
    Blutmaedchen

    Blutmaedchen

    07. February 2015 um 08:01

    Matsuri Hino's Vampire Knight Mangas bestehen aus neunzehn Bänden insgesamt. Ich habe jetzt fünf gelesen und die Flamme meiner Begeisterung will und will einfach nicht erlöschen. ♥ Alles begann mit der Einführung in eine Geschichte, wo Menschen und Vampire (die eine Seite unwissentlich) nebeneinander zur Schule gehen und leben. Die Cross Academy spaltet sich in "Day Class" für die Menschen und die "Night Class" für die Vampire, die sich nur Abends beim Wechsel begegnen.  Die Guardians Yuki und Zero sind dafür zuständig, dass keiner aus der Day Class den Vampiren zu nahe kommt, was allerdings immer schwieriger wird, denn Zero wurde längst von seiner Vergangenheit eingeholt und mit der Mörderin seiner Familie konfrontiert, die aus ihm ein Monster gemacht hat.  Yuki würde nichts unversucht lassen um ihren besten Freund zu retten - was der letzte Band eindrucksvoll bewiesen hat.  Im vierten Manga wurden dem Leser außerdem jede Menge neue Details eröffnet, die für Gänsehautmomente gesorgt, und die Handlung sehr weit offen gelassen haben.  Ich bin wirklich beeindruckt, was Hino aus dieser Geschichte macht. Zero, dessen Lebenssinn darin bestand Rache zu nehmen, wird durch Kaname's eingreifen emotional weit zurückgesetzt. Wofür lebt er noch und was ist seine Daseinsberechtigung?  Nach allem was Zero im letzten Band erfahren hat, hätte ich jedoch damit gerechnet, dass er angeknackster ist und unberechenbarer. Aber so ganz scheint ihn der noch lebende Verwandtsschaftsteil nicht aus der Bahn zu werfen - reichlich unrealistisch :x  Die Handlung dreht sich nicht mehr nur noch um ihn, sondern lässt auch andere Vampire hinein, die sehr unterschiedlich sind und die Blickrichtung verzerren. Welchen Sinn haben ihre Handlungen? Was verbirgt sich hinter den Absichten? Besonders verrückt macht mich Kaname, den ich endgültig nicht mehr einschätzen kann.  Diese Geschichte wechselt sich rasant mit altes Geheimnis aufdecken und neues Geheimnis hüten, ab, dass es mir manchmal schwer fiel den abrupten Handlungsänderungen zu folgen, aber meine Begeisterung lässt sich trotzdem nicht dämpfen.  Ich kann es kaum erwarten die Fortsetzung in die Finger zu kriegen. 

    Mehr