Das Mädchen, das Weihnachten rettete

von Matt Haig 
4,5 Sterne bei13 Bewertungen
Das Mädchen, das Weihnachten rettete
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (11):
Code-between-liness avatar

Trolle, Wichtel, Elfen und der Weihnachtsmann. Was braucht es mehr zu dieser Zeit? (Fast) So gut wie der Vorläufer.

Kritisch (1):
4Mephistopheless avatar

Leider nicht mein Fall: Mir zu platt und albern, schade. Aber großartig gelesen.

Alle 13 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Mädchen, das Weihnachten rettete"

Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

Ungekürzte Lesung mit Rufus Beck
5 CDs | ca. 5 h 31 min

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783742401885
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Audio CD
Verlag:Der Audio Verlag
Erscheinungsdatum:13.10.2017
Das aktuelle Buch ist am 13.10.2017 bei dtv Verlagsgesellschaft erschienen.

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne9
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    4Mephistopheless avatar
    4Mephistophelesvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Leider nicht mein Fall: Mir zu platt und albern, schade. Aber großartig gelesen.
    Ein Weihnachtsbuch, was mich leider nicht abholen konnte

    In der Vorweihnachtszeit durfte ich an der Leserunde zu "Das Mädchen, das Weihnachten rettete" teilnehmen. Meine Erwartungen waren immens: Nicht nur, dass Rufus Beck das Buch las, Matt Haig als Autor war mir schon von vielen wärmstens ans Herz gelegt worden. Da ich ohnehin viel Kinder- und Jugendbuchliteratur lese, schien es für mich genau das richtige zu sein: Es wurde mir als witzig und intelligent beschrieben, was dennoch ein Wohlfühlcharakter erschaffen würde. Das Cover des Hörbuchs war aufwendig gestaltet, es glitzerte und die Illustrationen erzeugten in mir das Gefühl, dass es mit viel Liebe gestaltet sein würde.

    Zu Beginn wird erzählt, dass der Weihnachtsmann nur mithilfe von Hoffnung das Weihnachtsfest ausrichten kann und im allerersten Weihnachten im viktorianischen Zeitalter die Hoffnung der armen Mädchens Amelia das Weihnachtsfest zum ersten Mal rettet, weil sie dem Weihnachtsmann genügend Hoffnung schenkt, dass er seine Mission erfüllen kann.
    Doch im Jahr darauf stirbt die Mutter von Amelia zu Weihnachten und als sie den Weihnachtsmann am meisten braucht, kommt er nicht und sie wird in das Arbeitshaus gebracht. Denn der Weihnachtsmann hat selbst zu viel zu tun, Wichtelgrund wird von Trollen angegriffen und alle Spielzeuge sowie der Schlitten werden zerstört. Im Jahr darauf muss der Weihnachtsmann also alle Hoffnung zusammenkratzen, die er finden kann, um Weihnachten und Amelia wieder zu retten.

    Ich hatte schon mein erstes Problem mit der flapsig-überzogenen Darstellung von Wichtelgrund, in der wenig facettenreiche Wichtel ein auf Weihnachten abgestimmtes Leben führen. Die Charakterisierung der einzelnen Wichtel dauerte mir zu lange und die Lieder der Wichtel empfand ich als albern. Für mich wurde hier zu lange auf einem Gag herumgeritten.
    Dies setzte sich fort, als historische Persönlichkeiten wie Queen Victoria und Prinz Albert sowie Charles Dickens auftauchen. Die Figuren wirkten auf mich zu überzogen, zu angestrengt witzig, sodass für mich zu dem Zeitpunkt die Geschichte nicht mehr schön war.
    Ich musste jedoch feststellen, dass die 10/ bis 11-jährigen Kinder, die den Anfang gemeinsam mit mir gehört hatten, sich gerade bei der Darstellung von Wichtelgrund kringelten vor Lachen. Sollte der Humor also altersbedingt sein? Ich kann es nicht ausschließen und hoffe, dass es für mich einfach nicht das richtige Buch für den Augenblick war.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Kadys avatar
    Kadyvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: ⭐⭐⭐ ½ -- Sehr nette Geschichte mit einer eher vorhersehbaren Auflösung. Trotzdem zu empfehlen!
    Teils vorhersehbar, aber witzig, locker, interessant und toll inszeniert!

    Rezension: Das Mädchen, das Weihnachten rettete von Matt Haig gesprochen von Rufus Beck
    Inhalt: Der Weihnachtsmann hat ein Problem: Es liegt nicht genug Magie in der Luft, um mit dem Schlitten alle Kinder der Welt zu beschenken. Wird Weihnachten ausfallen?
    Meine Meinung: Die Geschichte ist wirklich schön, auch wenn die Auflösung an einer Stelle für mich vorhersehbar war und ich die Charaktere nicht immer verstehen konnte.Es gibt mehrere Erzählstränge: Auf der einen Seite geht es um Amelia, ein kleines Mädchen, das ein schweres Leben im London vergangener Zeiten führt, auf der anderen Seite erfährt man viel über den Weihnachtsmann und die Wichtel, Trolle und Elfen aus Wichtelgrund und Umgebung.Den Erzählstrang um den Weihnachtsmann und die Wichtel fand ich am spannendsten, aber wie schon gesagt war mir hier die Auflösung klar.Doch auch Amelias Geschichte ist interessant und macht deutlich, wie gut wir es hier heute haben.
    Der Erzählstil des Autors gefällt mir wie immer sehr gut. Er erzählt ernste Dinge, schafft es aber trotzdem, tolle witzige und entspannende Stellen einzubauen.
    Rufus Beck meistert es wundervoll, den verschiedenen Charakteren des Hörbuchs eine Stimme zu geben! Es hat viel Spaß gemacht, ihm zuzuhören, und die Stunden vergehen wie nichts.Es ist wirklich total genial zu hören!
    Insgesamt lässt sich sagen, dass das Hörbuch zu "Das Mädchen, das Weihnachten rettete" trotz vorhersehbarer Auflösung für wirklich interessante, witzige und ernste Stunden sorgen wird, eine Empfehlung für jedermann!

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    Schuggas avatar
    Schuggavor 10 Monaten
    Spannende Abenteuer zu Weihnachten

    Panik am Nordpol: Die Trolle zerstören Wichtelgrund - und damit das Weihnachtsfest der Wichtel sowie alle Geschenke, die für die Kinder auf der ganzen Welt gedacht waren. Nikolas steh nun mit leeren Händen da - Weihnachten fällt aus! Doch auch in der Menschenwelt läuft so einiges schief: Die kleine Amelia, die letztes Jahr durch ihren Brief an den Weihnachtsmann den Glauben an den Weihnachtszauber rettete, wird nach dem Tod ihrer Mutter in ein Arbeitshaus des viktorianischen London gesteckt.

    Ein Jahr später: Nikolas' neuer Schlitten steht vollgepackt mit Geschenken startklar für die anstehende Weihnachtsbescherung, doch der Glaube an den Weihnachtszauber droht erneut zu schwinden. Einzig die kleine Amelia kann nun noch helfen. Eine spannende Rettungsaktion des Mädchens beginnt. Und außerdem ist noch längst nicht geklärt, warum die Trolle das letzte Weihnachten zerstörten...

    Eine wirklich bezaubernde Geschichte um  Weihnachtsmann Nikolas, die Weihnachtswichtel, Trolle, Flunkerelfen, Wahrheitselfen, Weihnachtshasser, ein mutiges kleines Mädchen, einen pfiffigen Kater, den Weihnachtszauber und die Liebe. Vor allem die Welt am Nordpol ist so wunderschön phantastisch gestaltet und erzählt - wusstet ihr, dass Trolle nicht nur nach deren Größe, sondern auch nach deren Dummheit klassifiziert werden? Und das Schicksal der kleinen Amelia, die sich gegen ihr Schicksal im Arbeitshaus wehrt, ist wirklich herzergreifend. Eine Geschichte, die Herz und Seele berührt und manchmal auch einfach wunderbar lustig ist.

    Das Hörbuch wird gelesen von Rufus Beck. Eine in meinen Augen (und Ohren) hervorragende Wahl, da er die unterschiedlichen Charaktere so hervorragend interpretiert, dass ich mehrmals ganz erstaunt war, dass wirklich nur eine (!) Person die Geschichte liest. Meine absolute Empfehlung für Groß und Klein!

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Code-between-liness avatar
    Code-between-linesvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Trolle, Wichtel, Elfen und der Weihnachtsmann. Was braucht es mehr zu dieser Zeit? (Fast) So gut wie der Vorläufer.
    Alles, was eine tolle Weihnachtsgeschichte braucht

    Ich habe "Das Mädchen, das Weihnachten rettete" dieses Jahr in der Vorweihnachtszeit (und über Weihnachten hinaus) in der Hörbuch-Version genossen. Dass es wirklich ein Genuss war, dafür sorgt schon die tolle Erzählerstimme von Rufus Beck, die zu dieser fantastischen Geschichte voller Trolle, Elfen, Wichtel und eben dem Weihnachtsmann ganz wunderbar passt. Und sogar Charles Dickens hat ein Gastspiel!
    Wie schon der Vorläufer - Ein Junge namens Weihnacht - funktioniert diese Weihnachtsgeschichte für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Sie richtet sich an alle, die (ganz besonders zur Weihnachtszeit) beginnen, vielleicht doch ein bisschen an Elfen und Wichtel zu glauben und erzählt davon, wie der Weihnachtsmann seinen Business vor vielen Jahren startete und dass es in den Anfängen der Geschenkebringerei ganz schön holperte. Denn auch wenn der Weihnachtsmann (den man schon aus dem ersten Teil kennt und der hier erst richtig loslegt) fest entschlossen ist, den Menschen zu Weihnachten eine Freude zu machen, um ihr so graues und trostloses Leben etwas fröhlicher zu gestalten (oh weh - sehen wir aus Weihnachtsmann-Sicht wirklich so verloren aus...?), so darf man ja nicht die Trolle vergessen. Und die sind an Weihnachten per se recht wenig interessiert, und können zudem keine Wichtel und erst recht keine Menschen leiden...

    Ich vergebe für diese toll erzählte Geschichte voller Weihnachtszauber und Wichtelmagie vier wundervolle Weihnachtssterne. Einen Stern ziehe ich im Vergleich zum Vorläuferband ab, da mir dieser, angesiedelten in einem düsteren Wald in Finnland, noch ein bisschen mehr Winterstimmung ins Haus brachte.
    Hervorheben möchte ich außerdem noch die wunderschönen und liebevoll gestalteten Zeichnungen, die auf der Papphülle und jeder einzelnen CD zu finden sind und die mich jedes Mal haben schmunzeln lassen, wenn ich das Hörbuch in die Hand genommen habe.

    Kommentieren0
    37
    Teilen
    A
    aljufavor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Tolle Geschichte, die zu Herzen geht
    Tolle Geschichte, die zu Herzen geht

    Amelia glaubt fest an den Weihnachtsmann. Dank ihrer Hoffnung konnte der Weihnachtsmann zu den Menschen auf die Erde kommen und ihnen das Weihnachtswunder und den Kindern die Geschenke bringen. 
    Doch in diesem Jahr benötigt Amelia den Weihnachtsmann mehr denn je: Ihre Mutter liegt im Sterben und nur er kann ihr Leben retten. Doch das Wunder bleibt aus. Der Weihnachtsmann muss sein Zuhause das Wichtelland vor den Trollen retten und Weihnachten muss deswegen ausfallen. Doch der Weihnachtsmann erinnert sich nur zu gut an den Brief der kleinen Amelia mit ihrem Hilferuf und im nächsten Jahr macht er sich auf den Weg zu ihr. Doch etwas hat sich verändert. Die Menschen glauben nicht an den Weihnachtszauber. Nur mit Hilfe von Amelia kann er Weihnachten retten. Doch wird er das Mädchen finden? 

    Die Geschichte ist einfach wunderschön. Sie erinnert ein wenig an Charles Dickens und Roald Dahl. 


    Und so genial gelesen von Rufus Beck. Traumhaft wie es ihm gelingt, den unterschiedlichen Charakteren Leben einzuhauchen. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    S
    Steph86vor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Super Weihnachtshörbuch
    Das Mädchen, das Weihnachten rettete

    Buchinhalt

    Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

     

    Höreindruck

    Eine traumhafte Weihnachtsgeschichte gelesen von einem fantastisch aufgelegten Rufus Beck. Ich bin ja sonst nicht so ein Hörbuch Hörer, sondern lese Bücher lieber in meinem eigenen Tempo, aber hier hat mich das Null gestört, weil ich wahrscheinlich nicht ansatzweise so ein tolles Weihnachtsflair geschaffen hätte, wie es nun Rufus Beck bei mir erzeugt hat.

    Die Charaktere sind super herausgearbeitet (und stimmlich toll umgesetzt) und auch die Geschichte ist etwas für Jung und Alt, welche super in die (Vor-) Weihnachtszeit passt.

    Von mir bekommt diese Geschichte volle Punktzahl.

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    N
    Naja89vor 10 Monaten
    "Auf Rettungsmission"

    Das Hörbuch "Das Mädchen, das Weihnachten rettete" von Matt Haig ist eine wunderbare Weihnachtsgeschichte, die voller unheimlich witziger, warmherziger und zauberhafter Momente steckt. Den Hörspass perfekt macht ein toll aufgelegter charismatischer Rufus Beck, der die Hörer mit seiner Art und Weise in weihnachtliche Hochstimmung versetzt. Das Hörbuch ist perfekt geeignet sowohl für kleine als auch große Kinder ^^.

    Ich gebe dem Hörbuch volle 5 von 5 Sterne. Da es uns in der Vorweihnachtszeit viel Freude bereitet hat und uns die Wartezeit auf das Fest noch manche Stunde verkürzen wird.   

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Euridikes avatar
    Euridikevor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein Hörbuch über Weihnachten, das einen in eine Welt voller Magie und Hoffnung entführt.
    Wünderbare CD, passend zur Weihnachtszeit

    Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann. 

    Dies ist schon der zweite Band des Autors Matt Haig über den Zauber der Weihnacht und beim Hören dieser CD kommt man so richtig gut in Weihnachtsstimmung. Mit den Kindern Plätzchen backen und  dabei diese CD hören, das war für uns einfach ein gelungener 2. Adventssonntag und zwar für alle Altersgruppen, egal ob Grundschulkind, Erwachsener oder Teenager.Der Autor vermischt zwei Erzählstränge miteinander, die sich schön ergänzen. Einmal befinden wir uns im viktorianischen London, einmal in einer Weihnachtswelt am Nordpol mit Wichteln, Elfen und Trollen.Ich mochte ganz besonders die Geschichte von Amelia in London zur Zeit Charles Dickens, einem Mädchen, das nicht nur Weihnachten rettet, sondern das sich auch sonst nichts gefallen lässt. Man muss sie einfach mögen und leidet und hofft mir ihr.Meiner kleinen Nichte gefielen am besten die Wichtel , vor allem der kleine Mim, mein Sohn hat naturgemäß sehr über die komische Sprache der Trolle gelacht.
    Eine CD, die wir zu unseren Weihnachtstraditionen hinzufügen werden. 

    Kommentieren0
    81
    Teilen
    Odenwaldwurms avatar
    Odenwaldwurmvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: MIT DIESEM HÖRBUCH KANN MAN TOLL AUFS CHRISTKIND WARTEN
    Ein Hörbuch für den Heiligenabend

    Eine wunderschöne Geschichte zu Weihnachten.
    Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann. 

    Ungekürzte Lesung mit Rufus Beck 
    5 CDs | ca. 5 h 31 min

    (Casetext von der CD-Box)

    Die Geschichte ist einfach nur traumhaft. Besonders man kann die Wartezeit aufs Christkind am Heiligenabend überbrücken. Die Geschichte spielt am Nordpol und im alten London der 19. Jahrhundert. Das schöne vergoldende Casebild passt aber nicht dazu.
    Die Charaktere sind einfach nur super bildlich dargestellt und man fiebert mit den Personen richtig mit. Es gibt einige Probleme und die Frage ist ob es richtige Weihnachten für jedes Kind gibt. Aber so einfach ist es nicht und der Weihnachtsmann kampt damit er die Geschenke verteilen kann. Aber Amelia geht es auch nicht besser, ihre Mutter ist schwer krank und stirbt am Heiligenabend. Muss jetzt Amelia ins Arbeithaus? Wie geht es für sie weiter, sogar der englische Schriftsteller Dickens kommt in der tollen Weihnachtsgeschichte vor. Einfach nur eine tolle Idee.
    Ich habe das Hörbuch gehört und auch der Sprecher Rufus Beck hat die Geschicht super gesprochen. Es ist einfach eine tolle Story für klein und groß.

    Ich kann die Geschichte zu sehr empfehlen. Besonders viel Spaß wird die Story am Heiligenabend machen.

    Kommentieren0
    67
    Teilen
    Bris avatar
    Brivor einem Jahr
    Weihnachtszauber

    Nur mehr ein paar Wochen sind es bis Weihnachten. Weihnachtsgefühle aufkommen zu lassen fällt aber bei der anhaltenden Abwesenheit von tatsächlicher Kälte schwer. Mir zumindest. Meine zwei Süßen denken da etwas anders. Es gab schon den ein oder anderen Sommertag, an dem durch unsere Wohnung Weihnachtslieder schallten. Selbst gesungen und professionell von unterschiedlichsten Chören oder Sängern, von klassisch bis jazzig. Wahre Stimmung allerdings kommt spätestens dann auf, wenn die Nachmittage kürzer sind, es draußen früh dunkel wird und meine zwei mit Stern-, Tannen- oder Rentierstanzer bewaffnet, Unmengen von Weihnachtskonfetti herstellen, das dann überall in der Wohnung verteilt wird. Der Weihnachtsbaum wird bei uns jedes Jahr recycled – also tatsächlich wiederverwendet, ist er doch selbst gebastelt aus einigen der von unserem Lütten fleißig gesammelten Baumästen. Geschmückt mit bunten Kugeln, Strohsternen und so einigem anderen Krimskrams hängt er alle Jahre wieder an der Wand und nadelt nicht. Die Gefahr, dass unser Weihnachtsbaum einen Zimmerbrand auslöst, ist ebenfalls nicht gegeben, umschlingt ihn doch nur eine lange, lange LED – Lichterkette. Voll ökologisch also und trotzdem stimmungsvoll und schön. Was uns allen dreien aber in der Vorweihnachtszeit am meisten Freude bereitet, sind Hörbücher und Hörspiele. Nebenher basteln oder stricken oder einfach gar nichts dabei tun – kein Problem.

    2016 erschien im DAV ein wunderbares Hörbuch, kongenial gelesen von Rufus Beck: Ein Junge namens Weihnacht Gehofft hatten wir letztes Jahr bereits, dass die Geschichte darum, wie der Weihnachtsmann seine Bestimmung fand, noch nicht ganz zu Ende wäre. Glücklicherweise schien es Matt Haig wohl auch so und scheinbar hatte er uns noch einiges dazu zu erzählen. Dass aber solch eine bezaubernde Geschichte wie diese dabei herauskäme, hatten wir nicht zu hoffen gewagt.

    Amelia ist 8 Jahre alt, ihre Mutter schwer krank und so muss das Mädchen deren Arbeit als Kaminkehrer übernehmen. Nebenbei pflegt sie die Mutter auch noch. Wie jedes Kind wünscht auch Amelia sich etwas zu Weihnachten und schreibt dem Weihnachtsmann einen Wunschzettel. Doch im Wichtelreich ist gerade mächtig viel los und der Weihnachtsmann hat alle Hände voll zu tun, den bisherigen Frieden zwischen den Trollen und den Wichteln wieder herzustellen. Der Weihnachtszauber droht verloren zu gehen, Rentiere fallen vom Himmel, das Wichtelreich ist in äußerster Gefahr. Da ist Hilfe dringend nötig und Nikolas wäre nicht der, der ist, fände er nicht heraus, dass Amelia der Schlüssel zur Rettung des Weihnachtsfestes ist.

    Haigs Weihnachtsgeschichte sprüht nur so vor zauberhaften, warmherzigen, witzigen – manchmal auch gemeinen (man denke nur an die Trolle) – Ideen. Seine Sprache ist ausgewählt, nie platt und trotzdem kindgerecht. Mein Lütter lebte in der Geschichte mit – genau wie ich. Wir lachten, litten, hörten gespannt und staunten über die großartigen Querverbindungen, die Haig zieht. Das viktorianische England entstand vor unserem inneren Auge, reich bebildert und lebendig. Selbst der Grund, weshalb Charles Dickens seine Weihnachtsgeschichte schrieb, wurde gelüftet …

    Matt Haig hat ein Händchen für herzerwärmende Geschichten ohne Kitsch und Rufus Beck haucht Haigs Figuren wieder einmal grandios ganz individuell durch seine Stimmen Leben ein. Die Vorgeschichte des Jungen namens Weihnacht, muss man nicht kennen, um dieser quasi Fortsetzung folgen zu können, aber kennt man sie nicht, verpasst man etwas. Beide Geschichten sind als Bücher bei DTV erschienen. Was für die Hörbücher Rufus Becks Stimmtalent ist, sind für die Bücher die Illustrationen von Chris Mould. Im Grunde braucht man also beides, denn diese Geschichten erreichen auch Menschen, die Weihnachten eher kritisch gegenüberstehen mögen, ebenso wie in Dickens Weihnachtsgeschichte auch. Matt Haig hat es auch dieses Jahr wieder geschafft, der dunklen Jahreszeit warmen Glanz zu verleihen.

    Kommentieren0
    30
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DER AUDIO VERLAGs avatar
    Heute in einem Monat ist Weihnachten - und deshalb starten wir heute mit gleich drei weihnachtlichen Hör-Runden zur Vorbereitung auf´s große Fest!

    Hier findet Ihr die Runde zu Matt Haigs wunderbarem neuen Weihnachtstitel "Das Mädchen, das Weihnachten rettete", gelesen von Rufus Beck! Mit dieser Geschichte kommt Ihr so richtig in Weihnachtsstimmung...

    Die achtjährige Amelia hat viele sehnliche Wünsche an den Weihnachtsmann. Doch der hat gerade alle Hände voll zu tun. Eine finstere Trollverschwörung bedroht das Wichtelreich, Rentiere fallen vom Himmel und aufgeregte Elfen künden davon, dass der Weihnachtszauber immer schwächer wird. Wenn das so weitergeht, droht Weihnachten auszufallen! Doch Amelia ist kein gewöhnliches Mädchen. Und der Weihnachtsmann findet bald heraus, dass das Fest der Liebe nur mit der Hilfe dieses besonderen Waisenmädchens gerettet werden kann.

     Hier geht´s zur Hörprobe:

    ###SOUNDCLOUD-ID:360305162###

    Für die neue Hör- und Leserunde verlosen wir unter alle Teilnehmern 8 Hörbücher und 4 Bücher (vielen Dank an dtv!)

    Was Ihr dafür tun müsst? Antwortet einfach auf unsere Gewinnspielfrage:

    Ist Weihnachten bei Euch irgendwann schon einmal (beinahe) ins Wasser gefallen? Was war bisher Eure größte Weihnachtskatastrophe und wie konntet Ihr sie "retten" (oder auch nicht) ;)?

    Schreibt hier Eure kreativen Beiträge zu unserer Gewinnspielfrage bis einschließlich Donnerstag, 30.11.2017 . Die glücklichen Gewinner werden dann am Freitag, 01.12.2017 von unserer DAV-Glücksfee gezogen und benachrichtigt.


    Die Gewinner sind gebeten, im Anschluss an die Hör- und Leserunde ihre Rezensionen hier bei lovelybooks und auch in weiteren Foren (eigenen Blogs, bei amazon etc.) zu verfassen und uns diese gern zu mailen. Vielen Dank!

    Liebe Grüße, Euer Team von DAV :)!

    Kadys avatar
    Letzter Beitrag von  Kadyvor 9 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks