Matt Beynon Rees

(83)

Lovelybooks Bewertung

  • 117 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 4 Leser
  • 26 Rezensionen
(23)
(39)
(15)
(2)
(4)

Lebenslauf von Matt Beynon Rees

Matt Beynon Rees wurde 1967 in Newport, Wales geboren. Bekannt wurde er als Journalist und Schriftsteller. Er spricht u. A. Arabisch und Hebräisch und lebt mit seiner Familie in Jerusalem. Rees studierte Englische Literatur an der University of Oxford und Journalismus an der University of Maryland, College Park. Nach seinem Studium lebte Rees fünf Jahre lang in New York und zog 1996 nach Jerusalem. Dort schrieb er für The Scotsman und Newsweek. Vier Jahre später begann er für sechs Jahre das Jerusalemer Büro des Times-Magazins zu leiten, für welches er immer noch schreibt. 2008 erschien Rees erster Roman.

Bekannteste Bücher

Mit Blut signiert

Bei diesen Partnern bestellen:

Mozarts letzte Arie

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Attentäter von Brooklyn

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tote von Nablus

Bei diesen Partnern bestellen:

Ein Grab in Gaza

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Verräter von Bethlehem

Bei diesen Partnern bestellen:

A Name in Blood

Bei diesen Partnern bestellen:

Collaborator of Bethlehem

Bei diesen Partnern bestellen:

Grave in Gaza

Bei diesen Partnern bestellen:

THE BETHLEHEM MURDERS

Bei diesen Partnern bestellen:

Una tumba en Gaza/ A Grave in Gaza

Bei diesen Partnern bestellen:

Samaritan's Secret

Bei diesen Partnern bestellen:

The Fourth Assassin

Bei diesen Partnern bestellen:

A Grave in Gaza

Bei diesen Partnern bestellen:

Cain's Field

Bei diesen Partnern bestellen:

The Collaborator of Bethlehem

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Krimi als gute Verpackung

    Ein Grab in Gaza
    Hamburgerin

    Hamburgerin

    20. December 2016 um 18:33 Rezension zu "Ein Grab in Gaza" von Matt Beynon Rees

    Ich bin ja bekennender Omar Youssef Fan. Ohne diesen liebenswerten Lehrer, der trotz der Plagen seines fortschreitenden Alters an das Gute glauben will und tapfer dafür kämpft - ja ohne ihn wäre "Ein Grab in Gaza" nur ein weiteres Dokument der Hoffnungslosigkeit in einer ewig gebeutelten Region. Dennoch, mir gefällt die Art, wie der Gaza Streifen schonungslos beschrieben wird, mit allem, was dazu gehört. Wer mal dort war, erkennt, wie authentisch das ganze, verrückte Mosaik aus Gewalt, wirrer Politik, Korruption und humanitären ...

    Mehr
  • Palästina handlich verpackt

    Der Tote von Nablus
    Hamburgerin

    Hamburgerin

    20. December 2016 um 18:00 Rezension zu "Der Tote von Nablus" von Matt Beynon Rees

    Matt Beynon Rees bringt uns den Nah-Ost-Konflikt auf's Sofa. Sicher kein gewöhnlicher Schauplatz, aber der Mann kennt sich da aus und das merkt man auch. Historische und aktuelle Zustände nehmen in dem geschickt arrangierten Setting zwar eine Nebenrolle ein, basteln aber während des Lesens ein gutes Gesamtbild des Alltags in Westbank. Für so manchen Leser vielleicht zu nah an der Realität, aber ich mag das. Der Kriminalfall um die Gemeinde der Samaritaner in Nablus im Konflikt mit Fatah und Hamas war durchaus spannend, aber hier ...

    Mehr
  • Matt Beynon Rees: Der Verräter von Bethlehem

    Der Verräter von Bethlehem
    seoirse_siuineir

    seoirse_siuineir

    03. July 2016 um 22:59 Rezension zu "Der Verräter von Bethlehem" von Matt Beynon Rees

    Klappentext:Omar Jussuf arbeitet als Geschichtslehrer für Muslime und Christen in einem Flüchtlingscamp in Bethlehem. Er ist ein bescheidener, wenn auch streitbarer Idealist. Als sein Lieblingsschüler Saba, ein Christ, an einem Attentat an einem führenden palästinensischen Widerstandskämpfer beteiligt gewesen sein soll und keiner an der Wahrheit interessiert ist, ist Omar es sich selbst und Saba schuldig, den wahren Verräter von Bethlehem zu finden. Habe dieses Buch von meinen Eltern (beide über 70) empfohlen bekommen und war ...

    Mehr
  • Klassik á la Mozart

    Mozarts letzte Arie
    Krimifee86

    Krimifee86

    21. June 2016 um 14:42 Rezension zu "Mozarts letzte Arie" von Matt Beynon Rees

    Klappentext: Wien 1791. Ist Mozart, gerade mal 35 Jahre alt, wirklich an »hitzigem Frieselfieber« gestorben, wie offiziell diagnostiziert? Oder wurde er vergiftet, wie er selbst vermutet hat? Beherzt geht Mozarts Schwester Nannerl den düsteren Verstrickungen nach, die seinen Tod verschuldet haben könnten. Eine erste Spur führt zu den Freimaurern und zu Mozarts letzter Oper, der ›Zauberflöte‹. Enthält sie den Schlüssel zum Geheimnis um seinen Tod? Konfrontiert mit Komplotten österreichischer und preußischer Geheimdienste gerät ...

    Mehr
  • Spannend und schön

    Mozarts letzte Arie
    Annabel

    Annabel

    02. May 2016 um 17:41 Rezension zu "Mozarts letzte Arie" von Matt Beynon Rees

    Mit einem atmosphärischen und zarten Schreibstil entführt Matt Beynon Rees in das Wien von 1791, wo Nannerl (Mozarts Schwester) sich in ein gefährliches Spiel der Freimaurer einmischt um herauszufinden, warum ihr Bruder wirklich gestorben ist.Nannerl, im Buch meist „Madame de Mozart“ genannt, ist eine interessante Figur. Sie ist fröhlich und sanftmütig, aber auch stark und energisch. Außerdem hat sie einige Fehler an sich, deren sie sich durchaus bewusst ist. Ihr Gedankenspiel zeigt immer wieder, dass sie mit sich nicht im Reinen ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Das Bücherhaus
    ChattysBuecherblog

    ChattysBuecherblog

    zu Buchtitel "Das Bücherhaus" von Tom Burger

    Keine Leserunde!!! SUB-Abbau und/oder Verlags-Challenge 2016 Ich habe mich entschlossen im Jahr 2016 eine ganz besondere Challenge durchzuführen. Da meine bevorzugten Genre regionale Krimis und historische Romane sind, finde ich beim Gmeiner Verlag immer etwas (sehr zum Leidwesen meines SUB) Um dem etwas entgegen zu wirken, werde ich ab 2016 meine eigene Challenge veranstalten. Wie soll das Ganze ablaufen? Ich beginne ab KW 1/2016 wöchentlich ein Buch zu lesen, dass zum jeweiligen, ausgelosten,  Thema passt. Wer möchte, darf sich ...

    Mehr
    • 393
  • Wie eine musikalische Komposition...

    Mozarts letzte Arie
    LadyFelidae

    LadyFelidae

    09. December 2015 um 16:10 Rezension zu "Mozarts letzte Arie" von Matt Beynon Rees

    ... die ihre Höhen wie Tiefen hat. Der Autor hat versucht, einer historischen Geschichte den Touch einer Kriminalgeschichte zu verleihen, was ihm auch ganz gut gelungen ist. Passagen historischer Hintergründe wechselten sich mit spannenden Ermittlungen von Mozarts Schwester Nannerl ab. Neben sehr emotionalen Beschreibungen der Anteilnahme und der Empfindungen beim Erklingen der Kompositionen von Mozart, wurde die Geschichte mit etwas Herzschmerz, der Beziehung der verheirateten Nannerl zum Baron von Swieten, gewürzt.  Alles in ...

    Mehr
  • Omar Jussuf ermittelt zum dritten Mal

    Der Tote von Nablus
    odenwaldcollies

    odenwaldcollies

    21. August 2013 um 12:49 Rezension zu "Der Tote von Nablus" von Matt Beynon Rees

    Der Geschichtslehrer Omar Jussuf befindet sich mit seiner Familie wegen der Hochzeit seines Freundes und Polizisten Sami in Nablus, als Sami in das samaritanische Dorf gerufen wird, da dort eine wertvolle Schriftrolle gestohlen wurde. Als Historiker begleitet Jussuf seinen Freund in das Dorf. Dort angekommen, erfahren sie, daß die Schriftrolle wieder aufgetaucht ist - und werden Zeuge, als die Leiche eines jungen Mannes im Dorf gefunden wird. Es stellt sich heraus, daß der Tote der frühere Finanzberater des verstorbenen Jassir ...

    Mehr
  • Die Kälte der Weltstadt

    Der Attentäter von Brooklyn
    walli007

    walli007

    06. May 2013 um 09:41 Rezension zu "Der Attentäter von Brooklyn: Omar Jussufs vierter Fall" von Matt Beynon Rees

    In seinem vierten Fall verschlägt es Omar Jussuf nach New York. Im Rahmen einer UNO Konferenz soll er eine Rede über die Lage in dem palästinensischen Lager halten, in dem er den Kindern Unterricht erteilt. Obwohl es winterlich kalt ist und New York sich von einer etwas unwirtlichen Seite zeit, hat Omar Jussuf die Gelegenheit recht gerne wahrgenommen, gibt sie ihm die Möglichkeit, seinen Sohn Ala zu besuchen, der schon eine Weile in New York lebt. Gleich nach der Ankunft will Omar Jussuf seinen Sohn überraschen und sucht dessen ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Kill Decision" von Daniel Suarez

    Kill Decision
    litschi

    litschi

    zu Buchtitel "Kill Decision" von Daniel Suarez

    Nervenkitzel, Action und Science Fiction auf höchstem Niveau: Dafür ist der Autor Daniel Suarez bekannt. Sein neuer Cyberthriller "Kill Decision", handelt von Killermaschinen, die unsere Welt radikal verändern werden. Das Buch ist näher an der Wirklichkeit, als man vielleicht annimmt, denn als gelernter Computerspezialisit kennt Suarez die Möglichkeiten, aber auch Risiken der weltweiten Vernetzung und Digitalisierung.  Mehr zum Buch: Sie leben nicht. Aber sie töten. Blutiger Drohnenangriff auf eine Pilgerstätte im Irak. Ein ...

    Mehr
    • 265
  • weitere