Matt Dunn Die Schnapsidee

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schnapsidee“ von Matt Dunn

Will Jackson ist überzeugter Single. Doch kurz vor seinem 31. Geburtstag beschließt er, endlich Vater zu werden. Einziger Haken: Zum Kinderkriegen braucht man eine Frau, und die ist nicht in Sicht. Er stürzt sich in das Abenteuer, eine Mutter für sein Kind zu finden, aber die großen Gefühle will er dabei eigentlich umgehen ...

Stöbern in Romane

Die Schlange von Essex

statt intelligenter wissenschaftlicher Diskussion überwiegt zunehmend die Liebesgeschichte, die sehr blumige Sprache wirkt verwässert alles

mrs-lucky

Ein irischer Dorfpolizist

Liebenswerte Protagonisten! Hat mir sehr gut gefallen!

Mira20

Der Vater, der vom Himmel fiel

Zeitverschwendung. Schade drum. Lieber seinen Erstling lesen, der "irvingesque" daherkommt.

thursdaynext

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Schöne Geschichte, allerdings mit einigen Längen und einem überzogenen viel zu schnellen Ende

dartmaus

Die Lichter von Paris

Zwei Frauen, zwei Zeiten, zwei vorherbestimmte Leben. Und beide Frauen schaffen es, auszubrechen und sich freizuschwimmen.

johanna21

Schwimmen

Ein gefühlvolles, aber auch sehr melancholisches Buch, welches mich auch nach dem Lesen beschäftigt und nicht so recht loslassen will

Curin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • begrenzt lustig

    Die Schnapsidee

    sanrafael

    29. July 2014 um 09:29

    Als Will Jackson seinem Freund Tom und dessen Ehefrau Barbara beim wöchentlichen Sonntagsessen von seinem Kinderwunsch erzählt, müssen beiden nur grinsen. „Ich fasse es nicht. Er hat Zeugungspanik.“ Tom witzelt: „Warum denn plötzlich die große Eile? Oder leidest Du an einer unheilbaren Krankheit, von der du uns bisher noch nichts erzählt hast?“ Doch Will ist fest entschlossen Vater zu werden und lässt nichts unversucht. Als erstes meldet er sich bei Friends Reunited an, um rauszufinden was aus den Mädchen, die er in der Schule kannte, geworden ist (evtl. potenzielle Mütter für seine Kinder…). Danach loggt er sich in einer Online-Dating-Plattform ein. Währenddessen versucht Tom ihm klarzumachen, dass ein Kind auch Nachteile hat: „Ich glaube, du hast nicht die geringste Vorstellung, wie sich ein Kind auf die Gestaltung deines Sexlebens auswirkt.“ Auch auf die Frage ob er überhaupt zeugungsfähig ist, ist Will nicht vorbereitet. „Die letzten fünfzehn Jahre bin ich völlig selbstverständlich davon ausgegangen, dass mein Körper einen Babyerzeugungscocktail produziert, der so potent ist, dass seine Empfängerinnen vor der natürlichen Weitergabe durch industriell hergestellte Gummihäutchen geschützt werden müssen.“ Woraufhin er eine Woche später in eine Klinik geht, um sein Sperma testen zu lassen.   Danach nimmt der Leser teil an, gescheiterten Dating-Versuchen, missglückten Wiedersehen mit alten Schulfreundinnen und hoffnungslosen Verkupplungsversuchen seitens seiner Freunde. Was sich auf dem Cover lustig anhört, triftet leider ziemlich schnell sehr flach ab. So bietet sich Will auch auf Ebay als Erzeuger an und tritt – nachdem die Medien auf ihn aufmerksam geworden sind – im Frühstücksfernsehen auf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks