Matt Haig

 4.2 Sterne bei 2.227 Bewertungen
Autor von Ich und die Menschen, Wie man die Zeit anhält und weiteren Büchern.
Autorenbild von Matt Haig (© Justin Slee)

Lebenslauf von Matt Haig

Philosophische Betrachtungen der Menschheit: Der britische Autor Matt Haig erlangte mit seinen Kinder- und Jugendbüchern und mit spekulativer Fiktion Bekanntheit, unter anderem mit seinem 2013 veröffentlichten Bestseller „The Humans“, der in Deutschland 2015 unter dem Titel „Die Menschen von A bis Z“ erschien. Der 1975 in Sheffield geborene Matt Haig studierte an der Universität von Hull Englisch und Geschichte. 2004 kam sein Romandebüt „The Last Family in England“ („Für immer, euer Prince“, 2007) auf den Markt, in dem er Shakespeare‘s Henry IV, Teil 1, mit Hunden als Hauptfiguren nacherzählte. Zwei Jahre später folgte mit „The Dead Fathers Club“ eine Nacherzählung von Hamlet aus der Sicht eines elfjährigen Kindes, das den Tod seines Vaters zu verarbeiten versucht. Nach weiteren Jugendbüchern gelang Matt Haig mit „The Humans“ der endgültige Durchbruch als Autor für Erwachsene. Darin schildert ein außerirdischer Ich-Erzähler seine kuriosen Erfahrungen mit der Menschheit auf dem Planeten Erde. Das 2015 veröffentlichte Sachbuch „Reasons to Stay Alive“ blieb 46 Wochen lang unter den Top Ten der britischen Bestseller-Liste und erschien 2016 in Deutschland unter dem Titel „Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben“. 2017 folgte „How To Stop Time“ über einen scheinbar 40-jährigen, aber in Wahrheit 400 Jahre alten Mann.

Alle Bücher von Matt Haig

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ich und die Menschen (ISBN: 9783423216043)

Ich und die Menschen

 (680)
Erschienen am 21.08.2015
Cover des Buches Wie man die Zeit anhält (ISBN: 9783423281676)

Wie man die Zeit anhält

 (314)
Erschienen am 20.04.2018
Cover des Buches Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben (ISBN: 9783423280716)

Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben

 (223)
Erschienen am 18.03.2016
Cover des Buches Die Radleys (ISBN: 9783499255274)

Die Radleys

 (267)
Erschienen am 01.03.2012
Cover des Buches Ein Junge namens Weihnacht (ISBN: 9783423280884)

Ein Junge namens Weihnacht

 (94)
Erschienen am 14.10.2016
Cover des Buches Echo Boy (ISBN: 9783423717120)

Echo Boy

 (86)
Erschienen am 09.12.2016
Cover des Buches Das Mädchen, das Weihnachten rettete (ISBN: 9783423281287)

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

 (54)
Erschienen am 13.10.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Matt Haig

Neu
M

Rezension zu "Ich und die Menschen" von Matt Haig

Der Mensch - irrational und liebenswert
MutZurLebenskunstvor 4 Tagen

"Menschen sind eine reale zweibeinige Lebensform von mittelmäßiger Intelligenz." So schreibt der Held der Geschichte, bei dem es sich nur scheinbar um den Mathematiker Prof. Andrew Martin handelt, an die übrigen Vonadorianer auf seinem fernen Heimatplaneten. Er ist mit dem klaren Auftrag auf die Erde gekommen, den Fortschritt der Menschheit aufzuhalten - zu ihrem eigenen Besten. Die Menschheit ist noch nicht reif für eine solche mathematische Erkenntnis wie der wahre Professor Martin sie hatte, bevor er starb. Nun bleibt sicherzustellen, dass sowohl der mathematische Beweis als auch alle Menschen, die darüber Bescheid wissen, endgültig verschwinden. Der Start geht allerdings etwas in die nicht vorhandene Hose, denn statt am Schreibtisch an der Cambridge University landet der Außerirdische im unbekleideten Körper des Professors mitten auf der Straße. Natürlich kann er sich anfangs nicht vorstellen, dass die Abwesenheit von Kleidung zu einer solchen Aufregung führt und so prallen im wahrsten Sinne des Wortes Welten aufeinander. 

Der Auftrag an sich erscheint zunächst relativ einfach, denn voraussichtlich haben bisher nur wenige Menschen vom mathematischen Durchbruch erfahren. Auch moralisch ist das kein großes Problem. Die Menschen scheinen genauso gierig, gewaltbereit und irrational zu sein, wie es zu erwarten war. Obendrein unheimlich häßlich. Zwei bis vier von ihnen für das Wohlergehen des großen Ganzen zu opfern, müsste vertretbar sein. Doch als der Protagonist seine vermeintliche Frau Isobel und den 15-jährigen Sohn Gulliver samt Hund Newton näher kennenlernt, wird es kompliziert. Der neue Andrew Martin zögert ihren Tod hinaus und die Moderatoren, die ihn geschickt haben, werden ungeduldig ... 

Ich habe dieses Hörbuch schon mindestens zweimal gehört. Das hängt sicherlich auch damit zusammen, dass es von Christoph Maria Herbst hervorragend gelesen ist. Doch mich spricht auch der humorvoll liebevolle Blick auf die Irrationalität unserer Spezies an. Während des Vorworts an die Vonadorianer befürchtete ich noch einen bitteren Nachgeschmack des Ganzen, denn die knappen Ersterkenntnisse beim Blick des Außerirdischen auf die Menschheit sind witzig und krude zugleich, z. B.

  • "Die Dinge, die sie tun, um glücklich zu werden, sind in Wirklichkeit oft die Dinge, die sie unglücklich machen. Dazu gehören Shopping, Fernsehen, beruflicher Aufstieg ..."
  • "Die Erde war, wie mir später klar wurde, ein Planet der verpackten Dinge: Nahrung in Folie, Körper in Kleidung, Verachtung in Lächeln."
  • "Zeitschriften sind sehr beliebt, obwohl sich kein Mensch  nach dem Lesen besser fühlt. Im Gegenteil. Ihr Hauptzweck ist, dem Leser ein Gefühl von Minderwertigkeit einzuflößen, die sie dazu bewegen, etwas zu kaufen. Haben sie das getan, fühlen sie sich deswegen trotzdem nicht weniger minderwertig und kaufen sich noch eine Zeitschrift, um zu erfahren, was sie sich als nächstes kaufen sollen. Es ist eine ewige Spirale des Unglücklichseins, die sie Kapitalismus nennen. Sehr populär."

(Disclaimer: So habe ich es gehört. Die Interpunktion im Buch könnte anders aussehen.) 

Trotz alledem lernt der Pseudo-Professor die Menschen, besonders einige von ihnen, im Verlauf des Buches sehr zu schätzen und gibt Gulliver sogar 97 Ratschläge weiter. Viele davon sind spezifisch für diese Geschichte. Einige sind aber auch für das eigene Leben bedenkenswert, z. B.: "Wenn du in den Nachrichten siehst, wie andere Mitglieder deiner Spezies leiden, denk nicht, du könntest nichts tun. Aber sei gewiss, du kannst nichts tun, solange du die Nachrichten siehst."

Trotz des Mordauftrages lässt sich dieser Roman schwerlich in übliche Buchkategorien pressen. Für mich ist es humorvoller Tiefgang in eine ansprechende Geschichte verpackt. Schließlich ist es der Planet der verpackten Dinge. Es ist dem Autor gelungen, mich mit Leichtigkeit und Lachen zum Nachdenken und teilweise zum Widerspruch anzuregen.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ich und die Menschen" von Matt Haig

Eine Buchidee die mich direkt angesprochen hat
Ein LovelyBooks-Nutzervor 3 Monaten

Ich bin ehrlich, ich habe das Buch gelesen weil ich mich ORGINAL in der Buchbeschreibung wieder gefunden habe😂 Manchmal wenn ich mir die Menschheit so anschaue denke ich mir, du bist eindeutig nicht von diesem Planeten. Ich finde mich eins zu eins in dem Alien wieder und kann vollkommen verstehen das es von der spezies Mensch überfordert und sprachlos ist. 

Matt Haig kann mich gerne interviewen für einen zweiten Teil. Sowas wie 

"Interview mit einem Außerirdischen"

Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Mach mal halblang. Anmerkungen zu unserem nervösen Planeten" von Matt Haig

Mach mal halblang
Mira123vor 4 Monaten

Dieses Buch hat mir der Osterhase vorbeigebracht. Er hat dieses Jahr das beste Versteck aller Zeiten gefunden. Ich glaub es selbst kaum: Meine Buchgeschenke standen in einem der Bücherregale, neben den anderen Büchern. Ich bin da sicher zwanzig Mal vorbeigelaufen, bis mir endlich mal aufgefallen ist, dass die anderen Bücher des Regals ja gar nicht in blaues Papier eingewickelt sind.

In diesem Buch geht es um ein Leben mit Angststörungen. Denn der Autor ist davon betroffen und weiß daher aus erster Hand, wie sich das anfühlt. Kleiner Spoiler: Ziemlich mies. Der Autor schreibt über Situationen, die ihn besonders belasten, schreibt, was er dagegen tut und vor allem auch, was der Grund dafür sein könnte, dass die moderne Welt für viele so belastend wirkt. Die Themen erstrecken sich dabei über ein sehr weites Spektrum: Einkaufszentren, ständiger Onlinezwang, extrem viel Auswahl bei Unterhaltung, Gesundheitssorgen und so weiter und so weiter. Besonders gut gefallen haben mir die Kapitel, in denen der Autor darüber schreibt, was ihm persönlich dabei hilft, seine Tiefs zu überwinden. Der Autor nimmt bei der Beschreibung seiner Erfahrungen kein Blatt vor den Mund. Er schreibt über seine Panikattacken, über Konflikte, die durch seine psychische Erkrankung vor allem in seiner Beziehung entstanden sind, über Hochs und Tiefs und sogar über seine Selbstmordgedanken.

Eine Besonderheit des Buches war die unglaublich positive Grundstimmung. Das hört sich paradox an, ich weiß. Da schreibt jemand über seine psychischen Probleme und das auf eine so positive Art, dass die Art auch für Themen wie Hochzeiten, Katzenbabys oder frisch gebackene Kekse geeignet wäre. Gleichzeitig wird die Angsstörung aber nicht verharmlost, ganz im Gegenteil. Der Ernst der Lage wurde mir als Leserin trotzdem sofort klar. Und trotzdem hatte ich die meiste Zeit ein richtig breites Grinsen im Gesicht, hab auch oft laut gelacht. Die Lektüre des Buches war total amüsant und hat einfach nur Spaß gemacht.

Den Schreibstil fand ich absolut großartig. Ich habe dieses Buch innerhalb eines Nachmittags inhaliert und mir dabei fast schon einen Sonnenbrand geholt, weil ich das Buch nicht mal für die Zeit aus der Hand legen wollte, die ich gebraucht hätte, um mir einen schattigeren Leseplatz zu suchen.

Mein Fazit also? Kann ich euch absolut weiterempfehlen! Mira approves!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

100 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Wie man die Zeit anhält

Kann Liebe die Zeit besiegen?

»Die Liebe zu den Menschen ist tabu. Verstehen Sie mich? Gehen Sie keine Bindung zu anderen Menschen ein und empfinden sie so wenig wie möglich für die, die Ihnen begegnen. Denn sonst verlieren Sie langsam, aber sicher den Verstand…«

Tom Hazard ist kein gewöhnlicher Mann. Er ist 400 Jahre alt – auch wenn er aussieht wie 40. Um dieses Geheimnis zu verbergen, darf er um keinen Preis tiefere Bindungen zu anderen eingehen, geschweige denn, sich verlieben.  Doch ein einziges Mal hat er diesen fatalen Fehler begangen. Die Konsequenzen verfolgen ihn bis heute...

Entdeckt eine außergewöhnliche Geschichte voller Geheimnisse, Liebe und Hoffnung! Gemeinsam mit dtv suchen wir 25 interessierte Leser für unsere Leserunde zu "Wie man die Zeit anhält" von Matt Haig.  

Mehr zum Inhalt 
Keiner lehrt Geschichte so lebendig wie er ‒ und das hat einen guten Grund: Tom Hazard, Geschichtslehrer und verschrobener Einzelgänger, sieht aus wie 40, ist aber in Wirklichkeit über 400 Jahre alt. Er hat die Elisabethanische Ära in England, die Expeditionen von Captain Cook in der Südsee, die Literaten und Jazzmusiker der Roaring Twenties in Paris erlebt und alle acht Jahre eine neue Identität angenommen. Eines war er über die Jahrhunderte hinweg immer: einsam. Denn die Nähe zu anderen Menschen wäre höchst gefährlich gewesen. Jetzt aber tritt Camille in sein Leben. Und damit verändert sich alles.


Mehr zum Autor
Philosophische Betrachtungen der Menschheit: Der britische Autor Matt Haig erlangte mit seinen Kinder- und Jugendbüchern und mit spekulativer Fiktion Bekanntheit, unter anderem mit seinem 2013 veröffentlichten Bestseller "The Humans", der in Deutschland 2015 unter dem Titel "Die Menschen von A bis Z" erschien. Der 1975 in Sheffield geborene Matt Haig studierte an der Universität von Hull Englisch und Geschichte.  Der Autor hat bereits eine Reihe von Romanen und Kinderbüchern veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet und in über 30 Sprachen übersetzt wurden.


Gemeinsam mit dtv vergeben wir 25 Exemplare von "Wie man die Zeit anhält"! Was müsst ihr tun, um bei dieser Leserunde dabei zu sein? Bewerbt euch über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

Wenn ihr durch die Zeit reisen könntet, in welcher Epoche würdet ihr am liebsten leben und warum?





925 BeiträgeVerlosung beendet
Cover des Buches Das Mädchen, das Weihnachten rettete
Heute in einem Monat ist Weihnachten - und deshalb starten wir heute mit gleich drei weihnachtlichen Hör-Runden zur Vorbereitung auf´s große Fest!

Hier findet Ihr die Runde zu Matt Haigs wunderbarem neuen Weihnachtstitel "Das Mädchen, das Weihnachten rettete", gelesen von Rufus Beck! Mit dieser Geschichte kommt Ihr so richtig in Weihnachtsstimmung...

Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

 Hier geht´s zur Hörprobe:

###SOUNDCLOUD-ID:360305162###

Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter alle Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher (vielen Dank an dtv!)

Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

Ist Weihnachten bei Euch irgendwann schon einmal (beinahe) ins Wasser gefallen? Was war bisher Eure größte Weihnachtskatastrophe und wie konntet Ihr sie "retten" (oder auch nicht) ;)?

Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 30.11.2017 . Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 01.12.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.


Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

189 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Kadyvor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Matt Haig im Netz:

Community-Statistik

in 3.135 Bibliotheken

auf 1.055 Wunschzettel

von 78 Lesern aktuell gelesen

von 32 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks