Matt Haig

 4.2 Sterne bei 2.032 Bewertungen
Autor von Ich und die Menschen, Wie man die Zeit anhält und weiteren Büchern.
Autorenbild von Matt Haig (© Justin Slee)

Lebenslauf von Matt Haig

Philosophische Betrachtungen der Menschheit: Der britische Autor Matt Haig erlangte mit seinen Kinder- und Jugendbüchern und mit spekulativer Fiktion Bekanntheit, unter anderem mit seinem 2013 veröffentlichten Bestseller „The Humans“, der in Deutschland 2015 unter dem Titel „Die Menschen von A bis Z“ erschien. Der 1975 in Sheffield geborene Matt Haig studierte an der Universität von Hull Englisch und Geschichte. 2004 kam sein Romandebüt „The Last Family in England“ („Für immer, euer Prince“, 2007) auf den Markt, in dem er Shakespeare‘s Henry IV, Teil 1, mit Hunden als Hauptfiguren nacherzählte. Zwei Jahre später folgte mit „The Dead Fathers Club“ eine Nacherzählung von Hamlet aus der Sicht eines elfjährigen Kindes, das den Tod seines Vaters zu verarbeiten versucht. Nach weiteren Jugendbüchern gelang Matt Haig mit „The Humans“ der endgültige Durchbruch als Autor für Erwachsene. Darin schildert ein außerirdischer Ich-Erzähler seine kuriosen Erfahrungen mit der Menschheit auf dem Planeten Erde. Das 2015 veröffentlichte Sachbuch „Reasons to Stay Alive“ blieb 46 Wochen lang unter den Top Ten der britischen Bestseller-Liste und erschien 2016 in Deutschland unter dem Titel „Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben“. 2017 folgte „How To Stop Time“ über einen scheinbar 40-jährigen, aber in Wahrheit 400 Jahre alten Mann.

Alle Bücher von Matt Haig

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich und die Menschen (ISBN:9783423216043)

Ich und die Menschen

 (651)
Erschienen am 21.08.2015
Cover des Buches Wie man die Zeit anhält (ISBN:9783423281676)

Wie man die Zeit anhält

 (271)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Die Radleys (ISBN:9783499255274)

Die Radleys

 (261)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben (ISBN:9783423280716)

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

 (198)
Erschienen am 18.03.2016
Cover des Buches Ein Junge namens Weihnacht (ISBN:9783423280884)

Ein Junge namens Weihnacht

 (82)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Echo Boy (ISBN:9783423717120)

Echo Boy

 (82)
Erschienen am 09.12.2016
Cover des Buches Das Mädchen, das Weihnachten rettete (ISBN:9783423281287)

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

 (48)
Erschienen am 13.10.2017
Cover des Buches Ich und der Weihnachtsmann (ISBN:9783423289658)

Ich und der Weihnachtsmann

 (22)
Erschienen am 21.09.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matt Haig

Neu

Rezension zu "Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten" von Matt Haig

Das Buch regt zum Nachdenken an!
booksoulvor 11 Tagen

Das war mein erstes Buch von Matt Haig. Ich habe es ganz spontan aus der Buchhandlung in meiner Nähe mitgenommen, ohne jegliche Erwartungen daran. Dabei habe ich mir nicht einmal den Klappentext wirklich durchgelesen. Der Titel "Mach mal halblang - Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten" konnte mich vollends überzeugen. Und so ging es mir glücklicherweise auch mit dem Buch! 
Matt Haig hat einen unglaublich humorvollen und mitreißenden Schreibstil. Er schreibt meistens in der Ich-Perspektive und bindet den Leser mit dem Pronomen "uns" immer wieder ein. Dadurch hat man als Leser das Gefühl, verstanden und direkt angesprochen zu werden. 
Die Kapitel in dem Buch sind sehr kurz, was mir persönlich richtig gut gefallen hat. Das Beste daran war, dass jedes Kapitel ein anderen Aspekt angesprochen hat, in jedem Kapitel wurde ein anderer Schreibstil und -form verwendet und jedes Kapitel hatte eine ganz andere und wichtige Intention. Manchmal beinhaltete ein Kapitel sogar nur einen kurzen und prägnanten Satz. 

"Anleitung zum Glücklichsein 

1. Vergleiche dich nicht mit anderen.

2. Vergleiche dich nicht mit anderen.

3. Vergleiche dich nicht mit anderen.

..." (S. 121)

Matt Haig hat sich dabei zur Aufgabe gemacht, solche schlichten Sätze als Mantras in die Köpfe der Leser zu pflanzen, denn genau das ist nämlich die Anleitung zum Glücklichsein. Er hat die Verbindung zum Menschsein und die ständige Sucht am Smartphone beziehungsweise im Social Media Netzwerk aktiv zu sein, unglaublich gut verbunden und humorvoll dargestellt. Dabei hat er immer wieder Beispiele aus seinem eigenen Leben und Dinge, die ihm geholfen haben, mit sich selbst und dem Planeten klar zu kommen, geteilt. Darunter war zum Beispiel seine Liste mit Dingen, die er im Internet nicht mehr tun sollte (Vgl. S. 103), oder ein Telefongespräch mit seiner Oma, als Beispiel dafür, dass das Internet uns weniger zuhören lässt (Vgl. 84). Man konnte unzählige Male Einblicke in sein privates Leben erhuschen und daraus viel für sein eigenes Leben und Verhalten mitnehmen. Unter den meisten größeren Kapiteln stand ein Zitat von einer Berühmtheit oder einem bekannten Buch, das zum jeweiligen Thema des Kapitels gepasst hat. Mein Liebstes war dabei:

"Wenn wir alles wollen, dann vielleicht deshalb, weil wir gefährlich nah daran sind, nichts mehr zu wollen."
Sylvia Plath
(S. 233)

Er selbst hat mit verschiedenen Schwierigkeiten und Problemen zu kämpfen, die er im Buch immer mal wieder erwähnt und davor warnt. Diese Themen spiegeln sich alle ebenfalls im Buch wieder, darunter zum Beispiel Sucht, Angstzustände, Depressionen, Selbstmordgedanken etc. Jedoch muss ich sagen, dass es teilweise unklar war, was genau seine privaten Probleme waren, die er in dem Buch beschriebt. Er führte immer wieder Verweise zu seinem Buch "Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben" ein. Für diejenigen, die dieses Buch jedoch noch nicht gelesen haben (dazu zähle ich ebenfalls), kann es durchaus manchmal schwer fallen, dem Buch zu folgen. Ich wusste beispielsweise nie so genau, welche Angststörungen er hatte, woher sie kamen, wie man sie loswerden kann. Da kann ich jeden empfehlen, vorher das erwähnte Buch von ihm zu lesen. Und dennoch hat es mir unglaublich Spaß gemacht dieses Buch zu lesen und ich konnte sehr viel für mein eigenes Leben mitnehmen. 
Insgesamt kann ich das Buch wirklich jedem ans Herz legen, der sich einmal von dem stressigen Alltag und unserem nervösen Planeten erholen will, der erkennen möchte, welches Einfluss zu viel Arbeit, unser Smartphone oder die Socialen Netzwerke auf uns, unser Leben und unsere sozialen Beziehungen haben. Ganz besonders empfehle ich es Lesern, die Probleme mit Sucht, Depressionen und Angststörungen haben. Da kann ich euch eigentlich jedes Buch von Matt Haig empfehlen, ohne sie gelesen zu haben, da er selbst damit zu kämpfen hatte und hat! Dieses Buch hat mich in jeglicher Hinsicht zum Nachdenken gebracht und bringt es immer noch! Definitiv ein Buch, welches aus meinem Bücherregal nicht mehr wegzudenken ist.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten" von Matt Haig

eins meiner lieblingsbücher
chloelennevor 14 Tagen

Wenn jemand von Depressionen und Angstzuständen Ahnung hat und darüber schreibt. Dir eine Stimme gibt für die Gefühle, die du nicht in Worte fassen kannst. Das macht Matt Haig. In diesem Buch geht es um all das, was zur Zeit auf unserer Welt so los ist.
Like und Follower Geilheit, die an sich doch überhaupt keinen Sinn macht. Konsumwahn. Panikattacken in Supermärkten...
Ach ich fand das Buch toll.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Wie man die Zeit anhält" von Matt Haig

Ich bin zwiegespalten!
DustBunnyvor 19 Tagen

Die Erfahrungen des Protagonisten sind sehr interessant und die Art wie darüber geschrieben wird sehr tiefschürfend und poetisch.
Es werden verschiedene, sehr relevante, Themen angesprochen - auf eine sehr kluge, ehrliche sowie anregende Art.
Leider fand ich die Handlung und das Schicksal des Protagonisten nicht sonderlich mitreißend, irgendwie wurde das zur Nebensache...

Kommentieren0
14
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Kann Liebe die Zeit besiegen?

»Die Liebe zu den Menschen ist tabu. Verstehen Sie mich? Gehen Sie keine Bindung zu anderen Menschen ein und empfinden sie so wenig wie möglich für die, die Ihnen begegnen. Denn sonst verlieren Sie langsam, aber sicher den Verstand…«

Tom Hazard ist kein gewöhnlicher Mann. Er ist 400 Jahre alt – auch wenn er aussieht wie 40. Um dieses Geheimnis zu verbergen, darf er um keinen Preis tiefere Bindungen zu anderen eingehen, geschweige denn, sich verlieben.  Doch ein einziges Mal hat er diesen fatalen Fehler begangen. Die Konsequenzen verfolgen ihn bis heute...

Entdeckt eine außergewöhnliche Geschichte voller Geheimnisse, Liebe und Hoffnung! Gemeinsam mit dtv suchen wir 25 interessierte Leser für unsere Leserunde zu "Wie man die Zeit anhält" von Matt Haig.  

Mehr zum Inhalt 
Keiner lehrt Geschichte so lebendig wie er ‒ und das hat einen guten Grund: Tom Hazard, Geschichtslehrer und verschrobener Einzelgänger, sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, die Literaten und Jazzmusiker der Roaring Twenties in Paris erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn die Nähe zu anderen Menschen wäre höchst gefährlich gewesen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.


Mehr zum Autor
Philosophische Betrachtungen der Menschheit: Der britische Autor Matt Haig erlangte mit seinen Kinder- und Jugendbüchern und mit spekulativer Fiktion Bekanntheit, unter anderem mit seinem 2013 veröffentlichten Bestseller "The Humans", der in Deutschland 2015 unter dem Titel "Die Menschen von A bis Z" erschien. Der 1975 in Sheffield geborene Matt Haig studierte an der Universität von Hull Englisch und Geschichte.  Der Autor hat bereits eine Reihe von Romanen und Kinderbüchern veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet und in über 30 Sprachen übersetzt wurden.


Gemeinsam mit dtv vergeben wir 25 Exemplare von "Wie man die Zeit anhält"! Was müsst ihr tun, um bei dieser Leserunde dabei zu sein? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wenn ihr durch die Zeit reisen könntet, in welcher Epoche würdet ihr am liebsten leben und warum?





Zur Leserunde
Heute in einem Monat ist Weihnachten - und deshalb starten wir heute mit gleich drei weihnachtlichen Hör-Runden zur Vorbereitung auf´s große Fest!

Hier findet Ihr die Runde zu Matt Haigs wunderbarem neuen Weihnachtstitel "Das Mädchen, das Weihnachten rettete", gelesen von Rufus Beck! Mit dieser Geschichte kommt Ihr so richtig in Weihnachtsstimmung...

Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

 Hier geht´s zur Hörprobe:

###SOUNDCLOUD-ID:360305162###

Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter alle Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher (vielen Dank an dtv!)

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

Ist Weihnachten bei Euch irgendwann schon einmal (beinahe) ins Wasser gefallen? Was war bisher Eure größte Weihnachtskatastrophe und wie konntet Ihr sie "retten" (oder auch nicht) ;)?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 30.11.2017 . Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 01.12.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.


Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

Letzter Beitrag von  Kadyvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Get to know Father Christmas!

Who is Father Christmas? Where did he come from and who is the boy behind the man we all impatiently wait for every year?

With A Boy Called Christmas Matt Haig shows us that nothing is quite impossible and introduces us to a good-hearted and loving boy who might just be the personification of Christmas. Accompany Nikolas on his adventure through the snow and enjoy this heart-warming, funny tale in the final Let's Read in English discussion this year.

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year! 

More about the book 
You are about to read the true story of Father Christmas. It is a story that proves that nothing is impossible. A Boy Called Christmas is a tale of adventure, snow, kidnapping, elves, more snow, and a boy called Nikolas, who isn't afraid to believe in magic. From the winner of The Smarties Book Prize and the Blue Peter Book Award. With illustrations by Chris Mould. 

More about the author
Matt Haig was born in Sheffield and grew up in Spain and Great Britain. He worked as a journalist for many well-known newspapers like The Guardian, The Sunday Times or The Independent. His first novel came out in 2004. Since then he has published a number of novels for adults and children.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in December with you! 

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with. 

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Matt Haig im Netz:

Community-Statistik

in 2.932 Bibliotheken

auf 1.000 Wunschlisten

von 72 Lesern aktuell gelesen

von 25 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks