Neuer Beitrag

Seelensplitter

vor 1 Monat

(20)

Meine Meinung zum christlichen Sachbuch:
10 000 Gründe
Geschichten von Hoffnung, Wundern und verwandelten Herzen

Aufmerksamkeit:
Diesen Punkt könnt ihr auf meinem Blog entdecken, den hier ist der Original Beitrag.

Inhalt in meinen Worten:
Das Lied 10000 Gründe ist ein Lied, das innerhalb von vier Jahren mehr Hörer und Lobpreiser fand als es vielleicht ein anderes Lied nie schaffte. Es ist bekannt, und kaum noch aus dem Gottesdienst heraus zu trennen, doch ist es deswegen nicht sogar einfach schon abgegriffen? Ein Lied, das mehr sagen möchte, als in den Zeilen steht und doch nur den Fokus auf Jesus richten möchte. Lässt du dich auf das Abenteuer Dankbarkeit, egal wie es dir geht, ein?

Wie ich das Buch fand:
Zu erst einmal ich dachte eigentlich in diesem Buch geht es mehr um den Autor, und wieso er das Lied geschrieben hat, das wird nur aufgegriffen, eigentlich geht es in diesem Buch darum, was andere Menschen mit diesem Lied empfinden, wie dieses Lied in der Trauer, im Verlust, in Krankheit und im Leiden Hoffnung schenkt. Ist es wirklich nur ein Lied, oder mehr?
In 7 verschiedenen Kapiteln greift der Autor das Lied Stückweise auf, und leitet mich durch die Geschichten von anderen Menschen. Sei es Krebspatienten, die wieder gesund wurden. Sei es aber auch tatsächlich am Ende die Zeit, wo Menschen starben und wie es bis zum letzten Atemzug für diese Menschen war.
Bewegend, und berührend war dieses Buch zu lesen, stets mit Hoffnung aber auch mit der Frage, werde ich in Krisenzeiten Gott loben?
Nicht umsonst gibt es den Spruch:
Danken schützt vor Wanken und Loben zieht nach Oben.
Wie oft verfalle ich aber in die Negative Mecker Ecke?
Dieses Buch und vor allem das Lied, möchten rausführen aus dem Jammertal hinein in den Blickwinkel vom Boden in den Himmel zu richten, und wenn dies nicht möglich ist, zu sehen, Jesus, das Gegenüber ist da.

Sprache im Buch:
Ich finde das Buch auch gerade deswegen total schön, weil es einfach geschrieben ist, keine Fremdwörter vorhanden sind, es in etwas größerer Schrift gedruckt ist und somit auch für Menschen in allen Altersklassen gut lesbar ist. Das Buch kommt dadurch mir als Leserin sehr nahe.

Empfehlung:
Nachdem ich die Geschichte um das Lied 10000 Gründe wirklich berührend finde, auch gerade die Geschichten, die die Menschen im Buch mit diesem Lied erlebten, war ich wirklich begeistert und konnte das Buch ziemlich gut aufnehmen.
Und ich mag das Buch jedem der Lobpreis, jedem der Gott näher sein und jedem der überhaupt mit Liedern ganz viel ausdrücken kann, zum lesen empfehlen.
In dieses Buch werde ich auch öfters hinein schauen und immer wieder nachlesen.

Bewertung:
Ein Buch das mich so berührt und ein Lieblingslied mir erklärt, wieso es dazu kam, was manche Menschen mit diesem Lied erlebten und weil es auch sehr leicht geschrieben ist, möchte ich einfach fünf Sterne geben.

Autor: Matt Redman
Buch: 10 000 Gründe: Geschichten von Hoffnung, Wundern und verwandelten Herzen
Neuer Beitrag