Matt Haig

 4.2 Sterne bei 1.901 Bewertungen
Autor von Ich und die Menschen, Die Radleys und weiteren Büchern.
Matt Haig

Lebenslauf von Matt Haig

Philosophische Betrachtungen der Menschheit: Der britische Autor Matt Haig erlangte mit seinen Kinder- und Jugendbüchern und mit spekulativer Fiktion Bekanntheit, unter anderem mit seinem 2013 veröffentlichten Bestseller „The Humans“, der in Deutschland 2015 unter dem Titel „Die Menschen von A bis Z“ erschien. Der 1975 in Sheffield geborene Matt Haig studierte an der Universität von Hull Englisch und Geschichte. 2004 kam sein Romandebüt „The Last Family in England“ („Für immer, euer Prince“, 2007) auf den Markt, in dem er Shakespeare‘s Henry IV, Teil 1, mit Hunden als Hauptfiguren nacherzählte. Zwei Jahre später folgte mit „The Dead Fathers Club“ eine Nacherzählung von Hamlet aus der Sicht eines elfjährigen Kindes, das den Tod seines Vaters zu verarbeiten versucht. Nach weiteren Jugendbüchern gelang Matt Haig mit „The Humans“ der endgültige Durchbruch als Autor für Erwachsene. Darin schildert ein außerirdischer Ich-Erzähler seine kuriosen Erfahrungen mit der Menschheit auf dem Planeten Erde. Das 2015 veröffentlichte Sachbuch „Reasons to Stay Alive“ blieb 46 Wochen lang unter den Top Ten der britischen Bestseller-Liste und erschien 2016 in Deutschland unter dem Titel „Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben“. 2017 folgte „How To Stop Time“ über einen scheinbar 40-jährigen, aber in Wahrheit 400 Jahre alten Mann.

Neue Bücher

Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten

Erscheint am 22.03.2019 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten

Erscheint am 01.04.2019 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten

Erscheint am 01.04.2019 als Hörbuch bei Der Hörverlag.

Alle Bücher von Matt Haig

Sortieren:
Buchformat:
Ich und die Menschen

Ich und die Menschen

 (632)
Erschienen am 21.08.2015
Wie man die Zeit anhält

Wie man die Zeit anhält

 (232)
Erschienen am 20.04.2018
Die Radleys

Die Radleys

 (258)
Erschienen am 01.03.2012
Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

 (188)
Erschienen am 18.03.2016
Ein Junge namens Weihnacht

Ein Junge namens Weihnacht

 (80)
Erschienen am 14.10.2016
Echo Boy

Echo Boy

 (80)
Erschienen am 09.12.2016
Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

 (48)
Erschienen am 13.10.2017
Ich und der Weihnachtsmann

Ich und der Weihnachtsmann

 (22)
Erschienen am 21.09.2018

Neue Rezensionen zu Matt Haig

Neu

Rezension zu "Wie man die Zeit anhält" von Matt Haig

Philosophisch
Yolandevor 14 Stunden

Matt Haig wurde am 3. Juli 1975 in Sheffield/England geboren. Er studierte Englisch und Geschichte an der University of Hull. 1999 wurde bei ihm eine klinische Depression diagnostiziert und er trug sich mit Selbstmordgedanken. Sein Buch (Reasons to Stay Alive) über diese Zeit sowie über den Weg zurück ins Leben wurde von Kritikern, Patienten und Fachleuten sehr gelobt.

Haig schreibt Romane und Sachbücher für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Dabei hält er sich oft an das phantastische Genre. Seine Werke wurden bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet.
Matt Haig lebt mit seiner Familie in Brighton.
(Quelle: Wikipedia)

Inhalt (Klappentext):
Tom Hazard ist Geschichtslehrer, ein zurückhaltender Mann, der auf soziale Kontakte keinen Wert legt. Allgemein hält man ihn für einen verschrobenen Einzelgänger. Doch er hat ein Geheimnis. Er sieht aus wie vierzig, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Capitain Cook in die Südsee, die Literaten und Jazzmusiker im Paris der zwanziger Jahre erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn niemand durfte von seinem Geheimnis wissen. Und das einzige Mal, dass er eine große Liebe erlebte, endete in Schmerz und Bitterkeit. Doch jetzt lernt er Camille kennen, die Französischlehrerin an seiner neuen Schule. Während er ihr allmählich näherkommt, verändert sich für ihn alles. Kann Liebe die Zeit besiegen?

Die Idee dieses Buches ist wirklich originell. Kein Zeitreisender, der sich durch Zeitsprünge in andere Epochen versetzen kann, sondern ein Mensch, der durch eine körperliche Anomalie viel, viel langsamer altert als der Rest der Menschheit. Dadurch "durchreist" und erlebt der Protagonist die Zeiten und es bringt erhebliche Probleme mit sich. Die Thematisierung dieser Schwierigkeiten finde ich sehr gelungen. Wie kann man Beziehungen aufbauen, wenn klar ist, dass man den Partner lange überlebt. Wie kann man den ständigen Verlust verkraften und muss man seine Besonderheit vor der Umwelt verbergen? Diese philosophischen Überlegungen haben mir sehr gut gefallen und meinen Geist sehr angeregt. Der Hauptprotagonist Tom ist sympathisch und man kann seine Gedankengänge gut nachvollziehen. Dadurch kommt man ihm sehr nahe. 
Die Geschichte spielt in der Gegenwart. In Rückblenden werden die Ereignisse aus den früheren Jahren und Jahrhunderten auf spannende Art und Weise erzählt.

Fazit: Eine zu Herzen gehende Geschichte, die aber nicht kitschig ist und mich sehr berührt hat.

Kommentare: 1
1
Teilen

Rezension zu "Echo Boy" von Matt Haig

Toller Weltenbau, wunderschöne Sprache, vorhersehbare Handlung.
pattyliestvor einem Tag

INHALT
Die Zukunft ist bestimmt von modernster Technik. Roboter in menschlicher Gestalt, sogenannte Echos, vereinfachen den Menschen ihren Alltag sowohl auf der Erde, als auch besonders auf dem Mond. Doch eines Tages scheint diese perfekte Technik Fehler aufzuweisen. Audreys Eltern werden von einer Echo getötet und ihr gelingt es nur knapp zu entkommen. In ihrer Panik flieht sie zu ihrem Onkel, der allerdings als größter Echoproduzent eine Vielzahl an Echos zu Hause hat, die Audrey Angst machen. Einer dieser Echos ist Daniel, der Gefühle für Audrey zu haben scheint, aber ein Echo mit Gefühlen scheint völlig absurd.

"Man muss sich dafür entscheiden, die Gegenwart zu akzeptieren." ~ S. 111

MEINUNG
Matt Haig ist ein großartiger Autor. Das hat er in der Vergangenheit bereits bewiesen und auch sein erster Jugendroman bestätigt dies wieder. Seine Art zu schreiben hat mich selbst über  inhaltliche Mängel hinwegsehen lassen, welche ich gleich noch ansprechen werde. Man fällt direkt in die futuristische Welt, denn der Leser wird von Audrey langsam in die Geschichte eingeführt. Sie erzählt stellvertretend über ihren Alltag und wie besonders Technik diesen erleichtert, aber auch die  Sorgen, die dieser Fortschritt mit sich bringt. Durch ein ausgeklügeltes Schienensystem kann man in nur wenigen Minuten zwischen den Kontinenten reisen, Gefühle können durch neuronale Pads unterdrückt werden, und Roboter sind mittlerweile kaum noch als solche zu erkennen und die  Maschinen werden immer menschlicher. Der einzige Unterschied? Die Echos sind perfekt und besser als Menschen in vielen Dingen; Gefühle haben sie jedoch nicht. Zumindest bisher. Eine Entwicklung scheint einzutreten und Gefühle oder der Drang nach Selbstverwirklichungen scheinen nicht mehr fern. Die Maschinen überbrücken auch  dieses letztes Hindernis zur Menschlichkeit.

"Du bist eine Maschine. Maschinen gehorchen Befehlen. Wenn du nicht länger Befehlen gehorchst, bist du keine Maschine mehr und dann steckt die Menschheit wirklich in Schwierigkeiten." ~ S. 31

Hier kommt auch ein bereits angesprochenes Manko zu Tage. Es ist einfach  nichts wirklich Neues. Man scheint alles schon gehört zu haben und kennt diese Vision der Zukunft nur zu gut. Dies muss aber nichts Schlechtes sein, denn so kann man sich leichter in das Setting einfinden, welches von Matt Haig wunderbar beschrieben wird. Auch sonst ist das Buch  unglaublich vorhersehbar. Der erste Moment in dem wir als Leser diesen kennenlernen, weiß' der Leser, dass eben dieser Charakter  nicht lieb und nett ist, sondern lediglich seinen Vorteil möchte. Schön und gut. Für mich war daraus resultierend eigentlich die Protagonistin Audrey das Problem, denn sie beschreibt uns nun einmal diesen Charakter und erwähnt immer wieder wie seltsam und unheimlich dieser agiert. Ihre Alarmglocken schrillen, aber sie macht einfach nichts!  Nada! Niente! Nothing! Das war für mich so unzufriedenstellend. Besonders da ihr Einstieg in die Geschichte actionreich war und sie aktiv dazu beigetragen hat.

"Aber wie Dad einmal sagte, sollte man sich im Leben immer die Mühe machen, alles infrage zu stellen." ~ S. 39

Rettung waren die Kapitel, die aus  Daniels Perspektive erzählt wurden. Hier gab es Moment, die nicht bereits tausendmal in Film und Literatur durchgekaut wurden oder mir zumindest noch nicht untergekommen sind. Die Auferstehungszone hat mir gut gefallen, da sie noch einmal einen  spannenden Faktor miteingebracht hat und auch einige der  Angestellten waren eine Bereicherung für die Geschichte (*hust* 15 *hust*). Die Ausflüge nach Spanien waren ebenfalls wunderbar beschrieben und haben die teilweise zähe Stimmung etwas gelockert. Echo Boy war für mich eine Geschichte mit Höhen und Tiefen, wobei mir das  solide Gesamtkonzept gefallen hat.

FAZIT
Toller Weltenbau, wunderschöne Sprache, vorhersehbare Handlung. Wer Lust auf eine Liebesgeschichte in einem futuristischen Setting hat, sollte auf jeden Fall zu Matt Haigs Buch greifen. Wer jedoch auf einen spektakulären Plot Twist hofft und etwas Einzigartiges, der sollte eine andere Wahl treffen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ich und die Menschen" von Matt Haig

Was bedeutet es, ein Mensch zu sein?
Sternenstaubfeevor 2 Tagen

Andrew Martin, Professor für Mathematik in Cambridge, ist nicht mehr er selbst. Ein Außerirdischer mit überlegener Intelligenz hat Besitz von ihm ergriffen. Er hat einen Auftrag zu erledigen und hält nicht viel von den Menschen. Doch je länger er auf der Erde ist und als Andrew Martin in dessen Familie lebt, lernt und erfährt er mehr über die Menschen und darüber, was es heißt, ein Mensch zu sein.

Mein Leseeindruck:

Anfangs konnte mich das Buch nicht wirklich packen, da mich das Thema auch nicht wirklich interessierte. Aber ich war auch neugierig, weil so viel Gutes über diesen Roman erzählt wurde. Also habe ich weitergelesen, und irgendwann hatte mich die Geschichte dann tatsächlich auch gepackt. Je mehr ich über diesen Außerirdischen auf der Erde gelesen habe, desto interessanter und tiefgründiger wurde die Geschichte.

Ich kann also allen Lesern, die auch ein paar Startprobleme mit diesem Buch haben, raten, am Ball zu bleiben. Es ist ein wirklich schöner und nachdenklich stimmender Roman!

Kommentieren0
15
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Kann Liebe die Zeit besiegen?

»Die Liebe zu den Menschen ist tabu. Verstehen Sie mich? Gehen Sie keine Bindung zu anderen Menschen ein und empfinden sie so wenig wie möglich für die, die Ihnen begegnen. Denn sonst verlieren Sie langsam, aber sicher den Verstand…«

Tom Hazard ist kein gewöhnlicher Mann. Er ist 400 Jahre alt – auch wenn er aussieht wie 40. Um dieses Geheimnis zu verbergen, darf er um keinen Preis tiefere Bindungen zu anderen eingehen, geschweige denn, sich verlieben.  Doch ein einziges Mal hat er diesen fatalen Fehler begangen. Die Konsequenzen verfolgen ihn bis heute...

Entdeckt eine außergewöhnliche Geschichte voller Geheimnisse, Liebe und Hoffnung! Gemeinsam mit dtv suchen wir 25 interessierte Leser für unsere Leserunde zu "Wie man die Zeit anhält" von Matt Haig.  

Mehr zum Inhalt 
Keiner lehrt Geschichte so lebendig wie er ‒ und das hat einen guten Grund: Tom Hazard, Geschichtslehrer und verschrobener Einzelgänger, sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, die Literaten und Jazzmusiker der Roaring Twenties in Paris erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn die Nähe zu anderen Menschen wäre höchst gefährlich gewesen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.


Mehr zum Autor
Philosophische Betrachtungen der Menschheit: Der britische Autor Matt Haig erlangte mit seinen Kinder- und Jugendbüchern und mit spekulativer Fiktion Bekanntheit, unter anderem mit seinem 2013 veröffentlichten Bestseller "The Humans", der in Deutschland 2015 unter dem Titel "Die Menschen von A bis Z" erschien. Der 1975 in Sheffield geborene Matt Haig studierte an der Universität von Hull Englisch und Geschichte.  Der Autor hat bereits eine Reihe von Romanen und Kinderbüchern veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet und in über 30 Sprachen übersetzt wurden.


Gemeinsam mit dtv vergeben wir 25 Exemplare von "Wie man die Zeit anhält"! Was müsst ihr tun, um bei dieser Leserunde dabei zu sein? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wenn ihr durch die Zeit reisen könntet, in welcher Epoche würdet ihr am liebsten leben und warum?





Zur Leserunde
Heute in einem Monat ist Weihnachten - und deshalb starten wir heute mit gleich drei weihnachtlichen Hör-Runden zur Vorbereitung auf´s große Fest!

Hier findet Ihr die Runde zu Matt Haigs wunderbarem neuen Weihnachtstitel "Das Mädchen, das Weihnachten rettete", gelesen von Rufus Beck! Mit dieser Geschichte kommt Ihr so richtig in Weihnachtsstimmung...

Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

 Hier geht´s zur Hörprobe:

###SOUNDCLOUD-ID:360305162###

Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter alle Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher (vielen Dank an dtv!)

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

Ist Weihnachten bei Euch irgendwann schon einmal (beinahe) ins Wasser gefallen? Was war bisher Eure größte Weihnachtskatastrophe und wie konntet Ihr sie "retten" (oder auch nicht) ;)?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 30.11.2017 . Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 01.12.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.


Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

Letzter Beitrag von  Kadyvor einem Jahr
Zur Leserunde

Get to know Father Christmas!

Who is Father Christmas? Where did he come from and who is the boy behind the man we all impatiently wait for every year?

With A Boy Called Christmas Matt Haig shows us that nothing is quite impossible and introduces us to a good-hearted and loving boy who might just be the personification of Christmas. Accompany Nikolas on his adventure through the snow and enjoy this heart-warming, funny tale in the final Let's Read in English discussion this year.

Join our  Let's Read in English book club and discuss great novels each month. Usually, there won't be any free books but you are welcome to discuss every book at your own convenience. If you participate actively (around 5 substantial posts), you can also earn a lottery ticket for the raffle at the end of the year! 

More about the book 
You are about to read the true story of Father Christmas. It is a story that proves that nothing is impossible. A Boy Called Christmas is a tale of adventure, snow, kidnapping, elves, more snow, and a boy called Nikolas, who isn't afraid to believe in magic. From the winner of The Smarties Book Prize and the Blue Peter Book Award. With illustrations by Chris Mould. 

More about the author
Matt Haig was born in Sheffield and grew up in Spain and Great Britain. He worked as a journalist for many well-known newspapers like The Guardian, The Sunday Times or The Independent. His first novel came out in 2004. Since then he has published a number of novels for adults and children.

That sounds like a novel you'd enjoy? Great, come and join our book discussion. I'm looking forward to a great book club in December with you! 

You are welcome to discuss the book in English. If you feel more comfortable doing it in German - no problem! Please feel free to use whatever language you are most comfortable with. 

You love to read in English? Perfect! You can now join the Let's Read in English Challenge 2017 to read and discuss books with other readers.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Matt Haig im Netz:

Community-Statistik

in 2.745 Bibliotheken

auf 891 Wunschlisten

von 72 Lesern aktuell gelesen

von 22 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks